Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ist körperliche Erschöpfung / Energiemangel wirklich so schwer um ss zu werden?

Ist körperliche Erschöpfung / Energiemangel wirklich so schwer um ss zu werden?

19. Februar 2017 um 17:43

Natürlich ist es besser, auch für die SS, entpsannt und ausgeruht zu sein. Aber im Leben gibt es halt mal Stress. Mein Leben ist ziemlich organisiert. Habe einen weiten Arbeitsweg und zur Zeit bin ich etwas ausgelaugt. Ferien sind aber in Sicht (nur hab ich dann die fruchtbare Tage nicht, aber man kann ja nicht immer alles aufeinander abstimmen - Hauptsache Urlaub). Nun höre ich immer wieder, wie wichtig dass es sei, entspannt, ausgeruht und genügend Energie zu haben, um überhaupt ss werden zu können. Na bingo. Ich kann meine Situation (weiter Weg, persönlich gewünschtes Landleben vs. Stadtleben, mehr Ruhe) nicht von heute auf morgen ändern. Und kann auch nichts dafür, dass ich sehr sensibel bin und auf äussere Einflüsse (u.a. Stress) auch körperlich schnell reagiere. Meine Energiereserve ist mässig, ich sorge ja bereits dafür, dass ich sie immer wieder aufladen kann. Aber ich verbrauche einfach viel Energie (bin auch ein "schneller" Nahrungsverwerter, daher schlank und brauche viele Mahlzeiten). Bei mir hinterlassen einmal schlecht geschlafen und viel zu tun im Job oder Ärger mit jemandem schnell Spuren.. wenn alles zusammen kommt wie in den letzten 2 Wochen bin ich etwas erschöpft. Hab zwar Normalgewicht, aber keine Reserven und von zierlicher Statur. Zunehmen klappt nicht so gut, habs lange probiert. Muss ich jetzt davon ausgehen, dass mein Körper eine SS in so einem Zyklus gar nicht erlaubt? Muss in dem einschlägigen Zyklus alles so stimmen, Körper in totaler Harmonie? Es deprimiert mich, wenn ich mir dann nicht zu hoffen wage... ich kann mich ja nicht einfach ändern...und auch nicht die äusseren Umstände...Stress kann man nie ganz meiden. 

Es wäre schön, mal von Beispielen zu lesen, wo es trotz (negativem) Stress und temporärer körperlicher Ermüdung trotzdem geklappt hat. Gibts da jemanden?
 

Mehr lesen

19. Februar 2017 um 20:04

Hallo,
ich kann  nur bestätigen was Du beschrieben hast! Mein Sohn war knapp ein Jahr alt, ich habe noch früh und abends gestillt, meine Regel daher sehr unregelmäßig bis gar nicht bekommen, und war sehr gestresst von akutem Schlafmangel, da er jede Nacht noch immer mehrmals (teilweise jede Stunde) kurz aufwacht. Wir leben alleine im Ausland, ohne helfende Hände von Eltern oder Geschwistern, an Ausschlafen/länger schlafen/ausruhen war (und ist noch immer) nicht zu denken. Ich wurde trotzdem wieder schwanger, noch bevor mein Sohn ein Jahr alt war.
Ich bin auch schlank, kann essen was und wieviel ich will, habe vor der ersten Schwangerschaft sehr viel Sport getrieben, seit mein Sohn geboren wurde (auch ein Frühchen) ausser ab und an mal Joggen nichts gemacht. Ich hatte mein vorheriges Gewicht genau 10 Tage nach der Schwangerschaft wieder erreicht (dank dem Stillen!).
Ich würde Dir auch empfehlen, Dich nicht so sehr an Deinem Stress zu stressen, ich denke nicht, dass das der Grund ist, warum Du nicht schwanger wirst. Lass Dich mal komplett durchchecken und versteife Dich nicht zu sehr in den Kinderwunsch. Oft klappt es spontan und ohne Planung am besten! Und bis dahin: genieße Dein Leben und mach all das, was Du mit Baby/Kleinkind nicht mehr oder nur noch schwer machen kannst (Reisen, Lesen, Schlafen )
Liebe Grüße!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2017 um 11:17

Also ich war total gestresst von der Arbeit. Dauermüde und ausgepowert. Bin dennoch sofort schwanger geworden. Also denke ich auch, dass Stress kein Grund ist nicht schwanger zu werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2017 um 11:32

Ich war auch dauernd gestresst durch die Arbeit und habe keine Ruhe gefunden, wir haben mit ovus und allem versucht schwanger zu werden, keine Chance. Erst als wir im Urlaub waren, da hat es direkt geklappt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2017 um 15:13

vlt  verstehe ich deine Zeilen auch falsch, aber du solltest vlt ein bisschen positiver an die Sache gehen.
Klingt, als würdest du dir über alles n Kopf machen.. und bist deprimiert wenn du daran denkst, dass es nicht klappen könnte. ich glaube der größte Stressfaktor bist du selber.

ich war beruflich auch sehr gestresst, hatte schon immer leichtes Untergewicht und hatte auch emotional einiges zu verarbeiten. Trotzdem habe ich mich auf diese spannende Hibbelzeit gefreut -unheimlich gefreut!
Wie es chon jemand schrieb: ich bin zum Arzt, hab n Blutbld machen und meinen Impfschutz überprüfen lassen. Hab mich in nem Fitnessstudio angemeldet um mir n paar Muckis anzutrainieren, mit dem Rauchen aufgehört usw..

Freu dich, dass du mit deinem Partner bereit bist ein Kind zu bekommen, nimm Foolsäure, lass dich durchchecken und genieße nochmal die Freiheit

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Pille war bei mir KEIN Lustkiller - im Gegenteil
Von: jasmin1056
neu
8. Oktober 2015 um 20:06
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook