Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Insemination

Insemination

14. Februar 2012 um 19:20

Hallo ihr Lieben,

Erstmal zu mir, ich bin 22 genauso wie mein Partner, unser kinderwunsch besteht ca seit einem jahr seitdem Verhüten wir auch nichtmehr.
Bei wir wurde PCO festgestellt und bei ihm , das zuwenig spermien vorhanden sind =(

In nem monat wird das Spermiogramm nochmal wiederholt und bei mir weiterhin ultraschall jede woche.
Jetzt sprach der arzt von einer Insemination , wie lief das bei euch ab ?
Hat es geklappt? und was für kosten werden auf uns zu kommen?

Wir wären dankbar für jede antwort =)
Und einen schönen valentinstag noch =)

Liebe grüße biene mit partner

Mehr lesen

15. Februar 2012 um 19:29

HI,
Also die kasse übernimmt leider nichts wenn man nicht 25 ist.Ich habe nämlich gewartet,unser kinderwunsch besteht schon seit 5jahren.Ich habe schon drei erfolglose Inseminationen hinter mir.jetzt machen wir mit IVF weiter.Also für alle 3 IUIs haben wir ca.400 bezahlt.Aber es scheint überall anders zu sein.Viel Glück Euch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2012 um 19:36

Hallo Biene,
zu den Kosten kann ich Dir nicht viel sagen da bei uns die Kasse viel übernommen hat.
Wenn Du PCO hast wird sicher Dein Eispeung mir Medikamenten Stimmuliert, da könnte es teurer werden.
Frag dort nach sie werden Dir einen Kostenvoranschlag machen.
Ich hatte Glück und wurde bei der ersten Insenimation SS.
Ich wünsche Dir alles gute und Viel Glück!

Sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2012 um 17:49

Danke =)
Hatte am Donnerstag ein erneuten ultraschalltermin und blutabnahme, der Arzt meinte das wir anfang April anfangen werden mit Medikamenten damit die Eizellen richtig reifen, und n eisprung stattfindet, wenn das mit den tabletten nicht klappt, versuchen wir es mit spritzen.. dann die Insemination, als ich ihn nach den Kosten fragte meinte er dann das ich mir keine sorgen machen muss ich müsste mich nicht in Schulden stürzen alles andere würden wir dann klären wenn es soweit ist.

Ich bin ziemlich froh darüber das es diese Möglichkeit gibt für uns, und hoffen das es auch klappt , es würde nix schöneres für uns geben.

Ich danke euch für die vielen Antworten
Eure Biene

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2012 um 16:48

Habe am mittwoch meine erste insemination
also ich bin im hormonzentrum münchen in behandlung und habe auch pco. bin auch 22
habe es auch erst mit tabletten probiert das überhaupt nichts gebracht hat.
vor ca 2 wochen habe ich mit gonal angefangen zu spritzen..habe mit 50 i.e angefangen und bin jetzt bei 150 i.e in der zeit musste ich 2 mal die woche zur blutabnahme und zum ultraschall.
tjaa...jetzt ist es soweit am mittwoch habe ich meine erste insemation. Die kleinen jungs von meinen freund sind auch nicht grade die besten..hmmm mal sehen.

Von den kosten her...also von den tabletten habe ich ca.140 Euro gezahlt...da waren aber auch Vitamin C und Folsäure tabletten dabei. Und für die Spritzen naja kosten eigentlich knapp 600 Euro aber habe nur 10 Euro zuzahlen müssen...

Also habe bis jetzt so knapp 200 Euro ausgegeben.
Insemination meine mein Arzt kommen wir mit HIV-Test und Spermienaufbereitung auf ca 200 Euro.

Hoff kann dir bisschen helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2012 um 15:17


Hallo Biene,

ich habe selbst PCO und mein mann ein eingeschränktes Spermiogramm.
Bei uns hat es bei der 3. IUI geklappt und ich bin jetzt in der 23.SSW

Zu den Kosten: Die Krankenkasse bezahlt leider erst wie erwähnt ab 25J und nur wenn man verheiratet ist.
Das Alter war bei uns auch das Problem, mussten deswegen 1 Jahr warten. Bei euch wäre es ja noch länger
Bei uns hat 1 Versuch einen Eigenanteil von ca. 500 verschlungen. Wobei es hier auch drauf ankommt, ob und welche Hormone du nehmen oder spritzen musst!

Zu dem Vorgang:
Bei uns war das so:
Ich habe mit Puregon das Ei zum Wachsen gebracht, dann mit Ovitrelle den Eisprung ausgelöst.
Ca 36h später war dann die Insemination.
Dazu musste mein Mann eine Probe abgeben und wir sind dann 1 Stunde in die Stadt (meistens Frühstücken)

Nach 1 Stunde dann zurück.
Zur Insemination wurde der Gynstuhl nach hinten gekippt (komisches Gefühl) und dann der Muttermund desinfiziert. Danach mit einem dünnen Schläuchelchen das Sperma mit irgenteiner Nährlösung zusammen in die Gebärmutter gespritzt.
(Habs mal mehr, mal weniger gespürt)
Bei der letzten Insemination (positiv) durfte mein Mann sogar selbst den Kolben der Spritze runter drücken

Danach durfte ich mich dann 15 min hinlegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook