Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Insemination

Insemination

13. September 2016 um 15:05

Hallo zusammen,
Ich versuche mittlerweile seit 2 Jahren schwanger zu werden. Seit einem Monat bin ich jetzt in einem Kinderwunschzentrum in Behandlung. Mein man ist leider unfruchtbar, haben deformierte Spermien, weil er vor ein Paar Jahren Krebs hatte. Ihm hilft keine Behandlung Nächste Woche habe ich einen Termin für eine Insemination. Hat jemand von euch schon Erfahrung damit? Im Internet ist die Rede von 8%-12% dass man damit schwanger wird. Nicht gerade motivierend.
Bin schon sehr aufgeregt und kann an nichts anderes mehr denken.

Mehr lesen

14. September 2016 um 0:41

...
Hallo! Es tut mir leid, was deinem Mann passiert ist. Wir wurden in unserem Kinderwunschzentrum auch bereits über Insemination aufgeklärt. Habe aber selber noch keine durchführen lassen. Unsere Ärztin würde nur zu 3 Versuchen mit Insemination raten und dann - sofern erfolglos - direkt zur künstlichen Befruchtung übergehen, weil die Erfolgschancen bei der künstlichen Befruchtung höher sind. Die Insemination soll nicht schmerzhaft sein. Vielleicht zwar unangenehm sein, aber vergleichbar mit einer normalen Untersuchung beim Frauenarzt.
Wir machen jetzt noch den Kremertest (schauen ob ich Antikörper gegen die Spermien meines Mannes entwickeln und sie deshalb im Körper absterben) und je nach Ergebnis starten wir sofort mit Insemination, wenn mein Körper die Spermien tötet, oder warten noch bis nach unserem Urlaub im Herbst um dann mit IVF zu starten. Ich würde mir wegen den Erfolgsaussichten nicht zu viele Gedanken machen. Auf natürlichem Wege sind die Chancen nach ein paar Monaten auch nicht höher und trotzdem gibt man nicht auf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2016 um 14:56

...
Auf deine Frage kann ich dir leider keinen Ratschlag geben, weil ich selbst keine hatte. Es ist allerdings richtig, dass die Chancen einer Schwangerschaft bei 8-12 % liegen. Ich bin zurzeit auch im KWZ in Behandlung. Mich wundert es nur, dass du bereits nach einem Monat Behandlung mit einer Insemination beginnst. Ich wurde einen Zyklus mit Clomifen behandelt und nun bin ich im zweiten Zyklus und spritze mir 5 Tage lang die Hormone in den BauchHast du diese Behandlung bereits hinter dir?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2016 um 15:00

.
Ich kann über meine 1. IUI berichten. Die IUI selbst ging ohne Probleme. Auch das Spritzen davor und das Auslösen vom ES ging sehr gut. Die 2 Wochen nach der Insemination waren jedoch der Horror. Neben dem ganzen psychischen auf und ab und dem langen warten, war ich noch krank mit Fieber. Dazu hatte ich 3 Freundinnen, die alle meinten, dass es sowieso geklappt hat. Ich dagegen hatte überhaupt nicht das Gefühl. Und heute am NMT habe ich negativ getestet. Allerdings ist die Mens noch nicht da. Mal schauen ob sie morgen kommt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2016 um 15:04


Danke euch für eure Antworten! Ich hatte heute meine Ultraschalluntersuchung, leider sind die Eibläschen noch zu klein deswegen muss ich nächste Woche nochmal zur Kontrolle. Schade ich dachte, dass wir am Montag schon die Insemination haben. Kann es gar nicht mehr erwarten endlich los zulegen. Mir schlägt das ganze schon auf den Magen. Und ich habe gar keine Stimulation, ich weiß dass sie einen ganz schön Stimmungsschwankungen bereiten können, aber so ohne hab ich doch bedenken, ob es wirklich funktioniert. Bei mir wurde auch kein Hormonstatus gemacht. Also meine Hormone wurden schon kontrolliert, aber nicht in einem Zyklus. Da mein Zyklus regelmäßig kommt wird irgendwie auf alles verzichtet. Also mein Freund und ich sind seit über 10 Jahren zusammen und werden gar nicht unterstützt. Wir müssen erst heiraten damit die Krankenkasse was zahlt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper