Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Joshuas Geburt

Joshuas Geburt

8. Dezember 2010 um 13:49

Für alle zukünftigen Mamas habe ich meine erste Geburt zusammen gefasst.
Is zwar schon bald 3 Jahre her aber Erinnerungen an das Ereignis verblassen ja bekanntlich nicht
Viel Spaß beim lesen


Montag 28.Januar

6.30 Uhr
Papas Wecker klingelt, ich spüre ein leichtes krampfendes Ziehen im Bauch und bitte Papa sein Handy heute auf Arbeit auf laut zu stellen.

7.00 Uhr
Wieder das leichte krampfende Ziehen. Von da an alle 15 bis 20 Minuten, ich weiß jetzt, es sind Wehen.

9.00 Uhr
Ich rufe im Geburtshaus an, die Hebamme sagt es handle sich um wilde Wehen die nichts zu sagen haben, ich soll warten. Ich mach mich fertig und fahre in die Stadt, kaufe noch TK- und Fertiggericht für die kommenden Tage ein.

10.30 Uhr
Ich bin wieder daheim, bis jetzt kam keine Wehe mehr, ich zweifle ob es wirklich losgeht und telefoniere um mich abzulenken mit einer Freundin, jetzt gehts wieder los, alle viertel Stunde deuliches Krampfen und Ziehen.

11.15 Uhr
ich nehme ein warmes Entspannungsbad. In der Zeit im warmen Wasser merke ich nichts von dem Ziehen.

11.45 Uhr
aus der Wanne raus gehts weiter, auf der Toilette sehe ich schleimiges Blut in der Hose und am Papier. Ich merke alle 10 Minuten leichte Wehen und laufe los, bringe meinen Hund zu meiner Mutter.

14.00 Uhr
ich rufe Papa an und sage ihm dass ich leichte Wehen alle 10 Minuten habe, es dauert eine halbe Stunde, da steht er bei meiner Mutter vor der Tür. Wir trinken noch in aller Ruhe Tee/Kaffee und essen ein Stück Kuchen, meine Mutter meint, das letzte vor der Geburt.

17.00 Uhr
wir sind wieder zu hause, meinen Hund weiß ich gut aufgehoben. Wir essen eine TK-Nudelpfanne die aber nur kurz in mir bleibt bis mir schlecht wird. Wehen alle 7 Minuten.

19.00 Uhr
wir legen uns ind Bett und schauen DVD, findet Nemo, Papa meint ich soll mich ausruhen und Kraft tanken.

21.00 Uhr
jetzt tuts weh, alle 5 Minuten Wehen, wir rufen nochmal im Geburtshaus an. Die Hebamme sagt Papa wir sollen abwarten bis die Wehen gleichmäßig kommen und lage andauern. Wenn was ist, nochmal anrufen. Ich fange an Wäsche zu bügeln.

22.00 Uhr
alle 3 Minuten Wehen, ich werde unsicher und will ins Geburtshaus. Wir fahren nach einem Telefonat los.

23.30 Uhr
Mumu einen cm offen, GMH 1cm und mittelweich, Kopf fest im Becken. Wir legen uns im Geburtshaus nochmal hin, zum Schlafen kommt es bei mir nicht mehr.

Dienstag, 29. Januar

1,45 Uhr
ich puste und puste, denke mir "oh weh, was hast du dir da angetan". Wehen alle 2 bis 3 Minuten.

2.00 Uhr
ich nehme nochmals ein Bad, mir wird aber übel und der Keislauf bricht zusammen, ich muss ständig würgen und gehen nach einer halben Stunde raus und auf eine Matratze am Boden, bin ab da ständig am würgen und kämpfe mit den Wehen.

3.15 Uhr
Stuhlgang

4.00 Uhr
Wehen alle 3-5 Minuten, Mumu ist auf 2 bis 3 cm offen und innen weich, äußerlich noch etwas fest, Fruchtblase in der Wehe prall

4.30 Uhr
ich probiere den 4-Füßler am Bett aus, aber komme dabei nicht gut mit den Wehen zurecht, zurück auf die Matratze. Käftige Wehen alle 2 Minuten machen mir sehr zu schaffen.

6.00 Uhr
ich bin total erschöpft und nicke für 30 Sekungen zwischen den Wehen immer wieder ein.

8.15 Uhr
Mumu knapp 4 cm offen. Meine Mutter kommt um Papa (und mir??) Brezen und Semmeln vom Bäcker zu bringen. Sie merkt, es geht heiß her und bleibt bei uns im Geburtshaus.

9.15 Uhr
Der Blasensprung und mich überrollen lauter Wehen bei denen ich denke, die bringen mich um und zersprengen mir den Unterleib.

10.00 Uhr
ich soll mich umlagern und lege mich aufs Bett. Es kommt ein hammer Druck und ich glaube, ich muss nochmal Stuhlgang lassen. Kommt aber nix, ich merke den Kopf der sich den Weg bahnt.

10.10 Uhr
Der Kopf ist zu sehen

10.19 Uhr
Joshua ist nach 4 Presswehen auf der Welt. Er liegt auf meinem Bauch und schaut mich mit großen Augen an eher er zu schreien beginnt. Sofort spüre ich die bösen Nachwehen bis um 10.45 die Plazenta folgt.

Jetzt bin ich Mama. Joshua misst 50cm, wiegt 3480 Gramm und hat einen KU von 35.

Um 13.30 fahren wir nach Hause.

Mehr lesen

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen