Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Juni Sternchen 2013

Juni Sternchen 2013

27. November 2012 um 9:32

Hallo, mein Name ist Anna und ich bin 20Jahre alt.
Ich hatte heute vor einer Woche leider eine ausschabung, ich war da genau bei 10+0. Ich vermisse unser Baby so sehr, vorallem haben wir ganze 14 Monate gewartet bis es überhaupt klappte und dann musste es so kommen

Mein ET wäre der: 18.06.13 gewesen, das ist ein Thread für alle die im Juni auch ihr sternchen bekommen hätten. Aber es dürfen auch gerne andere mitschreiben, die vor kurzem leider eine Fehlgeburt hatten.

Mehr lesen

27. November 2012 um 21:35


Oh luismama,
ihr habt doch so lang gewartet. Was ist denn passiert?
Es tut mir so leid. Das ist wirklich nicht fair. Ich kann mir gar nicht vorstellen was in dir vorgeht.

Fühl dich mal ganz lieb gedrückt von mir...das geht mir jetzt echt nah- habe mich doch damals so gefreut für dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2012 um 21:51

@ lad38
Ja haben 14 Monate gewartet
Ich hätte eigentlich am 20.11 den 2 richtigen FA Termin gehabt & ich hatte von anfang an blutungen, aber eher leichte und nicht konstant!
Am Abend des 19.11 war ich zur Toilette & sah das im slip blut war, also is es richtig rausgelaufen was sonst nicht war.
Ich dachte sofort jetzt ists vorbei, mein Freund sind dann ins Krankenhaus gefahren, auf dem Ultraschall wurde dann gesehen das ich nen kleinen bluterguss in der Gebärmutter hatte, daher die blutung.
Da man kaum was sehen konnte auf dem gerät, sind wir an ein anderes gerät gegangen. Ja und da hat man dann gesehen, das die Fruchthöhle für die 10 woche zu klein war & es war kein embryo bzw nur noch nen mini rest gesehen. Sie guckte dann ob in der fruchthöhle ein blut Kreislauf ist, aber da war nix

Ich musste dann am 20.11 ins Krankenhaus zur ausschabung, wäre da genau 10+0 gewesen:'(

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2012 um 14:50

Hey..
ich hatte auch auch am 15.11 eine AS wäre da 9 2 gewesen, allerdings war es ein Windei
Ich hab auch viel geweint auch wenn ich nie ein Embryo gesehen hab, Schwanger war man ja trotzdem und hat sich drauf gefreut
Mein ET wäre der 25.06 gewesen, waren also fast gleich weit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2012 um 20:55

Ebenfalls unglücklich
Hallo Anna,

mein Name ist Bianca und ich hatte ebenfalls letzte Woche am 20.11. ein missid Abort. Die AS war am 22.11.
Mein ET wäre der 17. 06. 2013 gewesen. Ich bin ebenfalls sehr unglücklich. Es ist mein absolutes Wunschbaby, nach unserem Sohnemann.

Ich hatte überhaupt keine Blutungen und bin absolut optimistisch zur nächsten Vorsorgeuntersuchung gegangen. Dort konnte man nur noch eine viel zu kleine Fruchthöhle sehen und kaum mehr den Embryo.
Eine Welt stürzte ein ... .

Lieben Gruß, Bianca

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2012 um 9:51

@ harly09
Das tut mir leid für dich

Klar is man ja trotzdem irgendwie Schwanger, auch wenn sich kein embryo entwickelt hat.
Aber trotzdem war das euer baby

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2012 um 9:59

@ biancag17
Mir tut das natürlich auch für euch total leid


Wir waren ja fast gleich weit & hatten fast zur selben zeit die Fehlgeburt.

Ja bei mir kamen die blutungen auch nur vom Bluterguss in der Gebärmutter, wenn das am 19.11 nicht auf einmal angefangen hätte stärker zu Bluten & ich nicht ins Krankenhaus gegangen wäre, dann hätte ich auch erst am 20.11 beim FA von der Fehlgeburt erfahren.

Aber ich bin ganz froh, das die Blutung mich ins Krankenhaus geschickt hat, denn so konnte mein Partner mich nach dieser traurigen Nachricht in den Arm nehmen.

Bei uns war es auch ein wunschkind, ich hab im Juli'11 die Verhütung abgesetzt & wir waren so froh das es dann nach 14 Monaten endlich im September'12 geklappt hat, aber leider sollte es nicht sein:'(


Ich stelle mir einfach vor das unsere kleinen sternchen alle im Himmel sind & da zusammen spielen und glücklich sind. Und wenn ich mir vorstelle das mein Kind glücklich ist & Spaß hat, dann bin ich auch ein bisschen glücklich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2012 um 18:09

12. Juni 2013
Hallo!
Es tut mir sehr leid für euch alle...

Ich hatte gestern eine Ausschabung, genau in der 12.ssw. Ich fühlte mich gut, hatte keine Anzeichen eines Fehlgeburtes. Dachte, dass die Beschwerden nachlassen, weil ich die 12. Woche bald erreiche..Es war aber anders. Am Montag, also Vorgestern hatte ich meinen FA Termin und beim Ultraschall hat sich auf einmal das Gesicht der Ärztin geändert..ich spürte schon, dass gleich was böses kommt. Das Herzchen hat aufgehört zu schlagen, vermutlich schon vor 1 oder 2 Wochen, da laut Ultraschall wurde ich direkt auf 10.ssw runter gestuft. Die Fruchtblase war nicht mehr rund, sondern sah aus wie eine Bohne.

Ich war so sehr geschockt. In der 5.ssw habe ich noch mit gerechnet und die ganze zeit gezittert, dann aber mit der zeit war ich mir sicher, dass nichts mehr passieren kann. Ich habe mich so auf das ende der 12. ssw gefreut.

Ich musste sofort ins KH und dort haben die noch mal nachgeschaut. leider wurde alles bestätigt. Ich verbrachte ein paar stunden im KH und war die ganze zeit nur am heulen. Am Mittwoch sollte ich dann zur Ausschabung. Es war gestern. Ich habe schlimme Unterleibschmerzen und kann mit der Situation nicht klar kommen. Es war meine erste SS. Bin 32 jahre alt und habe vorher sehr lange versucht schwanger zu werden.

Es gibt leider nichts, was den schmerz momentan lindern könnte, aber die zeit tut es. Ich versuche daran zu glauben, dass es seine Richtigkeit hatte, dass die Natur das Kleine vom schlimmeren bewahren wollte. Ich denke mir, dass mein Engel eben später wiederkommt, in einer intakten Schwangerschaft.

Liebe Grüsse und viel Kraft



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2012 um 14:40

Huhu suesse
Wie geht es dir
Tut mir schrecklich das du nun auch zu uns sternenmamis gehoerst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2012 um 22:28

Hallo
Ich hatte am 25.10 meine 1. FG und mein Strernchen sollte auch im Juni kommen. Schon in der 5. ssw sagte man mir, dass ich es verlieren werde und so kam das auch in der 7. woche. Mich plagten schmerzen und bis heute ist es noch nicht vorbei. Mein hcg ist nun bei 40 und morgen hab ich erneut eine untersuchung. Nun hab ich auch noch eine zyste im eierstock.
Ich hoffe das bald alles vorbei ist.
Seit montag hat mich meine Arztin krankgeschrieben und nun kommen Gedanken wieder hoch.
Ich WÄRE ja jetzt in der 11. Woche. Es ist ein komisches Gefühl, als könne ich dem kleinen meine Liebe nicht geben, weil es sonst so weh tut. Kennt das jemand ?



Trotzallem will man nach vorn schauen und das beste hoffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2012 um 9:58

Melstorm
Mir gehts genauso, eigentlich möchte ich es vergessen aber ich denke ständig dran.. Jetzt wäre ich in der 12. Woche gewesen nächstes We geh ich mit meinen Mädels essen ich hab damals undbedingt auf das Wochenende bestanden um ihnen dann von der ss zu erzählen
An Weihnachten wollte ich es meiner Tante Oma Opa usw erzählen, jetzt ist mir die ganze Lust auf Weihnachten vergangen
Und es kommen bestimmt wieder fragen wie "wann wollt ihr endlich kinder"

Sorry musste mich mal aus

Ich hoffe bei dir wird alles wieder gut!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2012 um 11:04

Harly...
ja, das kann ich richtig gut nachempfinden.
Ich bekomm auch oft die Frage gestellt, wann ist es denn bei euch soweit mit Kinder.
Denk mir dann auch wenn du nur wüsstest.

Ich war nun beim Arzt, Zyste ist noch da und leider nicht kleiner geworden. Blut wurde abgenommen.
Nun will sie mich anrufen, wenn die Ergebnisse da sind.
Seitdem ich aus der Praxis raus bin, habe ich wieder Schmerzen die immer heftiger werden. Zieht sich in den Beinen runter
Warte nun auch Anruf und sag ihr das. das alles zum .

Ich will nimma. Wollt doch nur n Baby. ((

Auf Arbeit hab ich überhaupt keine Lust.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2012 um 21:20

...
Guten Abend...

Ich hatte am Mi-Abend in der 8. SSW eine Ausschabung...

Um circa 18 Uhr hab ich Blutungen bekommen und wir sind dann in die Notaufnahme... Dort sagte mir der Arzt "Ihre Schwangerschaft ist beendet, Sie bluten stark, wir müssen Sie ausschaben"...

Ich war so hilflos... Mein Mann... Seine traurigen Augen... Ich werde dieses Bild nicht los... Ich weiß, es gibt schlimmeres aber ich muss das alles erst realisieren...?

Mein ET war der 21. Juli 2013... Ahhhh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2012 um 22:31

Diepatin

Das tut arg weh, lass die Trauer zu. Lass dir zeit es zu begreifen und zu verstehen.
Dein kleines Baby war scheinbar nicht gerüstet für ein gesundes Leben. Irgendwas hat gefehlt und dich trifft es keine Schuld auch wenn die traurigen Augen deines Mannes immer wieder hervor kommen.

In ein paar Wochen hast du das schlimmste überstanden und dann könnt ihr es nochmal probieren.

Du bist damit nicht allein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2012 um 13:55

Huhu, darf ich mich zu euch gesellen?
War heute beim FA und das Herz unseres Babys hat einfach aufgehört zu schlagen Bin in der 9.SSW gewesen! Habe morgen einen Termin zur Voruntersuchung und Mittwoch die AS Mein ET wäre der 20.7.2013 gewesen Wir haben auch lange geübt, bis es endlich geklappt hat

Ich war in der 6.SSW das erste Mal beim Arzt, da war alles okay.... DAnn in der 7. konnte man schon den Herzschlag sehen... Ich war so glücklich Dann in der 8. SSW meinte sie, das die Fruchthöhle zu klein wäre, aber Herztöne seien noch da.... 1 Woche musste ich bangen und heute morgen bei US die Gewissheit: das Herz hat einfach nicht mehr geschlagen Hatte weder Blutungen, noch Schmerzen.....

Ich bin so traurig und habe so Angst vor der AS

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2012 um 19:05

Ich auch...
hallo mädels,

darf ich mich zu euch gesellen? ich hatte im juli meine 1. fg (misses abortion mit ausschabung in der 7./8.ssw), nun steht mir meine 2. bevor.
ich habe pco und einige andere probleme und mir wurde im frühling gesagt, ich könne nicht schwanger werden. einige wochen später war ich es trotzdem, aber es sah von anfang an schlecht aus.
mit dem verlust bin ich nur sehr, sehr schwer klar gekommen. und damals hat mir jeder gesagt, beim 2. mal klappt es gaaanz sicher! wäre nur ein blöder zufall gewesen (war was genetisches, eine triploidie). und nun... letzte woche habe ich an meinem 32. geburstag erfahren, dass ich wieder schwanger bin. hormonwerte katastrophal, heftige blutungen, verdacht auf eileiterschwangerschaft. 2 tage im kh gewesen, fruchthöhle wurde gesehen, es hieß, alles sieht super aus. die gebärmutterschleimhaut hat sich von 4mm auf 10mm aufgebaut, der krümel konnte sich trotz der schlimmen blutung einnisten. und nun... das hcg steigt kaum, kein herzschlag zu sehen. es ist alles viel zu klein. zurückstufen ist nicht, da mein ES wegen der kinderwunschbehandlung immer bekannt ist. heute hat man mir gesagt, ich brauche mir keine hoffnungen mehr zu machen. am do wird zur sicherheit nochmal geschaut, und nächste woche kriege ich dann die AS - wenn ich "glück" habe. wenn ich pech habe, fängt das herz noch an zu schlagen, um dann doch wieder aufzuhören. so wie in meiner letzten ss...
ich bin völlig verzweifelt. man denkt doch immer, das passiert anderen. oder doch nicht zwei mal??? und nun passiert es mir wieder!
ich kann nicht mehr daran glauben, dass ich einmal mein eigenes baby im arm halten darf.
wie soll man da noch hoffen??
ich bin 32, ich habe nicht mehr alle zeit der welt. und... eine fg war schon schrecklich! ihr alle wisst, wie unfassbar sowas weh tut! also.. woher hoffnung schöpfen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2012 um 9:19
In Antwort auf bonnie_12150277

Huhu, darf ich mich zu euch gesellen?
War heute beim FA und das Herz unseres Babys hat einfach aufgehört zu schlagen Bin in der 9.SSW gewesen! Habe morgen einen Termin zur Voruntersuchung und Mittwoch die AS Mein ET wäre der 20.7.2013 gewesen Wir haben auch lange geübt, bis es endlich geklappt hat

Ich war in der 6.SSW das erste Mal beim Arzt, da war alles okay.... DAnn in der 7. konnte man schon den Herzschlag sehen... Ich war so glücklich Dann in der 8. SSW meinte sie, das die Fruchthöhle zu klein wäre, aber Herztöne seien noch da.... 1 Woche musste ich bangen und heute morgen bei US die Gewissheit: das Herz hat einfach nicht mehr geschlagen Hatte weder Blutungen, noch Schmerzen.....

Ich bin so traurig und habe so Angst vor der AS

Hallo.
Das tut mir so leid. Ich weiß wie du dich fühlst. Habe in der 5 Woche erfahren das ich schwanger bin. Es war zwar nicht geplant aber ich habe mich sehr schnell an den Gedanken gewöhnt. Nach zwei Wochen hatte ich auch Blutung und die Ärztin meinte keine Herztöne mehr. Sie sah nur noch lehre Fruchthöhle. Bekam Überweisung für Ausschabung mit. Habe mir gutes Krankenhaus gesucht und Termin zum Vorgespräch gemacht. Denn hatte ich dann 4 Tage später. Für mich war dieser Termin schrecklich. Ich habe ewig gewartet ( viel Betrieb an diesen Tag), musste zu verschiedenen Ärzten. Am schlimmsten aber fand ich die Tatsache das ich 3 Sth zwischen Schwangeren und jungen ältern saß die über glücklich waren. Ich wußte nicht wo ich hinschauen soll. Als die sehr nette Ärztin nochmal Ultraschall gemacht hat, wurde mir gesagt: Die Fruchsthöhle ist nicht leer. Da ist noch ein Kind drin. Herztöne sah sie auch nicht. Sie meinte das hönnte auch noch frühe SS sein. Sollte dann am Sonntag nochmal zur Blutabnahme kommen um zu sehen ob mein Schwangerschaftswert zunimmt. Das wäre ein gutes Zeichen für eine Bestehende Schwangerschaft. Ich muß sagen, ich fing an mir wieder Hoffnung zu machen. Sonntag ( 2. 12.2012)dann aber hatte ich die Gewissheit, der Wert war gesunken. Die Ärztin machte sofort alles klar für Ausschabung. Jetzt konnte ich nicht mehr zurück. Abwohl ich Panik vor Nakose hatte ( hatte noch nie eine) wollte ich einfach nur endlich meine Ruhe. Ich finde ich konnte ( so lange ich noch alles in mir hatte) nicht zur Ruhe kommen. Es ist ein komisches Gefühl.
Ging dann alles sehr schnell. Mußte Op Hemd anziehen und wurde zum Op geschoben. Die Schwestern waren sehr lieb und verwickelten dich dann sehr schnell ins Gespräch. Wechselte dann auf normale OP - Liege. Bekam dann Tropf und dann Nakose. Ging alles sehr schnell. Alles andere wurde gemacht als ich schlief. Ich bekam nicht mit wie die Beine hoch gelegt wurden, nicht wie ich gewaschen wurde, nichts. Ich wurde wieder in meinen Bett wach und war total entspannt. So ausgeschlafen war ich seit einigen Wochen nicht mehr.
Ich bin dann noch ein Tag geblieben ( war auch schon Abends um 18.30 Uhr). Vom Weg zum OP bis Weg zum Zimmer warenb nicht mal einen Stunde vergangen.
Schmerzen hatte ich kaum. Ein bisschen ziehen. Aber die Blutung war da. Die ist immer noch da. Soll aber normal sein. Ich hatte furchtbare Angst vor den Eingriff, muss aber im nachhinein sagen, dass es nicht wirklich schlimm war. Ich hoffe ich konnte dir helfen und habe es nicht schlimmer gemacht.
Ich wünsche dir viel Kraft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2012 um 12:49

Mafymi, K111111...
Ich dachte auch immer, dass so etwas den Anderen passiert. Ich bin so ein stinknormaler Mensch- rauche nicht, trinke nicht, bin mit 23 biologisch gesehen in einem guten Alter...- mir passiert so etwas nicht- das hab ich immer gedacht. Aber so war es dann doch nicht.

Ich weiß nicht, mit welchen Worten ich euch aufmuntern sollte... Aber, einfach nicht die Hoffnung aufgeben!!

Der Arzt meinte zu mir, 50% der Frauen, erleben eine Fehlgeburt- nur es spricht keiner darüber! Da war ich auch sehr überrascht. Und das es bis zum dritten Mal auch "normal" angesehen wird und erst danach untersucht man den Grund...

@Mafymi: Mein ET wäre der 21. Juli 2013 gewesen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen