Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Jung eltern werden (19 & 24)

Jung eltern werden (19 & 24)

23. Juni 2016 um 15:05 Letzte Antwort: 5. November 2019 um 15:05

Hallo,

dieses Thema schreibe ich, um zu meinen ganzen Grübeleien und Gedanken objektive Meinungen zu bekommen.

Kurz zu meiner/unserer Situation:
Ich bin 24 Jahre alt und beruflich ein Glückspilz. Seit 7 Jahren bin ich nun selbstständig und das sehr erfolgreich, sodass ich neben einem sehr hohen Einkommen bereits 2 eigene Immobilien habe (Kapitalanlage, Vorsorge).

Bereits seit mehreren Jahren habe ich einen ziemlich intensiven Kinderwunsch. Evtl. weil ich mittlerweile meine berufliche Situation unter Dach und Fach habe, nur noch etwa 20h / Woche arbeite und der Gedanke Haus und Familie einfach mein Lebenstraum ist.

Ich habe seit 1,5 Jahren eine Freundin. Sie ist 19 Jahre alt, steht kurz vor ihrer Ausbildung. Das Abitur hat sie schon in der Tasche.

Meine Freundin kommt aus einer Großfamilie, sie ist das älteste Kind. Ihre Mutter ist sehr früh schwanger geworden.
Auch meine Freundin möchte sehr gerne früh Mutter werden. Wäre da nicht die Ausbildung, würde sie gerne sofort loslegen. Vorallem in unserer Situation: Älterer Freund, der Zukunftspläne hat, der weiß was er will etc.
Meine Freundin sagt immer wieder "wenn es passieren sollte, wäre es eben so. dann müsste ich meine Ausbildung zu einem späteren Zeitpunkt machen".
Nichts desto trotz verhüten wir mit der Pille.
Meine Freundin musste vor kurzem Antibiotikum nehmen, war sich der Gefahr bewusst und wollte trotzdem ohne zusätzliche Verhütung mit mir schlafen.

Ich habe das Gefühl, dass sie insgeheim jetzt schon "versehentlich" schwanger werden will.
In unserer Gesellschaft ist es ja doch eher verpönt, so jung Mutter zu werden. Dann auch noch vor der Ausbildung. Eigentlich ist das ja nur mit einem "Vesehen" zu rechtfertigen.

So denkt sie - und ich auch.

Wie seht ihr das? Wäre es zu früh in unserer Situation? Grad mal 1,5 Jahre zusammen, wer weiß wielange das überhaupt hält? Vielleicht trennen wir uns in 3 Jahren und dann steht das Kind in einer zerrütteten Familie.

Das sind so meine Gedanken. Würde mich über objektive Meinungen freuen. Auch ein "Du spinnst wohl" ist für mich kein Problem

Mehr lesen

23. Juni 2016 um 16:43


Hallo
Ansicht kann ich deine Freundin voll und ganz verstehen. Mein Kinderwunsch war schon mit 17 da, mit 19 umgesetzt und jetzt mit 20 kam unser Wunschkind zu Welt. (Waren am Anfang der ss noch nicht mal 1 jahr zusammen)
Aber ich habe eine abgeschlossene Berufsausbildung das ist und bleibt für das A und O.
So wie der stellenmarkt momentan ist hat selbst eine mit Abi schlechte Aussichten.
Deswegen würde ich an der Stelle deiner Freundin erst die Ausbildung machen, wenn möglich verkürzen und am Ende der Ausbildung schon versuchen schwanger zu werden.
Klar ist es nicht einfach aber ich zb habe meinen Kinderwunsch auch über 2.5 zurück gehalten.

Zum Thema junge Eltern....Bisher ist mir noch keiner begegnet der sich dazu negativ geäußert hat. Und sollte das jemand tun einfach schlagfertig kontern

Dazu ein Baby ist bleibt eine riesen Herausforderung. Also wenn deine Freundin ein Kind haben möchte (und du natürlich auch) dann soll sie sich bewusst dazu entscheiden und nicht so ein : ups wie konnte das denn passieren.
Also entweder Pille weg und los oder weiter verhüten und zwar ordnungsgemäß.

Aber letztendlich müsst ihr entscheiden.
Alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Juni 2016 um 17:32

Auseinander
gehen kann es ja immer. aber für mich ist wichtig,dass Frau notfalls auch alleine für sich und Kinder sorgen könnte,wenn es nötig wäre. Nur ein Schulabschluss reicht da nicht. Außerdem denke ich rückwirkend,dass ich es zwar sicher auch geschafft hatte,mir die Lebenserfahrung,die mit Job und ein paar gelebten erlebten Jahren kommt,nicht geschadet hat. Mit 19 ist man einfach noch nicht so reif und erfahren wie mit Mitte 20 oder älter. Das heißt aber nicht,dass es nicht lag Vorteile hat, jung Eltern zu werden. Aber die Entscheidung kann euch keiner nehmen und nur weil es verpönt ist,sollte Euch das nicht beeinflussen. Aber unterschätzt die " Belastung " und Veränderung nicht,die ein oder gar mehrere Neugeborene mit sich bringen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Juni 2016 um 18:34

Mmh
Toll, dass du dir so viele Gedanken machst!! Schade, dass es deine Freundin (meiner Meinung nach!) etwas zu leichtsinnig angeht.. Grundsätzlich finde ich 19 einfach zu jung, ob mit oder ohne Ausbildung. Aber wenn, dann ist eine abgeschlossene Ausbildung ein Muss in der heutigen Zeit. Ich persönlich wollte auch immer jung Mama werden, mein KiWu war schon mit Anfang 20 da aber dass war einfach ein Gefühl, mir war bewusst dass ich trotz Ausbildung noch kaum erreicht habe, was ich anstrebte. Mein Mann und ich sind seit knapp 7 Jahren zusammen, haben gemeinsam in den letzten Jahren die Welt bereist, beruflich div. Weiterbildungen absolviert (ist nunmal die beste Zeit dafür, wenn man jung ist weil einem alle Türen offen stehen), im Sept 15 haben wir geheiratet und jetzt Ende Jahr bekommen wir unser Wunschkind und auch wenn ich oftmals dachte ich mag nicht mehr länger warten & geduldig sein.. so finde ich es jetzt mit 29 perfekt! Wir haben die gemeinsamen Jahre nur zu zweit genossen (und ja, ich finde auch dass gehört dazu!), sind gemeinsam gereift, haben sooo viele schöne Erinnerungen und jetzt sind wir bereit und ich würde es rückwirkend wieder genauso machen. Es gibt kein Patentrezept, es ist eine absolut individuelle Entscheidung da jede Situation anders ist und die Garantie, dass unsere Ehe ein Leben lang hält haben auch wir nicht. Aber wir haben gelernt uns auf einander zu verlassen, sind gemeinsam gewachsen an all den Herausforderungen, die das Leben mit sich bringt und haben gelernt, uns aufeinander zu verlassen. Es ist toll, sich jetzt einfach nur freuen zu können. Ich denke es wäre sooo wichtig, dass deine Freundin zumindest noch die Ausbildung zu Ende bringt (in erster Linie für sie selbst!!), noch besser fände ich es, wenn sie danach auch ein paar Jahre auf dem Beruf arbeiten kann und dann ist sie immernoch seeehr jung, um eine Familie zu gründen. Geniesst die gemeinsame Zeit doch so lange ihr es könnt, danach wird sich erstmal alles ändern (nicht ins Negative, aber die Prioritäten verschieben sich komplett). Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Juni 2016 um 18:49

Denkanstoß
Ich kann Deine Freundin sehr gut verstehen. Ich hatte auch eine junge Mutter und fand das immer nachahmenswert. Ich glaube auch nicht, dass es das perfekte Alter für ein Kund gibt. Trotzdem bin ich froh, dass ich gewartet habe. Ich hab erst eine Ausbildung abgeschlossen und Berufserfahrung gesammelt, geheiratet und ein Haus gekauft und noch ein Studium nebenher gemacht. Letztendlich kam das erste Kind dann als ich 26 war. Mit 18 oder 19 wäre ein Kind keine große Umstellung gewesen, denn man ist es noch gewohnt fremdbestimmt zu sein. Aber die Fokussierung auf Mutterschaft als einzigen Lebensinhalt hätte wahnsinnigen Druck aufgebaut. Darauf dass es mit der Schwangerschaft sofort klappt, darauf die perfekte Hausfrau und Mutter zu sein. Als gestandene Frau ist das alles entspannter. Ich bin heute tougher, ich kenne meine Stärken auch auf anderen Gebieten, ein unerfüllter Kinderwunsch hätte mich nicht aus der Bahn geworfen. Kinderwunsch macht Frauen zuweilen sehr irrational, vielleicht achtest du im Moment besser mit auf die Verhütung, auch um deiner Freundin Wohl..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2019 um 23:11

Am 18.Juni 2005 kam unsere kleine Prinzessin gesund auf die Welt. Zu dem Zeitpunkt waren wir erst 14, aber wir bereuen es bis heute nicht. Ach ja..sind übrigens immer noch zsm. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. November 2019 um 0:35
In Antwort auf melli378

Am 18.Juni 2005 kam unsere kleine Prinzessin gesund auf die Welt. Zu dem Zeitpunkt waren wir erst 14, aber wir bereuen es bis heute nicht. Ach ja..sind übrigens immer noch zsm. 

Häh ich blicke überhaupt nicht mehr durch, in deinem anderen Thread schreibst du, du bist schon lange vom Kindsvater getrennt und er hat das alleinige Sorgerecht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. November 2019 um 15:00
In Antwort auf norris_12110349

Hallo,

dieses Thema schreibe ich, um zu meinen ganzen Grübeleien und Gedanken objektive Meinungen zu bekommen.

Kurz zu meiner/unserer Situation:
Ich bin 24 Jahre alt und beruflich ein Glückspilz. Seit 7 Jahren bin ich nun selbstständig und das sehr erfolgreich, sodass ich neben einem sehr hohen Einkommen bereits 2 eigene Immobilien habe (Kapitalanlage, Vorsorge).

Bereits seit mehreren Jahren habe ich einen ziemlich intensiven Kinderwunsch. Evtl. weil ich mittlerweile meine berufliche Situation unter Dach und Fach habe, nur noch etwa 20h / Woche arbeite und der Gedanke Haus und Familie einfach mein Lebenstraum ist.

Ich habe seit 1,5 Jahren eine Freundin. Sie ist 19 Jahre alt, steht kurz vor ihrer Ausbildung. Das Abitur hat sie schon in der Tasche.

Meine Freundin kommt aus einer Großfamilie, sie ist das älteste Kind. Ihre Mutter ist sehr früh schwanger geworden.
Auch meine Freundin möchte sehr gerne früh Mutter werden. Wäre da nicht die Ausbildung, würde sie gerne sofort loslegen. Vorallem in unserer Situation: Älterer Freund, der Zukunftspläne hat, der weiß was er will etc.
Meine Freundin sagt immer wieder "wenn es passieren sollte, wäre es eben so. dann müsste ich meine Ausbildung zu einem späteren Zeitpunkt machen".
Nichts desto trotz verhüten wir mit der Pille.
Meine Freundin musste vor kurzem Antibiotikum nehmen, war sich der Gefahr bewusst und wollte trotzdem ohne zusätzliche Verhütung mit mir schlafen.

Ich habe das Gefühl, dass sie insgeheim jetzt schon "versehentlich" schwanger werden will.
In unserer Gesellschaft ist es ja doch eher verpönt, so jung Mutter zu werden. Dann auch noch vor der Ausbildung. Eigentlich ist das ja nur mit einem "Vesehen" zu rechtfertigen.

So denkt sie - und ich auch.

Wie seht ihr das? Wäre es zu früh in unserer Situation? Grad mal 1,5 Jahre zusammen, wer weiß wielange das überhaupt hält? Vielleicht trennen wir uns in 3 Jahren und dann steht das Kind in einer zerrütteten Familie.

Das sind so meine Gedanken. Würde mich über objektive Meinungen freuen. Auch ein "Du spinnst wohl" ist für mich kein Problem

Wo fange ich an...?
Ich denke nicht, das es allgemein verpönt ist, jung Mutter zu werden. Es gibt Leute die denken so und andere genau das Gegenteil. 19 ist in meinen Augen ein ganz normales Alter dafür. Ich bin mit weit über 50 zum ersten Mal Papa geworden. Das ist in die andere Richtung viel extremer. Meine Umgebung findet das zu 95% ganz toll und der Rest guckt schief, aber darauf pfeife ich.
Natürlich ist es immer besser eine abgeschlossene Ausbildung zu haben. Aber dann kommt ein toller Job und dies und das. Eigentlich kommt nie der ideale Zeitpunkt für ein Kind und schwuppdiwupp ist man fast zu alt.
Vielleicht trennt ihr euch in 3 Jahren oder in 10 oder 15 Jahren? So sollte man nicht denken. Es gibt Paare, die beim ersten Sex miteinander ein Kind zeugen und dann ein Leben lang zusammen bleiben und welche die 10 Jahre Beziehung abwarten und sich dann trennen, wenn da Kind gerade geboren wurde. Entscheidend ist, das man jetzt lebt und die Herausforderungen des Lebens mit Anstand meistert. Genau planen kann man eh nur das Wenigste.
Überlegt euch was ihr möchtet und wenn der Kinderwunsch so groß ist, dann legt einfach los. Das ist besser als insgeheim auf eine Panne zu hoffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. November 2019 um 15:04

Ich hab gerade bemerkt, das ich auf einen alten Thread geschrieben habe. Meine Meinung zu diesem Thema mag vielleicht trotzdem jemanden interessieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. November 2019 um 15:05
In Antwort auf melli378

Am 18.Juni 2005 kam unsere kleine Prinzessin gesund auf die Welt. Zu dem Zeitpunkt waren wir erst 14, aber wir bereuen es bis heute nicht. Ach ja..sind übrigens immer noch zsm. 

Vielleicht habe ich mich ja verlesen. 
Aber ich dachte mir ihr seid kein Paar mehr da ihr verschiedene Wege geht. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Ovu Test positiv bei Pilleneinnahme
Von: emilia906
neu
|
4. November 2019 um 20:29
Noch mehr Inspiration?
pinterest