Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Intime Frage!!! Sorry aber es interessiert mich.

Intime Frage!!! Sorry aber es interessiert mich.

16. September 2007 um 20:46

Liebe Mamis,

ich habe mal eine Frage. Bin eigentlich gegen ne Spontangeburt, aber nicht wegen den Schmerzen, sondern vor allem aus folgendem Grund: ich hätte extrem Angst davor, dass die Vagina danach anders (also weiter) ist als vorher. Dass Frau und Mann beim Sex weniger fühlen... ja dass man danach halt ausgeweitet ist.
Stimmt das? Angeblich soll sich ja alles zurückbilden, aber ich glaub das irgendwie nicht... Wird es 100%ig (!!!) wieder so wie vorher? Das kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, besonders bei Dammriss/schnitt.
Muss eigentlich bei jeder Spontangeburt ein Dammschnitt gemacht werden bzw reisst man dann? Oder gibts auch Frauen, bei denen nichts reisst oder geschnitten werden muss?

Also: ist man nach ner Spontangeburt "untenrum" wieder so wie vorher??
Wie groß ist das Risiko Inkontinent zu werden?

Danke schonmal für hoffentlich ehrliche Antworten!!!

Mehr lesen

17. September 2007 um 20:04

Hi!
Am wichtigsten ist, dass Du nach der Geburt ordentlich Deine Rückbildungsgymnastik machst, denn ob es wieder so "eng" wird wie vorher, hat nichts mit der Vagina an sich zu tun, sondern mit den Beckenbodenmuskeln. Am meisten dehnt sich das Muskelgewebe am Ende der SS, wenn das Baby richtig nach unten drückt, nicht wie viele denken durch die Geburt.
Sollte der Damm reißen oder muss er geschnitten werden, wird dieser wieder zugenäht. Du musst nicht zwangsmäßig reißen oder geschnitten werden. Die Hebammen wenden unter der Geburt verschiedene "Griffe" an, die ein Reißen verhindern können. Auch Du kannst zu Hause vorbeugen, mit der Dammmassage. Eine Hebamme erklärt dir sicherlich wie sie funktioniert.

Das Risiko, inkontinent zu werden hängt ebenfalls auch davon ab, wie konsequent Du die Rückbildunsgymnastik machst. Die Beckenbodenmuskulatur "hält" die Blase. Auch hier gilt, dass die Muskulatur unter der SS mehr leidet als bei der Entbindung. Auch bei einem KS musst Du Rückbildungsgymnastik machen.

Ich hatte einen KS. Bei mir wurde die Blase beim "Wieder-Einpacken" ein Stück zu weit unten "zurückgelagert", sodass ich sie beim Einführen von Tampons oder beim GV mehr merke als früher. Da kann man durch Gymn, auch nicht mehr viel richten. Allerdings stört mich das jetzt auch nicht so sehr, dass ich das als Problem ansehe.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen!

LG

Tina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2007 um 15:28

...

Also 1. wenn man ein Kind möchte sollte man auch eine Spontangeburt machen (es seidenn es geht gesundheitlich nicht). Ist klar das es nicht so schön raus kommt wie es rein kam. Aber die Schmerzen sind erträglich und vergessen tut man sie eh. So nun zu den Fragen: Klar ist die Vagina nicht mehr so wie vorher schließlich kam ja durch die Öffnung ein kleiner Mensch und keine Walnuss . Aber das man dadurch "extrem ausgeleiert" ist, stimmt nicht! beim Sex fühle ich genauso viel wie vorher und mein Mann kommt auch wie immer .-). Ich selbst hatte einen Dammschnitt weil ich zu eng war und meine Tochter dadurch nicht raus kam. Man reißt nicht immer und geschnitten wird auch nicht immer. Man kann Wochen vor der Geburt so ne art Dammmassage machen das das Gewebe weicher und elastischer wird. Zum Thema Inkontinenz: klar kommt es vor das man beim rum tollen oder Lachen einen Tropfen verliert aber ich muß auch zu geben das ich keine Rückbildungsgymnastik gemacht habe
. Vielleicht wäre es dann anders. Ich kann Dich echt nur überreden eine normale Geburt zu machen. Es ist wirklich ein unglaublicher Moment sein Kind so zu bekommen. Ich würde es beim zweiten wieder so machen.

LG








Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2007 um 16:56

Wenn es dir nur um "Intimitäten" geht...
...bei dieser Entscheidung, dann solltest du auch bedenken, dass die Region am Unterbauch um die KS-Narbe nicht selten taub bleibt. Beim Drüberstreicheln ist das ein ziemlich ekliges Gefühl.

Gruß, Tiny (die aus Erfahrung spricht)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2007 um 15:15

Merke keinen unterschied
Hallo,
ich hab vor ziemlich genau 5 Monaten entbunden (ist also noch nicht so lange her) und hatte auch einen Dammriss 2. Grades und mehrere Scheidenrisse. Es ist alles super verheilt, so dass ich mit der Naht gar nichts mehr zu tun habe. Eine Kaiserschnittnaht verheit übrigens meistens schlechter als eine Dammnaht, weil sie viel tiefer geht! Und dank Rückbildungsgymnastik (vor allem Beckenbodengymnastik) ist beim Sex inzwischen alles wie vorher. Ich merke keinen Unterschied und mein Mann auch nicht. Anfangs war es etwas weiter (wir hatten ca 2 Monate nach der Geburt wieder GV), aber inzwischen nicht mehr. Und inkontinent wird (bzw, bleibt) man auch nicht, wenn man brav seine Beckenbodenübungen macht. Ich empfehle dir, wenn es möglich ist, spontan zu entbinden, weil die Nachwirkungen von einem Kaiserschnitt viel länger anhalten. Nach einer Spontangeburt kannst du sofort aufstehen und duschen gehen; du kannst dein Kind uneingeschränkt versorgen. Ein Kaiserschnitt ist immer die schlechtere Alternative!
Attica

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2007 um 23:40

Es fühlt sich an wie vorher
Ich hatte vor acht Monaten eine Spontangeburt mit Dammschnitt. Mittlerweile fühlt sich alles wieder so an wie vorher, finde ich. Auch mein Mann fühlt keinen Unterschied. Allerdings sieht man, wo der Schnitt war, man sieht eben die Narbe. Als der Schnitt noch nicht verheilt war und ich mir alles das erste mal angesehen habe, habe ich mich schon ziemlich erschreckt und dachte: oh, Gott, du wirst wahrscheinlich nie wieder Spaß an Sex haben! Man sah unheimlich viele Stiche, auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2007 um 9:44

Hi
ich hatte eine Spontangeburt bei mir ist nix gerissen geschnitten oder ähnliches bei mir ist alles so wie es zuvor war es ist nichts weiter enger oder verändert das es beim sex stören könnte.
Jetzt bin ich wieder Schwanger der sex macht genauso spaß wie zuvor.
Wünsche dir alles gute und eine spontane Geburt
alles liebe Sabrina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2007 um 10:04

2 kinder, zwei Schnitt, zwei Nähte...
...und die 2. Naht war 10 cm lang. Wir hatten nach 2,5 Wochen wieder Sex. Mein Mann hat bereits da keinen Unterschied gemerkt. Bei mir hat es etwas länger gedauert, weil sich die Nerven erstmal erholen müssen, so etwa 3 Monate nach der GEburt ist alles wie vorher.

Wichitg ist, dass gut genähnt ist. Wenn es nicht richtig gemacht ist kann man Probleme bekommen. Das kann man aber bei einer Ks NArbe auch.

Mein Kind wog übrigens 4460 g und der Kopf hatte 39 cm Umpfang! Also ein Riese. 12 Jahre zuvor hatte ich schon meine Tochter zur Welt gebracht und da war es auch kein Problem, die war aber nur Ku 33 und der Schnitt damals nur 3 cm.

Meinst du denn irgendeine frau würde ein 2. k9nd bekommen oder ein 3. und es natürlich entbinden,w enn sie danach weiter wäre und solche Probleme hätte???

Grüße
Isa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2007 um 7:46

Hi
Na so hat sie das ja wohl nicht gesagt. Sie findet ne spontan geburt einfach nur besser. Finde ich auch warum soll ich mich auf schneiden lassen wenn es anders auch geht? Panische angst hm weiss auch nicht daran glaube ich leider nicht. Wenn man das erste Kind bekommt weiß man ja gar nicht was einen erwartet beim zweiten sieht das wieder ganz anders aus. Oder?


Schneckse ( 38 SSW )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2007 um 10:59

Hallo lala198418
Meine Tochter kam 1999 zur Welt. Sie wurde eingeleitet und ist durch den Geburtskanal gegangen. Ich hatte einen schmerzfreien Dammschnitt und wurde dann genäht, als sie draußen war. Was nach der Geburt wichtig ist, ist das du konsequent Beckenbodengymnastik machst. Das kannst du überall und jederzeit machen ohne das es jemand mitbekommt. Meine Hebamme, die die Geburtsvorbereitung gemacht hat, hat auch Rückbildungsgymnastik angeboten. Was auch den Beckenboden anregt sind Liebeskugeln. Mein Schatz meinte mal, nach dem Sex das man gar nicht spürt, das da mal ein Kind durchging.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2007 um 11:01

Hallo lala198418
Meine Tochter kam 1999 zur Welt. Sie wurde eingeleitet und ist durch den Geburtskanal gegangen. Ich hatte einen schmerzfreien Dammschnitt und wurde dann genäht, als sie draußen war. Was nach der Geburt wichtig ist, ist das du konsequent Beckenbodengymnastik machst. Das kannst du überall und jederzeit machen ohne das es jemand mitbekommt. Meine Hebamme, die die Geburtsvorbereitung gemacht hat, hat auch Rückbildungsgymnastik angeboten. Was auch den Beckenboden anregt sind Liebeskugeln. Mein Schatz meinte mal, das man gar nicht spürt, das ich mal ein Kind geboren habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest