Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Ist man eine schlechte Mama nur weil man bewusst nicht stillt?

Ist man eine schlechte Mama nur weil man bewusst nicht stillt?

18. März 2013 um 10:59 Letzte Antwort: 11. Juli 2017 um 19:31

Bestimmt hat die ein oder andere hier auch den Beitrag gelesen bezüglich Stillen und das man sich zum Sklaven macht. Hatte da auch meinen Senf zu geschrieben und mir ist dabei aufgefallen, dass einige Frauen doch ziemlich komisch auf Frauen reagieren, die bewusst nicht stillen sondern gleich die Flasche geben, vorallem es nicht mal versucht haben. Die ein oder andere Userin hat da doch ganz schön Frauen verurteilt, die es nicht mal versucht haben. Ebenso kam es mir auch so vor, als ob man am Anfang NUR für das Baby da zu sein hat und es 24h bei sich haben zu müssen.

Da ich selbst überzeugte Flaschenmama bin, stellte ich mir dann die Frage, bin ich eine schlechte Mutter? Ich finde es sehr schade, dass solche Mütter dann in ein schlechtes Licht gestellt werden, als ob Stillen das A und O ist um eine gute Mama zu sein...Also ich habe es öfters erlebt, dass Stillmamas "aggresiv" auf Flaschenmamas losgehen, aber andersrum ist mir dies noch nicht so aufgefallen.

Ich hoffe es wird hier nicht ein Schlachtfeld eröffnet mit meinem Theard

Mehr lesen

18. März 2013 um 11:00

Eine schlechte nicht,
aber eine egoistische!!!

Gefällt mir
18. März 2013 um 11:07

Die Frage ist....
weshalb man es einfach so ablehnt?

Ich selbst habe für beides Verständnis,denke aber das man es mitm Stillen erstmal probieren sollte!
Was spricht denn dagegen zu stillen?

Ich werde es erstmal ausprobieren & hoffe das Ich es für 2-3Monate schaffe mitm Stillen!
Muttermilch ist nunmal das Beste für das Kind!
Dennoch kann es ja sein,das es beim Stillen nicht klappt,Kind dennoch nicht satt wird,Brustwarzen sich entzünden etc.!
Das man dann mitm Stillen aufhört,ist wohl Verständlich & auch Notwendig!

Lg Sandra*Krümel 19+3

Gefällt mir
18. März 2013 um 11:12
In Antwort auf lydia_12241242

Eine schlechte nicht,
aber eine egoistische!!!

Egoismus hin oder her
aber was bringt es, wenn eine Mutter sich nicht wohl fühlt beim Stillen? Das merkt das Kind auch. Da ist ja null Überzeugung bei und dann klappt es wohlmöglich mit der Milch auch nicht...Schade das die Menschen so wenig tolerant sind.

2 LikesGefällt mir
18. März 2013 um 11:16

Hi darkengel
Ich finde, die Entscheidung ist dir überlassen....mach es so wie du es für richtig hälst und höre da nicht auf andere, was soll das? das sich andere immer so einmischen müssen....natürlich kann und sollte jeder seine eigene Meinung darüber haben , aber muss man gleich "aggresiv " werden? Nein man sollte es akzeptieren, wenn es jemand machen möchte oder nicht, und sich nicht reinquatschen lassen.......

fazit : Mach es so wie du es für richtig hälst

Gefällt mir
18. März 2013 um 11:18
In Antwort auf helder_11865399

Hi darkengel
Ich finde, die Entscheidung ist dir überlassen....mach es so wie du es für richtig hälst und höre da nicht auf andere, was soll das? das sich andere immer so einmischen müssen....natürlich kann und sollte jeder seine eigene Meinung darüber haben , aber muss man gleich "aggresiv " werden? Nein man sollte es akzeptieren, wenn es jemand machen möchte oder nicht, und sich nicht reinquatschen lassen.......

fazit : Mach es so wie du es für richtig hälst


Mache ich auch, sonst würde ich ja stillen

Finde es nur total schade, dass man da so angeguckt wird...

Gefällt mir
18. März 2013 um 11:24
In Antwort auf an0N_1270117499z


Mache ich auch, sonst würde ich ja stillen

Finde es nur total schade, dass man da so angeguckt wird...

.....
ganz ehrlich, lass die Leute gucken oder quatschen.... die haben immer irgendetwas auszusetzen, ich finde die haben garnicht das recht dazu einen so zu beurteilen ....vorallem geht es denn garnichts an, die sollen sich lieber um ihre eigenen Sachen kümmern.

P.s denk einfach nicht drüber nach, das ist es nicht wert

Gefällt mir
18. März 2013 um 11:32

Hallo,
Bisher habe ich mich aus "solchen" Diskussionen rausgehalten,weil sie meistens in Streitereien endeten.
Ich habe gestillt,obwohl ich es mir vorher überhaupt nicht vorstellen konnte.
Ich fand es schön und werde es bei meinem 2.Kind auch wieder probieren.Ob ich allerdings 5 Monate durchhalte wie bei meiner Tochter weiß ich nicht.Denn ich musste alle 2 Std ran...
So,nun zu dir:Ich finde es absolut in Ordnung nicht zu stillen!Es darf jeder selbst entscheiden,wie er sein Kind groß zieht!
Ich verstehe den ganzen Tamtam darum eh nicht...Als ich ein Baby war stillte NIEMAND und ich lebe auch noch.Meine Schwester ist hochgradig Allergikerin und hat Neurodermitis und ich NICHTS!
Ich denke,wenn man es bekommt,soll es so sein.Sicherlich ist Muttermilch besser,wenn die Mama aber durch irgendwelche Giftstoffe aus der Arbeit oder der Nahrung belastet ist,kann sie auch großen Schaden anrichten.

Ich selbst habe beim Thema Essen schon so meine Erlebnisse in der Krabbelgruppe gehabt.
Da wollte eine Mama lieber Brezel oder Butterhörnchen für ihr 16 Monate altes Kind haben,statt einem selbst gebackenen Marmorkuchen.
Als wäre in Bäckersachen weniger Zucker und weniger Zusatzstoffe?!Naja und als ich erzählte,dass meine Tochter ab und an Schokolade bekommt,war ich ganz unten durch!
Dass ich aber 5 Nichten und Neffen habe und ich bei ALLEN sah,dass die Süßigkeitenphasen wieder aufhörte,interessierte dann keine mehr...
Naja,ich werde es bei meinem 2.Krümel wieder so machen und werde sicher wieder auf Mamas stoßen,die ALLES richtig machen...
Ich gehöre definitiv nicht dazu
LG

1 LikesGefällt mir
18. März 2013 um 11:42

Ich bin auch egoistisch
werde mein Kind auch wohl nicht stillen. Das man hier so dafür angeguckt wird, finde ich auch nicht ok. Ich konnte es mir noch nie vorstellen, und kann es auch immer noch nicht. Klar kann es sein, das die Bindung da noch bei gestärkt wird. Ich möchte aber auch das mein Kind die Bindung zu meinem Mann verstärkt, und nicht ein absolutes Mama Kind. So egoistisch bin ich dann doch nicht. Und BEVOR ihr nun anfangt mich anzugreifen weiter lesen!!!!

Dies sind nicht die Gründe warum ich es nicht machen werde, aber es sind auch kleine Günde die mich in meiner Entscheidung bestärken. Der Hauptgrund ist das ich einfach Angst habe. Ich habe schon mein Leben lang Neurodermitis, und ich weiß auch wie es ist wenn es auf den Brüsten ist! Nicht schön sag ich euch. bin froh das ich das seit Jahren nicht hatte! Und ich habe Angst davor, das es dann auch so wird. Außerdem sind meine Brüste nun schon extrem trocken. (trotz cremen spielt meine Haut verrückt seit ich ss bin!!!) Mein Kind freut sich bestimmt nicht, wenn es beim stillen meine Hautschuppen mit trinken muss!!!!

In der Clique haben wir fast nur Flaschenmamis. Und stellt euch vor: Die sind alle kern gesund. Und die haben ne enorme Bindung zu ihrem Kind! Und das Kind übrigens auch zu dennen. Und im Gegenzug kenne ich auch Kinder, die gestillt worden sind und trotzdem Allergien und Co entwickelt haben. (ich glaube ich bin da n super beispiel) Bin nämlich als Kind auch gestillt worden. Und habe Allergien und Krankheiten!

Ein Lob an alle die es schaffen ihr Kind zu stillen und es auch gerne machen. Und ein Lob an die, die sich hier trauen zu sagen das sie nicht stillen werden. Anscheinend wird man danach ja zerfleischt. Sorry aber ist echt Kinderkram. habe den anderen Thread auch gelesen und war echt entsetzt. wie gesagt wir haben fast nur Flaschenmamis und ich habe dafür niemanden schief angeguckt,

Sorry wenns nun doch länger geworden ist wie ich wollte. Allen Mamis und bals Mamis (ob stillend oder nicht) noch ne schöne Woche!

Gefällt mir
18. März 2013 um 11:50


Ich verstehe diese Diskussionen einfach nicht!
Finde es auch unheimlich schade, wenn man für seine Einstellungen im Bezug auf sein EIGENES Kind angefeindet wird! Ist doch jedem selbst überlassen!
Bin auch überzeugte Flaschenmami, meine Kleine ist fast 4 Wochen alt und ich habe von Anfang an Flasche gegeben und bin froh über diese Entscheidung!
Ich konnte mich zu 100% von der Geburt erholen und muss mir auch keine Sorgen machen, dass mir irgendwann mal die Brüste wehtun, sich entzünden etc. liest man ja echt oft!

Das man von stillenden Müttern öfter angefeindet wird und andersrum, die Flaschenmamis niemanden angreifen ist wohl "normal". Ist doch so ähnlich wie zB mit Tattoos. Wie oft muss man sich als tattoowierte Mami anhören, man sei "assozial" oder sonst was. Und andersrum? ich bin noch nie zu nicht tattoowierten Menschen gegangen und hab sie angemault, warum sie denn bitte so rumlaufen, wie sie es eben tun...

Ich denke, jeder sollte das tun, wie er sich am wohlsten fühlt! Zum Glück wird man 99% der Frauen, die einen hier anfahren nie persönlich kennenlernen!

Gefällt mir
18. März 2013 um 11:58

Ich
Weiß gar nicht warum zu diesem Thema schon wieder ein Thread erstellt werden muss???!!! Wenn jemand von seiner Meinung überzeugt ist, dann brauch man doch nicht hier über das Thema diskutieren... Verstehe ich nicht. Soll es doch jeder machen wie er will, son ein Thread ist wieder nur für Leute die Langeweile haben und sich streiten wollen! Wenn du TE dir so sicher wärst und du dahinter stehen würdest, hättest du diesen Thread nicht eröffnet!
Im Endeffekt ist es doch so: wen interessiert's?????

Viel Spaß beim stillen oder Flasche geben oder wie ihr wollt jedem das seine!

Gefällt mir
18. März 2013 um 11:59


Ehrlich gesagt kenne ich sowas aus dem richtigen Leben bis jetzt noch nicht. Ich wurde noch nie so angeschaut wegen der Flasche. Und selbst wenn, wäre mir wurscht. Die Leute sollen sich um ihren eigenen Kram kümmern. Damit hätten die meisten wahrscheinlich genug zu tun. Aber nein, man zeigt lieber mit dem Finger auf andere. Naja, wenns den glücklich macht sollen sie mal machen.
So sehe ich das. Ob man eine gute Mutter ist oder nicht, dass hat mit stillen oder nicht stillen rein gar nichts tun.
Heute wird doch alles zur Wissenschaft gemacht. Erst das Stillen, dann geht es weiter mit der Beikost und blablabla...
Wie konnten wir überhaupt alle groß werden.

1 LikesGefällt mir
18. März 2013 um 11:59

Ich finde Flasche geben macht keine schlechte Mutter
und stillen auch noch keine gute Mutter.
Dazu gehört so viel mehr als die Ernährung des Kindes.

Ich hab auch noch nie ne Flaschengebende Mama verurteilt und guck die auch nicht böse an.
Gerade aus gesundheitlichen Gründen oder wenn man dabei ein schlechtes gefühl hat, sollte man sich nicht dazu zwingen.

Ich finde es nur schade wenn man aus solchen Gründen wie in dem Antistill-thread nicht stillt.
Die beste Lösung ist immer die, die Mutter und Kind gut tut.

Ich bin übrigens überzeugt Stillmama aber selber mit Flasche groß geworden. Ich hab keine Allergien, bin nicht übergewichtig und hab auch sonst keine großen Krankheiten.
Trotzdem finde ich das MuMi das Beste fürs Kind ist
und dass sich eine Mutter(und auch dem Kind) die sich dem Stillen aus Gründen verweigert, die für mich keine Gründe sind, viel genommen wird.
Stillen hat halt nicht nur was mit der Nahrungsaufnahme zu tun sondern auch mit dem Kontakt und dem Kuscheln mit dem Baby.

Und wenn eine Mutter sagt sie will nicht Stillen weil sie ihre Hobbys alleine ausleben will und lieber das Kind an die Familie( Mann, Eltern usw) abgibt, dann hab ich dafür kein Verständnis.
Ganz anders sieht es aus wenn eine Mutter sagt sie hat Angst vor dem Stillen aus gesundheitlichen Gründen oder psychischen Gründen.
Meine Meinung entscheide ich da ganz nach dem Einzelfall.
Aber wie gesagt selbst dann ist es immer mehr ein trauriges Resümee als Verurteilung und

Gefällt mir
18. März 2013 um 12:00

Eigenartig finde Ich...
das HIER in diesem Thread noch KEINE Anfeindungen statt gefunden haben,aber angeblich wird man nur angegriffen?

Die Frage ist,weshalb man es nicht 1xprobiert?
Ich persönlich finde,das man erst etwas ausprobieren sollte...wenn es dann nicht klappt aus welchen Gründen auch immer,dann kann man immer noch die Flasche geben!
Oder????

Gefällt mir
18. März 2013 um 12:40


Jetzt möchte ich auch mal meinen Senf dazu geben

Habe nun die Antworten nur überflogen...

ABER, ich bin auch eine "überzeugte Flaschenmama"

Ich würde nie behaupten, das Muttermilch besser/genauso gut (?) ist...

ABER ich habe das Stillen nie ausrobiert.... Ich hätte es mit "Hütchen" probieren können, ich wollte es aber nicht!!
So "einfach" geht es bei mir nicht.... und die Hebammen fanden das auch völlig ok, dass meine Babys sofort Flaschennahrung bekommen.....

Meine Kinder sind mittlerweile zwischen 20 und 7 Jahren

Ich denke nicht, dass ich ihnen "geschadet" habe ..

Gefällt mir
18. März 2013 um 12:53

Also
Ich finde es eigentlich sehr schade wenn man es mit dem stillen nicht probiert!es sei denn man würde nach 8 wochen wieder arbeiten gehen!
Außerdem finde ich das wenn man sich dafür entscheidet mutter zu werden dann gehört es dazu zu tragen,zu stillen ,pampers zu wechseln und zu trösten!!man hat am anfang halt weniger freizeit und man bekommt dich kein kind um es abzugeben und es sich so leicht wie möglich zu machen...!!!viele wollen unbedingt kinder und dann will man sich doch nicht umstellen bzw seine brust hergeben usw....!!!
Muss jeder selbst wissen,aber überlegt doch mal eure einstellung...!
Außerdem geht die babyzeit so schnell vorbei!!
Ich möchte keinen angreifen,ich wollte es nur mal loswerden!!!
Lg

Gefällt mir
18. März 2013 um 12:54

@darkangel
Liebe darkangel,
ich habe weder jemanden angefeindet, noch kannst du mir null Toleranz unterstellen.
Wenn du nach Meinungen anderer fragst, so musst du auch diese vertragen können!
Meine Meinung ist nun mal, dass ich die Frauen egoistisch finde, die es noch nicht mal probieren.

Und allein der Grund "sich nicht wohl fühlen" ist KEIN Argument für MICH!
Wie gesagt, es ist meine Meinung und ich würde keine Frau angreifen, die es anders sieht. Jede soll es so machen wie sie es für richtig erachtet. Ich bin ja nur für meine Kinder verantwortlich, nicht für andere.
P.S.: Es werden noch viele andere unangenehme Dinge auf einen zukommen, wo man sich "nicht wohl fühlt". Windeln wechseln z.B. Also allein DIESER Grund ist FÜR MICH Schwachsinn! Aber bitte jede so wie sie es für richtig erachtet!

Gefällt mir
18. März 2013 um 13:04

WOZU WOOOZUUUU
Muss man solche threads eröffnen.. Glaubst du, jetzt kommt was neues dabei raus???

Es ist doch wurst, was andere denken. Wenn du dich nicht verunsichern lässt, es dir gut geht und du es besser weißt, warum zum teufel wird die Konfrontation gesucht?!

Mein gott, geht mir das aufm sack.

"bin ich wirklich eine schlechte mutter, weil..?"
Hast du n schlechzes gewissen hats nen grund. Such den selber.

1 LikesGefällt mir
18. März 2013 um 13:14

Kam denn
nichts MEHR, oder NOCH nichts ?

frage aus reinem interesse. hatte bei der großen nämlich innerhalb des ersten tages milcheinschuss, bei der kleinen aber erst am 4. tag.
war schon am verzweifeln, weil das arme kind hunger hatte und ich dachte, ich könnte wieder nicht richtig stillen.

Gefällt mir
18. März 2013 um 13:25

Gut,
dann hier auch mal ... ^^

diese diskussionen gibts doch immer.
schlimm finde ich, daß einige leute einfach unfähig sind, andere meinungen zu akzeptieren. mann muss nicht immer gleich ''losprügeln'' und andere als minderwertig hinstellen.
flaschennahrung ist heute so gut angepasst, daß praktisch keine nachteile entstehen.

ICH finde FÜR MICH stillen besser.
hab ja beides schon durch und kann mir demnach auch durchaus ein urteil erlauben.
finde es aber überhaupt nicht schlimm, wenn jemand nicht stillen mag. mich interessiert aber oft das WARUM, weil oft auch unsicherheit oder fehlinformtionen eine rolle spielen.
war zumindest bei mir so und ich wäre froh gewesen, wenn mir jemand ein bisschen mut gemacht und mich unterstützt hätte.
klar, bei einigen aussagen denk ich auch, daß sie einfach unsinnig sind, aber ich käm nicht auf die idee deshalb jemanden zu verurteilen oder anzugreifen.

mit bessere oder schlechtere mutter hat stillen jedenfalls nichts zu tun.
und mit bindung auch nicht unbedingt. man kann auch beim fläschen geben super kuscheln.

Gefällt mir
18. März 2013 um 13:30

Ich
soll nach der geburt wieder marcumar einnehmen.
hoffe aber, daß ich zumindest in den ersten monaten noch bei den heparinspritzen bleiben ''darf'', weil ich ansonsten auch nicht stillen darf.
fände ich traurig.

von daher ist das ein sehr guter punkt...

Gefällt mir
18. März 2013 um 13:31

Freiwild!!!
Ich hab nur geschrieben das man es probieren sollte!
Natürlich wenn es einem möglich ist...!!!
Wenn man medikamente nehmen muss,direkt wieder arbeitet... Ist das natürlich eine andere sache!!
Sorry das ich nicht alles aufgeführt hab!!!
Leg nicht alles auf die goldwaage...

Gefällt mir
18. März 2013 um 13:34

Find
ich voll okay. Ich möchte stillen, aber ich finde es genauso in Ordnung wenn man sagt man stillt nicht. Es gibt sicher genug Mütter die stillen und besser keine kinder hätten. Ich finde eine gute Mutter macht nicht aus ob sie stillt oder nicht.

Gefällt mir
18. März 2013 um 13:39

Ist doch ganz einfach...
warum flaschen mamas nicht so auf stillmamas reagieren. denn viele können wohl (angeblich) nicht stillen.

ich persönlich verstehe warum es für viele komisch ist nicht zu stillen. denn die weiblichebrust ist heutzutage einzig und allein dafür da um dinge zu verkaufen und gilt als sexsymbol. man sieht doch über all nur noch halb nacke Frauen.

so, nun kommt da eine frau an, die ihre brust dafür nutzen will, wozu sie eigentlich da ist, wirkt dies bei uns befremdlich.

am anfang fand ich es auch komisch zu stillen. aber dann hab ich mich dran gewöhnt und alles war gut.

ich denke einfach mal, das sich die ein oder andere besser informieren sollte, sich besser damit auseinander setzen sollte.

ob nun stillen oder nicht. das macht keine bessere mutter aus. nur, stillen ist eben das beste, das man seinem Baby geben kann, was die Ernährung angeht. darüber braucht man auch nicht diskutieren, es ist einfach so. und es ist einfach schade, das Frauen bewusst dem Baby dies zu verweigern.
und dann am besten mit den dämlichsten gründen die es gibt. wie angst um die brust zu ahben, haha, sehr witzig, die verändert sich doch so oder so schon in der ss.

Gefällt mir
18. März 2013 um 13:40
In Antwort auf lea12110

Freiwild!!!
Ich hab nur geschrieben das man es probieren sollte!
Natürlich wenn es einem möglich ist...!!!
Wenn man medikamente nehmen muss,direkt wieder arbeitet... Ist das natürlich eine andere sache!!
Sorry das ich nicht alles aufgeführt hab!!!
Leg nicht alles auf die goldwaage...

Wieder arbeiten gehen ist aber kein grund...
wer arbeitet, hat auch vom gesetzt her sein Baby zu ernähren. dieses previleg haben eben nur still mamas. was wiederum auch ein Vorteil ist. so kann man immer selber das Baby füttern UND arbeiten.

Gefällt mir
18. März 2013 um 13:41

Blödsinn!
Kann doch jeder machen wie er will.
Ich konnte mein erstes Kind einfach nicht stillen weil ich kaum Milch hatte. Als er 500 Gramm abgenommen hatte haben wir (Hebi und ich) es aufgegeben und die Flasche gegeben. Anfangs noch zum teil mit abgepumpter Mumi, aber die ging bald ganz weg.
Bin immernoch am überlegen ob ichs beim zweiten Kind überhaupt probiere oder mir den stress nicht lieber spare und statt entnervt versuch zu stillen lieber gleich kuschel und mir das heckmeck spare. Wahrscheinlich werd ichs so machen.

Aber deswegen bin ich bestimmt keine schlechte Mutter
Lass ich mir auch von keinem einreden

Die einen so, die andern so... egal wie, jedes Kind hat eine Chance auf dem einen oder anderen weg gesund groß zu werden. Da hat keiner einen Grund sich zu schämen oder die "andere Seite" dumm anzumachen. Bisschen mehr toleranz wär doch ganz schön

Gefällt mir
18. März 2013 um 13:49

Öhm...
... doch, schon...

im anderen thread gings zeitweise um ''industriepampe'' usw.
wurde zwar für den ''notfall'' akzeptiert, aber ich verstehe durchaus, daß man sich dadurch, wenn man nicht stillen kann, angegriffen fühlt.
die qualität der pulvermich verbessert sich ja nicht durch den grund des nicht-stillens...
geht also wieder in die richtung, daß flaschenkinder minderwertig ernährt werden.

Gefällt mir
18. März 2013 um 15:06

Ich wollte
Unbedingt stillen... Da mein Kind per geplanten ks kam, wollte ich unbedingt stillen.. Hat auch super geklappt alles.. Nach 3 Monaten wollte ich nicht mehr, könnte nicht mehr und war froh das es nichts mehr kam. Beim 2 Kind werde ich nicht stillen.. Da ist mir auch egal ist was andere denken über mich.. Mein Kind ist fast 3 munter und gesund, sehr schlau, lieb und total Mama kind .

Gefällt mir
18. März 2013 um 15:59
In Antwort auf lydia_12241242

@darkangel
Liebe darkangel,
ich habe weder jemanden angefeindet, noch kannst du mir null Toleranz unterstellen.
Wenn du nach Meinungen anderer fragst, so musst du auch diese vertragen können!
Meine Meinung ist nun mal, dass ich die Frauen egoistisch finde, die es noch nicht mal probieren.

Und allein der Grund "sich nicht wohl fühlen" ist KEIN Argument für MICH!
Wie gesagt, es ist meine Meinung und ich würde keine Frau angreifen, die es anders sieht. Jede soll es so machen wie sie es für richtig erachtet. Ich bin ja nur für meine Kinder verantwortlich, nicht für andere.
P.S.: Es werden noch viele andere unangenehme Dinge auf einen zukommen, wo man sich "nicht wohl fühlt". Windeln wechseln z.B. Also allein DIESER Grund ist FÜR MICH Schwachsinn! Aber bitte jede so wie sie es für richtig erachtet!


Also eine Alternative zum wechseln der Windeln gibt es nicht. Also muss man da eben durch...
Aber zur Brust schon!

Gefällt mir
18. März 2013 um 16:02
In Antwort auf aischa_12352273

Gut,
dann hier auch mal ... ^^

diese diskussionen gibts doch immer.
schlimm finde ich, daß einige leute einfach unfähig sind, andere meinungen zu akzeptieren. mann muss nicht immer gleich ''losprügeln'' und andere als minderwertig hinstellen.
flaschennahrung ist heute so gut angepasst, daß praktisch keine nachteile entstehen.

ICH finde FÜR MICH stillen besser.
hab ja beides schon durch und kann mir demnach auch durchaus ein urteil erlauben.
finde es aber überhaupt nicht schlimm, wenn jemand nicht stillen mag. mich interessiert aber oft das WARUM, weil oft auch unsicherheit oder fehlinformtionen eine rolle spielen.
war zumindest bei mir so und ich wäre froh gewesen, wenn mir jemand ein bisschen mut gemacht und mich unterstützt hätte.
klar, bei einigen aussagen denk ich auch, daß sie einfach unsinnig sind, aber ich käm nicht auf die idee deshalb jemanden zu verurteilen oder anzugreifen.

mit bessere oder schlechtere mutter hat stillen jedenfalls nichts zu tun.
und mit bindung auch nicht unbedingt. man kann auch beim fläschen geben super kuscheln.


Gefällt mir deine Sichtweise! Wenigstens fragst Du wenn nach, warum man eben nicht stillt.

Gefällt mir
18. März 2013 um 16:11

Noch so ein
Provo-Thread. Frauen die langeweile haben neigen dazu Themen zu wiederholen weil es ja so viele aufgebrauste Antworten darauf gibt.
Du hältst dich bestimmt nicht für eine schlechte Mutter, wenn du dein Kind ausreichend versorgst. Die frage ist somit beantwortet..also nochmal...Nein! Du bist keine schlechte Mutter nur weil du die Flasche gibst!! Was gibt es da noch zu diskutieren?

Gefällt mir
18. März 2013 um 17:04

@freiwild
das hast du recht, es wird nie man verurteilt der aus Gesundheitlichen Gründen nicht stillen kann. Das ist doch was anderes, wenn man dadurch die Gesundheit seines Kindes gefährdet. Aber wenn man von vornherein sagt ich will nicht, weil ich Freiraum brauche oder andere Dingen, das ist dann schade.

Gefällt mir
18. März 2013 um 17:05
In Antwort auf aischa_12352273

Öhm...
... doch, schon...

im anderen thread gings zeitweise um ''industriepampe'' usw.
wurde zwar für den ''notfall'' akzeptiert, aber ich verstehe durchaus, daß man sich dadurch, wenn man nicht stillen kann, angegriffen fühlt.
die qualität der pulvermich verbessert sich ja nicht durch den grund des nicht-stillens...
geht also wieder in die richtung, daß flaschenkinder minderwertig ernährt werden.

Das
Wort Industriepampe wurde von einer Mama verwendet die selbst die Flasche gibt...

Gefällt mir
18. März 2013 um 17:15


super geschrieben, kann ich nur beipflichten

Gefällt mir
18. März 2013 um 17:36


schäm dich !
gibt nur unlackierte holzbauklötze. sonst nix!

Gefällt mir
18. März 2013 um 18:22
In Antwort auf delia_12260611


super geschrieben, kann ich nur beipflichten

Heftige Kommentare und Dinge die du erleben musstest
Echt traurig was ,anche Menschen für eine Einstellung dazu haben und dich auch noch nötigen diese zu Übernehmen.

Gefällt mir
18. März 2013 um 19:30
In Antwort auf delia_12260611

Das
Wort Industriepampe wurde von einer Mama verwendet die selbst die Flasche gibt...


Ja das war ich. Es war aber IRONISCH gemeint. Ich hatte es in Anführungszeichen gesetzt.
Die Flaschenmilch heute ist SEHR GUT.

Gefällt mir
18. März 2013 um 19:53
In Antwort auf malika_12342388


Ja das war ich. Es war aber IRONISCH gemeint. Ich hatte es in Anführungszeichen gesetzt.
Die Flaschenmilch heute ist SEHR GUT.


ich behaupte doch nix anderes.
war nur als beispiel gedacht, weil da ziemlich drauf rumgeritten wurde.

Gefällt mir
18. März 2013 um 20:09

...
Lesen vielleicht aber verstehen ist was Anderes.
Ich glaube nicht, dass eine Flaschenmami hier Lust auf einen "Seelenstriptease" hat, nur damit jeder nachvollziehen kann, warum man seine Entscheidung trifft.

Gefällt mir
18. März 2013 um 20:31

Es
muss sich doch keiner rechtfertigen. (hat das in diesem thread überhaupt jemand ?)

es geht nur um austausch.

Gefällt mir
18. März 2013 um 20:32

Darkhorizon
Es versteht hier doch eh niemand die andere Seite... Schon krass was hier so abgeht, zumal fast das gleiche ja gerade erst stattfand

Gefällt mir
18. März 2013 um 20:34

@ metolina
Ob ich nun "Mütter, die Flasche geben" oder gleich "Flaschenmamis" schreibe, macht doch keinen Unterschied oder? Du sagst doch auch "Blondine" und nicht "Frau mit blonden Haaren".

Außerdem finde ich, dass du eine der Wenigen bist, die hier extrem agressiv auftreten. Solche Diskussionen und Threads nerven dich? Dann tu uns allen den Gefallen und schreib hier nicht.

Gefällt mir
18. März 2013 um 20:41

Haha
Ja genau weil ich das ja auch meine... ?? Nein sicher geht es mir nicht um die Aussprache/Formulierung... Und nein ich bin sicher nicht "aggressiv" wie willst du das beurteilen können? Hast du etwa Ton in deinem Handy/PC? Und nein ich bin auch nicht die einzige diese Diskussionen absurd findet... was ist das schon für eine frage? "Bin ich eine schlechte Mutter weil..."

"Flaschenmamis" und "Stillmamis" kommen so auch nicht auf einen Nenner..

Und ich finde auch das die "Flaschenmuttis" oft keine wirklichen Gründe bringen (und nein ich meine nicht die die "nicht können"(auch sehr dehnbar), Medizin nehmen oder sonst was...)

Trotzdem jedem das seine lg

Gefällt mir
18. März 2013 um 20:54


es ist doch völlig Verständlich, das wenn man Medikamente nimmt die für einen Lebenswichtig sind und dem Kind schaden können, das ich dann nicht stille. Aber es gibt eben auch Argumente wo man nur mit dem Kopf schüttelt.

Gefällt mir
18. März 2013 um 20:57
In Antwort auf delia_12260611


es ist doch völlig Verständlich, das wenn man Medikamente nimmt die für einen Lebenswichtig sind und dem Kind schaden können, das ich dann nicht stille. Aber es gibt eben auch Argumente wo man nur mit dem Kopf schüttelt.

Seh ich auch so
...

Gefällt mir
18. März 2013 um 20:58
In Antwort auf delwyn_983378

Haha
Ja genau weil ich das ja auch meine... ?? Nein sicher geht es mir nicht um die Aussprache/Formulierung... Und nein ich bin sicher nicht "aggressiv" wie willst du das beurteilen können? Hast du etwa Ton in deinem Handy/PC? Und nein ich bin auch nicht die einzige diese Diskussionen absurd findet... was ist das schon für eine frage? "Bin ich eine schlechte Mutter weil..."

"Flaschenmamis" und "Stillmamis" kommen so auch nicht auf einen Nenner..

Und ich finde auch das die "Flaschenmuttis" oft keine wirklichen Gründe bringen (und nein ich meine nicht die die "nicht können"(auch sehr dehnbar), Medizin nehmen oder sonst was...)

Trotzdem jedem das seine lg


HIER hat doch bisher keiner gegiftet, genörgelt oder sonstwas.
im gegenteil. es waren sich eigentlich alle einig, daß jeder für sich entscheiden muss, welche variante besser passt.
nach gründen fragen darf man doch.
das ist einfach interesse am gegenüber.

und wers nicht wissen will, der liest es eben einfach nicht.

Gefällt mir
18. März 2013 um 21:00
In Antwort auf aischa_12352273


HIER hat doch bisher keiner gegiftet, genörgelt oder sonstwas.
im gegenteil. es waren sich eigentlich alle einig, daß jeder für sich entscheiden muss, welche variante besser passt.
nach gründen fragen darf man doch.
das ist einfach interesse am gegenüber.

und wers nicht wissen will, der liest es eben einfach nicht.

Meine die Diskussion
Und die zieht sich über zwei Threads

Gefällt mir
18. März 2013 um 21:15
In Antwort auf delwyn_983378

Meine die Diskussion
Und die zieht sich über zwei Threads

Jo
nur, wenn dus doch im ersten thread schon blöd fandest, warum machst du dann hier mit ?
nicht falsch verstehen... du kannst schreiben, wo du willst.
aber nur schreiben um zu sagen, daß man die diskussion doof findet, find ich überflüssig.
das führt nur dazu, daß sich wieder jemand angegriffen fühlt und schon artet es in zickenkrieg aus.

hallo ? ... hier ist ein haufen schwangere... böser hormonausbruch vorprogrammiert...

Gefällt mir
18. März 2013 um 21:23

@ Kerstin
Meine Meinung habe ich dazu ja auch geäußert... Zwar im ersten Thread aber ich hab
Naja hab auch keine Lust auf Zickenkrieg... Ich werde alles tun um stillen zu können und gut ist.. Alle anderen machen was sie wollen, sind ja zum Glück nicht meine Kinder

Gefällt mir
19. März 2013 um 11:30

@Zimtschnecke.....
Was ist denn bitte an Flaschen fertig machen billiger,
als zu stillen!
Glaube günstigere Nahrung für das Baby als Muttermilch gibt es nun echt noch nicht!
Muß sagen,das es mir eigentlich total wurscht ist,was andere tun!
Dennoch ärgere Ich mich bei einigen Beiträgen maßlos!

Bis jetzt konnte immer noch keine der Flaschen-Mami`s die "nur" aus Überzeugung nicht stillen wollen,keinen wirklichen Grund nennen,weshalb sofort zur Flasche gegriffen werden muß!
SOMIT MEINE ICH KEINE FRAUEN DIE MEDIKAMENTE NEHMEN;KRANK SIND O:Ä!!!!

Also....welche tollen Gründe gibt es,das stillen nicht 1x aus zu probieren?????
Wenn es wirklich nur ist weil man das Kind so schnell wie möglich wieder abgeben kann,um jedes Wochenende Party zu machen,dann kann Ich durchaus verstehen das man selbst Schuldgefühle hat &
meint man sei ne schlechte Mutter!

Bei einigen denke Ich sie sind zu wenig Informiert über das Stillen & wie gut Muttermilch wirklich ist!
Andere sind noch so unreif,das Ich kaum verstehen kann,weshalb diejenigen Kinder in die Welt setzen,anstatt noch 5-10Jahre zu warten.

So gut die Babyersatznahrung auch sein mag heut zu Tage,es ersetzt in keinem Falle die Muttermilch!
Ich werde auch sicher keine Dauer-stillende Mami werden....aber Ich werde meinem Kind versuchen das Beste was es gibt mit zu geben!
Bin auch kein Fan davon öffentlich zu stillen...aber das muß auch gar nicht unbedingt sein!
Man kann erst stillen & dann für 2 Stunden raus gehen!
Außerdem gibt es immer ne Rückzugsmöglichkeit!

Finde es einfach sehr schade,das viele eher an sich als an Ihr Kind denken!!!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers