Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / IUI und nicht optimales Sperma

IUI und nicht optimales Sperma

28. Juni 2010 um 14:48

vielleicht kann mich mal jemand ein bisschen aufmuntern...
Hab gerade meine erste IUI hinter mir, doch leider war das Sperma von meinem Schatz nicht besonders gut . Die Ärztin meinte zwar, dass das aufbereitete Sperma zu gebrauchen ist, aber allgemein gesehen war das SG nicht gut . Sie hat auch gesagt, dass wenn es diesen Zyklus nicht klappen sollte, würde sie es erst mal weiter mit IUI probieren, deshab wird das Sperma wohl auch nicht so schlecht gewesen sein... oder ...
Leider weiß ich jetzt nicht was ich von dem ganzen halten soll . Hab Trauer, Wut und auf eine weiße sogar noch etwas Hoffnung in mir... bin halt ganz durcheinander ..

Weiters wollte ich fragen, ob die Enthaltsamkeit wirklich Einfluss auf das SG hat... wir hatten jetzt sicher schon seit 2 Wochen keinen GV mehr. Zuerst wegen Mens, dann hatte mein Liebster einen Termin zum SG und wir wollten deshalb Enthaltsam bleiben. Das SG vor 4 Tagen wurde dann abgeblasen da wir heute eben die IUI machten (ging alles ganz, ganz schnell und unerwartet). Wir dachten halt, dass es besser ist weiterhin Enthaltsam zu bleiben ... Heut hab ich aber gelesen, dass das doch nicht so gut ist sooooo lange enthaltsam zu bleiben Kann vielleicht das Sperma wegen der langen Enthaltsamkeit so "schlecht" gewesen sein????

Mensch, ich fühl mich grad wie der letzte Trottel, der von nichts eine Ahnung hat... Vielleicht kann mich ja von euch jemand etwas aufmuntern... oder zumindest aufklären....

Mehr lesen

28. Juni 2010 um 15:46

Enthaltsamkeit
3-5 Tage Enthaltsamkeit vor dem SG/der IUI soll nach unserer Klinik das beste Ergebnis bringen. Vielleicht waren 2 Wochen dann doch etwas lang.
Die genauen Werte haben sie euch nicht mitgeteilt?
Soo schlecht kann das SG nämlich gar nicht gewesen sein, wenn euch empfohlen wurde, mit IUI weiterzumachen. Ich kenne das schon so, daß die Ärzte sofortigen Übergang zu IVF/ICSI empfehlen, wenn das SG zu schlecht für IUI ist.
Aber vielleicht hat es ja auch schon geklappt?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2010 um 15:46

Oh man,
das kann ich gut verstehen...aber wenn die Ärztin sagt, dass das aufbereitete Sperma grundsätzlich verwendbar war ist das doch immerhin ein Teilerfolg.
Ich habe letztens in der KIWU-Klinik ein nettes Pärchen kenngelernt bei denen das Sperma selbst nach Nahrungsergänzung und Aufbereitung sehr sehr schlecht aussah und es daher so gut wie keine Hoffnung gibt...
Und wegen der Enthaltsamkeit und Spermaquali hatte ich letztens auch mit unserer Biologin gesprochen und sie meinte tatsächlich, dass eine zu lange Karenzzeit auch negativen Einfluss haben kann - so um die 4 Tage vor der Befruchtung wären wohl ideal.

Tja und wegen Deiner Frage zum GV weiß ich erhrlich gesagt auch nicht so genau...ich hab mal gelesen, dass GV bei der Einnistung helfen kann, aber es gibt auch Beiträge die direkt davon abraten - also echt keine Ahnung!

Egal wie, ich wünsche Euch ganz feste dass es klappt und drück ganz ganz doll die Daumen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2010 um 16:09

Danke für die Antworten
nein, das genaue Ergebnis hat mir die Ärztin (war eben nicht mal meine ) nicht mitgeteilt. Sie meinte eben nur, dass das Problem wohl an ihm liegt. Ich war dann soooo geplättet und entäuscht, dass mir nichts mehr einfiel (bzw. die Fragen erst wieder zuhause kamen ). Aber wie schon oben geschrieben, meinte sie, dass die Aufgearbeiteten OK seien, was auch immer das heißen mag...
Sie sprach auch von eines SS-Wahrscheinlichkeit von 12%, was ja eigentlich nicht schlecht ist, oder ... Es hieß zu mir immer die Wahrscheinlichkeit liege zwischen 10-15% bei einer IUI...

Naja, schlauer werd ich erst in 2 Wochen sein . Und vor der nächsten IUI bin ich zumindest schlauer was die Enthaltsamkeit angeht, und weiß auch mit was ich im Vorfeld meine FA schon löchern werde....

Ach Gott... ich bin soooooooooooo fertig... zuerst PCO Diagnose, 3 erfolglose Clomizyklen, und dann eine (vielleicht übereilte) kurzfristige IUI mit solchen Aussagen.... Langsam geb ich wirklich auf...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2010 um 15:49

Hi
also mein mann musste letztens ne probe zum einfrieren abgeben und da hatten wir vorher auch pause gemacht.. ca 2 wochen wie bei dir.. dann hat er die probe abgegeben.

ein paar std. später hat die klinik angerufen und gesagt, dass sie die probe vernichten, da sie so schlecht war, so schlecht wie noch nie.. danach hat er sich nochmal mit der ärztin drüber unterhalten.. er soll genau 3 tage pause haben.. nicht mehr, aber auch auf keinen fall weniger.. hat auch geholfen, die nächste probe war viel besser..

aber einfach mal abwarten, ich bezweifel es, dass die klinik eine iui macht, wenn die probe hoffnungslos ist.. das wäre ja auch nicht sinn der sache und das traue ich denen auf keinen fall zu.. also kopf hoch und daumen drücken, dass es geklappt hat..

ich drück sie dir auf jeden fall..

bis dahin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper