Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / IVF Behandlung und deren Kosten

IVF Behandlung und deren Kosten

19. Juli 2019 um 14:37 Letzte Antwort: 28. Oktober 2019 um 12:05

Hallo zusammen,

ich hatte mittlerweile 5 Punktionen und nur einen mit Transfer. 
Meine Ärztin sagte mir immer, es sei erst ein richtiger Versuch für die Krankenkasse, wenn eine Eizelle entnommen werden konnte. Das sah die DAK allerdings ganz anders und nun habe ich keine versuche mehr. Wir wünschen uns doch so sehr ein Kind und das schon seit fast 4 Jahren mittlerweile.
Ich kann mir die Behandlung so nicht leisten und kann es auch nicht verstehen, wie die Gesetzte zu diesem Thema hier sind.
Ich mein es gab sowieso immer wieder Medikamente die man selbst zahlen musste, trotz 100 % Zuzahlung für 3 versuche. Das wird allerdings aber dann nicht mehr berücksichtig.

Hat vielleicht jemand eine Idee oder Ratschläge was ich jetzt tun könnte?

Ich danke euch für eure Hilfe und wünsche euch ein schönes Wochenende
Susann
 

Mehr lesen

20. Juli 2019 um 9:57

Hi, ach Mensch die Zeit habe ich auch hinter mir, meine erste Tochter ist auch nur auf diesem Wege entstanden 😣
Dein kiwu meinte doch es zähle nur der Versuch mit Eizellen? Hast du da nachgefragt? Also deine Versicherung? Evtl hat dein kiwucenter etwas falsch abgerechnet?! Wie groß ist dein Vertrauen ins kiwucenter? Wurden alle Untersuchungen gemacht, die möglich sind? Schilddrüse eine Gebärmutterspiegelung, denn wir haben 20tsd€ investiert und es wurde nichts weiteres veranlasst, haben dann gewechselt und es wurde eine Gebärmutterspiegelung gemacht, ich hatte Polypen, diese wurden entfernt, Zack ich war so schwanger, gleich danach 😅
ich weiß, wie kräftezehrend und wie viel Herzschmerz dabei, in welch ein großes Loch man fällt! Bitte gebt nicht auf😘
Unser neues kiwucenter hat alles nochmals neu untersuchen lassen, denn das Spermiogramm war sehr schlecht und mein AMH auch in dem alten kiwucenter, nun plötzlich alles im Normbereich. Die haben sogar unsere Krankenkasse geschrieben, dass ne ICSI gar nicht nötig war/ist. Wir haben da nichts bezahlt und waren supernett, also ein echter Traum, ich wünsche dir/euch, dass es bald klappt 😍

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2019 um 12:39
In Antwort auf susann

Hallo zusammen,

ich hatte mittlerweile 5 Punktionen und nur einen mit Transfer. 
Meine Ärztin sagte mir immer, es sei erst ein richtiger Versuch für die Krankenkasse, wenn eine Eizelle entnommen werden konnte. Das sah die DAK allerdings ganz anders und nun habe ich keine versuche mehr. Wir wünschen uns doch so sehr ein Kind und das schon seit fast 4 Jahren mittlerweile.
Ich kann mir die Behandlung so nicht leisten und kann es auch nicht verstehen, wie die Gesetzte zu diesem Thema hier sind.
Ich mein es gab sowieso immer wieder Medikamente die man selbst zahlen musste, trotz 100 % Zuzahlung für 3 versuche. Das wird allerdings aber dann nicht mehr berücksichtig.

Hat vielleicht jemand eine Idee oder Ratschläge was ich jetzt tun könnte?

Ich danke euch für eure Hilfe und wünsche euch ein schönes Wochenende
Susann
 

Es tut mir leid… die Krankenkasse helfen oft nicht, wenn wir ihre Hilfe echt brauchen… Ich brauch ezs und kann allerdingst nicht es in DE machen lassen. Ich muss nach Ausland. Hast du vielleicht an Ausland (Polen oder Tschechen) gedacht? Es ist billiger
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Oktober 2019 um 14:37
In Antwort auf susann

Hallo zusammen,

ich hatte mittlerweile 5 Punktionen und nur einen mit Transfer. 
Meine Ärztin sagte mir immer, es sei erst ein richtiger Versuch für die Krankenkasse, wenn eine Eizelle entnommen werden konnte. Das sah die DAK allerdings ganz anders und nun habe ich keine versuche mehr. Wir wünschen uns doch so sehr ein Kind und das schon seit fast 4 Jahren mittlerweile.
Ich kann mir die Behandlung so nicht leisten und kann es auch nicht verstehen, wie die Gesetzte zu diesem Thema hier sind.
Ich mein es gab sowieso immer wieder Medikamente die man selbst zahlen musste, trotz 100 % Zuzahlung für 3 versuche. Das wird allerdings aber dann nicht mehr berücksichtig.

Hat vielleicht jemand eine Idee oder Ratschläge was ich jetzt tun könnte?

Ich danke euch für eure Hilfe und wünsche euch ein schönes Wochenende
Susann
 

Schwanger werden ab 40 kann somit stark wesentlich schwieriger sein.In den Wechseljahrenwerden langsam die Eierstocksfunktionen beendet.Einige Frauen haben keinerlei Symptome oder Beschwerden und andere Frauen hingegen haben massive Beschwerden und Begleiterscheinungen, die die Leistungsfähigkeit und Qualität verschlechtern. In vielen europäischen Ländern hat sich sehr gut ein Reproduktionmedizin entwickelt. Die Behandlung selbst ist unkompliziert und dauert nicht lange. Ist eine Schwangerschaft auf natürlichem Wege nicht möglich, können dank der Fortschritte in der Medizin verschiedene Methoden der künstlichen Befruchtung die natürliche Empfängnis unterstützen. Mit Alter, die Chancen sich verringern. natürlich, die Anzahl der Eizellen mit jedem Jahr allmählich verringert wird, und zu 45 Jahren bleibt praktisch nicht.ich habe viel Literatur gelesen,dass diese Problem mit Hilfe Eizellspende entscheiden werden kann. Auch im Rahmen einer Kinderwunsch sind die Fakten nicht aufzufangen, sodass das reproduktionsmedizinische Angebot ab dem 40 Lebensjahr vllt. Die Prognose auf einen Schwangerschaftseintritt kann mit bestimmten Untersuchungen besser eingeschätzt werden. Für Frauen in ihren 40ern, die Spender-Eizellen von Frauen im Alter zwischen 20 und 30 Jahren austragen, ist das Risiko einer Fehlgeburt oder chromosomaler Probleme sehr klein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Oktober 2019 um 12:05
In Antwort auf susann

Hallo zusammen,

ich hatte mittlerweile 5 Punktionen und nur einen mit Transfer. 
Meine Ärztin sagte mir immer, es sei erst ein richtiger Versuch für die Krankenkasse, wenn eine Eizelle entnommen werden konnte. Das sah die DAK allerdings ganz anders und nun habe ich keine versuche mehr. Wir wünschen uns doch so sehr ein Kind und das schon seit fast 4 Jahren mittlerweile.
Ich kann mir die Behandlung so nicht leisten und kann es auch nicht verstehen, wie die Gesetzte zu diesem Thema hier sind.
Ich mein es gab sowieso immer wieder Medikamente die man selbst zahlen musste, trotz 100 % Zuzahlung für 3 versuche. Das wird allerdings aber dann nicht mehr berücksichtig.

Hat vielleicht jemand eine Idee oder Ratschläge was ich jetzt tun könnte?

Ich danke euch für eure Hilfe und wünsche euch ein schönes Wochenende
Susann
 

Die IVF ist eine Form der sogenannten assistierten Befruchtung. bei unerfülltem Kinderwusch bieten sich als künstliche Befruchtung die IVF Behandlung an. natürlich, über den endgültigen Verlauf der Untersuchungen und der Behandlungen treffen selbstverständlich sie die Entscheidung. so können Sie sich ein Bild machen, wie das Behandlungskonzept entsteht und sich weiterentwickelt. die Chance mit Hilfe einer IVF-Behandlung schwanger zu werden liegt bei 60-65 Prozent pro Zyklus, abhängig von Alter des Patientenpaares, hormoneller Ausgangssituation, Grunderkrankungen... für viele Paare ist die IVF die letzte Option auf eine Schwangerschaft. 
natürlich, um eine Ivf erfolgreich durchzuführen, muss die Frau eine gesunde Gebärmutter und einen regelmäßigen Monatszyklus mit Eisprung haben. auchwichtig die Qualität der männlichen Spermien sollte so gut sein, dass aus dem Ejakulat genügend bewegliche Spermien gewonnen werden können. eine IVF ist im Vergleich zu anderen reproduktionsmedizinischen Methoden nicht relativ aufwendig. aber hier wichtig für die Durchführung sind mehrere Schritte notwendig, die zum Teil eine längere Vorlaufzeit benötigen.
im Grunde ist die künstliche Befruchtung damit abgeschlossen. wenn jetzt alles gut läuft, kommt neun Monate später das Wunschkind zur Welt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Hämatom 14 ssw
Von: sara07022
neu
|
27. Oktober 2019 um 13:21
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper