Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / IVF und Fortpflanzung mit medizinischer Hilfe

insemination - selber durchführen?

3. Mai 2009 um 15:14 Letzte Antwort: 30. Mai 2009 um 21:36

hallo zusammen, ich habe fragen zu einem thema das mich sehr beschäftigt.

mein mann und ich wünschen uns ein baby. leider klappt das nicht auf normale art und weise.
mein mann hat zwar eine errektion, bekommt aber keinen samenerguss während dem geschlechtsverkehr.
wenn ich ihn mit der hand befriedige funktioniert alles wunderbar.
ich habe von der insemination gehört. ist es möglich, die spermien mit einer einwegspritze aufzuziehen und dann bei mir einzuführen?
wer kennt dieses verfahren??? bekommt man einwegspritzen in apotheken???

ich hoffe, jemand kann mir diese fragen beantworten, um unserem kinderwunsch näher zu kommen!

Liebe Grüsse

purplex7

Mehr lesen

3. Mai 2009 um 15:41

...
... und wie lange überleben spermien an der luft???

Gefällt mir
4. Mai 2009 um 9:28

Hallo purplex
Also ich hab mal gelesen, dass das möglich ist.. Bei einer ärztl. durchgeführten Inse wird das Sperma natürlich weiter in die Gebährmutter eingesetzt. So weit kommt ihr dann nicht...
Aber wenn ihr das erst einmal mit einer Spritze versuchen wollt, denke ich nicht, dass es da Probleme gibt...

Das Sperma sollte auf jeden Fall so schnell wie möglich eingesetzt werden... denke mal nach spätestens 20 min...je früher desto besser....

Liebe Grüße

Gefällt mir
30. Mai 2009 um 21:36
In Antwort auf adah_12848550

...
... und wie lange überleben spermien an der luft???

Es klappt
uns geht es genauso... mein mann hat shcon eine tochter.. mit spritze... und nun versuchen wir es auch. eine andere bekannte ( lesbe) hat es auch so gemacht und hat sich mit einem mann zur übergabe in der stadt getroffen und ist dann 30 minuten durch die stadt nach hause gefahren und hat nun ein kind von etwa einem jahr.ich rate dir die spritze ohne luft einzuführen und möglichst tief zu gehen. dann 30 min liegenbleiben, vielleicht selbst noch zum orgasmuss kommen, weil dann der muttermund in das ejakulat eintauchen kann und den spermien ein stück weg abnimmt. am besten ist es, wenn du selbst auch feucht bist. der zervixschleim gibt aufschluss darüber wo du dich gerade im zyklus befindest. die spermienzufuhr sollte, wie schon erwähnt, einen oder zwei tage VOR dem eisprung erfolgen. hinterher ist auch nicht verkehrt, da es angeblich für die gebärmutterschleimhaut nützlich ist, da diese aus den spermien irgendwelche nährstoffe ziehen kann.viel erfolg!!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers