Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Ist es eine Schande, schwanger zu sein?

Ist es eine Schande, schwanger zu sein?

24. Oktober 2008 um 14:50 Letzte Antwort: 24. Oktober 2008 um 16:37

~Gedanken~
Betrifft den Arbeitgeber u einige Kollegen...

Wahrscheinlich wird man so mies behandelt, weil man ja bald weg ist u sich somit vor der Arbeit "sträubt".. oder ist es doch das "Oh nein, sie führt auch ein anderes Leben"?
Man ist stolz, die Vorfreude ist groß u man beschäftigt sich sehr oft mit dem Gedanken, bald sein eigenes Baby in den Armen zu halten. Muss man sich das vermiesen lassen? Nur weil die Menschen nur ihre Arbeit haben und mehr nicht oder vielleicht "ihr Glück" in der Arbeit sehen muss und will ich mir sowas eigentlich nicht antun.
Man sitzt hier, lässt es einfach über sich ergehen u zählt die Minuten, bis man sich ins Auto setzen kann. Man zählt die Tage, bis man nicht mehr hier ist. Man quält sich.
Man bekommt nur Aufgaben, die ein Dulli ebenso fertig kriegen würde. Nein, nicht aus Schutz!! Es ist eher dieses "Mädchen, wir machen Dir in den letzten Tagen das Leben schwer"!
Manche wollen einfach nicht verstehen, dass es noch eine anderes Leben gibt!
Ist es eine Schande, schwanger zu sein?

Mehr lesen

24. Oktober 2008 um 14:55


Das kann ich sehr gut nachvollziehen!

Ist bei mir genauso... Hatte (und habe offiziell ja immer noch) die Teamleitung der Buchhaltung in unsrem Betrieb. Doch, seit ich schwanger bin läuft alles über meine Kollegin, die diese Arbeiten anschließend für mich übernehmen soll!

Ich bekomme auch nur noch Depperl-Jobs, die selbst ein Azubi erledigen könnte. Keiner traut mir noch wichtige Aufgaben zu.....

Die sind alle nur noch ätzend und reden kaum noch mit mir!
Es gibt natürlich auch ne Hand voll liebe Kollegen, die meine Situation voll verstehen und sich mit mir freuen, aber der Großteil behandelt mich wie eine Aussätzige!

Als Schwangere ist man hier nur noch halber Mensch!

LG,
sandfeele 26.ssw

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 14:59
In Antwort auf daliya_12128206


Das kann ich sehr gut nachvollziehen!

Ist bei mir genauso... Hatte (und habe offiziell ja immer noch) die Teamleitung der Buchhaltung in unsrem Betrieb. Doch, seit ich schwanger bin läuft alles über meine Kollegin, die diese Arbeiten anschließend für mich übernehmen soll!

Ich bekomme auch nur noch Depperl-Jobs, die selbst ein Azubi erledigen könnte. Keiner traut mir noch wichtige Aufgaben zu.....

Die sind alle nur noch ätzend und reden kaum noch mit mir!
Es gibt natürlich auch ne Hand voll liebe Kollegen, die meine Situation voll verstehen und sich mit mir freuen, aber der Großteil behandelt mich wie eine Aussätzige!

Als Schwangere ist man hier nur noch halber Mensch!

LG,
sandfeele 26.ssw


Es ist nicht nur bei der arbeit so.....Bei mir zB sind es die freunde die nichtr mehr da sind.... als sie erfahren haben das ich schwanger bin konnte man richtig sehen wie sie mit einmal alle weg waren.....

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 15:04

...
aber warum ist das so??

bevor ich schwanger wurde, sah man immer leute, die sich mit den schwangeren gefreut haben. liegt es an mir??

bei den freunden habe ich es jetzt bei einer person deutlich gemerkt.. betitelte sich damals als beste freundin von mir. hahahaha...... wahrscheinlich ist es jetzt etwas zu langweilig mit einer schwangeren, die nicht mehr raucht + trinkt. ich weiß es nicht.

zu den kollegen: nachher bleibt ja alles auf denen sitzen. bei uns gibt es keinen nachfolger / keinen ersatz für mich. also muss mehr gearbeitet werden. aber daran bin doch nicht ich schuld!!! ach doch, klar... ich bin ja schwanger.

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 15:09

Na,
bloß weil man mal sagt, wie man sich fühlt ist es ja nicht so, als würde damit die Welt für mich untergehen.

Prinzipiell ist es mir wurscht. Schieb ich halt jetzt ne ruhige Kugel, sch... drauf!

Aber, so ganz verständlich ist deren Reaktion halt nicht!

Doch, da mein Schatz auch hier arbeitet ist sowieso einiges leichter, aber eben auch ne Menge schwerer dank der Vorurteile.
Mein Chef z.B. weigert sich strikt ihn seine zwei Papa-Monate nehmen zu lassen. Er bekommt noch nicht mal Urlaub zur Geburt. Aussage: "Ne, gemeinsam können Sie nicht fehlen!"
Wir arbeiten aber nicht in der selben Abteilung!

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 15:14

Habe eine Frage...
kann man in den ersten wochen fühlen wenn man schwanger ist?
ich hab immer so ein ziepen...wäre in der 2 woche
LG Anni

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 15:18


klar, bin ich schwanger geworden, um die hier alle zu ärgern! warum auch sonst!? tzzzz...
das schlimme ist nur, das es ziemlich belastet. man schläft abends mit dem gedanken ein, wacht mit ihm in der nacht auf u morgens will man nicht aufstehen, weil man keine lust mehr auf so eine blöde stimmung auf der arbeit hat.

unterkriegen lassen möchte ich mich nicht, aber irgendwann zerrt es an den nerven!
es kann einfach nicht sein!!

ich finds auch traurig, dass die "freunde" früher behauptet haben, man wäre denen so wichtig etc... und jetzt??

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 16:32

Hm..
bin monatelang sehr gut mit meinem Vorgesetzten ausgekommen. Als ich ungewollt schwanger wurde, habe ich ihm sogar als erstes davon erzählt und wusste damals noch nicht, ob ichs bekommen werde..
Er hat mich weiterhin normal behandelt und öfter sich nach mir erkundigt.
Bis zu dem Zeitpunkt, als ich ihm mitteilte, dass ichs bekommen werde.
Nur einen Tag später kam die Situation, da war ein Auftrag fertig und es mussten Kartons mit Bierflaschen auf die Palette gestapelt werden. 1 Karton wiegt genau 18,5 kg.
Habe direkt nen Anschiss bekommen, warum ich nicht mithelfe (fast 20kg in der Schwangerschaft tragen?? Hallo ?!??)
War dann stocksauer. Wir reden seitdem nicht mehr miteinander.
Habe auch die Gruppe gewechselt und es dort keinem gesagt.
Nur mein Chef weiß es halt noch.

Naja, als die Grippe rumging, ging es mir an einem Donnerstag ziemlich mies. Glaube, hatte auch erhöhte Temperatur. Stehe bissl unter Druck wegen meinem Vertrag, welcher nur befristet ist u mein Chef hatte mir mündlich zugesichert, dass er mir diesen um 1 Monat verlängert. Als ich Mittags ins Büro ging und darum bat, nach Hause gehen zu können und am Montag wieder zu erscheinen, meinte die Stellvertretung meines Chefs zu mir, wenn ich jetzt wegen "Kleinigkeiten" anfinge, krank zu machen, könnten die das mit meinem Vertrag nicht machen !!
Also habe ich 2 Tage mit Fieber gearbeitet, die Grippe ziehte sich über fast 3 Wochen hin, während die halbe Firma 1-2 Wochen (!!) krank machte.. Und ich hatte lediglich um 1,5 Tage gebeten...

Bin wirklich sehr enttäuscht!
Vor allem.. ich war noch keinen einzigen Tag krank, seit ich in der Firma arbeite...

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 16:37

Oh man..
wenn man das so liest, kann man nur den kopf schütteln.. das kann einfach nicht sein!!

andererseits tut es gut zu wissen, dass es anderen auch so geht u man nicht alleine ist. ich versteh es nur nicht.. oder ich bin zu blöd.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen