Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

Ists passiert?!

10. Februar 2006 um 11:17 Letzte Antwort: 10. Februar 2006 um 15:09

Oje, möchte gar nicht wissen wie oft die Frage schon kam. Doch wenn es einen selber betrifft ist es unfassbar.
Ich habe vor einer Stunde einen ss-test gemacht.
Ob der nun positiv ist kann ich nicht mal sagen. Der 2te Strich war gaaaaanz leicht rosa zu sehen. Sicher sagt ihr jetzt, dass es ein bisschen schwanger nicht gibt Dacht ich bis heute eigentlich auch. Kann es sein das dieser Strich nur so durchschimmert? Also das gar nichts weiter ist?
Würde ich diese Frage selbst irgendwo lesen, könnt ich mir ein schmunzeln wohl nicht verkneifen. Aber jetzt bin ich total perplex und ratlos. Kann auch sonst mit keinem darüber reden. Abgesehen von meiner besten Freundin die leider 400km weit weg wohnt
Puh mir ist ganz komisch.
Eigentlich war heute Tag der erwarteten Mens. Irgendwie hab ich so was geahnt. Hatte vor genau 2 Wochen ( am 27.01.06) ungeschützten Verkehr. Letzte Mens war am 16.01.06. Mein Zyklus liegt auch immer so bei 24-26 Tagen. So unwahrscheinlich wäre das ganze dann wohl nicht. Wäre für jegliche Antwort verdammt dankbar

LG

Mehr lesen

10. Februar 2006 um 11:21

Ich hatte
auch nur einen ganz, ganz schwachen schimmer. und jetzt bin ich in der 8. Woche. also ich würd sagen, du bist schwanger. aber ich war mir zu anfangs auch unsicher. mach in 2 tagen nochmal einen test, diesmal vielleicht mit morgenurin. der sollte ein eindeutiges ergebnis bringen.

würdest du dich denn über ein kind freuen?

lg
Marissa

Gefällt mir

10. Februar 2006 um 11:28
In Antwort auf

Ich hatte
auch nur einen ganz, ganz schwachen schimmer. und jetzt bin ich in der 8. Woche. also ich würd sagen, du bist schwanger. aber ich war mir zu anfangs auch unsicher. mach in 2 tagen nochmal einen test, diesmal vielleicht mit morgenurin. der sollte ein eindeutiges ergebnis bringen.

würdest du dich denn über ein kind freuen?

lg
Marissa

...
Ja, hatte mir auch so gedacht das ich Montag nochmal einen mache und ggf dann zum Arzt gehe. Wie ist das schön hier prompt eine ANtwort zu erhalten. Vielen Dank erstmal
Ob ich mich freue würde. Hmmmmmm
Ich würde mich freuen, so für mich ganz allein ja. Und das sogar wahnsinnig. Wenn nur die ganzen Umstände und das Umfeld nicht so wären wie es ist.
Oje wie soll man das knapp 3 Tage aushalten.

LG Clair

Gefällt mir

10. Februar 2006 um 11:54
In Antwort auf

...
Ja, hatte mir auch so gedacht das ich Montag nochmal einen mache und ggf dann zum Arzt gehe. Wie ist das schön hier prompt eine ANtwort zu erhalten. Vielen Dank erstmal
Ob ich mich freue würde. Hmmmmmm
Ich würde mich freuen, so für mich ganz allein ja. Und das sogar wahnsinnig. Wenn nur die ganzen Umstände und das Umfeld nicht so wären wie es ist.
Oje wie soll man das knapp 3 Tage aushalten.

LG Clair

Welche Umstände?
Hallo Clair,
in welcher Situation bist du denn gerade? Also ich konnte mich am Anfang auch nicht über meine SS freuen. Haben bis zur 11. Woche überlegt, ob wir es überhaupt kriegen. Ich bin zur der Zeit gerade erst mit meinen Freund, welcher 300 km weiter weg wohnte, zusammengekommen und wollte eigentlich erstmal die schöne neue Zeit mit ihm genießen. Noch dazu hab ich mich 1 Monat vorher von meinem Mann getrennt (bin immernoch verheiratet und hoffe, dass die Scheidung bis zur Geburt durchgeht). Alle haben sich an den Kopf gegriffen und gemeint, ich spinne! Also meine Umstände waren auch äußerst ungünstig.
Tja, wir haben uns aber gesagt, das Kind ist in Liebe entstanden und wir werden es schaffen! Ich bin vor 2 Monaten zu meinem Freund nach Berlin gezogen und wir freuen uns inzwischen wahnsinnig auf unseren Racker.
Also meistens sind die Umstände gar nicht soooo schlimm, wie man es anfangs denkt. Wenn der Kindsvater zu dir steht und ihr euch liebt, dann ist das die beste Grundvoraussetzung. Alles weitere ergibt sich...
Solltest du wirklich schwanger sein, dann Herzlichen Glückwunsch
LG Annett
30. SSW

Gefällt mir

10. Februar 2006 um 12:07
In Antwort auf

Welche Umstände?
Hallo Clair,
in welcher Situation bist du denn gerade? Also ich konnte mich am Anfang auch nicht über meine SS freuen. Haben bis zur 11. Woche überlegt, ob wir es überhaupt kriegen. Ich bin zur der Zeit gerade erst mit meinen Freund, welcher 300 km weiter weg wohnte, zusammengekommen und wollte eigentlich erstmal die schöne neue Zeit mit ihm genießen. Noch dazu hab ich mich 1 Monat vorher von meinem Mann getrennt (bin immernoch verheiratet und hoffe, dass die Scheidung bis zur Geburt durchgeht). Alle haben sich an den Kopf gegriffen und gemeint, ich spinne! Also meine Umstände waren auch äußerst ungünstig.
Tja, wir haben uns aber gesagt, das Kind ist in Liebe entstanden und wir werden es schaffen! Ich bin vor 2 Monaten zu meinem Freund nach Berlin gezogen und wir freuen uns inzwischen wahnsinnig auf unseren Racker.
Also meistens sind die Umstände gar nicht soooo schlimm, wie man es anfangs denkt. Wenn der Kindsvater zu dir steht und ihr euch liebt, dann ist das die beste Grundvoraussetzung. Alles weitere ergibt sich...
Solltest du wirklich schwanger sein, dann Herzlichen Glückwunsch
LG Annett
30. SSW

Komlizierte Sache...
Huhu Annett!

Deine Geschichte ist ja auch gruselig. War bestimmt nicht einfach das ganze^^
Aber freut mich zu hören das Deine Entscheidung so ausgefallen ist

Ob ich es bekomme oder nicht wäre für mich nicht annähernd eine Überlegung. (So ich denn tatsächlich ss bin *kopf kratz*) Könnte es niemals wegmachen lassen.

Das mit dem Papa ist soeine Sache. Ich bin in einer liebevollen recht gut funktionierenden Beziehung seit fast 7 Jahren. Allerdings mit einer Frau -.-

Das der Rest nun kompliziert ist brauch ich wohl nicht sooo ausführlich beschreiben. Der "Papa" wäre ein gemeinsamer Bekannter (doch recht guter Freund). Mein Gott wie konnte das alles nur geschehen.
Wir hatten mehrer Male etwas miteinander. Meine Freundin weiß auch das ich leider auf beide Geschlechter stehe. Nur war ich ihr zuliebe immer recht "treu"

Nun dieser Ausrutscher. Weiß garnicht was ich machen soll. Wie nur alles erklären. Vorallem wo ich immer wie ein Schießhund hinterher war das nichts passiert.
Jaja die lieben Kondome.
Fühle mich zudem auch noch recht jung obwohl ich 25 bin. Zudem kommt das ich in keinem Arbeitsverhältniss stehe was die Sache nicht einfacher macht. Was allerdings mein kleineres Problem diesbezüglich ist. Wie man sieht echt n harter Brocken das ganze.

Soviel erstmal dazu
LG Clair

P.S.: Komme aus auch B.

Gefällt mir

10. Februar 2006 um 12:43
In Antwort auf

Komlizierte Sache...
Huhu Annett!

Deine Geschichte ist ja auch gruselig. War bestimmt nicht einfach das ganze^^
Aber freut mich zu hören das Deine Entscheidung so ausgefallen ist

Ob ich es bekomme oder nicht wäre für mich nicht annähernd eine Überlegung. (So ich denn tatsächlich ss bin *kopf kratz*) Könnte es niemals wegmachen lassen.

Das mit dem Papa ist soeine Sache. Ich bin in einer liebevollen recht gut funktionierenden Beziehung seit fast 7 Jahren. Allerdings mit einer Frau -.-

Das der Rest nun kompliziert ist brauch ich wohl nicht sooo ausführlich beschreiben. Der "Papa" wäre ein gemeinsamer Bekannter (doch recht guter Freund). Mein Gott wie konnte das alles nur geschehen.
Wir hatten mehrer Male etwas miteinander. Meine Freundin weiß auch das ich leider auf beide Geschlechter stehe. Nur war ich ihr zuliebe immer recht "treu"

Nun dieser Ausrutscher. Weiß garnicht was ich machen soll. Wie nur alles erklären. Vorallem wo ich immer wie ein Schießhund hinterher war das nichts passiert.
Jaja die lieben Kondome.
Fühle mich zudem auch noch recht jung obwohl ich 25 bin. Zudem kommt das ich in keinem Arbeitsverhältniss stehe was die Sache nicht einfacher macht. Was allerdings mein kleineres Problem diesbezüglich ist. Wie man sieht echt n harter Brocken das ganze.

Soviel erstmal dazu
LG Clair

P.S.: Komme aus auch B.

Red mit ihr!
Tja, das ist wirklich kompliziert. Aber das einzige, was da hilft, ist mit ihr zu reden. Die Tatsache, dass sie weiß, dass du auf beide Geschlechter stehst, ist doch die beste Voraussetzung, ihr das ganze zu erklären. Und wer weiß, vielleicht reagiert sie ja anders als gedacht und freut sich vielleicht sogar über das Kind - nach dem anfänglichen Schock natürlich. Denn meistens haben lesbische Paare auch Kinderwünsche, wissen nur nicht so recht, wie sie es anstellen sollen. Die Frage stellt sich ja für euch dann nicht mehr
Wie gesagt, redet miteinander und sei ehrlich zu ihr. Aber ich würde vielleicht noch bis Montag warten. Wäre ja auch blöd, wenn du jetzt Fehlalarm auslösen würdest...
LG Annett

PS. Aus welchem Stadtteil kommst du denn? Ich aus Steglitz.

Gefällt mir

10. Februar 2006 um 12:58
In Antwort auf

Red mit ihr!
Tja, das ist wirklich kompliziert. Aber das einzige, was da hilft, ist mit ihr zu reden. Die Tatsache, dass sie weiß, dass du auf beide Geschlechter stehst, ist doch die beste Voraussetzung, ihr das ganze zu erklären. Und wer weiß, vielleicht reagiert sie ja anders als gedacht und freut sich vielleicht sogar über das Kind - nach dem anfänglichen Schock natürlich. Denn meistens haben lesbische Paare auch Kinderwünsche, wissen nur nicht so recht, wie sie es anstellen sollen. Die Frage stellt sich ja für euch dann nicht mehr
Wie gesagt, redet miteinander und sei ehrlich zu ihr. Aber ich würde vielleicht noch bis Montag warten. Wäre ja auch blöd, wenn du jetzt Fehlalarm auslösen würdest...
LG Annett

PS. Aus welchem Stadtteil kommst du denn? Ich aus Steglitz.

Große Angst vor
Ich werde auf jeden Fall mit ihr sprechen. Bleibt ja irgendwie auch nichts anderes ne?! hehe
War bis jetzt immer offen&ehrlich egal was kam. Denk das ist das eh das wichtigeste.
Das Thema "Kinder" hatten wir auch schon des öfteren. Nur wenn dann war es sicherlich nicht so beabsichtigt wie es jetzt ist (von ihr aus).
Zumal sie "den Papa" kennt und so garnicht mag hrmpf. Wusste wohl schon wieso
Vor Montag könnte ich es eh nicht. Muß mich selbst erstmal sortieren. Da ich ihn ja so früh gemacht habe könnte sich ja noch was ändern die Tage. Wie gesagt Menstag wäre heut bzw gestern gewesen.

LG Clair

Wir wohnen z.Zt in Köpenik. Schöne grüne Ecke
Fühlst du dich denn schon einigermaßen wohl hier?

Gefällt mir

10. Februar 2006 um 13:25
In Antwort auf

Große Angst vor
Ich werde auf jeden Fall mit ihr sprechen. Bleibt ja irgendwie auch nichts anderes ne?! hehe
War bis jetzt immer offen&ehrlich egal was kam. Denk das ist das eh das wichtigeste.
Das Thema "Kinder" hatten wir auch schon des öfteren. Nur wenn dann war es sicherlich nicht so beabsichtigt wie es jetzt ist (von ihr aus).
Zumal sie "den Papa" kennt und so garnicht mag hrmpf. Wusste wohl schon wieso
Vor Montag könnte ich es eh nicht. Muß mich selbst erstmal sortieren. Da ich ihn ja so früh gemacht habe könnte sich ja noch was ändern die Tage. Wie gesagt Menstag wäre heut bzw gestern gewesen.

LG Clair

Wir wohnen z.Zt in Köpenik. Schöne grüne Ecke
Fühlst du dich denn schon einigermaßen wohl hier?

Naja,...
wohl fühlen würd ich nicht wirklich dazu sagen. Ich versuche, so nach und nach Kontakt aufzubauen, was in so einer großen Stadt aber nicht so einfach ist. Da muß ich sagen, dass es sehr hilfreich ist, dass ich jetzt schwanger bin. So hat man doch einige Ansatzpunkte wie Schwangerenschimmen, Geburtsvorbereitungskurs usw., wo man unter Leute kommt. Wenn ich noch arbeiten würde, wäre es sicher auch wieder was anderes, aber so bin ich den ganzen Tag zu Hause und hab nicht wirklich viel Beschäftigung. Mein Freund kommt gegen 17/18 Uhr von Arbeit und dann beginnt für mich eigentlich erst der "Tag". Ich hatte einen sicheren Arbeitsplatz, in dem Ort wo ich vorher gewohnt habe. Diesen werd ich wahrscheinlich aufgeben, da mein Freund gerne in Berlin bleiben möchte. Kann ich auch verstehen, denn in dem Nest, wo ich gewohnt hab, ist der Hund begraben.
Naja, ich genieße jetzt allerdings auch die Zeit der Ruhe. So ruhig wie jetzt wird es nie wieder werden und deswegen seh ich es nicht ganz sooo dramatisch. Ich werd schon noch Anschluß finden... Wenn der kleine dann da ist, wird das bestimmt alles noch einfacher gehen.
LG Annett

PS. Was glaubst du denn, wie deine Freundin reagieren wird?

Gefällt mir

10. Februar 2006 um 15:09
In Antwort auf

Naja,...
wohl fühlen würd ich nicht wirklich dazu sagen. Ich versuche, so nach und nach Kontakt aufzubauen, was in so einer großen Stadt aber nicht so einfach ist. Da muß ich sagen, dass es sehr hilfreich ist, dass ich jetzt schwanger bin. So hat man doch einige Ansatzpunkte wie Schwangerenschimmen, Geburtsvorbereitungskurs usw., wo man unter Leute kommt. Wenn ich noch arbeiten würde, wäre es sicher auch wieder was anderes, aber so bin ich den ganzen Tag zu Hause und hab nicht wirklich viel Beschäftigung. Mein Freund kommt gegen 17/18 Uhr von Arbeit und dann beginnt für mich eigentlich erst der "Tag". Ich hatte einen sicheren Arbeitsplatz, in dem Ort wo ich vorher gewohnt habe. Diesen werd ich wahrscheinlich aufgeben, da mein Freund gerne in Berlin bleiben möchte. Kann ich auch verstehen, denn in dem Nest, wo ich gewohnt hab, ist der Hund begraben.
Naja, ich genieße jetzt allerdings auch die Zeit der Ruhe. So ruhig wie jetzt wird es nie wieder werden und deswegen seh ich es nicht ganz sooo dramatisch. Ich werd schon noch Anschluß finden... Wenn der kleine dann da ist, wird das bestimmt alles noch einfacher gehen.
LG Annett

PS. Was glaubst du denn, wie deine Freundin reagieren wird?

Guter Anfang...
mit den ganzen Kursen. Das stimmt wohl
Finde hier lernt man extrem schnell Leute kennen, da es soviel Angebote gibt die man wahrnehmen kann. Allerdings alles nicht so meins. War noch nie der Typ mit vielen Leuten um sich herum. Bringt die Großstadt wohl auch etwas mit sich.
Aber wenn dein kleines erstmal da ist wird das sicherlich noch schneller gehen

Kann ihn sehr gut verstehen. Wer einmal hier gelebt hat will nichtmehr weg. Meistens zumindest.

Wie sie reagiert^^ oje ich möchte es mir nicht ausmalen. Die ganze Bandbreite geht mir da durch den Kopf. Normal würde ich meinen das sie erstmal geschockt wäre. Wir uns dann stdlang drüber unterhalten und eine Lösung finden werden. So war es bisher. Und *hust* ich habe mir schon einiges erlaubt im lauf der Jahre. Allerdings ist das jetzt natürlich etwas anderes und würde ja auch alles ändern.
Demnach weiß ich es einfach nicht. Habe mir vorgenommen einen ausführlichen Brief zu schreiben den sie dann erstmal lesen soll wenn ich nicht da bin. Also ab Montag ca. So hat sie Zeit sich etwas zu sortieren. Ich für meinen Teil wäre verdammt geschockt und mir würden die Worte fehlen wenn es andersrum wäre. Ob sie mir das "verzeihen" kann weiß ich nun wirklich nicht. Ich hoffe es so sehr. Man wird es sehen. Hach bin ich aufgeregt und die Zeit will nicht vergehen.

LG Clair

Gefällt mir