Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ist es falsch oder egoistisch von mir, dass..

Ist es falsch oder egoistisch von mir, dass..

26. Oktober 2017 um 21:42 Letzte Antwort: 27. Oktober 2017 um 14:46

Hallo ihr Lieben

vor ab ein Einschnitt in meine Geschichte:
Mein Freund und ich haben eine harte Zeit überstanden seit dem wir uns kennen und lieben lernten. Nun sind wir seit Anfang diesem Jahres wieder zusammen (wir hatten unsere Probleme, haben uns aber zusammen gerauft, wir können einfach nicht ohne den anderen). Wir führen auf Grund unserer Jobs eine Fernbeziehung. Es steht aber schon fest, dass ich zu ihm ziehen werde sobald es aus den beruflichen Gründen möglich ist.

Vor ein paar Monaten kam das Thema Kinderwunsch auf den Tisch... uff war ich nervös! Er hat bereits ein Kind und ich wollte wissen, ob er sich mit mir auch vorstellen könnte Kinder zu bekommen. Seine Antwort hat mich riesig gefreut, er hatte ein strahlen in den Augen und sagte mir das er es sich sogar wünschen würde (mal wieder neu verliebt in ihn). Allerdings will er über die Mehrzahl Kind(er) noch mal reden ... naja mir war erstmal wichtig zu wissen OB überhaupt.
Er sagte auch, dass es wenn in den nächsten 5 Jahren passieren sollte, denn er möchte kein alter Papa sein.. wir haben einen gewissen altersunterschied aber mich stört das in keinster Weise.

In letzter Zeit spürte ich immer wieder den Kinderwunsch und habe die Pille abgesetzt. Ist es in Ordnung, die Natur entscheiden zu lassen ohne ihm konkret gesagt zu haben das ich nicht mehr verhüte? Oder ist es Egoistisch das einfach so entschieden zu haben? Ich bin hin und her gerissen. Ich würde ihn gerne überraschen wenn es wirklich klappen sollte.. mir ist auch in den letzten Tagen komisch, habe verstärkt morgens und abends ein ziehen im unterleib. Aber ich will nicht spekulieren abwarten und dann weiter sehen...

habt ihr vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht? ich würde mich freuen von euch zu lesen!

viele Liebe Grüße 

Rotweincola


 

Mehr lesen

26. Oktober 2017 um 22:23
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben

vor ab ein Einschnitt in meine Geschichte:
Mein Freund und ich haben eine harte Zeit überstanden seit dem wir uns kennen und lieben lernten. Nun sind wir seit Anfang diesem Jahres wieder zusammen (wir hatten unsere Probleme, haben uns aber zusammen gerauft, wir können einfach nicht ohne den anderen). Wir führen auf Grund unserer Jobs eine Fernbeziehung. Es steht aber schon fest, dass ich zu ihm ziehen werde sobald es aus den beruflichen Gründen möglich ist.

Vor ein paar Monaten kam das Thema Kinderwunsch auf den Tisch... uff war ich nervös! Er hat bereits ein Kind und ich wollte wissen, ob er sich mit mir auch vorstellen könnte Kinder zu bekommen. Seine Antwort hat mich riesig gefreut, er hatte ein strahlen in den Augen und sagte mir das er es sich sogar wünschen würde (mal wieder neu verliebt in ihn). Allerdings will er über die Mehrzahl Kind(er) noch mal reden ... naja mir war erstmal wichtig zu wissen OB überhaupt.
Er sagte auch, dass es wenn in den nächsten 5 Jahren passieren sollte, denn er möchte kein alter Papa sein.. wir haben einen gewissen altersunterschied aber mich stört das in keinster Weise.

In letzter Zeit spürte ich immer wieder den Kinderwunsch und habe die Pille abgesetzt. Ist es in Ordnung, die Natur entscheiden zu lassen ohne ihm konkret gesagt zu haben das ich nicht mehr verhüte? Oder ist es Egoistisch das einfach so entschieden zu haben? Ich bin hin und her gerissen. Ich würde ihn gerne überraschen wenn es wirklich klappen sollte.. mir ist auch in den letzten Tagen komisch, habe verstärkt morgens und abends ein ziehen im unterleib. Aber ich will nicht spekulieren abwarten und dann weiter sehen...

habt ihr vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht? ich würde mich freuen von euch zu lesen!

viele Liebe Grüße 

Rotweincola


 

unter aller sau wenn du ihm das nicht sagst auch wenn er Kinder möchte sollte er dennoch mit entscheiden sollen und Bescheid wissen

6 LikesGefällt mir

26. Oktober 2017 um 23:09

Es ist nur fair ihn auch zu informieren. Solche Überraschungen sind zwar gut gemeint, können aber auch nach hinten losgehen. 
Warum hast du es ihm nicht gesagt? Hast du Angst?

Gefällt mir

27. Oktober 2017 um 7:01

es ist beides sowohl falsch als auch egoistisch... du solltest ihm sofort sagen dass du nicht verhütest ... er will zwar eines mit dir aber er sollte auch bescheid wissen dass es jetzt dann auch wirklich schon passieren kann !

spar dir ggf. den zoff und den streit ... mach reinen tisch

1 LikesGefällt mir

27. Oktober 2017 um 8:28

Äh ja, es ist falsch! Er glaubt, dass du verhütest. Tust du aber gar nicht. Du spielst ihm falsche Tatsachen vor und täuschst ihn. Und nein, das ist keine Entscheidung der Natur - DAS wäre ein Unfall trotz Verhütung - sondern DEINE eigene Entscheidung. 

Es wäre etwas ganz anderes, wenn du ihn informierst, dass du die Pille abgesetzt hast und er dann nicht selbst mit Kondom verhütet. Dann weiß er Bescheid und kennt das Risiko, kann selbst entscheiden. Aber Pille heimlich absetzen und schweigen kommt Lug und Trug gleich und geht absolut nicht. Das ist auch keine Überraschung, sondern ein Vertrauensbruch. 

Darüber hinaus führt ihr eine Fernbeziehung und kennt den Alltag einer Beziehung offensichtlich nicht. Dann gleich ein Baby zu bekommen ohne das Zusammenleben vorher dauerhaft zu testen ist enorm risikoreich und kann nach hinten losgehen. Die ganze Nummer ist ziemlich dämlich und wenig durchdacht. 

7 LikesGefällt mir

27. Oktober 2017 um 11:03

Ohje ihr müsst ja einen ganz miesen Eindruck von mir haben
Also wir haben bereits durch die Arbeit mehrere Monate zusammen gelebt und wissen durchaus wie ein Alltag gemeinsam aussieht. Desweiteren lebe ich mehr bei ihm als an dem Ort wo ich wohnhaft bin. 
Er sagte auch, dass er es mir überlässt wann es mit kinderwunsch los gehen soll, er möchte nur, dass wenn es so sein soll in den nächsten 5 Jahren passieren sollte. Da hab ich mich vielleicht unklar ausgedrückt, sorry mädels! Wir sind beide beruflich abgesichert beim Land und verdienen gutes Geld, ich bin finanziell nicht von ihm abhängig, was auch wiederum von Vorteil ist -im Gegenteil ich unterstütze ihn durch seine Unterhaltspflicht wo ich nur kann. Warte ja bereits auf meine Versetzung. Ich habe mir natürlich Gedanken gemacht und bin nicht so ganz naiv an die Sache wie es einige womöglich verstanden haben. Ich habe nicht wirklich Familie die ich zurück lassen würde.. mein Leben spielt sich bereits eine Weile schon komplett bei ihm ab. Wie gesagt, viel Familie habe ich nicht mehr und meine/unsere Freunde leben auch alle in seiner Region. Und sein Sohn ist Zuckersüß, den fratz hab ich ins Herz geschlossen! Ich akzeptiere meinen Mann mit Kind und allem was dazu gehört. Selbstverständlich wird oder muss es nicht einfach werden -hat auch niemand behauptet. Aber ich bin davon überzeugt das wir es schaffen können und werden

Danke für jede Meinung und Kommentar von euch! 

Gefällt mir

27. Oktober 2017 um 11:32

Kein Problem war ja mein Verschulden, dass ich mich so unklar ausgedrückt habe! Ja, wir sind beide Beamte.

Gefällt mir

27. Oktober 2017 um 12:32

Das Problem bei solchen Überraschungen ist halt, dass selbst wenn er gemeint hat dass er in den nächsten fünf Jahren ein Kind will, es trotzdem sein könnte, dass er erstmal geschockt ist und dir nicht gerade glücklich um den Hals fällt. Mal dir das nicht zu schön aus.
Vllt. würde er auch gerne die Hibbelphase und das Schwangerschaftstests schauen miterleben und würde sich dann darum betrogen fühlen.

2 LikesGefällt mir

27. Oktober 2017 um 13:03

Spricht denn irgendwas dwgegen, es ihm zu sagen? Ich kann es nichz ganznnachvollziehen, ich fände es auch keine schöne Überraschung als Mann... Hm... Bei sowas sollte man meiner Meinung nach schon ehrlich sein.

2 LikesGefällt mir

27. Oktober 2017 um 14:46

Nehmen wir mal an mein Mann würde verhüten (mit der Pille für den Mann. Die es ja nicht gibt. Aber mal angenommen, dass... ) und wir hätten uns "im Prinzip" darauf geeinigt dass wir in den "nächsten 5 Jahren" ein Kind möchten... Wenn er dann eigenmächtig seine Pille absetzen würde ohne mir was zu sagen wär ich ziemlich angefressen. Jaja irgendwann würde ich mich freuen aber zuallererst würde ich mich einfach verarscht fühlen.

Und ganz ehrlich, manche Frauen übertreiben es auch in der Übungsphase. Da wird taggenau ausgerechnet und gemessen, wann man wie in welcher Stellung am wahrscheinlichsten schwanger wird und alles andere, va der Spaß, fällt einfach weg. Klar fühlt sich dann Mann wie ein Zuchtbulle. Aber dann ist es auch nicht der richtige Weg ihn gar nicht mehr miteinzubeziehen, sowas ist erst recht sehr Zuchtbullenmäßig...

1 LikesGefällt mir