Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kaffee in der Schwangerschaft

Kaffee in der Schwangerschaft

15. Januar 2008 um 13:40 Letzte Antwort: 16. Januar 2008 um 13:44

Hallo, ich bin nicht sicher ob Kaffee nun o.k. ist in der SS, oder nicht.
Gibt ja verschiedene Meinungen. Ich trinke jeden Tag entweder 1 Tasse (0,2 l) Kaffee, oder einen Latte....
Ist das in Ordnung? Wer kennt sich da aus?

Mehr lesen

15. Januar 2008 um 13:41

Naja
koffein sollte man schon meiden in der ssw...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Januar 2008 um 13:44

Ohne Kaffee
würde ich gar nicht in die Hufe kommen. Solange du das Zeug nicht literweise trinkst
Aber viele Schwangere können angeblich keinen Kaffee mehr riechen...

LG Nic

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Januar 2008 um 13:44
In Antwort auf iida_11854981

Naja
koffein sollte man schon meiden in der ssw...

Meine
FÄ meinte 2 Tassen am Tag sind vollkommen in Ordnung. Erst eine höhere Menge steigert das Risiko eine Fehlgeburt.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Januar 2008 um 13:46

DAAANNNKKEEE (-:
...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Januar 2008 um 13:48

Ein arzt
hat es mir wie folgt erklärt:

solange du nicht in regelmäßigen abständen über den tag verteilt kaffee in dich reinkippst (oder eben andere koffeingetränke) ist es gar kein problem.

es sollte aber nicht den ganzen tag über ein konstanter koffeingehalt im körper sein, da das baby sonst eine gewisse sucht entwickelt. also zum beispiel morgens 2 tassen und eine nachmittags ist völlig ok. aber alle 2 stunden eine ist eben nicht gut.

gruß,

mausala 29. ssw

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Januar 2008 um 13:50

Hmmm
ich trink schon seit der 16.ssw keinen kaffee mehr
und selbst davor au nur vll einmal in der woche

man sagt ja, dass man 1-2 tassen pro tag trinken dürfe aber bei schwangeren frauen dauert der koffeinabbau viel länger dadurch wird beim baby das stresshormon adrenalin erhöht und zusätzlich verringert es noch die kindsbewegungen.

keine ahnung obs vielleicht sogar hyperaktivität beim baby fördert...

lieben gruss
nicole 24.ssw

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Januar 2008 um 13:52
In Antwort auf alayna_12516183

Hmmm
ich trink schon seit der 16.ssw keinen kaffee mehr
und selbst davor au nur vll einmal in der woche

man sagt ja, dass man 1-2 tassen pro tag trinken dürfe aber bei schwangeren frauen dauert der koffeinabbau viel länger dadurch wird beim baby das stresshormon adrenalin erhöht und zusätzlich verringert es noch die kindsbewegungen.

keine ahnung obs vielleicht sogar hyperaktivität beim baby fördert...

lieben gruss
nicole 24.ssw

Vertippt 34.ssw
hab mich vertippt bin in der 34.ssw

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Januar 2008 um 13:53

Oh je oh je
"man sagt 1-2 tassen kaffee ist auf jeden fall ok" genauso wie man immer sagt "ein glas wein am tag ist gut fuers kind"
aber wehe hier im forum getraut sich eine zu sagen "ich rauch ab und zu ma eine" dann wird sie regelrecht in der luft zerfetzt...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Januar 2008 um 13:55
In Antwort auf iida_11854981

Oh je oh je
"man sagt 1-2 tassen kaffee ist auf jeden fall ok" genauso wie man immer sagt "ein glas wein am tag ist gut fuers kind"
aber wehe hier im forum getraut sich eine zu sagen "ich rauch ab und zu ma eine" dann wird sie regelrecht in der luft zerfetzt...

Da muss
ich dir jetzt echt mal recht geben.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Januar 2008 um 13:57

Klar ist das ok
meine FÄ hat damals zu mir gesagt 2-3 Tassen am Tag sind ok. Dann sollte man aber Cola und sowas weglassen. Ich hab beides getrunken meinem Sohn ging es gut bzw. gehts immer noch blendend.

Also trink ruhig deinen Kaffee.

lg
Evelyn+Nico-Alexander*8Monate

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Januar 2008 um 13:59

Ach siehst du...
jetzt bist auch noch in die "Kaffee Diskussion" mit rein (-:
Hab ja vorhin schon geantwortet und bin wie gesagt in der 23+2....
Und seit 2 Wochen merke ich auch das mein kleiner Schatz sich bewegt und strampelt (-:

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Januar 2008 um 14:04

Klar
rauchen ist schaedlicher, wenn man es uebertreibt. ich kann mir nicht vorstellen dass zwei drei tassen kaffee am tag "gut" sein sollen fuers kind. auf jeden fall nicht ungefaehrlicher als wenn man ab und wann, mal eine qualmt.
ich rauch in der ssw auch nicht, ich trink aber auch keinen kaffee oder alkohol. aber, vielleicht ein, zweimal im monat brauch auch ich ma ne dose cola. und ich bin mir sicher dass is nicht gut fuer mein kind, aber ich mach es trotzdem weil ich auch nur ein mensch bin und menschen von grund auf ein egoistisches denken an den tag legen...
wie auch immer jede frau muss fuer sich selber entscheiden was sie ihrem kind zumuten will und was nicht.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Januar 2008 um 14:08

Nahc den ersten monaten der ss
war ich kaffe und spezi süchtigl.. ich habe jeden tag zwei tassen kaffe mit milch getrunken und einen halben liter spezi. meine tochter hats überlebt und ist eine aktive aber vom gemüt her zurückhaltende ruhige 1,5 jährige.

vlg andrea

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Januar 2008 um 14:08

Nahc den ersten monaten der ss
war ich kaffe und spezi süchtigl.. ich habe jeden tag zwei tassen kaffe mit milch getrunken und einen halben liter spezi. meine tochter hats überlebt und ist eine aktive aber vom gemüt her zurückhaltende ruhige 1,5 jährige.

vlg andrea

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Januar 2008 um 14:38
In Antwort auf amira_12879056

Meine
FÄ meinte 2 Tassen am Tag sind vollkommen in Ordnung. Erst eine höhere Menge steigert das Risiko eine Fehlgeburt.

Ich mach das ja so...
Ich bin allgemein keine Kaffeetrinkerin. In der Schwangerschaft hatte ich aber vermehrt lust darauf. Wenn diese Lust über Tage ging, habe ich mir koffeinfreien Kaffee oder Cappuccino gekauft.
Ansonsten, wenn es mal eine Tasse im Monat war, hab ich auf ner Feier auch mal ne Tasse normalen getrunken.

Cola light mochte ich schon immer sehr gern.Da greife ich jetzt auf Cola Koffeinfrei zurück!

Ich glaube nicht das es SO schädlich ist wenn man es in Maßen genießt.Ich versuche es aber zu vermeiden weil ich immer denke das es die Kinder hibbelig machen könnte

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Januar 2008 um 14:44

Bin kaffeesüchtig
also laut meiner frauenärzin kann man so 4-5 mittelstarke tassen am tag trinken. ich versuch mich halt so gut es geht einzuschränkenund trinke morgens einen nespresso und dann am nachmittag nochmal 1-2 tassen. halt keine starken sorten...

was mich außerdem stört ist der verzicht auf sushi und steak...

aber hauptsache es ist alles gesund, da will man dann kein risiko eingehen...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Januar 2008 um 14:46
In Antwort auf amira_12879056

Meine
FÄ meinte 2 Tassen am Tag sind vollkommen in Ordnung. Erst eine höhere Menge steigert das Risiko eine Fehlgeburt.

Bei meiner 1.ss
hab ich ganz auf kaffee verzichtet. jetzt hab ich dei 1. 4 mon keinen kaffe anschauen können, momentan trinke ich einen milchkaffee in der früh.
mehr finde ich nicht so gut.

lg simone

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Januar 2008 um 14:46
In Antwort auf thi_12288588

Bin kaffeesüchtig
also laut meiner frauenärzin kann man so 4-5 mittelstarke tassen am tag trinken. ich versuch mich halt so gut es geht einzuschränkenund trinke morgens einen nespresso und dann am nachmittag nochmal 1-2 tassen. halt keine starken sorten...

was mich außerdem stört ist der verzicht auf sushi und steak...

aber hauptsache es ist alles gesund, da will man dann kein risiko eingehen...

Ich woll dir
ja nix
aber was hast du für ne fä ??
4-5 tassen kaffee sind auf jeden fall zu viel, sorry

das arme baby

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Januar 2008 um 14:49

Bin wohl übervorsichtig
In Maßen ist kaffee wohl ok-hört und liest man ja immer wieder...bin jetzt in der 13ten ssw und hab seit ich weiß dass ich schwanger garkeinen Kaffee mehr getrunken! Eigentlich bin ich echt Kaffee süchtig Hab aber schon als wir beschlossen haben, dass wir ein Kind wollen auf 3 Tassen reduziert...Wollte die ersten 3 Monate trotz allem was man so weiß, kein Risiko eingehen-war aber auch kein Problem! Allerding werd ich mir auf jedenfall bald mal ne schöne Latte gönnen

Lg Sabrina & Würmchen inside

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Januar 2008 um 14:59
In Antwort auf alayna_12516183

Ich woll dir
ja nix
aber was hast du für ne fä ??
4-5 tassen kaffee sind auf jeden fall zu viel, sorry

das arme baby

Kaffee
hab mir anfangs auch gedacht dass das ziemlich viel ist, drum schau ich, dass ich drunter bleib (bis jetzt mit erfolg - maximal 3 am tag).
aber eigentlich vertrau ich meinen beiden ärzten voll und ganz. sind beides private ärzte, die eine mitte dreißig (Dr. margarethe auer in kolsass), die andere mitte vierzig (dr. astrid penz-koza in hall). also falls du von hier bist weißt du ja bescheid.

bist du auch ärztin? bin natürlich für andere meinungen offen.

mir ist auf jeden fall gesagt worden, dass das so passt.
meinem kind und mir geht es wunderbar und außerdem wurde gesagt, dass man selbst spürt was in ordnung ist und was nicht. dasselbe gilt für essen, sport usw. solange man sich selbst wohl fühlt ist es auch fürs kind in ordnung.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Januar 2008 um 16:24
In Antwort auf thi_12288588

Kaffee
hab mir anfangs auch gedacht dass das ziemlich viel ist, drum schau ich, dass ich drunter bleib (bis jetzt mit erfolg - maximal 3 am tag).
aber eigentlich vertrau ich meinen beiden ärzten voll und ganz. sind beides private ärzte, die eine mitte dreißig (Dr. margarethe auer in kolsass), die andere mitte vierzig (dr. astrid penz-koza in hall). also falls du von hier bist weißt du ja bescheid.

bist du auch ärztin? bin natürlich für andere meinungen offen.

mir ist auf jeden fall gesagt worden, dass das so passt.
meinem kind und mir geht es wunderbar und außerdem wurde gesagt, dass man selbst spürt was in ordnung ist und was nicht. dasselbe gilt für essen, sport usw. solange man sich selbst wohl fühlt ist es auch fürs kind in ordnung.

Bitte?
also muss mich da etz auch ma anschliessen, was n das fuer ne aerztin bitte??? wenn es heisst 1-2 tassen is noch ok, gut das kann ich mir noch eingehn lassen aber 4-5??? warum dann ueberhaupt drauf verzichten?????
und zu sagen "ausserdem wird gesagt, man spuert selbst was in ordnung ist und was nicht" find ich kurz um gesagt sehr naiv und gutglaeubig.
auch dein letzter spruch, ne drogensuechtige fuehlt sich sicher auch wohl wenn sie sich ihre pillen schmeisst oder ihr heroin spritzt, bezweifel aber dass das auch gut fuers kind in ordnung geht...

alles im allen find ich deine einstellung wirklich etwas zu naiv, sorry.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Januar 2008 um 16:53
In Antwort auf iida_11854981

Bitte?
also muss mich da etz auch ma anschliessen, was n das fuer ne aerztin bitte??? wenn es heisst 1-2 tassen is noch ok, gut das kann ich mir noch eingehn lassen aber 4-5??? warum dann ueberhaupt drauf verzichten?????
und zu sagen "ausserdem wird gesagt, man spuert selbst was in ordnung ist und was nicht" find ich kurz um gesagt sehr naiv und gutglaeubig.
auch dein letzter spruch, ne drogensuechtige fuehlt sich sicher auch wohl wenn sie sich ihre pillen schmeisst oder ihr heroin spritzt, bezweifel aber dass das auch gut fuers kind in ordnung geht...

alles im allen find ich deine einstellung wirklich etwas zu naiv, sorry.

Zuviel kaffe?!
drogensüchtig... das hat ja kommen müssen. natürlich geh ich von gesunden, reifen menschen aus. jemand mit einer geistigen behinderung nehme ich somit auch aus, jemanden im koma auch, jemanden unter 15 auch...

das mit den 4-5 tassen ist - achtung - ich wiederhole: nicht auf meinem mist gewachsen, ich habe den ratschlag meiner beiden (voneinander unabhängigen) ärzinnen weitergegeben. ich persönlich habe seitdem ich von der schwangerschaft weiß noch nie mehr wie 3 tassen getrunken.

und dass man selbst im gespür hat was ok ist und was nicht - dabei bleib ich. ich bin eine erwachsene frau und kenne meinen körper und kann glaube ich besser als jeder arzt beurteilen was mir gut tut und was nicht.
wenn mir nach einer tasse kaffee unwohl ist lasse ich es.
wenn ich am tag 3 tassen kaffee trinke (vorher waren es übrigens an die 7-10 tassen) habe ich bestimmt kein schlechtes gewissen.
wenn ich bisher maximal einen latte macchiato am tag getrunken habe und plötzlich auf 3 espresso umsteige ist das natürlich grob fahrlässig.

wer selbst so unsicher ist, seinen körper nicht kennt und nicht einschätzen kann was gesund ist und was nicht, sollte darüber nachdenken ob es tatsächlich ratsam ist die verantwortung für ein kind zu übernehmen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Januar 2008 um 17:01

@19jassy83 hat recht!!!
das stimmt wirklich 4tassen kaffee ist noch im rahmen wenn er nicht so stark ist!!! es kam jetzt vor kurzen ein bericht im Fernseh das wenn man mehr als 8tassen pro tag trinkt das dass Fehlgeburtsrisiko steigt... also morgens und nachmittags eine tasse milden Kaffee schadet nicht lg luma2810 14SSW

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Januar 2008 um 17:03

...
Hach ja..wie gut das ich Kaffee erst gar nicht mag

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Januar 2008 um 19:15
In Antwort auf thi_12288588

Zuviel kaffe?!
drogensüchtig... das hat ja kommen müssen. natürlich geh ich von gesunden, reifen menschen aus. jemand mit einer geistigen behinderung nehme ich somit auch aus, jemanden im koma auch, jemanden unter 15 auch...

das mit den 4-5 tassen ist - achtung - ich wiederhole: nicht auf meinem mist gewachsen, ich habe den ratschlag meiner beiden (voneinander unabhängigen) ärzinnen weitergegeben. ich persönlich habe seitdem ich von der schwangerschaft weiß noch nie mehr wie 3 tassen getrunken.

und dass man selbst im gespür hat was ok ist und was nicht - dabei bleib ich. ich bin eine erwachsene frau und kenne meinen körper und kann glaube ich besser als jeder arzt beurteilen was mir gut tut und was nicht.
wenn mir nach einer tasse kaffee unwohl ist lasse ich es.
wenn ich am tag 3 tassen kaffee trinke (vorher waren es übrigens an die 7-10 tassen) habe ich bestimmt kein schlechtes gewissen.
wenn ich bisher maximal einen latte macchiato am tag getrunken habe und plötzlich auf 3 espresso umsteige ist das natürlich grob fahrlässig.

wer selbst so unsicher ist, seinen körper nicht kennt und nicht einschätzen kann was gesund ist und was nicht, sollte darüber nachdenken ob es tatsächlich ratsam ist die verantwortung für ein kind zu übernehmen.

Lach
es redet hier auch keiner von unsicherheit, also keine ahnung wo das jetzt her kommt.

dein letzter absatz is etz aber net wirklich dein ernst oder??? ueberleg dir ma was du da von dir gibst... ganz schoen frech sowas von den lippen zu lassen, aber dann auch wieder lustig wenn so ein spruch von jemanden kommt der davon ueberzeugt ist dass es ok ist in der schwangerschaft 4-5 tassen kaffe am tag zu trinken... naja

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Januar 2008 um 8:34
In Antwort auf iida_11854981

Lach
es redet hier auch keiner von unsicherheit, also keine ahnung wo das jetzt her kommt.

dein letzter absatz is etz aber net wirklich dein ernst oder??? ueberleg dir ma was du da von dir gibst... ganz schoen frech sowas von den lippen zu lassen, aber dann auch wieder lustig wenn so ein spruch von jemanden kommt der davon ueberzeugt ist dass es ok ist in der schwangerschaft 4-5 tassen kaffe am tag zu trinken... naja

Ans gluckenhuhn
das mit den 4-5 tassen ist - achtung - ich wiederhole (diesmal übrigens zum letzten mal): nicht auf meinem mist gewachsen, ich habe den ratschlag meiner beiden (voneinander unabhängigen) ärzinnen weitergegeben. ich persönlich habe seitdem ich von der schwangerschaft weiß noch nie mehr wie 3 tassen getrunken. weil ich eben auch nicht davon überzeugt bin dass so viel kaffee noch gut ist. ich habe lediglich den rat zweier ärztinnen weitergegeben. ich selbst bin weder in der kaffeebranche tätig noch ein arzt, du mit 25, verheiratet und mittlerweile mit dem 2. kind schwanger vermute ich mal ganz vorsichtig auch nicht.

Hier noch ein Auszug aus Wikipedia:

Ist Kaffee wirklich gesundheitsschädlich?
Nach Auffassung einiger Mediziner kann der übermäßige Kaffeegenuss gesundheitsschädlich sein: er soll den Insulinspiegel, den Blutdruck und den Blutzucker erhöhen, entwässere den Körper und schädige so insgesamt das Herz-Kreislauf-System. Neben zumeist älteren Untersuchungen, die diesen Standpunkt stützen, zeigen in letzter Zeit jedoch immer mehr Studien, dass Kaffee möglicherweise gar nicht so ungesund ist wie bislang vermutet, sondern im Gegenteil sogar gesundheitsfördernde Eigenschaften aufweist. Thomas Hofmann, Direktor des Instituts für Lebensmittelchemie an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster sagte: Die Aussage, dass Kaffee generell schädlich sei, ist heute nicht mehr haltbar, früher hat man zum Teil negative Wirkungen einzelner Kaffeeinhaltsstoffe auf den Gesamtkomplex Kaffee übertragen. Auch zeigen aktuelle Studien, dass die angenommene entwässernde Wirkung des Kaffees wissenschaftlich unhaltbar ist.

Das Nationale Herz-, Lungen- und Blutinstitut der USA hatte 2003 eine Empfehlung zurückgenommen, nach der Patienten mit hohem Blutdruck höchstens moderate Mengen Kaffee trinken sollten. Die Harvard School of Public Health in Boston stützte diese Einschätzung: Im Journal of the American Medical Association präsentierte Wolfgang Winkelmayer eine Studie mit Daten von 150.000 Frauen. Hinweise auf einen Zusammenhang zwischen Kaffeekonsum und hohem Blutdruck habe man dabei nicht gefunden. In einer anderen Studie von Trine Ranheim und Bente Halvorsen wurden in einzelnen Fällen jedoch eine Erhöhung der Cholesterinspiegel nach dem Genuss von ungefilterten Kaffee nachgewiesen. Die filterbaren Diterpene Cafestol und Kahweol bewirken diesen Effekt.

Viele der positiven Effekte des Kaffees werden auf die darin enthaltenen Antioxidantien zurückgeführt. Nach einer US-amerikanischen Studie aus dem Jahr 2005 ist die mit Abstand wichtigste Quelle für gesundheitsfördernde Antioxidantien aus der täglichen Nahrung das Genussmittel Kaffee woraus sich allerdings nur ableiten lässt, dass die Amerikaner wahrscheinlich zu wenig Obst und Gemüse zu sich nehmen [9]. Aufgrund der vergleichbaren Ernährungsgewohnheiten ist anzunehmen, dass auch in Deutschland Kaffee eine Hauptquelle für Antioxidantien darstellt.

Neuere Studien [10] lassen zudem einen genetischen Zusammenhang für die Folgen des Kaffeekonsums erkennen. Je nach Genvariante kann es dabei zu einer schnellen oder langsamen Elimination des Alkaloids Koffein kommen, was wiederum Auswirkungen auf ein Infarktrisiko haben kann.

hiermit verabschiede ich mich aus dieser lächerlich gewordenen diskussion. du kannst dich jedoch gerne weiterhin wiederholen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Januar 2008 um 11:43
In Antwort auf thi_12288588

Ans gluckenhuhn
das mit den 4-5 tassen ist - achtung - ich wiederhole (diesmal übrigens zum letzten mal): nicht auf meinem mist gewachsen, ich habe den ratschlag meiner beiden (voneinander unabhängigen) ärzinnen weitergegeben. ich persönlich habe seitdem ich von der schwangerschaft weiß noch nie mehr wie 3 tassen getrunken. weil ich eben auch nicht davon überzeugt bin dass so viel kaffee noch gut ist. ich habe lediglich den rat zweier ärztinnen weitergegeben. ich selbst bin weder in der kaffeebranche tätig noch ein arzt, du mit 25, verheiratet und mittlerweile mit dem 2. kind schwanger vermute ich mal ganz vorsichtig auch nicht.

Hier noch ein Auszug aus Wikipedia:

Ist Kaffee wirklich gesundheitsschädlich?
Nach Auffassung einiger Mediziner kann der übermäßige Kaffeegenuss gesundheitsschädlich sein: er soll den Insulinspiegel, den Blutdruck und den Blutzucker erhöhen, entwässere den Körper und schädige so insgesamt das Herz-Kreislauf-System. Neben zumeist älteren Untersuchungen, die diesen Standpunkt stützen, zeigen in letzter Zeit jedoch immer mehr Studien, dass Kaffee möglicherweise gar nicht so ungesund ist wie bislang vermutet, sondern im Gegenteil sogar gesundheitsfördernde Eigenschaften aufweist. Thomas Hofmann, Direktor des Instituts für Lebensmittelchemie an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster sagte: Die Aussage, dass Kaffee generell schädlich sei, ist heute nicht mehr haltbar, früher hat man zum Teil negative Wirkungen einzelner Kaffeeinhaltsstoffe auf den Gesamtkomplex Kaffee übertragen. Auch zeigen aktuelle Studien, dass die angenommene entwässernde Wirkung des Kaffees wissenschaftlich unhaltbar ist.

Das Nationale Herz-, Lungen- und Blutinstitut der USA hatte 2003 eine Empfehlung zurückgenommen, nach der Patienten mit hohem Blutdruck höchstens moderate Mengen Kaffee trinken sollten. Die Harvard School of Public Health in Boston stützte diese Einschätzung: Im Journal of the American Medical Association präsentierte Wolfgang Winkelmayer eine Studie mit Daten von 150.000 Frauen. Hinweise auf einen Zusammenhang zwischen Kaffeekonsum und hohem Blutdruck habe man dabei nicht gefunden. In einer anderen Studie von Trine Ranheim und Bente Halvorsen wurden in einzelnen Fällen jedoch eine Erhöhung der Cholesterinspiegel nach dem Genuss von ungefilterten Kaffee nachgewiesen. Die filterbaren Diterpene Cafestol und Kahweol bewirken diesen Effekt.

Viele der positiven Effekte des Kaffees werden auf die darin enthaltenen Antioxidantien zurückgeführt. Nach einer US-amerikanischen Studie aus dem Jahr 2005 ist die mit Abstand wichtigste Quelle für gesundheitsfördernde Antioxidantien aus der täglichen Nahrung das Genussmittel Kaffee woraus sich allerdings nur ableiten lässt, dass die Amerikaner wahrscheinlich zu wenig Obst und Gemüse zu sich nehmen [9]. Aufgrund der vergleichbaren Ernährungsgewohnheiten ist anzunehmen, dass auch in Deutschland Kaffee eine Hauptquelle für Antioxidantien darstellt.

Neuere Studien [10] lassen zudem einen genetischen Zusammenhang für die Folgen des Kaffeekonsums erkennen. Je nach Genvariante kann es dabei zu einer schnellen oder langsamen Elimination des Alkaloids Koffein kommen, was wiederum Auswirkungen auf ein Infarktrisiko haben kann.

hiermit verabschiede ich mich aus dieser lächerlich gewordenen diskussion. du kannst dich jedoch gerne weiterhin wiederholen.

@19jassi...
ich weiss ja nicht warum du jetzt überhaupt diesen Beitrag reingestellt hast???
1. wird da nicht direkt über den Kaffeekonsum in der Schwangerschaft berichtet und
2. steht in diesem Beitrag nicht nur, das Kaffee extrem gesund sein soll oder sonst was...

du kannst deinen Körper schon kennen, doch wie willst du spüren ob sich dein kleines im Bauch wohl fühlt oder ob es gesund ist???

naja, bist ja eh schon weg

falls du doch nochmal reinschauen solltest..ein Beitrag für dich..



Kaffee & Tee & Schwangerschaft



Kaffee und Tee während der Schwangerschaft - sind diese Getränke gefährlich oder harmlos? Da das Koffein von Tee und Kaffee während der Schwangerschaft die Plazentaschranke durchdringen kann, gelangt es in den kindlichen Blutkreislauf und kann dort dieselbe Wirkung wie bei der Mutter entfalten.

Zuviel ist gefährlich - aber was ist zuviel?
Kaffee und Tee erhöht auch beim Kind den Herzschlag. In Übermaß genossen, kann Kaffee und Tee bei der Schwangeren auch zu einem übersäuerten Magen und zu einem erhöhen Blutdruck führen. Exzessiver Tee- oder Kaffeekonsum erhöht das Risiko einer Fehl- oder Frühgeburt.
Tee gilt darüber hinaus als so genannter "Eisenräuber". Trinken Sie viel Tee zu den Mahlzeiten, so ist die Eisen-Aufnahme reduziert.
Untersuchungen haben ergeben, dass ein oder zwei Tassen Kaffee oder Tee am Tag keine negativen Auswirkungen auf das Kind hat.

Fakten

Koffein gelangt über die Plazentaschranke in den Blutkreislauf des Ungeborenen und erreicht dort fast die selbe Wirkung wie z.B. einen erhöhten Herzschlag.
Das Ungeborene braucht wesentlich länger, um Koffein abzubauen - noch fehlt im ein hierfür wichtiges Enzym.
Tipps

Trinken Sie während der Schwangerschaft nicht mehr als 1-2 Tassen Kaffee oder Tee pro Tag


...............

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Januar 2008 um 11:53
In Antwort auf ursula_12327616

@19jassy83 hat recht!!!
das stimmt wirklich 4tassen kaffee ist noch im rahmen wenn er nicht so stark ist!!! es kam jetzt vor kurzen ein bericht im Fernseh das wenn man mehr als 8tassen pro tag trinkt das dass Fehlgeburtsrisiko steigt... also morgens und nachmittags eine tasse milden Kaffee schadet nicht lg luma2810 14SSW

@luma...
ja ab 8 Tassen ist das Fehlgeburtsrisiko schon bei 60%!!!
bis zu 3 Tassen liegt das Risiko bei 3 % und 33 % bei 47 Tassen...

wenn ihr eurem Baby nicht schaden wollt, dann überlegt mal darüber nach auf euren besonderen Gelüste zu verzichten bzw. zu reduzieren.
Man ist ja nicht ewig Schwanger..

und überhaupt..ist man schon so verantwortungsvoll ein Baby auszutragen
dann sollte man auch mit ihm verantwortungsvoll umgehen, ich glaube es steht ihm zu..

ist halt meine Meinung

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Januar 2008 um 12:13

WAS REGT IHR
euch eigentlich über 2 Tassen Kaffee so auf? So schädlich ist das schon nicht. Und an die ganzen "Supermamis" die niemals Kaffee trinken würden: Wenn ihr schon so vorsichtig seid esst ihr dann auch immer brav Bio-Fleisch und Bio-Obst? Was meint ihr was da alles drin ist?! Pestizide usw.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Januar 2008 um 12:17

Darf man überhaupt noch was?
Wenn ich hier manche Einträge lese, wird mir echt schlecht.
Sind das die Mütter, die ihre Kinder auch nicht im Dreck spielen lassen, könnten ja Keime drin vorkommen? Oder die bei jedem Pups ans Bettchen rennen und das Kind rausnehmen?

Kann man sich auch gleich 9 Monate unterm Sauerstoffzelt legen, wenn man rein gar nichts mehr darf.... *kopfschüttel*

Himmel Herr Gott nochmal... 3-4 Tassen sind absolut i.O. sagt der FA und auch die Hebamme.

Meine beiden Mädels sind kerngesund, intelligent, liebenswert, hübsch und einfach nur toll, nicht hyperaktiv, durchgeknallt, dumm oder sonstiges.
Habe in beiden SS Kaffee getrunken und trinke den auch jetzt noch und ich habe nicht einmal Komplikationen gehabt, rein gar nichts. Blutwerte und Blutdruck immer perfekt, besser als mein Altersdurchschnitt.

Also locker bleiben und entspannen.

tigger 27.SSW
________________________
www.meinkugelbauch.de <-- auch für Kaffeetrinker

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Januar 2008 um 12:37

Also ich trineke und esse
genau das auf was ich gerade lust habe und wenns ein kaffe ist oder auch 2 dann ist es halt so!!

außer das rohe fleischzeugs das lass ich weg aber solange es mir und dem kleinen gut geht .....warum nicht???

ich denke mal es gibt leute die sind hypervorsichtig was genauso seine vor und nachteile hat wie zu nachsichtig zu sein jeder sollte sein gesundes mittelmaß finden!!

wenns schmeckt und dir gut tut dann mach es aber laut arzt ist es ok!

LG

Nadine 26 ssw

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Januar 2008 um 13:40

Keine Panik
Ich kann mich 19jassi und co nur anschließen.
3-4 Tassen milden Kaffee am Tag ist ok, das ist auch die Info die ich habe, aber ob das die Wahrheit ist, habe ja keine medizinische Studie drüber gemacht. Bitte also kein Halbwissen wietergeben und deshalb die anderen Leute für dumm verkaufen. Selbst die Ärzte haben doch nicht selbst Studien gemacht, oder? Außerdem kann man jede Studie so auslegen wie mann es braucht.

Ich muss ihr auch rechtgeben, dass man sehr wohl auf seinen Körper hören kann und muss. Was ich alles schon für Geschichten gehört habe - dies und das nicht essen, nicht radfahren/rennen/hüpfen, könnte ja was schiefgehen usw. Wenn ich das die ganze Zeit tue und der Körper dran gewöhnt ist, dann ist das auch ok! Der Körper zeigt einem ganz schnell wo die Grenze ist, habe ich schon oft gemerkt und dann auch sofort reagiert.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Januar 2008 um 13:44

Ich mach mir...
...jetzt nen großen Milchkaffee und habe dabei kein schlechtes Gefühl!
Vor der SS war ich Kaffeejunky, aber nun habe ich reduziert und ganz verzichte ich dennoch nicht.

Dafür freue ich mich umso mehr, wenn ich ihn in Ruhe vor der Glotze oder mit ner Freundin - leider nunmehr ohne Kippe - genießen kann.

LG Kathi

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Von: alayna_12516183
9 Antworten 9
|
16. Januar 2008 um 13:17
2 Antworten 2
|
16. Januar 2008 um 13:07
5 Antworten 5
|
16. Januar 2008 um 11:39
5 Antworten 5
|
16. Januar 2008 um 11:13
8 Antworten 8
|
16. Januar 2008 um 10:57
Diskussionen dieses Nutzers
1 Antworten 1
|
10. Dezember 2009 um 14:17
1 Antworten 1
|
18. April 2009 um 18:15
Von: roshna_12037430
6 Antworten 6
|
27. April 2008 um 17:53
6 Antworten 6
|
15. April 2008 um 23:02
Von: roshna_12037430
7 Antworten 7
|
15. März 2008 um 11:42
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram