Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / John-Pascal ist da

John-Pascal ist da

17. November 2007 um 16:51

Huhu ihr lieben.
habe es endlich geschafft mein Spatz ist geboren!!!!!



war am 31. ins krankenhaus nach erlabrunn gekommen (hat meine hebi mich hingeschickt weil ich extrem hohen blutruck wieder hatte)
dann am freitag, 2 tage später haben die mir gesagt das ein kaiserschnitt schnellstens gemacht werden muss. sie sich den bei mir aber wegen den ganzen komplikationen (schwangerschaftsvergiftung und eklapsie) nich zutrauen. dann musste ich nach chemnitz in die flemmingstraße.
da haben sie dann versucht mein blutdruck in den griff zu ekommen, hat natrülich nich funktioniert, im gegenteil wurde immer höher und die herztöne vom krümel wurden immer schlechter.
dann samstag nacht um null uhr wurd ich in kreissaal gebraucht. also dauerüberwachung.
sonntag vormittag haben sie dann gesagt das sie abends gegen 20 uhr versuchen werden mir diesen katheter für die pda zu setzen(was bei mir wegen meiner wirbelsäule aber sehr kompliziert ist) aber vollnakose wäre wegen meinem herz und lunge wieder noch mehr ein problem ( dabei hätte ich eine überlebenschance von 30 pro gehabt)
naja der katheter für die pda hat dann nach langer zeit auch funktioniert.
damit stand dann fest das montag früh dann um 8 der kaiserschnitt ist.
bei der pda probieren sie doch immer mit so kaltem spray ob sie schon wirkt oder nicht, auf allen stellen bis auf eine hats auch gewirkt, und da meinte dann die nakoseärztin, wenn es jezt nich wirkt dann müssten sie vollnakose machen( wie gesagt30 pro überlebenschance)
da hab ich dann einfach gesagt es wirkt ich merk das kalte nicht mehr.
naja dadurch hab ich dann gemerkt wie sie mich aufgeschnitten haben und hab extrem und viel geschrien.
(aber ganz ehrlich lieber das wie das ich nich mehr aufwache nach der vollnakose, dachte ich mir!)
die nakoseärztin hat dann gewartet bis ich den kleinen kurz gesehen habe und dann hab ich ein ganz starkes schmerzmittel bekommen und hochkonzentrierten sauerstoff und von da an weiss ich nix mehr bis ich dann auf der intensivstation wach geworden bin.
den kleinen durfte ich die ersten 3 tage nicht sehen, weil er auch auf der neugeborenen intensivstation lag( ihm gings aber gut, das war nur zur überwachung, weil er ja noch als frühchen gezählt hat)
dann am samstag darauf wurde er auf die normale säuglingsstation verlegt.
ich bin dann am vergangenen mittwoch raus aus dem kkh
und hab gefragt wann ich den kleinen holen kann, da meinten die er müsste bis zum geb.termin noch da bleiben.aber nur weil er zu früh geboren wurde, und da hat meine hebi gesagt ich soll ihn einfach mitnehmen und halt selber entlassen lassen.
naja das hab ich dann auch am donnerstag gemacht .ihm gehts pudelwohl, nimmt zu, und is die ganze zeit am schlafen hehe

ach ja er war 47cm gross und hat 2720g gewogen und 33.5cm kopfumfang.

und heisst john-pascal

ganz liebe grüsse claudia

Mehr lesen

17. November 2007 um 16:56

....
danke dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2007 um 16:57

......
danke dir
ja mal ganz ehrich hätt auch nie gedacht das ich sowas mal durchstehe....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2007 um 20:13

..,
nee das wünsch ich auch niemand mit machen zu müssen .......



danke dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram