Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ist Sex schöner, wenn man schwanger werden will?

Ist Sex schöner, wenn man schwanger werden will?

1. Oktober um 17:50

Mamas, sagt mal ehrlich: Ist der Sex besser, intensiver, schöner, erfüllender, glücklicher, leichter oder wie auch immer toller, wenn ihr mit eurem Partner ausdrücklich schlaft, um schwanger zu werden? Wenn ihr es also bewusst an euren fruchtbaren Tagen macht, um ein Baby zu kriegen? Oder ist das von der reinen sexuellen Lust her auch nicht anders, als wenn man zum reinen Vergnügen miteinander ins Bett geht?

Oder ist es sorgar stressiger, weil es mit der Zeugung "gefälligst klappen soll"? Papas dürfen natürlich auch antworten : .

Lieber Gruß,
Jana 

Mehr lesen

1. Oktober um 19:39

Also ich fand es stressiger. Kommt aber auch immer drauf an, wie versteift die Frau auf ihren KiWu ist. Ich war sehr ungeduldig und hab strikt nach ES-Kalender Sex gehabt. Teilweise um 5 Uhr morgens vor der Arbeit meinen Mann geweckt 🤦‍♀️ Mit Spaß hatte das nix mehr zu tun. Total bescheuert, und hat so natürlich auch nicht geklappt mit dem schwanger werden. 
Dann im 4. Zyklus waren wir im Urlaub und hatten endlich wieder Lust am Sex und haben überhaupt nicht an den KiWu gedacht. Zack, zurück Zuhause positiven Test in der Hand gehabt 😂 Aber wie gesagt, das wird von Frau zu Frau unterschiedlich sein. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober um 15:40

Kann man so pauschal nicht sagen.

Warum beschleicht mich das Gefühl, dass die Threadstellerin ein Mann ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober um 17:33

Nein, meist wird es stressiger und versteifter. Deshalb werden viele Frauen auch erst dann schwanger, wenn sie gelöster sind (Urlaub, Pause vom Kinderwunsch, etc).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober um 18:04
In Antwort auf wonderwoman80

Nein, meist wird es stressiger und versteifter. Deshalb werden viele Frauen auch erst dann schwanger, wenn sie gelöster sind (Urlaub, Pause vom Kinderwunsch, etc).

Kann man so pauschal wirklich nicht sagen.

Bei vielen Frauen ü30 ist es vielleicht so, dass sie sich nach einer Weile, wo es nicht geklappt hat, versteifen.
(Da nehme ich mich selbst nicht aus. - Die ersten Monate fand ich alles super, dann war ich auch angespannt, aber dann hat es irgendwann geklappt, und beim zweiten Kind war von Stress und Anspannung keine Spur, es hat dann auch auf Anhieb funktioniert.)

Aber von "den meisten" kann sicherlich so oder so nicht die Rede sein, im Internet schreiben ja in erster Linie die Leute, die Schwierigkeiten hatten, schwanger zu werden, dabei werden statistisch gesehen viele Frauen problemlos schnell schwanger, und wenn man keine Panik hat, unfruchtbar zu sein und noch genug Zeit hat (und sich nicht von anderen Panik machen lässt), kann man den Beginn der Hibbelzeit durchaus auch genießen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober um 19:16
In Antwort auf sofiasmum_

Kann man so pauschal wirklich nicht sagen.

Bei vielen Frauen ü30 ist es vielleicht so, dass sie sich nach einer Weile, wo es nicht geklappt hat, versteifen.
(Da nehme ich mich selbst nicht aus. - Die ersten Monate fand ich alles super, dann war ich auch angespannt, aber dann hat es irgendwann geklappt, und beim zweiten Kind war von Stress und Anspannung keine Spur, es hat dann auch auf Anhieb funktioniert.)

Aber von "den meisten" kann sicherlich so oder so nicht die Rede sein, im Internet schreiben ja in erster Linie die Leute, die Schwierigkeiten hatten, schwanger zu werden, dabei werden statistisch gesehen viele Frauen problemlos schnell schwanger, und wenn man keine Panik hat, unfruchtbar zu sein und noch genug Zeit hat (und sich nicht von anderen Panik machen lässt), kann man den Beginn der Hibbelzeit durchaus auch genießen.

Ich rede nicht vom Internet  - was man hier liest ist eh nicht gerade repräsentativ - aber ich habe beruflich genug Erfahrung gesammelt, um zu sagen, dass sich gerade die Frauen mit anfänglichem Kinderwunsch ganz fürchterlich versteifen - vor allem und auch gerade jüngere Frauen. Das ist einfach die heutige Zeit - man kann heutzutage so vieles so schnell und so wie man es auch will haben. Gerade medial wird denen eine sehr optimistische Vorstellung verbreitet. Es ist dann für viele einfach unverständlich, warum es mit dem Baby nicht sofort klappt, sondern man vielleicht 6-12-18 Monate warten muss. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober um 19:24
In Antwort auf wonderwoman80

Ich rede nicht vom Internet  - was man hier liest ist eh nicht gerade repräsentativ - aber ich habe beruflich genug Erfahrung gesammelt, um zu sagen, dass sich gerade die Frauen mit anfänglichem Kinderwunsch ganz fürchterlich versteifen - vor allem und auch gerade jüngere Frauen. Das ist einfach die heutige Zeit - man kann heutzutage so vieles so schnell und so wie man es auch will haben. Gerade medial wird denen eine sehr optimistische Vorstellung verbreitet. Es ist dann für viele einfach unverständlich, warum es mit dem Baby nicht sofort klappt, sondern man vielleicht 6-12-18 Monate warten muss. 

Ja, das stimmt natürlich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober um 19:26

- ich wollte damit sagen, es ist wahr, heute muss immer alles sehr schnell und sofort gehen, und die meisten empfinden es als großes Drama, auch nur wenige Monate auf etwas zu warten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Schwellung während Periode
Von: silberschimmer
neu
2. Oktober um 15:46
Zyklustag 38
Von: fedya_13082639
neu
2. Oktober um 3:57
Teste die neusten Trends!
experts-club