Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ja oder nein

Ja oder nein

6. Oktober 2015 um 14:28 Letzte Antwort: 6. Oktober 2015 um 23:08

Hallo

Ich bin hier grade echt am Verzweifeln. Weis nicht was ich tun soll.

Ich bin 22 und hab bereit eine 2,5j alte tochter.
Mit dem Vater der kleinen bin ich seit gut 1 Jahr nicht mehr zusammen.

Hab seit 5Monaten einen neuen Freund. Läuft auch alles wirklich klasse.
Allerdings weis ich seit gestern Abend, dass ich schwanger bin. 5 ssw ca.

So, nun kommt mein Freund leider sogar nicht damit klar.
Ein großes Problem ist für Ihn, dass er nivht wie geplant, für 3 jahre in ausland könnt.
Und auch im allgemeinen ist er für die Abtreibung.

Er meinte auch, dass er dann ziemlich sicher nicht bei mir bleiben würd, wenn ichs behalt...

Aber ich fühl mich bei dem Gedanken nicht wohl
.... aber wenn ichs nicht mach, steh ich mit 2 kleinen kindern alleine da.

Mehr lesen

6. Oktober 2015 um 15:11

Antwort: JA
zum Kind.

"Ein großes Problem ist für Ihn, dass er nivht wie geplant, für 3 jahre in ausland könnt.
Und auch im allgemeinen ist er für die Abtreibung.

Er meinte auch, dass er dann ziemlich sicher nicht bei mir bleiben würd, wenn ichs behalt... "

Er sollte sich erstmal beruhigen. Dass er nicht klar denken kann, ist ersichtlich.

Denn die 3 Jahre Auslandsaufenthalt fallen ja nur flach, wenn er sich brav mit um seinen Nachwuchs kümmert. Wenn er dich sowieso sitzen lässt, hindert ihn ja auch nichts daran, ins Ausland zu gehen.



Und versucht mal zu überlegen, wie es nicht trotzdem gehen könnte, z.b. er verschiebt/stückelt/verkürzt leicht seinen Auflandsaufenthalt passend, damit es für dich akzeptabel ist.

Außerdem kommst du alleinerziehend doch sowieso einigermaßen zu recht, heißt also du würdest vermutlich auch damit zu recht kommen können, wenn er eben doch eine Zeit ins Ausland geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2015 um 20:28

Du
steckst gerade in einer fießen Zwickmühle, zwischen Deinem ungeborenen Kind und Deinem Freund. Dein Kind ist Dir jetzt schon näher, als es Dein Freund je sein kann. Du fühlst Dich bei dem Gedanken an eine Abtreibung nicht wohl, wie soll dies dann anschließend sein?
Es kann nicht darum gehen, was Du tun sollst, sondern es geht um Dich. Und dass Du eine Entscheidung treffen kannst, die zu Dir paßt.
VLG Yankho

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2015 um 23:08

Hallo Lila
du weisst eigentlich gerade erst von der Schwangerschaft und da ist es kein Wunder dass du erstmal nicht weißt was du machen sollst/was das richtige für dich ist.
Dein Freund ist wahrscheinlich auch noch geschockt und sieht seine Pläne in weite Ferne rücken.
Gib ihm noch etwas Zeit sich zu beruhigen und überlege dir (soweit das geht) unabhängig von ihm eine Entscheidung für dich zu treffen.
Im schlimmsten Fall wärst du mit 2 Kindern alleine beziehungsweise ohne Partner.
Ich glaube im Moment ist das alles noch schwer vorstellbar.
Dein Freund macht es dir aber auch nicht leichter, indem er Druck aufbaut.
Aber es ist auch irgendwie verständlich dass er in einer "frischen" Beziehung noch keinen eigenen Nachwuchs auf dem Schirm hatte.
Hast du schon jemand außer deinem Partner eingeweiht?
Hättest du Menschen um dich, die dich unterstützen?
Nimm dir Zeit, es geht um etwas sehr wichtiges.
Schäme dich nicht Hilfen zu suchen und anzunehmen.
Es gibt gute Beratungen, du musst nicht zwischen Pest und Cholera entscheiden.
Ich glaube im Herzen spürst du was du gerne möchtest.
Hör auf diese (wenn auch zarte) Stimme.
Geh doch mal auf die Seite von Pro femina, da findest du viele Informationen und auch eine kostenlose Hotline.
Du hast nichts zu verlieren.
Lg und Alles Gute von Herzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook