Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Joshua ist da! Geburtsbericht (laaang!!!)

Joshua ist da! Geburtsbericht (laaang!!!)

6. September 2008 um 19:17 Letzte Antwort: 9. September 2008 um 21:38

Hallo Ihr,

da ich immer gerne die Geburtsberichte hier gelesen hab, will ich euch meinen nicht vorenthalten! Aber Vorsicht kann lang werden...

Also ich hatte ja schon seit ca. 6 Wochen vor dem Termin immer mal stärkere, mal schwächere Wehen und hatte mich auch irgendwie damit arrangiert. War aber immer ein wenig unsicher, gehts jetzt los oder nicht...?
Am 9.8., einen Tag vor dem ET, hatte ich mich trotz meines vorherigen Gefühls, der Kleine würde eher kommen, damit abgefunden, dass ich über den ET gehen würde. Hatte auch schon einen Termin für den 10.08. zum CTG bei meiner Hebi, halb 10.
Wie gesagt, einen Tag vorm ET bin ich mit meiner Mama nochmal in die Stadt zum Einkaufen gegangen, wollte noch ein kleines Regal für den Wickelplatz und Geburtskarten kaufen. Letzteres hab ich leider nicht mehr bekommen, dafür hab ich am Abend das Regal noch anbringen können. Den ganzen Tag über gings mir richtig gut, was sehr ungewöhnlich war für die letzten paar Tage, war ja auch warm. Abends sind mir dann aber doch Hände und Unterarme angeschwollen und ich hatte Angst, noch eine Gestose entwickelt zu haben und hab mit kühlen Kompressen vorm Fernseher gesessen. Ging aber wieder weg, also bin ich dann auch Schlafen gegangen...konnte aber erst gegen um 2 einschlafen, weil der Kleine Rabatz im Bauch gemacht hat. Gegen halb 4 bin ich dann aufgewacht und hatte eine Wehe. Soweit nix Neues. Bin nochmal zur Toilette und dann zurück ins Bett...wo gleich die nächste Wehe kam...da dachte ich dann, "Oh, das war jetzt aber schnell...". Habe mein Handy geholt, mich aufs Bett gesetzt und die Abstände gestoppt...wunderschön regelmäßige 5-Minuten-Abstände! Nach ner halben Stunde musste ich die erste Wehe veratmen. Dass war für mich der Zeitpunkt meine Mama zu wecken, die extra für solche Fälle vorrübergehend bei mir eingezogen war. Sie hat sich dann ganz entspannt angezogen und gefrühstückt, während ich die letzten Sachen in den Koffer packte und zwischendurch immer wieder Wehen veratmete. So halb 5 rum war ich bei 4-Minuten-Abständen und hab noch einen Schokoriegel gegessen. Halb 6 hab ich dann meine Schwester aus dem Bett geklingelt, die mich zum KH fahren sollte. Am Telefon konnte ich noch lachen!
Als sie dann kurz nach 6 auf der Matte stand haben wir uns auch ganz entspannt auf den Weg gemacht. Da war ich dann auch bei 3 Minuten zwischen 2 Wehen und fands schon nicht mehr ganz so lustig, aber immer noch erträglich.
Als wir im KH ankamen, wars schon hell und die Hebi hat mich am Kreißsaal in Empfang genommen. MuMu kontrolliert, bei 3,5 cm offen, Gebärmutterhals komplett verstrichen, "schöne" Wehen auf dem CTG...Dann hat mich die Frau in so ein schickes pinkfarbenes Nachthemd gesteckt und mir diese U-Boot-Windeln verpasst...Boah, hässlich sag ich euch! Und dann gabs den Einlauf, der nicht so schlimm war, wie ich ihn mir vorgestellt hätte. Dann fiel mir ein, dass ich ja noch den CTG-Termin hatte und hab schnell noch auf den AB gesprochen, dass ich dann schonmal zur Entbindung bin!
Danach gings zur US-Kontrolle, allerdings hab ich da ne Weile gelegen, ehe maleine Ärztin kam, die meine Mama auch noch holen musste, weil die Wehen in immer kürzeren Abständen kamen uns ich Panik hatte, den Süßen auf dem Ultraschall-Bett zu kriegen.
Aber es gab gleich Entwarnung, ich hatte Doppel-Wehen, eine Wehe folgte gleich auf die nächste und dann gabs erst eine Pause...Das war echt nicht mehr lustig und tat schon richtig weh...in dem Moment dachte ich zum ersten Mal, dass ich Eröffnungswehen doch von Vorwehen unterscheiden kann...
So, die Ärztin erzählte mir dann noch, dass Joshua ein Sterngucker sei und ich somit nicht in die Wanne könne...na toll...ich erstmal voll enttäuscht, aber was solls, musste ich eben ins Bett, abwechselnd auf jede Seite. Im Kreißsaal angekommen, mittlerweile wars halb 9, gabs nochmal CTG und Blutdruckkontrolle. Nach und nach trudelten noch die Gynäkologin und die Kinderärztin ein, beide schon früher dabei, da ich wegen eines Herzfehlers Medis auch in der Schwangerschaft nehmen musste. Nach ca. 30 Minuten fragte mich die Hebi, ob ich Schmerzmittel wollen würde...die Wehen waren nun schon echt heftig und ich wollte Schmerzmittel, obwohl ich es eigentlich ohne schaffen wollte...aber ich war eben ein Weichei, auch egal.
Bekam NaCl intravenös, war echt toll, Wehen waren kürzer und nicht mehr so heftig. Blöderweise meldete sich nun mein Magen und ich hab nach ein wenig Traubenzucker verlangt, essen war ja nicht mehr. Das tat dann echt gut und ich hatte wieder mehr Kraft. Kurz bevor der Tropf leer gelaufen war, sagte mir die Hebi noch, dass ich frühestens in 3 Stunden erst wieder ein Schmerzmittel kriegen konnte...3 Stunden? Das hätt ich nicht überlebt! Also wollte ich unbedingt eine PDA...Hebi hat nochmal den MuMu kontrolliert, bei 8 cm...daraufhin gabs keine PDA mehr, würde wohl schneller gehen, als die gesetzt wär...ich wollte aber trotzdem noch was gegen die Schmerzen, habe nämlich schon den ganzen KH-Flur zusammengeschrien. Aua...Dann hat das CTG nicht mehr richtig schrieben und ich hab eine interne Ableitung bekommen...als durch den MuMu...Dann gingen die Herztöne vom Baby nach unten, nicht bedrohlich, aber sie haben mir Sauerstoff gegeben, der während der Wehe immer weggerutscht ist...Danach haben sie noch einen Tropfen Blut aus dem kindlichen Köpfchen genommen, war aber alles schön...hatte echt Angst! Und dann ging alles ganz schnell, bei der nächsten Wehe sollte ich schon mitschieben...fand ich an sich toll, denn der Pressdrang war echt enorm! Aber ich lag immer noch auf dem Rücken und das fand ich gar nicht toll, so hatte ich ja gar keine Kraft und einen blöden Winkel! Also wollte ich, dass m,ein Bett hochgestellt wird...da herrschte erstmal Verwirrung, "wie? Jetzt?" Ich: "Na klar jetzt!"...Bett hoch, ich mitgeschoben, nach 3 Wehen war der Kopf da, bin nicht gerissen!!! Dann musste ich hecheln, während die Hebi ihn gedreht hat, damit die Schultern kommen...das war das Schlimmste...pressen MÜSSEN und nicht DÜRFEN! Noch eine Wehe und dann war er da! Joshua Lothar kam um 11:14 Uhr mit 3320g, 53cm und einem KU von 35,5cm auf die Welt! Die Hebi hat ihn mir auf die Brust gelegt und ich hab erstmal geheult! Meine Mama an meiner Seite auch!
Die Schmerzen waren teils echt unerträglich und ich hab mir wirklich gewünscht, meine Körper zeitweise zu verlassen, aber das war alles vergessen...Bin dann leider doch noch gerissen, als die Schultern kamen und wurde noch genäht. Allerdings hab ich das nicht gemerkt, erst als die Hebi feststellte: "Ach, jetzt sind Sie ja doch noch gerissen!"

Jetzt sind wir schon seit über 3 Wochen zu Hause, haben uns langsam aneinander gewöhnt und finden unseren Rhythmus. Hatte echt eine, wie ich finde, tolle Geburt und hoffe, dass ihr es auch gut schafft oder geschafft habt!

Alles Liebe,
mommytobe mit Joshua (27 Tage alt)

Mehr lesen

6. September 2008 um 19:32

Herzlichen Glückwunsch
Habe auch einen kleinen Sterngucker bekommen
Hat oder hatte dein Kleiner auch blaue Flecken im Gesicht?

Gefällt mir
6. September 2008 um 19:39
In Antwort auf an0N_1285335699z

Herzlichen Glückwunsch
Habe auch einen kleinen Sterngucker bekommen
Hat oder hatte dein Kleiner auch blaue Flecken im Gesicht?

Danke!
Gratuliere dir natürlich auch!

Nee, blaue Flecken hatte meiner nicht. Die einzigen Flecken die er hat, sind diese Akne-Pickel, die Neugeborene manchmal haben.
Wo hat denn dein Baby die Flecken? Eher auf der Stirn oder woanders? Weißt du, ob das davon kommt, obs ein Sterngucker war? Naja, könnte mir schon vorstellen, dass sowas passieren kann, wenns an der Symphyse vorbei geht...Aber ich glaub, die gehen wieder weg, sonst hätten die im KH bestimmt was gesagt, oder?

Gefällt mir
6. September 2008 um 19:47
In Antwort auf angela_11947576

Danke!
Gratuliere dir natürlich auch!

Nee, blaue Flecken hatte meiner nicht. Die einzigen Flecken die er hat, sind diese Akne-Pickel, die Neugeborene manchmal haben.
Wo hat denn dein Baby die Flecken? Eher auf der Stirn oder woanders? Weißt du, ob das davon kommt, obs ein Sterngucker war? Naja, könnte mir schon vorstellen, dass sowas passieren kann, wenns an der Symphyse vorbei geht...Aber ich glaub, die gehen wieder weg, sonst hätten die im KH bestimmt was gesagt, oder?

Ja, die kamen
von der Gesichtslage (Sterngucker).

Jonas ist ja mitlerweile schon 10 1/2 Monate und die blauen Flecke sind sehr schnell (ca. 14 Tage) dank Arnika weggegangen. Die waren aber auch richtig krass angeschwollen. Jonas hatte nach der Geburt einen zwei cm größeren Kopfumfang, als bei der U1. Er musste aber für drei Tage in die Kinderklinik, weil er zusätzlich noch schlecht geatmet hat. Bei mir wurde aber auch eingeleitet.

Aber ich werde bei der nächsten Geburt verlagen, dass sie vorher per Ultraschall die Lage des Kindes überprüfen. Nicht dass ich deswegen einen KS machen würde, aber dann weiß ich wenigstens bescheid. Während der Geburt haben die Hebamme und die Ärztin es zwar beim Tasten gefühlt, aber sie haben nichts gesagt, dass er in Gesichtslagen kommen würde (was ich zu diesem Zeitpunkt auch gar nicht richtig kapiert hätte, stand auch unter Schmerzmittel und war deswegen leider sehr weggetreten).

Gefällt mir
6. September 2008 um 19:56
In Antwort auf an0N_1285335699z

Ja, die kamen
von der Gesichtslage (Sterngucker).

Jonas ist ja mitlerweile schon 10 1/2 Monate und die blauen Flecke sind sehr schnell (ca. 14 Tage) dank Arnika weggegangen. Die waren aber auch richtig krass angeschwollen. Jonas hatte nach der Geburt einen zwei cm größeren Kopfumfang, als bei der U1. Er musste aber für drei Tage in die Kinderklinik, weil er zusätzlich noch schlecht geatmet hat. Bei mir wurde aber auch eingeleitet.

Aber ich werde bei der nächsten Geburt verlagen, dass sie vorher per Ultraschall die Lage des Kindes überprüfen. Nicht dass ich deswegen einen KS machen würde, aber dann weiß ich wenigstens bescheid. Während der Geburt haben die Hebamme und die Ärztin es zwar beim Tasten gefühlt, aber sie haben nichts gesagt, dass er in Gesichtslagen kommen würde (was ich zu diesem Zeitpunkt auch gar nicht richtig kapiert hätte, stand auch unter Schmerzmittel und war deswegen leider sehr weggetreten).

Hm,
das ist ja echt doof, der arme Kleine!

Naja, wies aussieht hatte ich Glück und durch die Wechselposition während der Wehen hat er sich dann im Geburtskanal noch richtig gedreht, d.h. er kam letztendlich normal.
Aber mal was anderes, bei mir gabs routinemäßig vorher einen Ultraschall, merkwürdig, dass das bei dir nicht gemacht worden ist. Find ich wichtig, genau wegen sowas. Die Hebis können dann echt viel machen, meine hat ihn ja auch "reingeschaukelt". Na dann hoffe ich, dass es Jonas jetzt besser geht und er von seiner Geburt keine Probleme zurückbehalten hat.

Gefällt mir
6. September 2008 um 20:02

Herzlichen Glückwunsch
und der Bericht liest sich doch Länge sehr schnell

Baut mich auf!

Darf ich fragen warum und ob du schon lange alleine bist (vermute ich mal weil dein Ma dabei war)

Alles Liebe euch!

Verena und Krümel 30+2

Gefällt mir
6. September 2008 um 20:09
In Antwort auf psyche_12928493

Herzlichen Glückwunsch
und der Bericht liest sich doch Länge sehr schnell

Baut mich auf!

Darf ich fragen warum und ob du schon lange alleine bist (vermute ich mal weil dein Ma dabei war)

Alles Liebe euch!

Verena und Krümel 30+2

Danke!
Ja, bin schon fast die Schwangerschaft alleine gewesen, weil sich der Kindsvater als feige erwiesen hat und sich nicht nur aus der Verantwortung stiehlt, sondern auch noch gleich die Stadt verlassen hat...Naja, hat mich viel Kraft gekostet, geht mir damit aber mittlerweile ganz gut. Denke immer, wenn er sowas macht, will ich ihn auch nicht als aktiven Vater für mein Kind. Uns beiden gehts prima, habe auch Gott sei Dank den Baby-Blues umschifft (hatte meinen Tiefpunkt als ich allein im KH-Bett gesessen hab und er für 24h unter die Phototherapie musste, wegen der Neugeborenengelbsucht). Ich bin erstaunlicherweise noch nie so emotional stabil gewesen, wie ich es seit der Schwangerschaft bin. Richtig "Hakuna Matata"
Vielleicht ist Joshua deshalb so ein liebes Kind, hab mir mal zur Abwechslung keinen Stress gemacht...

Gefällt mir
6. September 2008 um 20:16
In Antwort auf angela_11947576

Hm,
das ist ja echt doof, der arme Kleine!

Naja, wies aussieht hatte ich Glück und durch die Wechselposition während der Wehen hat er sich dann im Geburtskanal noch richtig gedreht, d.h. er kam letztendlich normal.
Aber mal was anderes, bei mir gabs routinemäßig vorher einen Ultraschall, merkwürdig, dass das bei dir nicht gemacht worden ist. Find ich wichtig, genau wegen sowas. Die Hebis können dann echt viel machen, meine hat ihn ja auch "reingeschaukelt". Na dann hoffe ich, dass es Jonas jetzt besser geht und er von seiner Geburt keine Probleme zurückbehalten hat.

Unser Jonas
ist ein kleiner Sonnenschein. Nein, er hat keine Probleme, bis auf, dass er sich bei der Geburt so nach hinten überstrecken musste. Wir sind deswegen bis letzten Donnerstag noch zur Physiotherapeutin gegangen. Das hat ihm allerdings richtig viel Spaß gemacht und die Dame, die das gemacht hat, hat selbst drei Kinder und ist noch jung und hat das wirklich super gemacht. Wir sind schon richtig traurig, dass wir da nicht mehr hingehen, aber es gab jetzt einfach keinen Grund mehr hinzugehen, da dieses Problem ja jetzt auskuriert ist.

Gefällt mir
6. September 2008 um 20:19
In Antwort auf an0N_1285335699z

Unser Jonas
ist ein kleiner Sonnenschein. Nein, er hat keine Probleme, bis auf, dass er sich bei der Geburt so nach hinten überstrecken musste. Wir sind deswegen bis letzten Donnerstag noch zur Physiotherapeutin gegangen. Das hat ihm allerdings richtig viel Spaß gemacht und die Dame, die das gemacht hat, hat selbst drei Kinder und ist noch jung und hat das wirklich super gemacht. Wir sind schon richtig traurig, dass wir da nicht mehr hingehen, aber es gab jetzt einfach keinen Grund mehr hinzugehen, da dieses Problem ja jetzt auskuriert ist.

Das ist ja schön!
Da hat sich ja alles gut gefunden! Ich hoffe doch mal, dass das bei uns auch so bleibt. Wünsch euch auf jeden Fall alles Gute!

Gefällt mir
6. September 2008 um 20:22
In Antwort auf angela_11947576

Das ist ja schön!
Da hat sich ja alles gut gefunden! Ich hoffe doch mal, dass das bei uns auch so bleibt. Wünsch euch auf jeden Fall alles Gute!

Ja
Dankeschön, wünsch dir auch alles Gute und viel Spaß mit eurem Kleinen.

Kinder sind so was tolles, genieß jeden Augenblick und staune, was dein Kleiner in ein paar Monaten alles können wird. Meiner sagt zum Beispiel schon Mama und zieht sich an allem gerade hoch.

Gefällt mir
6. September 2008 um 20:29

Danke!!!
Ja, habe auf die Nummer, die ich von ihm hab, ne SMS geschickt...kam aber nix...nee, ist schon in Ordnung, dass du fragst. Fand das am Anfang auch voll krass und dachte, ich schaff das nicht! Aber das findet sich alles, glaub mir! Meine Familie ist mir dabei ein echter Rückhalt, wirklich toll, alle von denen! Am besten nimmst su auch jemanden zur Genurt mit, dem du vertraust und dem du auch zutraust, dass durchzuhalten. Denn auch nur dabei sein kann echt belastend sein. Und du willst ja Kraft bekommen und nicht abgeben!
Und sei nicht schüchtern beim um Hilfe bitten! Sag, was du brauchst. Das ist echt wichtig. Und sag auch während der Geburt, was du willst und was dir gut tut. Die waren von mir zwar kurz irritiert, aber haben dann doch schnell reagiert.

So, muss nun leider aufhören, Joshua bekommt gleich Hunger und ich möchte ihn vorher noch baden!

Wünsche dir alles Liebe und Gute für deine bevorstehende Geburt! Du schaffst das.
Kannst mir ja auch später noch ne PN schreiben, wenn du magst.

LG!

Gefällt mir
7. September 2008 um 0:01

Danke Anja!
Ach Mensch, das klingt ja echt prima! Hast ja auch Einiges durch mit der Maus!
Da hat sie ja schon richtig schön zugelegt. Mein Süßer wächst auch und gedeiht. Waren am Donnerstag zur Frührückbildung und beim Wiegen kam er auf stolze 4400g nach knapp 3 Wochen und Entlassungsgewicht von 3150g. Und ich stille voll! Hm, Blähungen sind schon doof, Joshua hat ja Gott sei Dank bisher "nur" Bauchgrummeln, wenn überhaupt! Hoffe mal, dass das so bleibt bzw. besser wird.
Klar, stehe schon in den Startlöchern fürs Baby-Forum, muss eben irgendwie an meinen Rechner kommen...denke ja mittlerweile, dass ich nen neuen kaufen muss...
Das mit dem Namen war wie ne Eingebung. Hab ihn gehört und wußte: so soll er heißen und nicht anders! Dann hab ich noch nach Herkunft und Bedeutung geschaut und war wieder über mich selbst überrascht, denn der Name erfüllte mal wieder alle Kriterien...biblische Herkunft und trotzdem nicht so häufig oder unmodern. Spreche ihn aber Deutsch aus, also das "J" wie in "jeder".
Na dann hoff ich mal, dass Sarah ihre Blähungen bald los wird, hast du denn dieses Kümmelöl mal ausprobiert? Ansonsten geht auch Kümmel mit in den Fencheltee, den geb ich Joshua auch. Bauch im Urzeigersinn massieren soll auch helfen oder Baby im Fliegergriff halten.
Deine Maus ist ja echt ne Süße! So zart! Dagegen ist meiner ein Riese! Würde ja auch gerne Bilder einstellen, aber geht nicht, weil ich mein USB-Kabel für die Kamera nicht finde...muss erst ne CD brennen und die Bilder aufspielen...ich mache nichts auf die gewöhnliche Art..wieso auch
Aber es gibt ein Bild unter www.geburtshilfe-halle.de in der Babygalerie. Mittlerweile dürfte er aber ein wenig nach hinten gerutscht sein...ist ja schon was her!

Dann auf bald im Baby-Forum bzw. hier, so lange bis alles entbunden haben!

LG, Sandy & Joshua

Gefällt mir
7. September 2008 um 8:52

Herzlichen Glückwunsch!
und alles liebe für dich und deinen kleine Familie!
Klang anstrengend aber ist ja doch gut gelaufen!

lg

Gefällt mir
7. September 2008 um 9:28

Herzlichen Glückwunsch!
Ich wünsche euch eine wunderschöne Babyzeit!

So eine schöne Geburt wünsche ich mir auch, aber ich hab ja noch etwas zeit!

Ganz liebe Grüße

Dodge83 (18+2)

Gefällt mir
7. September 2008 um 9:49

Danke
für den tollen Bericht. Ich wünsche euch alles Gute!

LG Julia

Gefällt mir
7. September 2008 um 15:35
In Antwort auf ruby_12116894

Herzlichen Glückwunsch!
Ich wünsche euch eine wunderschöne Babyzeit!

So eine schöne Geburt wünsche ich mir auch, aber ich hab ja noch etwas zeit!

Ganz liebe Grüße

Dodge83 (18+2)

Dankeschön!
Stimmt schon, hast noch ein wenig Zeit, aber genieße sie! Diese Zeit vermisse ich echt, da gehts einem noch oder schon wieder gut und du spürst die Kleinen zum ersten Mal!
Drück dir die Daumen, dass alles gut läuft, dachte auch immer, dass ich's mal schwerer haben würde und vor allem dachte ich, dass der Tag NIE kommen würde und plötzlich ist er da...echt überwältigend!

LG, mommytobe & Joshua (28 Tage alt)

Gefällt mir
7. September 2008 um 15:38
In Antwort auf an0N_1291296799z

Herzlichen Glückwunsch!
und alles liebe für dich und deinen kleine Familie!
Klang anstrengend aber ist ja doch gut gelaufen!

lg

Danke!
Ja, war schon anstrengend...aber das war es echt wert! Der kleine Mann ist das Beste, das mir je passiert ist!

Gefällt mir
7. September 2008 um 16:10

Ui
das hört sich ja echt lieb an. auch herzlichen glückwunsch von mir. da sieht man mal, wie stark wir auch ohne männer sind und uns nicht unterkriegen lassen.
der meinige hat sich vor ner woch nach einigem ärger und lügen auch aus dem staub gemacht und irgendwo bei einem kumpel utergekommen. sagt, das er zwar sich nicht aus der verantowrtung ziehen und sich um uns kümmern will, aber nur wie wenn er sich nicht meldet.
stimmt schon, so einen vater hat der kleine nicht verdient. es ist schwer drüber hinwegzukommen, werd wohl leider bei der geburt auf die erfahrungen der hebammen alleine zurückgreifen müssen. wenn er eben den schönsten moment im leben verpassen will wenn sein sohn auf de welt kommt, dann ist das sein pech. und das gibt mir unendlich kraft.

danke für deinen bericht. macht mir wirklich viel mut. eine schöne zeit wünsch ich euch beiden...

lg
corinna + babyboy inside
31+4


Gefällt mir
9. September 2008 um 20:45
In Antwort auf mirja_12562425

Ui
das hört sich ja echt lieb an. auch herzlichen glückwunsch von mir. da sieht man mal, wie stark wir auch ohne männer sind und uns nicht unterkriegen lassen.
der meinige hat sich vor ner woch nach einigem ärger und lügen auch aus dem staub gemacht und irgendwo bei einem kumpel utergekommen. sagt, das er zwar sich nicht aus der verantowrtung ziehen und sich um uns kümmern will, aber nur wie wenn er sich nicht meldet.
stimmt schon, so einen vater hat der kleine nicht verdient. es ist schwer drüber hinwegzukommen, werd wohl leider bei der geburt auf die erfahrungen der hebammen alleine zurückgreifen müssen. wenn er eben den schönsten moment im leben verpassen will wenn sein sohn auf de welt kommt, dann ist das sein pech. und das gibt mir unendlich kraft.

danke für deinen bericht. macht mir wirklich viel mut. eine schöne zeit wünsch ich euch beiden...

lg
corinna + babyboy inside
31+4


Vielen Dank!
Ich finds prima, dass ich euch mit dem Bericht Mut machen kann! Hab aber auch schon anderes gehört und gelesen, deshalb wollte ich mein "Gegenbeispiel" erzählen.
Tja, die Männer sind nicht alle so, hoffe ich doch. Irgendwann will ich für Joshua schon einen Papa haben, auf den er sich voll und ganz verlassen kann! Hm, mal schauen, wie und wo ich den finde...habe ja offensichtlich immer die falschen Männer ausgesucht!
Ja, wir Frauen sind stark, wir können das auch allein. Joshua ist jetzt 30 Tage alt und ich höre von der Kinderärztin und der Hebamme immer nur lobende Worte, er entwickelt sich überdurchschnittlich gut, alles klappt prima mit uns (außer, dass ich seit kurzem ein bissl wenig Milch hab, aber auch das werden wir irgendwie schaffen) und uns gehts beiden gut. Also, im Moment brauche ich keinen Mann, meine Familie unterstützt mich, wo sie nur kann und das ist das Wichtigste. Ich wünsch dir auf jeden Fall alles Gute und hoffe, dass du die Geburt hast, die du dir wünschst und vor allem, dass es schnell geht. Denn das ist meine persönliche Erfahrung: die Schmerzen waren echt fies und ich habs nur ohne PDA geschafft, weil ich so flink war.

Ganz liebe Grüße,
mommytobe mit Joshua (30 Tage alt)

Gefällt mir
9. September 2008 um 20:54

Ich nochmal
find es aufbauend auch mal zu lesen, dass es ohne Mann geht

Ich bin auch ohne Partner, hab wohl das gleiche Glück mit den Männern wie du, aber ich versuch das einzig positive an der Sache zu sehen: sie haben uns unsere Krümel geschenkt!

Ich weiß noch nicht wenn ich mit in den Kreissaal nehmen soll, kann mir nicht so vorstellen dass mit meiner Mutter.
Wir verstehen uns echt gut, aber haben ein völlig unterschiedliches Schmerzverständnis.

Wir schaffen das auch alleine und es ist toll, dass dir Ärzte, Hebammen usw. das auch bestätigen!
Irgendwann wird auch hoffentlich der "Richtige" uns über den Weg laufen und bis dahin müssen/werden wir das Kind alleine schaukeln

Mondblume und Krümel 30+5 (schreib zuversichtlicher als ich wirklich bin )

Gefällt mir
9. September 2008 um 21:03
In Antwort auf psyche_12928493

Ich nochmal
find es aufbauend auch mal zu lesen, dass es ohne Mann geht

Ich bin auch ohne Partner, hab wohl das gleiche Glück mit den Männern wie du, aber ich versuch das einzig positive an der Sache zu sehen: sie haben uns unsere Krümel geschenkt!

Ich weiß noch nicht wenn ich mit in den Kreissaal nehmen soll, kann mir nicht so vorstellen dass mit meiner Mutter.
Wir verstehen uns echt gut, aber haben ein völlig unterschiedliches Schmerzverständnis.

Wir schaffen das auch alleine und es ist toll, dass dir Ärzte, Hebammen usw. das auch bestätigen!
Irgendwann wird auch hoffentlich der "Richtige" uns über den Weg laufen und bis dahin müssen/werden wir das Kind alleine schaukeln

Mondblume und Krümel 30+5 (schreib zuversichtlicher als ich wirklich bin )

Wie lieb von dir!
Ja, da hat der gute Mann eins mal richtig gemacht: meinen Süßen!

Genau, du schaffst das auch!
Mach dir mal keinen Kopf, irgendwie wird das schon gehen...man kann sich am Anfang nur noch nicht so richtig vorstellen wie. Selbst wenn es Probleme gibt (wie jetzt mit der Milch), na und? Probleme sind dazu da, gelöst zu werden!
Angst zu haben ist doch vollkommen okay. Wär schon ungewöhnlich, wenns nicht so wär! Abgesehen davon ist es mit der Zuversicht wie mit dem Lächeln: manchmal lächeln wir, weil wir glücklich sind...aber manchmal sind wir glücklich, weil wir lächeln. Also: lächle!

Gefällt mir
9. September 2008 um 21:10
In Antwort auf angela_11947576

Wie lieb von dir!
Ja, da hat der gute Mann eins mal richtig gemacht: meinen Süßen!

Genau, du schaffst das auch!
Mach dir mal keinen Kopf, irgendwie wird das schon gehen...man kann sich am Anfang nur noch nicht so richtig vorstellen wie. Selbst wenn es Probleme gibt (wie jetzt mit der Milch), na und? Probleme sind dazu da, gelöst zu werden!
Angst zu haben ist doch vollkommen okay. Wär schon ungewöhnlich, wenns nicht so wär! Abgesehen davon ist es mit der Zuversicht wie mit dem Lächeln: manchmal lächeln wir, weil wir glücklich sind...aber manchmal sind wir glücklich, weil wir lächeln. Also: lächle!

Danke
das hat dein Beitrag jetzt auf jeden Fall geschafft!
Ich musste lächeln
Danke, hab heut wieder mal ein ziemliches Tief, aber so was baut einfach auf!

Gefällt mir
9. September 2008 um 21:23
In Antwort auf psyche_12928493

Danke
das hat dein Beitrag jetzt auf jeden Fall geschafft!
Ich musste lächeln
Danke, hab heut wieder mal ein ziemliches Tief, aber so was baut einfach auf!


Da gehts mir doch gleich mit besser! Da hab ich meinen Beruf also doch nicht ganz verfehlt...

Gefällt mir
9. September 2008 um 21:38


Tja, nur die Besten wurden an disem Tag geboren!
Danke nochmal und auch dir offiziell: alles Gute zur süßen Sarah-Maus!

LG, Sandy & Joshua (der gerade gestillt wird!)

Gefällt mir