Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Junge oder Maedel?

29. April 2009 um 22:51 Letzte Antwort: 7. Mai 2009 um 21:55

Ich hatte 3 und 1 Tag VORM Eisprung GV UND am Eisprungtag selber. Jetzt versuche ich verzweifelt zuerahnen ob es ein Junge oder ein Maedel wuerde??????????

(Ich weiss, dass VORHER Maedel und AM TAG SELBER oder 1 tag DANACH Junge!)

ABER WAS WENN MAN VORHER UND AM TAG SELBER GV hat????????
Wuerde mich einfach mal interessieren...
Kann mir jemand helfen bzw. einen Tip geben?

Mehr lesen

30. April 2009 um 8:18


also das mein eher einen Jungen bekommt wann man am Tag des ES kuschelt, und davor ein Mädchen habe ich auch schon gehört.
Würde mal sagen kommt jetzt drauf an welches Mal es dann geklappt hat. Leider kann man das ja nicht wissen. Weisst du denn schon ob du schwanger bist. Ich würde sagen wer zuerst da war lacht zuerst

Gefällt mir

30. April 2009 um 11:46

Gratuliere.
Bist Du schwanger.??

Gefällt mir

5. Mai 2009 um 11:46


glaubt ihr da wirklich dran?
ich mein klar gelesen usw hab ich das auch schon aber irgendwie kann ich das nicht wirklich glauben ich denke das ist einfach schicksaal !!!

Gefällt mir

7. Mai 2009 um 21:28

....
Mädchen: Wenn ein Mädchen gewünscht wird, sollte der Geschlechtsverkehr ca. drei Tage vor der Ovulation (Eisprung) stattfinden, weil die weiblichen Samenzellen länger überleben. Häufiger Geschlechtsverkehr um den errechneten Termin herum erhöht das Verhältnis der weiblichen und männlichen Samen zugunsten der weiblichen.

Junge: Ist ein Junge gewünscht, dann ist Geschlechtsverkehr am Tag der Ovulation (oder kurz vorher oder nachher) optimal, da die schnelleren männlichen Samenzellen das Ei vor den weiblichen erreichen. Zuvor sollte der Mann einige Tage enthaltsam sein, weil dies den Anteil der männlichen Samen im Ejakulat erhöht.

Auch der pH-Wert der Scheidenflora spielt eine Rolle: Je saurer die Scheidenflora, um so wahrscheinlicher ist es, ein Mädchen zu zeugen. Die schwächeren Y-Samenzellen können die saure Umgebung nicht so gut vertragen und gehen schneller zugrunde. Wenn die Frau einen Orgasmus bekommt, ist die Scheidenflora alkalischer. Ein Orgasmus der Frau ist also ein Vorteil für die männlichen Samenzellen; ist jedoch ein Mädchen gewünscht, sollte die Frau auf den Orgasmus verzichten.

Ebenso hat die Position beim Geschlechtsverkehr einen Einfluss: Je tiefer der Penis in die Scheide eindringt, um so kürzer ist der Weg zum Muttermund. Da die Y-Samenzellen schneller sind, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die männlichen Y-Zellen das Rennen machen und zuerst beim Ei ankommen. Dr. Shettles empfiehlt für die Zeugung eines Mädchens die Missionarsstellung, für die Zeugung eines Jungen die Stellung von hinten.

Ein weiterer Faktor ist die Anzahl der Spermien: Eine hohe Spermiendichte ist gut, wenn ein Junge gezeugt werden soll. Dr. Shettles empfiehlt Männern, die einen Jungen zeugen wollen, das Tragen von weiter Unterwäsche, um die Spermienproduktion zu

Wenn ein Mädchen gewünscht wird, zu 70 bis 75% erfolgreich, wenn ein Junge gewünscht wird, zu 75 bis 80%.

Das hab ich eben mal so gegoogelt, vielleicht hilft es Dir ja weiter
Ob an den Thesen was dran ist, weiß ich aber auch nicht


Gefällt mir

7. Mai 2009 um 21:55

Nachtrag
mir fiel grad noch ein, dass 2 meiner freundinnen am eisprung-tag befruchtet wurden; die eine bekam ein mädel und die andere bekommt einen jungen.. also von daher...

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers