Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

Justin ist da Geburtsbericht

27. September 2007 um 17:00 Letzte Antwort: 27. September 2007 um 17:44

Hallo ihr Lieben,

Am 25.09.07 um 18.02uhr hat Justin das Licht der Welt erblickt

Er ist 51cm gross und 3130gramm schwer Kopfumfang 34cm.

Nun zur Geburt,am Dienstag morgen um 5.30uhr merkte ich wie ich einen Druck auf der Blase hatte und ging ins Bad, ich ging ganz normal auf Klo und wollte mich gerade wieder hinlegen als ich merkte das mein Slip vollkommen durchnässt war, also lief ich wieder ins Bad und merkte das ich schubweise Wasser verlor und da war mir klar das die Fruchtblase geplatzt ist.

Erstmal überkamen mich Glücksgefühle da ich wusste das somit keine Einleitung mehr nötig sein würde, danach rief ich dann meinen Freund an, das er sich langsam auf den Weg machen könnte um ins Krankenhaus zu fahren.

Wir gingen dann erstmal gemütlich mit dem Hund spazieren und frühstückten.

Um 8uhr machten wir uns auf den Weg ins Krankenhaus, bisher hatte ich noch keine Wehen. Dort angekommen wurde ich erstmal Untersucht und ein CTG geschrieben, danach sollten wir noch ein langen spaziergang durchs Krankenhaus machen denn ich hatte nur ganz schwache Wehen.

Wir gingen dann in die Cafeteria was essen und gegen 12uhr merkte ich die ersten leichten Wehen in form vom starken ziehen im Rücken.

Im Kreissaal angekommen schlug mir die Hebamme vor einen Einlauf zu machen um die Wehen zu verstärken,nur murrend stimmte ich dem zu.

Plötzlich wurden die Wehen heftiger und der Einlauf zeigte seine wirkung. Ich nahm dann noch ein warmes bad und die Wehen wurden immer stärker und unerträglicher.

Irgendwann war ich an meiner Schmerzgrenze angelangt und die Wehen kamen regelmäßig alle 3-4min.

Man schlug mir die PDA vor und da ich diesen Schmerz nicht mehr ertrug, willigte ich ein.

Die Wehen waren nun schon alle 2min und dies machte das setzen der PDA nicht gerade einfach. Es begann ein Kampf zwischen still sitzen, Wehen veratmen und PDA setzen lassen, den ich ca. eine halbe std über mich ergehen lassen musste da das setzen irgendwie schwerfällig bei mir war, ich dachte in diesen Minuten echt ich würde es nicht mehr schaffen das alles zu ertragen.

Als nun endlich die PDA gesetzt wurde und ich nur leichte Schmerzlinderung spührte, meinte die Hebamme ca. eine std später voller freude das der Muttermund vollständig geöffnet sei und wir es mal mit Pressen versuchen könnten.

Also presste ich was das zeug hielt 2-3mal und war damit auch erfolgreich, denn man konnte den Kopf schon langsam sehen, das gab mir Mut, nach weiterem 4mal Pressen war es dann geschafft, ich hörte einen Schrei und mein kleiner Schatz war da.

Ich war so erleichtert und glücklich in diesem moment, es war unbeschreiblich.

Ein Dammriss blieb mir erspart, jedoch hab ich einen Scheidenriss davon getragen der danach erstmal genäht werden musste, danke PDA spührte ich davon absolut garnichts.

Seit heute sind wir wieder zuhause und es geht uns bestens.

Ich muss sagen ich hab es mir schlimmer vorgestellt, klar waren es gemeine Schmerzen aber für das Ergebnis hab ich die gern in Kauf genommen

LG
Janine und Justin

In meinem Album kommen gleich Bilder

Mehr lesen

27. September 2007 um 17:08

Juhuu
Ich gratuliere dir von ganzem Herzen!
Schluchz....
Das ist so süüüüß daß ich pipi in den Augen hab!
Dir und deinem Justin alles alles Gute
Genieß die Zeit!

Gefällt mir
27. September 2007 um 17:12

Herzlichen
Glückwunsch zum kleinen Wurm. Bin schon gespannt auf die Bilder.

lg ivi 37.SSW

Gefällt mir
27. September 2007 um 17:44

....
Wir haben auch eine Homepage, wer gucken will geht auf
www.justins-homepage.de.tl

Danke an die Lieben Glückwünsche!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers