Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Jemand Erfahrung mit Chlamydien / Unfruchtbarkeit???

Letzte Nachricht: 11. November 2008 um 16:55
V
vi_12058389
09.11.08 um 23:29

Hallo,

bei mir wurden Chlamydien festgestellt. Diese verursachen im schlimmsten Fall eine Verklebung der Eileiter. Ich bin mit meinem Mann seit 5 Jahren zusammen. Da sich diese Bakterien ja nur über GV übertragen, gehe ich davon aus, dass ich somit diese Dinger bereits mind. 5 Jahre habe. aufgrund der laaaangen Zeitspanne habe ich jetzt Angst, dass meine Eileiter tatsächlich einen Schaden davon getragen habe.

Bei wem waren / sind die Eileiter aufgrund einer Chlamydieninfektion auch verklebt und wer wurde daraufhin unfruchtbar?

Ich probiere bereits seit einem Jahr ss zu werden, aber es klappt leider nicht. Demnächst mmöchte ich mal eine BS machen lassen um abzklären, ob ich tatsächliche verklebte Eileiter habe. Dann hilft ja wahrscheinlich nur noch eine künstliche Befruchtung zum Kinderwunsch

Mich würde nun interessieren, wer hier ähnliche Erfahrungen gemacht hat und eben genau wegen diesen Chlamydien unfruchtbar wurde.

LG Dani

Mehr lesen

B
baila_11923357
10.11.08 um 8:15

Alles Gute
meine Schwägerin hatte damals auch so eine Infektion, die Eileiter waren zu. Ihr wurden sie mit einer OP wieder geöffnet und durchgängig gemacht. Mein Neffe ist kurze Zeit darauf später entstanden. Aber selbst wenn sie die Eileiter nicht mehr öffnen können gibt es immer noch die Möglichkeit einer künstlichen Befruchtung, da kann man die Eileiter umgehen. Klingt alles ärger als es dann tatsächlich ist.

Alles Gute für die OP!

Gefällt mir

V
vi_12058389
10.11.08 um 11:08
In Antwort auf baila_11923357

Alles Gute
meine Schwägerin hatte damals auch so eine Infektion, die Eileiter waren zu. Ihr wurden sie mit einer OP wieder geöffnet und durchgängig gemacht. Mein Neffe ist kurze Zeit darauf später entstanden. Aber selbst wenn sie die Eileiter nicht mehr öffnen können gibt es immer noch die Möglichkeit einer künstlichen Befruchtung, da kann man die Eileiter umgehen. Klingt alles ärger als es dann tatsächlich ist.

Alles Gute für die OP!

Danke
für die Antwort. Hört sich ja vielversprechend an, so eine OP. Ich hoffe ja noch, dass es so klappen kann, auch ohne OP, aber wenn nicht, werd ich mich im Januar mal unters Messer legen müssen.

Anfangs war's schon ein Schock, aber mittlerweile hab ich mich auch schon ein wenig eingelesen und hier im Forum etwas mitgelesen. Das hilft schon.

Aber wie gesagt, bisher steht es ja noch nicht fest, dass die Eileiter tatsächlich verklebt sind. Ich hänge im Moment nur ein wenig in der Luft, weil ich nicht weiß, obs nun tatsächlich so ist, oder nicht. Und vor allem weil überall steht, dass die Eileiter einen SChaden davon tragen können, sollte man die Chlamydien zu lange schon in sich haben. Aber nirgendwo steht wirklich was "zu lange" bedeutet. Ist ja ein relativ dehnbarer Begriff. Allerdings sind 5 Jahre denke ich wirklich "zu lange"

Naja, vielleicht finden sich hier ja noch ein paar, die mir ihre Erfahrungen mitteilen können!!

LG

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

M
madge_12059060
10.11.08 um 11:50
In Antwort auf vi_12058389

Danke
für die Antwort. Hört sich ja vielversprechend an, so eine OP. Ich hoffe ja noch, dass es so klappen kann, auch ohne OP, aber wenn nicht, werd ich mich im Januar mal unters Messer legen müssen.

Anfangs war's schon ein Schock, aber mittlerweile hab ich mich auch schon ein wenig eingelesen und hier im Forum etwas mitgelesen. Das hilft schon.

Aber wie gesagt, bisher steht es ja noch nicht fest, dass die Eileiter tatsächlich verklebt sind. Ich hänge im Moment nur ein wenig in der Luft, weil ich nicht weiß, obs nun tatsächlich so ist, oder nicht. Und vor allem weil überall steht, dass die Eileiter einen SChaden davon tragen können, sollte man die Chlamydien zu lange schon in sich haben. Aber nirgendwo steht wirklich was "zu lange" bedeutet. Ist ja ein relativ dehnbarer Begriff. Allerdings sind 5 Jahre denke ich wirklich "zu lange"

Naja, vielleicht finden sich hier ja noch ein paar, die mir ihre Erfahrungen mitteilen können!!

LG

Chlamydien sind hartnäckig
Hallo Sweetjuck,

ich hatte vor ca. 10 Jahren mal mit Chlamydien zu tun, bei mir wir vermutet, dass die sogar Auslöser für eine Fehlgeburt in der 18. SSW waren. Heftig wenn man bedenkt, dass mich mein damaliger Freund durch Fremdgehen vor und während der Schwangerschaft angesteckt hat.... (bin mit dem Mistkerl schon lange nicht mehr zusammen)
Jedenfalls mussten er und ich über längeren Zeitraum Antibiotika einnehmen. Denn sonst wird diese hartnäckigen Dinger nicht mehr los.

Seither wurde ich auch nicht mehr schwanger, seit 2,5 Jahren probiere ich es nun mit meinem jetzigen Partner. Vor drei Jahren wurde bei mir Endometriose festgestellt, im Rahmen diese OP wurde die Druchlässigkeit der Eileiter geprüft. Und die sind durchlässig und bei mir denke kaum der Grund für die Kinderlosigkeit.

Wenn das bei Dir aber der Grund für die Kinderlosigkeit sein könnte, werden die Dich von der KiWU Klinik sowieso vorher zur Bauchspiegelung schicken.
Die OP ist nicht schlimm, nur ein kleiner Schnitt, dauert nicht lange.

Alles Liebe
Xestrella

Gefällt mir

V
vanja_12651696
11.11.08 um 16:55

Hicosy
ist die Lösung, Du brauchst keine BS. Da wird Kontrastmittel in die Eileiter reingepumpt und man siht sofort ob sie durchgängig sind. Hat genau dieselbe aussagekraft wir BS (wenn es nur um die Eileiter geht).
Lass dich beraten und das machen lassen, tut nur einwenig weh, Du bekommst eine Schmerzmittelspritze und nach 5 Minuten hast Du die Gewissheit. Habe auch machen lassen, kann nur empfehlen

Gruß
Irina

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers