Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / IVF / ICSI Mädels aus Landshut & Umgebung-wer hat Lust sich auszutauschen!

IVF / ICSI Mädels aus Landshut & Umgebung-wer hat Lust sich auszutauschen!

26. Oktober 2013 um 19:49

Ich möchte gern einen neuen Thread starten-speziell mit IVF/ ICSI betroffenen Frauen & Mädels aus Landshut und Umgebung!
Seit 2010 versuchen wir ein Kind zu bekommen!
Nach zwei auf natürl.Wege zustande gekommenen SS-welche ich leider verlor,sind wir nun seitdem ICSI-Kandidaten,da bei mir die Eileiter verschlossen sind!

Bisher blieben die Behandlungen(2 ICSIS) ohne Erfolg-leider!
Es kommt bei mir noch hinzu das ich seit ca.2 Jahren Probleme mit der Schilddrüse habe!

Ich weiss also sehr sehr gut wie einsam und verloren Frau sich fühlt in diese Momenten der Warteschleife-der missglückten Versuchszyklen,bis Frau wieder neu starten kann!

Und ich weiss wie wenig Verständnis & Einfühlungsvermögen wir meist auch im Freundes & Bekanntenkreis erfahren-da sie ja selbst nicht betroffen sind!
Ganz im Gegenteil eine nach der anderen wird schwanger und man selbst fühlt sich immer schlechter!

Also Mädels wer Lust hat sich auszutauschen-immer hereinspaziert-ich hätte auch gar kein Problem das man sich mal auf einen Kaffee trifft zum Unterhalten und gegenseitig Mut machen!

Ich fang mal an:


Ich 33 Jahre Er 36 Jahre.

Diagnose: Nach Missed Abort und Eileiter SS -verschlossene Eileiter.
Erste ICSI 2011 neg.
Zweite ICSI 2012 neg.
4 Eisbärchen in Wels bei Dr.Loimer.

Mehr lesen

27. Oktober 2013 um 1:04

Hallo Bluemi,
Meine Fakten:
2012 2x ELSS
2013 1x IVF (leider Missed Abort)
Und 1x KRYO (auch erfolglos )
Bin ebenfalls beim Dr. Loimer.

Ich spiele seit dem letzten Versuch mit dem Gedanken es nochmals auf normalem Weg zu probieren..

Wann habt ihr den nächsten Versuch geplant?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2013 um 9:37

@hope005....Hurra es ist jemand da!
Hallo Du,
Schön das dich meldest!!
Och mensch wie man liest hast Du da ja auch schon einiges durch .

Was ist denn bei euch das Problemchen wenn ich fragen darf?Denn deine Eileiter sind ja durchgängig-oder sind sie jetzt auch verschlossen nach den beiden Eileiter SS?

Bei mir ist es so das ich seit 2 Jahren noch zusätzl.leichte Probleme mit den Schilddrüsenwerten habe und nun hat endlich mal ein Arzt näher hingeschaut und festgestellt das ich eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse habe

Da meine Werte ziemlich miserabel waren stelle ich nun seit einem halben Jahr die Schilddrüse medikamentöse ein-wir sind zum warten verdammt bis die Werte gut sind un konstant bleiben.
Die müssen absolut passen sonst brauchen wir gar nicht weiter machen-leider!
Ich denke der nächste Versuch bei uns eine Kryo im Februar,März oder April sowas!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2013 um 21:08

@bluemi
es tut mir sehr leid für dich dass du jetzt noch zusätzlich das mit den Schilddrüsen hast. Ich drück dir die Daumen dass die Werte bald so sind wie sie sein sollen.
Kann das etwas mit der ICSI-Behandlung bzw. mit den Medikamenten zu tun haben? Oder hattest du das vorher auch schon?
Wie oft musst du die Werte kontrollieren?

Bei mir fanden die Ärzte keinen Grund für die ELSS, da die EL nicht verschlossen waren und ich auch nie eine Entzündung oder sonst etwas hatte. Ich hab ja jetzt nur mehr einen EL da der andere bei der 1. ELSS entfernt wurde (zuerst wurde erhaltend operiert, hcg-Wert stieg jedoch wieder an, dann musste ich 2x MTX nehmen und schließlich wurde der EL dann doch entfernt) .
Bei der 2. ELLS gings mit nur einer Spritze MTX.

Warum habt ihr nach der 1. ICSI Behandlung keinen Kryo-Versuch gemacht? Wie ist es dir während der ICSI-Behandlungen gegangen?

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2013 um 22:00

@hope005....
Du den Verdacht hatte ich auch,weil zumindest vor der 1.ICSI dachte keine Probleme mit der SD zu haben.

Da ich ja auch zweimal SS geworden bin,dachte ich das es soo schlimm ja nicht gewesen sein kann.
Aber den Verdacht hatte ich auch schon das es mit den Medis der ICSI und/oder auch der Psyche zu tum hat.

Leider hatten wir nach der ersten ICSI,da waren wir auch noch in München in Behandlung keine Eisbärlis gewinnen können.

Wir sind danach gewechselt nach Wels,denn ich war in Pasing überhaupt nicht zufrieden!

Der Doc Loimer ist schon ein ganz netter,auch der Umgang gefällt mir da mit den Patienten besser als in München!

Puuuhhh während der ICSI-Behandlungen erkenn ich mich meist selbst nicht wieder-echt schlimm auch für meinen Mann,am allerschlimmsten in der Woche nach Embryotransfer,ich glaub das Utrogest setzt mir wahnsinnig zu.
Das ist für mich echt immer psychische Grenzerfahrung und danach bin ich völlig erschöpft geistig wie körperl.

Wie möchtet ihr jetzt weiter vorgehen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2013 um 23:18

@bluemi
hast du die Ärzte auch gefragt, ob das zusammenhängen kann?

Das hört sich echt schlimm an. Ich merke zum Glück nicht sehr viel von den Hormonen und den Nebenwirkungen. Nur 1 Tag nach der Punktion hatte ich höllische Bauchschmerzen und musste ins KH. Aber das ständige Hoffen und Warten und dann wieder die Enttäuschung macht einem schon ziemlich zu schaffen.

Ich habe auf dieser Seite schon von ein paar gelesen die auch 2 ELSS hatten und dann auf normalem Weg schwanger wurden. Irgendwie möchte ich es nochmal auf normalem Weg probieren, habe aber so große Angst dass es wieder eine ELSS wird. Weiß einfach nicht was wir tun sollen.

Wie kann das getestet werden ob die EL verschlossen sind? Nur durch eine Bauchspiegelung? Wurden bei euch die Eisbärchen auch paarweise tiefgefroren?
Waren deine EL erst nach der ELSS verschlossen? Da ja die 1. SS noch bis in die GM kam oder?

Lg,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook