Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Jede Frau muss es für sich entscheiden

Jede Frau muss es für sich entscheiden

7. Oktober 2010 um 16:31 Letzte Antwort: 13. Oktober 2010 um 21:31

es wird immer so viel über das Thema diskutiert, aber meine Meinung ist es muss jede frau für sich entscheiden. und man darf sich von niemanden beeinflüssen lassen. denn nur dann kann man weiter normal leben wenn man selber diese entscheidung (für das kind/gegen) getroffen hat.

bei mir war das so...
bin ungeplannt ss geworden, und ich war eigentlich gegen das kind. mein freund, meine ganze familie waren dafür. und nur weil alle dafür waren habe ich mich auch für das kind entschieden.
jetzt ist mein sohn 14 monate alt, ich liebe mein kind klar! aber... ich weiss bis jetzt nicht ob es richtige entscheidung war. ich bin meist traurig, schlecht gelaunt, und möchte am liebsten mein altes leben wieder zurück.
jetzt werden wahrscheinlich die steine in mich fliegen, aber egal, das ignoriere ich einfach

und noch mal, jeder muss selber entscheiden!!!

Mehr lesen

7. Oktober 2010 um 16:39

Lieber schmetterling
erstmal vorneweg: warum sollten steine nach dir fliegen. du bist ehrlich zu uns und ehrlich zu dir selbst. davor habe ich hohe achtung.

ich gebe dir vollkommen recht, jede frau muß es für sich entscheiden. auf aßenstehende sollte man nicht hören, sondern nur auf seine eigene stimme, egal was diese sagt.

14 monate, ist ein anstrengendes alter es kommen bald wieder ruhiger zeiten und mehr erholung für dich. bekommst du unterstüzung von deinem freund oder deiner familie?

lg

simone

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Oktober 2010 um 16:47
In Antwort auf quanna_12827891

Lieber schmetterling
erstmal vorneweg: warum sollten steine nach dir fliegen. du bist ehrlich zu uns und ehrlich zu dir selbst. davor habe ich hohe achtung.

ich gebe dir vollkommen recht, jede frau muß es für sich entscheiden. auf aßenstehende sollte man nicht hören, sondern nur auf seine eigene stimme, egal was diese sagt.

14 monate, ist ein anstrengendes alter es kommen bald wieder ruhiger zeiten und mehr erholung für dich. bekommst du unterstüzung von deinem freund oder deiner familie?

lg

simone


unterstützung ist recht wenig da...
aber dieses gefühl, das es doch falsch war mich für das kind zu entscheiden, habe ich die ganze ss gehabt, und bis jetzt habe ich das noch.

daswegen habe ich auch diesen beitrag gepostet. weil ich es selber spüre wie das ist, wenn frau beeinflusst wird.

ich hoffe sehr, das sich die frauen die trotzt zweifelln sich für das kind entscheiden, sich auch freuen können!

wobei die meisten beiträge hier sind leider umgekehrt, die frau will das kind alle anderen nicht, das ist dann sehr traurig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Oktober 2010 um 19:20

Schon klar...
Ich denke bei vielen Frauen ist es auch "BESSER", dass die keine Kinder in die Welt setzen, aber man hört so oft raus, das die Frauen ihre Kinder EIGENTLICH WOLLEN, aber denken es geht nicht und dann sind die für ihr Leben lang kaputt...

ich denke es gibt genug möglichkeiten, ein kind auszutragen, Adoption ectr. ... aber trotz alle dem ist eine Abtreibung im Grunde genommen ein Leben beenden... und DAMIT kommen viele dann nicht klar...

Also ICH PERSÖNLICH könnte auch nicht abtreiben...

ich finde wenn man keine kinder will soll man vernünftig verhüten...

ich will niemand angreifen, ich sag nur meine Meinung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Oktober 2010 um 19:23
In Antwort auf asdms_11852703

Schon klar...
Ich denke bei vielen Frauen ist es auch "BESSER", dass die keine Kinder in die Welt setzen, aber man hört so oft raus, das die Frauen ihre Kinder EIGENTLICH WOLLEN, aber denken es geht nicht und dann sind die für ihr Leben lang kaputt...

ich denke es gibt genug möglichkeiten, ein kind auszutragen, Adoption ectr. ... aber trotz alle dem ist eine Abtreibung im Grunde genommen ein Leben beenden... und DAMIT kommen viele dann nicht klar...

Also ICH PERSÖNLICH könnte auch nicht abtreiben...

ich finde wenn man keine kinder will soll man vernünftig verhüten...

ich will niemand angreifen, ich sag nur meine Meinung

Oh
habe gerade erst gelesen dass unten schon jemand das mit der verhütung angesprochen hat:

wenn man ABSOLUT keine Kinder will gibt es auch andere möglichkeiten... (spirale ectr...)
aber wie gesagt:

muss jeder selbst wissen nur man sollte NIEMALS abtreiben, wenn ANDERE ES VERLANGEN oder wenn man es EIGENTLICH TIE FIM INNEREN will...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2010 um 6:57

Tolle Erkenntnis
Hallo

Es ist wirklich schade das es Dir scheinbar nicht so ganz gut geht und ich hoffe das es dir bald besser geht....MIT Kind.

Aber, was soll bitte dein Gejammer?! DU hast dich doch letztendlich für dein Baby entschieden, ich finde es total unreif, DU hast dich dafür entschieden und eigentlich schiebst du doch anderen den schwarzen Peter zu und dann jammerst du auch noch über Dein jetziges Leben mit Kind und wünschst dir oft auch noch Dein altes Leben zurück!

Und das Beste kommt jetzt, DU sagst jeder muss für sich selber entscheiden. Ist dir diese Erkenntnis erst jetzt gekommen???

LG ninchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2010 um 9:39

Ich hab keine schlechte Laune, Du vielleicht??
Du hast wohl meinen Text nicht richtig gelesen, ich habe mich nicht über ihre Offenheit beschwert, sondern darüber das sie so rumjammert und allen anderen um sie rum die Schuld für ihre Situation gibt!!! Dabei hat SIE sich doch für das Kind entschieden und da ist es letztendlich egal wer ihr da reingesprochen hat. Das ist das selbe wie wenn eine sagt sie hätte eine Schwangerschaft abgebrochen weil ihr Freund das zum Beispiel wollte....jeder ist seines Glückes selber Schmied und da kann ich später nicht anderen die Schuld für mein Handeln geben.

Natürlich ist es super schön das sie sich für ihr Kind entschieden hat, das freut mich wirklich sehr und JA ich bin nicht für Abtreibungen, aber dann soll sie nicht den anderen die Schuld dafür geben das sie ein Kind bekommen hat! Das ist alles was ich meinte!

Kann ja sein das ihr Kind jetzt in einer turbulenten Phase ist, auch ich habe 2 Kinder und meine jüngste ist nur wenig älter wie ihres aber mir würde nie in den Sinn kommen zu sagen "die anderen haben mir zugesprochen das Kind zu bekommen und jetzt unterstützt mich keiner!". Sicher ist es schade wenn sie die anderen vielleicht nicht unterstützen, aber das jammern darüber nutzt doch keinem was. SIE ist für das Kind verantwortlich und nicht die anderen. Ich hoffe du verstehst wie ich das meine.

Und NEIN ich habe ganz und garkeine schlechte Laune, mir gehts bestens! Danke der Nachfrage!

LG ninchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2010 um 10:49
In Antwort auf sima_12641885

Ich hab keine schlechte Laune, Du vielleicht??
Du hast wohl meinen Text nicht richtig gelesen, ich habe mich nicht über ihre Offenheit beschwert, sondern darüber das sie so rumjammert und allen anderen um sie rum die Schuld für ihre Situation gibt!!! Dabei hat SIE sich doch für das Kind entschieden und da ist es letztendlich egal wer ihr da reingesprochen hat. Das ist das selbe wie wenn eine sagt sie hätte eine Schwangerschaft abgebrochen weil ihr Freund das zum Beispiel wollte....jeder ist seines Glückes selber Schmied und da kann ich später nicht anderen die Schuld für mein Handeln geben.

Natürlich ist es super schön das sie sich für ihr Kind entschieden hat, das freut mich wirklich sehr und JA ich bin nicht für Abtreibungen, aber dann soll sie nicht den anderen die Schuld dafür geben das sie ein Kind bekommen hat! Das ist alles was ich meinte!

Kann ja sein das ihr Kind jetzt in einer turbulenten Phase ist, auch ich habe 2 Kinder und meine jüngste ist nur wenig älter wie ihres aber mir würde nie in den Sinn kommen zu sagen "die anderen haben mir zugesprochen das Kind zu bekommen und jetzt unterstützt mich keiner!". Sicher ist es schade wenn sie die anderen vielleicht nicht unterstützen, aber das jammern darüber nutzt doch keinem was. SIE ist für das Kind verantwortlich und nicht die anderen. Ich hoffe du verstehst wie ich das meine.

Und NEIN ich habe ganz und garkeine schlechte Laune, mir gehts bestens! Danke der Nachfrage!

LG ninchen

Ich jammere doch gar nicht
das ich wenig unterstützung habe! ich wurde von Simone gefragt ob ich unterstützt werde, und ich habe beantwortet "wenig". was auch stimmt! aber, da jammere ich in keine weise. klar, hätte ich gern, das meine mutter den kleinen auch ab und zu zu sich nimmt, und ich und mein mann raus können. ist aber nicht der fall...

und zum thema "ich mache jemanden schuldig". wo den bitte? ICH habe selber zugehört was die anderen sagen (meine mutter, mein freund, frauenarzt, ss-beratung)
ich habe gleich zum fa gesagt, ich möchte das kind eigentlich nicht, und möchte medikamentösen abbruch, sein antwort "in Deutschland ist das verboten!".
bei ss-beratung, obwohl ich gleich bei terminausmachung gesagt hab das ich das kind eigentlich nicht behalten will, wurde mit mir darüber kein wort gesprochen, nur finanz. unterstützung usw. also über möglichkeiten wie es uns mit kind gehen würde.

und von diesen beiden stellen hätte ich mir echt mehr neutralität gewünscht!

meine mama hat auch ihren senf dazu gegeben.

aber ICH habe mich SELBER für das kind entschieden!!! nur ich habe mich von anderen beeinflüssen lassen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2010 um 10:56


naja, meine mama hat immer selber viel zu tun, und mein mann sagt, er geht arbeiten und muss sich zuhause ausruhen. selbst am geburtstagsfeier von unseren sohn, hat er mit gästen gefeiert, und ich war nur mit dem kind beschäftigt... aber egal, solche situationen gibts viele, aber weiter drauf eingehen will ich nicht, sonst wird man gleich beschuldigt das man jammert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2010 um 11:08

Und nochmal
ich habe hier diesen beitrag geschrieben, nicht um jemanden die schuld zu schieben, oder zu jammern. nein! ich habe es geschrieben, damit man auch andere seite sehen kann (da die meisten beispiele sind umgekehrt)
und das man auf sein herz hören soll, und wenn man was möchte muss man das auch durchziehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2010 um 11:55


ich war die ganze zeit in glauben, wie mein arzt sagte, das es nicht geht. und in diesem forum habe ich das gegenteil gelesen
ja ss-beratung ist nicht immer neutral...

ja klar freue ich mich auf mein sohn, und ich liebe ihm sehr nur mit meinem gefühl kann ich nichts machen... fülle mich daswegen, ab und zu beschissen... weil dann schlechtes gewissen kommt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2010 um 13:39

Ganz schön naiv!
Glaubst du denn allen ernstes ,dass du dein altes Leben nach einer Abtreibung wieder weitergelebt hättest, als ob nichts gewesen wäre???Zumal alle anderen das Kind auch wollten!
Also das was du schreibst finde ich sehr einfach und auch gedankenlos und verantwortungslos ausgedrückt gegenüber Frauen in solch einer sehr schwierigen Konfliktsituation.
Einfach an das alte Lebensmuster anknüpfen ,geht nicht ,auch wenn du das meinst und denken würdest .Es sei denn du hasst Kinder ,gehst abgebrüht und emotionslos durchs Leben.
Wenn du dein Kind abgetrieben hättest ,welches du ja liebst,hättest du dir auch Vorwürfe gemacht.
Die Quadratur des Kreises suchen und nicht finden, macht keinen Sinn .
Freue dich MIT deinem Kind!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2010 um 16:58
In Antwort auf gwawr_12915881

Ganz schön naiv!
Glaubst du denn allen ernstes ,dass du dein altes Leben nach einer Abtreibung wieder weitergelebt hättest, als ob nichts gewesen wäre???Zumal alle anderen das Kind auch wollten!
Also das was du schreibst finde ich sehr einfach und auch gedankenlos und verantwortungslos ausgedrückt gegenüber Frauen in solch einer sehr schwierigen Konfliktsituation.
Einfach an das alte Lebensmuster anknüpfen ,geht nicht ,auch wenn du das meinst und denken würdest .Es sei denn du hasst Kinder ,gehst abgebrüht und emotionslos durchs Leben.
Wenn du dein Kind abgetrieben hättest ,welches du ja liebst,hättest du dir auch Vorwürfe gemacht.
Die Quadratur des Kreises suchen und nicht finden, macht keinen Sinn .
Freue dich MIT deinem Kind!

Hallo granin
Glaubst du denn allen ernstes ,dass du dein altes Leben nach einer Abtreibung wieder weitergelebt hättest, als ob nichts gewesen wäre???

ich habe desöfteren bei dir nachgefragt, warum du dir jedesmal so sicher bist, das genau diese frau ihr leben trotz abtreibung nicht normal weitergelebt hätte? wie du zugegeben hast kannst du weder hellsehen noch hast du irgendwelche visionen noch kennst du die damen hier persönlich. deswegen finde ich es einfach nur anmassend diesen satz von dir zu lesen, da du keine ahnung hast. hättest du selbst einmal abgetrieben und es wäre die falsche entscheidung für dich gewesen, könnte ich dein spruch hinnehmen..aber so nicht.

zur info: ich lebe mein leben genauso weiter wie bisher, ich hasse keine kinder (bin selbst genau wie du zweifache mutter), abgebrüht bin ich auch nicht und emotionslos schon dreimal nicht. du stellst frauen welche keinen psychischen schaden davongetragen haben hin, als wären sie monster.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2010 um 21:49
In Antwort auf gwawr_12915881

Ganz schön naiv!
Glaubst du denn allen ernstes ,dass du dein altes Leben nach einer Abtreibung wieder weitergelebt hättest, als ob nichts gewesen wäre???Zumal alle anderen das Kind auch wollten!
Also das was du schreibst finde ich sehr einfach und auch gedankenlos und verantwortungslos ausgedrückt gegenüber Frauen in solch einer sehr schwierigen Konfliktsituation.
Einfach an das alte Lebensmuster anknüpfen ,geht nicht ,auch wenn du das meinst und denken würdest .Es sei denn du hasst Kinder ,gehst abgebrüht und emotionslos durchs Leben.
Wenn du dein Kind abgetrieben hättest ,welches du ja liebst,hättest du dir auch Vorwürfe gemacht.
Die Quadratur des Kreises suchen und nicht finden, macht keinen Sinn .
Freue dich MIT deinem Kind!

@granin
ja, selbstverständlich habe ich genau an mein altes Leben angeknüft.

Ich hasse keine Kinder, habe selber genug und für abgebrüht halte ich mich auch nicht.

Aber für sehr realistisch und ich weiss, was für mich machbar ist und was nicht.

Und so wie es sich hier liest, gibt es noch mehr Frauen, die mit dem Kopf über ihre Zukunft entscheiden, was ich für sehr gut hat.

Es gibt nur eine Zukunft und die kann heutzutage Frau Gott sei Dank selbst gestalten.

Saraa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2010 um 21:59

Hallo Schmetterling
du erlebst genau dass, was ich immer sage

Niemand hier von diesen SS Befürwortern, wäre für dich im Endeffect da.

Niemand.

Leider Gottes hast du damals für dich die falsche Entscheidung getroffen. Dein Leben, so wie es mal war bekommst du nie wieder. Das ist ein für alle Mal vorbei.

Das musst du einfach akzeptieren. Leider kann man die Uhr nicht zurück drehen.

Aber du hast auch etwas gelernt. Du dich nur auf dich selbst verlassen kannst. All die anderen die dich so liebevoll zum Kind genötigt haben, sagen sich jetzt ganz klar

Es ist dein Kind, du hast es wollen, deine Entscheidung.

Such dir eine Mutter in deinem Alter und gründet eine WG, damit ihr euch gegenseitig unterstützen könnt.

Denk mal darüber nach.

Saraa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Oktober 2010 um 1:29

Schwierig, schwierig
Ich selber hatte angst nach einem ons schwanger zu sein, weil ich nicht genau wusste ob wir verhütet hatten oder nicht, es war auch sehr, sehr viel Alk im Spiel, ja ich weiß dieses alte Klischee ne Aber zum Glück bin ich nicht schwanger, aber wäre ich wirklich Schwanger gewesen, wäre es keine leichte Entscheidung gewesen, alleine schon weil ich studiere und dazu ein Stipendium von der Bundesregierung habe. Und nicht zu vergessen das beste ist noch, das ich von Freunden erfahren habe das dieser Typ mit dem ich was hatte, jetzt noch im Gefängnis ist, echt da fühlt man sich im falschen Film.

Man/Frau sollte erst Schwanger sein und in so einer Situation stecken, bevor man Vorurteile von sich gibt.

Noch alles gute. Rosi.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Oktober 2010 um 8:45

Hey
hast du das kind in der 19ssw verloren??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Oktober 2010 um 19:45
In Antwort auf sima_12641885

Tolle Erkenntnis
Hallo

Es ist wirklich schade das es Dir scheinbar nicht so ganz gut geht und ich hoffe das es dir bald besser geht....MIT Kind.

Aber, was soll bitte dein Gejammer?! DU hast dich doch letztendlich für dein Baby entschieden, ich finde es total unreif, DU hast dich dafür entschieden und eigentlich schiebst du doch anderen den schwarzen Peter zu und dann jammerst du auch noch über Dein jetziges Leben mit Kind und wünschst dir oft auch noch Dein altes Leben zurück!

Und das Beste kommt jetzt, DU sagst jeder muss für sich selber entscheiden. Ist dir diese Erkenntnis erst jetzt gekommen???

LG ninchen

Also ninchen
ich verstehe gerade die welt nicht mehr

schmetterling hat sich für das kind entschieden bzw. sich überreden lassen. anscheinend war es für sie als mensch nicht die richtige entscheidung gewesen. ich finde es toll, dass sich eine fremde frau hier ihren kummer von der seele schreibt. gerade wenn sie so wenig unterstützung von den menschen erfährt, die sie zu diesem kind bequatscht haben. als gejammer empfinde ich es ganz und gar nicht. ich käme mir auch ziemlich verdummbeutelt vor, wenn jeder sagt bekomm das kind, wird schon alles gut und im endeffekt stehe ich alleine da.

klar muß jeder für sich selbst entscheiden, da hat sie recht. aber sei mal ehrlich wieviele damen alleine hier im forum, versuchen auf teufel komm raus den hilfesuchenden die schwangerschaft schön zu reden obwohl die damen das kind nicht wollen.

@schmetterling

ich empfinde es wirklich nicht als gejammer. ich weiß wie anstrengend diese "entdeckerphase" ist. mein großer war 13 monate als mein kleiner auf die welt kam. das war ein spaß bei mir lag allerdings die sachlage anders. beide jungs waren "gewollt".

versuch dir wenn der kleine abends im bett ist etwas gutes zu tun. leg dich in die wanne, mach dir musik an und versuche zu entspannen. an deiner stelle würde ich mich samstags mit einer freundin verabreden und der herr papa soll sich kümmern. du bist nicht nur mama, sondern auch mensch. sei stolz auf dich, was du jeden tag leistest.

ich wünsche dir alles gute

simone

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2010 um 15:47

HIER MEINE GEDANKEN FUER DICH :
Ich kann der Thread-Stellerin nur recht geben:

JEDE FRAU MUSS ES FUER SICH SELBER ENTSCHEIDEN!!!!

Ob man sein alte Leben nach einer Abtreibung wieder fuehren kann?
Man kann nie sein "altes " Leben wieder fuehren. Jeden Tag beginnt ein neuer Abschnitt, eigentlich jede Sekunde. Man nimmt seine Erfahrung mit. JEDE ERFAHRUNG IST IMMER ZU ETWAS GUT! JEDE !!! Und sei es dass man nach einer Abtreibung sagt, dass man das nie wieder tun moechte. Und sei es, nachdem man das Kind bekommen hat, sagt, dass man ueberfordert ist und man sich nach Freiheit sehnt.
Aber die Situation hast du trotzdem frei gewaehlt. Waehrst du naemlich wirklich ganz gegen das Kind gewesen, dann haettest du es auch nicht bekommen. ( da sind einfach starke UR-Mutter Gefuhle im Spiel)

Was ich so rauslese ist, dass du gerade wirklich etwas ueberfordert bist. Kannst du das Kind nicht mal fuer ein Wochenende zu deinen Eltern, oder den Eltern deines Freundes geben? Oder deinem Freund ? Und du lebst fuer 2 Tage mal so dein altes Leben wie du es dir zurueckwuenscht?
Oder eventuell sogar ne Woche?

Sei umarmt von mir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Oktober 2010 um 13:18


ich glaub, das der grund in meine beziehung liegt.meinmann hat absolut kein verständniss für mich mehr. laut seine aussagen, nerve ich ihn nur, wenn er nach hause kommt und ich erzähle ihm irgendwas, wenn ich mal schlecht gelaunt bin, ist er gleich auf 180... das sagt er offen, das gibt er mir auch zu spühren.
ständig wirft er mir vor, das ich faul bin, weil ich nicht arbeite, aber wie soll ich arbeiten wenn ich zu hause mit kind bin, und haushalt schmeisse. es ist doch auch arbeit, nur das versteht er nicht. er meint ich wäre auch ohne kind nicht arbeiten gegangen, aber das kann ich ihm nicht beweisen....
am samstag wollte ich mit ihm über situation reden, er hatte wie immer kein bock, hat fernsehe so laut gemacht, das wenn ich was sagen wollte musste ich schreien. ich hab ihm normal gebeten leise zu machen, mehrmals, dann gesagt wenn er nicht leisae macht, dann schalte ich TV aus... ausgeschaltet... und dann ist fernbedienung in mich geflogen... null respekt...

und dann kommen die gedanken, warum habe ich das kind bekommen, ich bin noch jung und konnte mein leben geniessen...

habe schon schlafstörungen, komme todmüde ins bett, und dann kommt alles hoch, ich zittere dann richtig innerlich....

tut mir leid, es gehört nicht in diesen forum rein, ich musste es einfach loswerden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Oktober 2010 um 18:44

Ich denke auch es muss jeder selbst wissen
Auf der einen Seite ist es mir sehr unangenehm darüber zu sprechen aber ich denke das es wirklich von Situation zu Situation verschieden ist.

Wenn jmd. ungewollt schwanger geworden ist und nur keine Lust drauf hat bin ich gegen eine Abtreibung.

Ist man ungewollt schwanger geworden und es gibt viele Gründe die dagegen sprechen finde ich es in Ordnung.

Ich kann dich aber auch gut verstehen das du jetzt schlecht gelaunt bist und vill auch genervt von deiner Familie.

Du wolltest es nicht so wie sie wollten. T
rotzdem hast du auf sie gehört....ich habe es nur meinem Freund erzählt und sonst keinem aus meiner Familie weil sonst viel zu viel in meinem Kopf durcheinander geraten würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Oktober 2010 um 21:31
In Antwort auf schmetterling555


ich glaub, das der grund in meine beziehung liegt.meinmann hat absolut kein verständniss für mich mehr. laut seine aussagen, nerve ich ihn nur, wenn er nach hause kommt und ich erzähle ihm irgendwas, wenn ich mal schlecht gelaunt bin, ist er gleich auf 180... das sagt er offen, das gibt er mir auch zu spühren.
ständig wirft er mir vor, das ich faul bin, weil ich nicht arbeite, aber wie soll ich arbeiten wenn ich zu hause mit kind bin, und haushalt schmeisse. es ist doch auch arbeit, nur das versteht er nicht. er meint ich wäre auch ohne kind nicht arbeiten gegangen, aber das kann ich ihm nicht beweisen....
am samstag wollte ich mit ihm über situation reden, er hatte wie immer kein bock, hat fernsehe so laut gemacht, das wenn ich was sagen wollte musste ich schreien. ich hab ihm normal gebeten leise zu machen, mehrmals, dann gesagt wenn er nicht leisae macht, dann schalte ich TV aus... ausgeschaltet... und dann ist fernbedienung in mich geflogen... null respekt...

und dann kommen die gedanken, warum habe ich das kind bekommen, ich bin noch jung und konnte mein leben geniessen...

habe schon schlafstörungen, komme todmüde ins bett, und dann kommt alles hoch, ich zittere dann richtig innerlich....

tut mir leid, es gehört nicht in diesen forum rein, ich musste es einfach loswerden...

Du liebe,
das tut mir sehr leid, dass es dir so schlecht geht gerade. hier in deinem zweiten posting sagst du es selbst: der grund liegt wohl in deiner beziehung zu deinem mann. - er war dafür, dass du das baby bekommst. und jetzt verachtet er dich als mutter. das ist total schmerzlich!!
gut, dass du hier schreibst, es gehört auf jeden fall irgendwohin! denn allein kommst du vielleicht schwer heraus aus dieser belastenden situation.
hast du eine sehr gute freundin? oder eine vertrauensvolle beziehung zu deiner mama (sie spielte ja auch eine rolle bei der entscheidung, nimmt aber dein kleines nicht so oft, wie du es dir wünschen würdest ...)?
versuch wirklich, es dir mit deinem kleinen (wie alt ist es denn?) möglichst schön zu machen. meinst du, du findest möglichkeiten den tag über? etwas schönes, so dass du wieder kraft schöpfen kannst und dich freuen kannst?

wie verhält sich dein mann denn eurem kind gegenüber? interessiert er sich für die entwicklung und so? hast du in der schwangerschaft geahnt, dass es so werden könnte mit ihm?
und: sachen nach dir schmeißen, das ist schon echt zuviel.... gut dass es mal raus ist!
ich hoffe, es wird bald besser für dich und dein kind! so darf es nicht bleiben!!

liebe grüße von catie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram