Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Innere leere...

Innere leere...

28. Juli 2006 um 20:18

heute ist der 28.07.06
ich kam vor 2 tagen aus dem krankenhaus wieder wo den schlimmsten tag meines lebens durchgemacht habe, es musste eine ausscharbung gemacht werden.

wie alles begann:
am 19.06.06 (montag) wa ich eine woche mit meiner periode überfällig, da das für mich sehr ungewöhnlich ist, beschlossen mein freund und ich einen SST zu machen, das ergebnis war bereits nach einer minute eindeutig positiv, zuerst war es ein schock für uns beide, denn mein freund der in der army ist musste 2 tage nach dem test für ein jahr nach korea, was uns wirklich fertig machte, aber naja wir haben es dann gleich meiner mutter erzählt, die sich freute und dann begannen wir uns auch zu freuen...
am montag darauf ging ich zum FA sie sah auf dem US allerdings nur einen punkt und wollte die schwangerschaft noch nicht 100%ig bestätigen, eine woche darauf musste ich wieder zur untersuchung, und da sah man unseren kleinen engel bereits, ein kleiner punkt in seiner fruchtblase.
eine woche später hatte ich wieder einen termin, mein baby war deutlich gewachsen und man sah bereits den herzschlag, mir war vor freude zum weinen zu mute...
am 24.07.06 also vor 4 tagen hatte ich dann wieder einen termin, den ganzen sonntag über hatte ich allerdings so ein komisches gefühl, ich sagte mir immer wieder da stimmt etwas nicht, ich war auch auf freunde und verwandte nicht gut zu sprechen. am abend sah dann mein ausfluss etwas merkwürdig aus, er war etwas orangelich, ich wollte aber mit niemanden darüber sprechen da ich ja eh am morgen darauf einen termin hatte. die nacht durch verbrachte ich hauptsächlich mit beten und weinen, schlafen konnte ich nicht.
am morgen fuhr mich meine mutter dann zum art, sie wartete dort auch im wartezimmer und schaute sich immer wieder das letzte US bild an, ich wollte es nicht sehen, denn obwohl ich mich körperlich wohlfühle wusste ich einfach, dass irgendetwas nicht in ordnung war. als ich endlich ins untersuchungszimmer durfte erzählte ich meiner ärztin von dem komischen ausfluss, sie schien aber nicht besorgt und sagte nur, da schaun wir doch gleich mal nach... dann wurde der abstrich gemacht und alles war inordnung sie sagte mir das der tropfen blut im ausfluss vom muttermund und nicht aus der gebärmutter käme und das ganz normal sei, da dieser in der schwangerschaft sehr empfindlich sei. ich war trotzdem nicht beruhigt... dann kam der US
erst sagte sie "ja schön gewachsen im vergleich zum letzten mal" doch sie starte noch ewig auf dem bildschirm und ich suchte nach dem herzschlag, weil ich ihn beim letzten mal ja auch selbst sehen konnte, dann schaute sie mich betrübt an und meinte "das ist aber nicht in ordnung" und ich nur was ist nicht inordnung?? darauf sie "ich sehe keinen herzschlag, es lebt nicht" das waren die schlimmsten worte die ich je gehört hatte, ich wusste nicht was ich tun sollte es war als fiel ich in ein tiefes schwarzes loch, ich fragte dann nur noch wie lang es denn schon tot sei da es ja soviel größer war als beim letzten US und sie sagte höchstens eine woche...
ich zog mich wieder an, alles kam mir wie ein alptraum vor, dann ging ich zu meiner mutter ins wartezimmer uns sagte nur "es ist tot" dann konnte ich meine trännen nicht mehr zurück halten.
am nächsten tag musste ich dann ins krankenhaus zur ausscharbung, sie sagten mein kind sei vom entwicklungstand in der 8. oder 9. woche, von rechnerischen hätte ich allerdings schon in der 11. sein müssen, ich hab mich noch nie so allein gefühlt wie im moment, vor allem da mein freund ja in korea ist und es mein erstes kind war... ich weiß einfach nicht was ich machen soll, diese leere bringt mich um.
ich hoffe nur, dass mein kleiner engel jetzt im himmel ist!

Mehr lesen

29. Juli 2006 um 11:32

Lass deine Tränen raus
dass tut mir seh leid für dich!!!! Ich kann nur zu gut verstehen wie du dich fühlst! für mich war meine fehlgeburt vor ca. 1 Jahr auch der schrecklichste Tag in meinem Leben!!!! habe es bis heute nicht vergessen!! es gibt momente da weine ich immer noch!!! hatte damals auch keinen mit dem ich so richtig reden konnte!!! deswegen habe ich tag und nacht nur geweint! fühlte mich von allen im Stich gelassen!Männer verarbeiten dass ganze ganz anders!! Wir wollten es zwar damals gleich wieder versuchen aber es hat bis heute noch nicht geklappt was vielleicht auch besser ist! Glaub dass ich einfach noch nicht soweit bin!!! Möchte dass ich jetzt erstmal wieder richtig gklücklich sein kann und dass thema ein bischen von mir we schieben!! es tut gut zu wissen dass es allen anderen Frauen auch so geht!!
Hätte nie gedacht dass es so vielen Frauen schon passiert ist!! Ich bin zwar erst 24 und seit zwei Jahren mit meinem Freund zusammen aber es hat unsere Beziehung auf eine sehr sehr harte Probe gestellt!!!!
und ich habe die Hoffnung nich nicht aufgegeben dass auch wir irgendwann ein gesundes kleines Mäuschen in den Armen halten dürfen!!!
Dass wichtigste ist dass du deine Trauer raus lässt! Rede soviel wie möglich darüber! und weine und schreie bis du nicht mehr kannst!!! Suche dir auch unbedingt ein Hobby oder etwas wo mit du viel Zeit verbringen kannst! Und gib die Hoffnung nie auf weil wir alle früher oder später ein gesundes Baby in den Armen halten werden!! Habe auch schon mal gelesen dass sich der körper durch eine Fehlgeburt erst auf eine gesunde Schwangerschaft vorbereiten muss!!! Ich weiss wie du dich fühlst und ich kenne diese Leere!! Habe mich seit dieser Zeit ganz intensiv mit unserem zwei jährigen Husky Rüden beschäftigt der auch wie ein Kind für uns ist!!! und es hat mir sehr geholfen!! und es hilft mir immer noch!!! Dass ist mein Hobby!
Ich wünsche dir dass du diese schwere Zeit überstehst!!! ich wünsche dir ganz viel Kraft dazu!! Bin neu hier falls du Kontakt mit mir aufnehmen willst dann schreib mir einfach. Glaub ich habe gelesen du kommst auch aus Bayern? bis dahin sei fest von mir gedrückt! Ich denke an dich!!!!!!

Gefällt mir

30. Juli 2006 um 21:16

Innere leere
Das tut mir sehr leid für dich. Ich weis wie du dich fühlst. Ich selbst habe mein würmchen vor 6 Wochen verloren. Es war meine erste Schwangerschaft. Ich hatte einen Schwangerschaftstest gemacht und der war positiv dann bin ich zum Arzt erst konnte er beim US nicht sehen eine Woche später war es deutlich sichtbar sogar die Herschläge habe ich gesehen. Mein Mann und ich und die ganze Familie hatte sich gefreut. Drei Wochen später sind wir in den Urlaub gefahren der Arzt hatte nicht entgegen gesetzt. In Italien angekommen habe ich am 2 Tag sehr stake Blutungen bekommem. Daraufhin sind wir ins Krankenhaus beim US habe ich nichts erkennen können kein Baby kein Herzschlag wie bei der letzten Untersuchung. Die Ärztin in Italien hat auf Englisch gesagt: keine Schwangerschaft! Dann wurde ich nochmal untersucht und das Baby kamm schon entgegen ich war in der 10 Woche. Sie hielt den Becher mit meinem Würmchen vor meinen Augen und sagte nur Litle Baby. Ich hätte ihr eine reinhauen können in diesem Moment ist für mich die Welt zusammen gebrochen. Am nächsten Tag war dann die Ausscharbung. Die ersten Tage waren für mich die Hölle zurück fahren wollten wir nicht hätte auch nichts gebracht. Es gibt Tage da geht es mit gut aber es gibt Momente da kommen all die Erinerungen zurück. Und immer dieselbe Frage WARUM. Aber es ist nicht mehr so schlimm wie in den ersten Tagen. Es klingt vielleicht blöd aber es hilft zu wissen dass man nicht alleine ist.
Alle gute für dich ...

Gefällt mir

31. Juli 2006 um 12:02

Danke
danke ihr 2 mir hilft es echt total mit frauen zu sprechen die das gleiche auch schon durchgemacht haben es ist und bleibt wohl der schlimmste tag meines lebens aber ich werd lernen damit umzugehen und hoffe nur, dass es kein zweites mal passiert, wir wollen es nämlich nächstes jahr wenn mein freund wieder da ist nochmal versuchn =)
am anfang habe ich ihn dafür gehasst, dass er nicht da ist in dieser schweren zeit, aber jetzt finde ich es is vielleicht sogar besser so, denn ich würde es sicherlich gleich wieder versuchen wollen und ich denke, dass ich in einem jahr körperlich und vorallem seelisch besser auf einen erneuten versuch eingestellt bin... ich werde meinen kleinen schatz immer lieben.
euch beiden wünsch ich nur Das Beste =)

Gefällt mir

1. August 2006 um 0:17
In Antwort auf blackbuddafly

Danke
danke ihr 2 mir hilft es echt total mit frauen zu sprechen die das gleiche auch schon durchgemacht haben es ist und bleibt wohl der schlimmste tag meines lebens aber ich werd lernen damit umzugehen und hoffe nur, dass es kein zweites mal passiert, wir wollen es nämlich nächstes jahr wenn mein freund wieder da ist nochmal versuchn =)
am anfang habe ich ihn dafür gehasst, dass er nicht da ist in dieser schweren zeit, aber jetzt finde ich es is vielleicht sogar besser so, denn ich würde es sicherlich gleich wieder versuchen wollen und ich denke, dass ich in einem jahr körperlich und vorallem seelisch besser auf einen erneuten versuch eingestellt bin... ich werde meinen kleinen schatz immer lieben.
euch beiden wünsch ich nur Das Beste =)

Kopf hoch!
Glaube auf jeden Fall dass wenn man ein Jahr wartet bevor man wieder schwanger wird die seelischen Wunden etwas verheilt sind! Die Angst wird auf jeden Fall immer bleiben! Aber so blöd dass sich auch immer anhört alles hat einen Sinn im Leben auch wenn man manchmal den Sinn erst viel später versteht! Dafür werden wir alle in einem Jaht schwanger sein und ein gesundes süsses Baby in den Armen halten dass uns all den Schmerz vergessen lässt! Viele l.g aus Bayern und viel Kraft die schwere Zeit gut zu überstehen!!!

Gefällt mir

2. August 2006 um 8:44

Wir sitzen alle im gleichen Boot
Auch ich kann deine (eure) Gefühle sehr gut nachempfinden. Ich selbst habe letztes Jahr zu Weihnachten meine erste SS festgestellt. Ich war der glücklichste Mensch und durfte bald auch das kleine Herzchen schlagen sehen. Doch schon beim nächsten Termin hatte es aufgehört. Ich hatte keinerlei Vorwarnung es zog mir wahrlich den Boden unter den Füssen weg. Ich war im Spital zur AS und bin weinend aus der Narkose aufgewacht. Es durchlebte die schlimmste Zeit. Viele meiner Bekannten waren schwanger, viele Freundinnen wurden schwanger. Auch meine Schwester berichtete mir, dass sie nur zwei Wochen nach meinem ET Mama werden würde. Ein Welt brach zusammen und ich habe Tage und Nächte geweint. Ich fühlte mich sooo leer und wollte unbedingt so rasch wie möglich wieder schwanger werden. Doch Körper und Seele brauchten Zeit. Irgendwann hatte ich es akzeptiert und ich war überglücklich als ich im Juni wieder positiv testen durfte. Ich strahlte den ganzen Tag. Dann der Termin beim FA. Kein Herzschlag. Kontrolle im Spital. Kein Herzschlag. Wieder Kontrolle. Nichts. Termin für AS. Ich fühlte mich, als hätte man mir das Herz herausgerissen.

Gestern hatte ich meine Nachuntersuchung. Obwohl ich bereits halbwegs damit klar kam, war sie plötzlich wieder da diese Leere, die ganzen Erinnnerungen. Ich fühle mich so ausgeraubt. Rund um mich bekommen alle ihre Babys. Auch meine Schwester läuft mit ihrem Kugelbauch glücklich herum. Ich gönne es ihr ja, aber es tut mir manchmal so sehr weh. Der erste ET rückt immer näher, es wäre der 25. August. Dieser Tag wird kommen und ich bin nicht wieder schwanger, sondern musste auch mein zweites Baby hergeben. Ich könnte schreien. Ich könnte weinen, aber nichts bringt meine Kinder zurück. Aber ich versuche stark zu bleiben, um mich nicht wieder so runterziehen zu lassen wie nach der ersten FG.

So, dass war meine lange Geschichte ... Es hat gut getan, es mal von der Seele zu schreiben ...

Ich wünsche euch allen viel Kraft für die schwerze Zeit und liebe Menschen die bei euch sind. Nach der ersten FG hat mir der Kontakt im Forum sehr viel geholfen. Man kann einander viel Halt geben und ganz bestimmt wird das Glück auch bald auf unserer Seite sein. Wir müssen nur ganz fest dran glauben.

Feste Umarmung an euch alle.

Nelly

Gefällt mir

28. August 2006 um 23:14

...
so ich bin auch mal wieder da,
also wirklich gut gehts mir immer noch nicht aber wie gesagt die komentare von euch helfen mir sehr außerdem hab ich ya zum glück noch ferien und kann daher sehr viel zeit mit meinen freunden verbringen was mir auch hiflt... abends im bett wein ich zwar meistens immer noch aber es wird...
danke nochmal an all die lieben antworten!!!
xoxoxoxoxox

Gefällt mir

15. November 2007 um 19:59

Hey hey
na ihr lieben, nun ist es ja schon eine weile her, dass mich mein kleiner engel verlassen hat, ich wollte nur sagen, dass wir es demnaechst wohl wieder versuchen werden... also drueckt uns die daumen...
ich wuensch euch allen hier viel kraft und ganz viel glueck

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen