Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

Ischias-schmerzen

26. Oktober 2007 um 7:55 Letzte Antwort: 28. Oktober 2007 um 10:17

Hallo zmsammen!
Ich bin nun in der 22.SSW. Und das mit dem Ischias wird immer schlimmer. Ich muss dazu sagen, durch meinem Beruf als Altenpflegerin hatte ich schon immer Rückenbeschwerden. Aber ich habe seit anfang der Schwangerschaft Berufsverbot. Nun, wenn ich auf der Couch liege oder so und dann aufstehe, habe ich richtige Ischias Probleme. Manchmal muss ich mich überall festhalten, weil ich das Gefühl habe, ich knicke mit dem Beinen (vom Po an) weg

Habt Ihr da vielleicht irgendwelche Tipps?
Schwimmen gehe ich jetzt schon ab und an.

LG
Chrissy

Mehr lesen

26. Oktober 2007 um 8:31

Das kenn ich!
Ich bin erst in der 13. Woche und hab das gleiche Problem! Ich kann echt mit dir mitfühlen. Ich sitze den ganzen Tag auf Arbeit und wenn ich dann fertig bin, komm ich überhaupt nicht mehr hoch und fühl mich wie eine alte Frau. Echt schlimm!!!!!

Habe meine FA mal drauf angesprochen und sie meinte nur, dass das oft vorkommt und man nichts machen kann. Da werden wir uns wohl bis zum ende hin mit den Schmerzen anfreunden müssen.

LG Nadine

Gefällt mir

26. Oktober 2007 um 8:46

Guten Morgen.
Ich habe auch sehr starke Probleme. War schon beim Orthopäden aber er kann nichts machen, meinte nur ich soll mich körperlich schonen und hat mich nicht mal krank geschrieben. Zum Glück muss ich nur noch zwei Wochen arbeiten. Ich werde mich jetzt für einen Yoga Kurs für Schwangere anmelden, das soll wohl helfen u. zahlt auch die Krankenkasse (würde mich mal erkundigen). Und am Montag gehe ich noch zu meiner Hebi, die macht so was ähnliches wie Akkupunktur u. meinte es wird mir helfen. Ansonsten mache ich noch Übungen im Vierlingsstand das soll ja den Rücken entlasten.

Alles gute und ich hoffe das wird spätestens nach der Geburt vorbei sein.

27+3SSW

Gefällt mir

26. Oktober 2007 um 11:06

Hallo Leidensgenossin...
BIn auch Altenpflegerin und habe mit dir einiges gemeinsam. Quäle mich jetzt auch schon seit Wochen mit Ischiasbeschwerden rum. Bisher habe ich mich immer fleißig massieren lassen von meinem Schatz, aber Akupunktur soll da auch sehr gut helfen, macht die Hebamme. Wenn ich nur nicht so eine Nadelphobie hätte
(austeilen ja, einstecken nein)

LG
Luscinia 36.SSW

1 LikesGefällt mir

26. Oktober 2007 um 11:39

Hallo!!
könnt ihr mir bitte erklären wie sich dieser ischias schmerz anfühlt und wo der sitzt??

Gefällt mir

26. Oktober 2007 um 11:46

Huhu
...hallo leidensgenossin habsch och die schmerzen ...die kommen und gehen ....kann manchmal kaum aufstehn
das kommt von den hormonen ...hatte es ganz am anfang ganz schlimm und nu gehts wieder los wenn ich mal bissel gelaufen bin....genauso wie meine kreuzschmerzen...autsch

wäre hilft da etwas ....warmes bad 38grad

Gruss schnuggi 23+6SSW

Gefällt mir

28. Oktober 2007 um 8:54

Hallo Chrissy
Ich bin jetzt in der 37 SSW und habe mich sehr lange mit diesem Problem herumgetragen. Ich habe Akkupunktur versucht, war beim Orthopäden habe Sportübungen gemacht und und und, nachher wollte ich mich garnicht mehr bewegen und lag den ganzen Tag mit der wärmflasche auf der Coutch.
Als ich dieses Problem dann meiner Frauenärztin schilderte, kam die Rettung. Sie gab mir 15 Spritzen von "Procain", es awr schon sehr schmerzhaft, aber danach konnte ich es kaum glauben. Manchmal soll die Aktion zweimal vollzogen werden, aber bei mir hat es beim ersten mal geholfen und ich bin endlich schmerzfrei. Ich kann es nur empfehlen! Viel glück weiterhin
LG Sissy

Gefällt mir

28. Oktober 2007 um 10:00

Fußreflexzonenmassage hilft!
Hallo Chrissy,

ich kenne das Problem leider auch nur zu gut, zeitweise konnte ich mich kaum bewegen und humpelte wie eine 80jährige.

Meine Hebamme hat mir aber super geholfen: mit Fußreflexzonenmassage. Ich wollte es zuerst auch nicht so richtig glauben, daß "ein wenig an den Füßen herumdrücken" meinen Ischias wieder normaliesieren kann, doch es funktioniert tatsächlich!

Probiere es doch einfach einmal aus. Viele Hebammen bieten diese Fußreflexzonenmassage an und die Kosten werden von der Krankenkasse übernommen, man hat also nix zu verlieren.

Lieben Gruß und gute Besserung
Stefanie

Gefällt mir

28. Oktober 2007 um 10:10
In Antwort auf

Hallo!!
könnt ihr mir bitte erklären wie sich dieser ischias schmerz anfühlt und wo der sitzt??

Der
Schmerz ist direkt auf höhe des Steißbeins. Ich dachte erst, ich hätte mir den Steiß verrenkt. Meine Mutter und meine Tante meinten, dass sei wohl eher das Baby, das den Nerv abklemmt. Das ist ein Stechen, da läufste nicht mehr so wirklich gerade. Das gemeine daran ist, dass es (zumindest bei mir) plötzlich kommt. Du machst zwei Schritte, alles ist okay, beim dritten auftreten könntest Du schreien. Bei manchen geht es nicht weg, bei Anderen irgendwann und manche haben das Glück, ganz davon verschont zu bleiben.
LG
femina

Gefällt mir

28. Oktober 2007 um 10:16
In Antwort auf

Das kenn ich!
Ich bin erst in der 13. Woche und hab das gleiche Problem! Ich kann echt mit dir mitfühlen. Ich sitze den ganzen Tag auf Arbeit und wenn ich dann fertig bin, komm ich überhaupt nicht mehr hoch und fühl mich wie eine alte Frau. Echt schlimm!!!!!

Habe meine FA mal drauf angesprochen und sie meinte nur, dass das oft vorkommt und man nichts machen kann. Da werden wir uns wohl bis zum ende hin mit den Schmerzen anfreunden müssen.

LG Nadine

Hi Nadine!
Stimmt so nicht. Kann sein, dass die Schmerzen wieder weggehen.
Ich hatte in der 10 bis 12.SSW Ischiasprobleme und jetzt (24. SSW) nur noch ganz selten.
Was ich auch gemerkt habe: Im Karatetraining nach dem Aufwärmen (hauptsächlich Dehnübungen für den Leistenbereich) hatte ich keine Probleme mehr.

LG
femina

Gefällt mir

28. Oktober 2007 um 10:17
In Antwort auf

Der
Schmerz ist direkt auf höhe des Steißbeins. Ich dachte erst, ich hätte mir den Steiß verrenkt. Meine Mutter und meine Tante meinten, dass sei wohl eher das Baby, das den Nerv abklemmt. Das ist ein Stechen, da läufste nicht mehr so wirklich gerade. Das gemeine daran ist, dass es (zumindest bei mir) plötzlich kommt. Du machst zwei Schritte, alles ist okay, beim dritten auftreten könntest Du schreien. Bei manchen geht es nicht weg, bei Anderen irgendwann und manche haben das Glück, ganz davon verschont zu bleiben.
LG
femina

Nicht das Baby klemmt den Nerv ein
... sondern Dein eigenes Becken.

Durch die Schwangerschaftshormone lockern sich die Bänder im Becken, die Knochen bekommen mehr "Spielraum" und wenn dann eine falsch Bewegung gemacht wird oder ohnehin schon eine leichte Beckenfehlstellung (kann minimal sein, etwas, das Du bislang nie bemerkt hast) vorliegt, kann der Nerv verklemmt werden. Das führt dann zu diesen Schmerzen.

Ich habe manchmal wirklich das Gefühl, daß meine Beckenknochen nicht mehr richtig zusammenpassen, es fühlt sich alles etwas instabil an. Und wenn ich dann eine blöde Bewegung mache, habe ich diese Schmerzen, die bis in den linkenn Oberschenkel ziehen.

LG
Stefanie

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers