Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Individuelles beschäftigungsverbot

Individuelles beschäftigungsverbot

16. November 2014 um 21:27

Hallo alle zusammen !
Ich bin hier neu und muss gleich eine Frage stellen
Ich bin schwanger ( 19 ssw ) und leide unter sehr starke Rückenschmerzen , so dass ich kaum noch sitzen oder liegen kann am Abend wenn ich nachhause komme . Ich arbeite in Metzgerei und das heißt 8 Stunden steh ( ständig in Bewegung sein ) meine Frauenarzt hab ich schon mitgeteilt das mir arbeiten mittlerweile sehr schwer fällt , sie meinte aber dass sie keine beschäftigungsverbot austellen
Kann ( darf ) und es soll doch meine Arbeitgeber machen mit betribsarzt , jetz hab ich mein Chef gefragt er meint gern hätte er das gemacht aber es muss von FA ausgestellt sein !
Ich weiß nicht mehr was ich machen soll

Mehr lesen

16. November 2014 um 21:34

11+4
Da deine Rückenschmerzen durch einen nicht adäquaten Arbeitsplatz (ständiges Stehen, keine Sitz-/Liegemöglichkeit) ausgelöst werden, ist es tatsächlich Sache deines AGs.

Viele AGs wissen das aber scheinbar nicht (warum auch immer) oder vermuten Nachteile, wenn sie das BV aussprechen.

Es geht folgender Maßen:

Medizinische Indikation (zB Blutungen) --> vorläufiges BV --> Arbeitsplatz wird vom Gewerbeaufsichtsamt kontrolliert --> generelles BV

Kein Schonarbeitsplatz --> AG schreibt 3-Zeiler + füllt einen Bogen des Gew.Aufs.Amtes aus --> generelles BV

Natürlich könntest du dich auch direkt ans GAA wenden, aber das muss man ja seinem AG nicht antun

Liebe Grüße,
Lovely

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2014 um 21:41

Sitz-/Liegemöglichkeit
Na ja Sitz-/Liegemöglichkeit hab ich ja , bloß ich komme nur selten dazu , weil unsere Filiale ständig unterbesetzt ist .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2014 um 21:46

11+4
Na toll...

Meine FÄ hat mir ein Infoblatt für meinen AG mitgegeben. Dieser hatte sie angeschrieben, dass ich doch ENDLICH ein BV bekommen soll, da ER mir keinen geeigneten Arbeitsplatz bereitstellen könne

Die Sache ist, er KANN, aber er WILL nicht Aber das ist nicht ausschlaggebend... Leider

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2014 um 2:01

In
Deinem Fall ist das BV, wie schon gesagt, Sache des AG.
Ich habe vom Frauenarzt ein vorläufiges BV bekommen für 4 Wochen mit einem Schreiben an den AG, den Arbeitsplatz zu ändern bzw für Schwangere gerecht zu gestalten oder mir das BV auszustellen. Hat der AG nicht getan (also weder das Eine noch das Andere) und ich mußte mir stattdessen noch blöde Sprüche anhören. Ich bin dann den Weg über das Landesamt gegangen. Die sind für Arbeitssicherheit und Mutterschutz zuständig. Auf den Druck hin und wegen des drohenden Bußgeldes gab es dann das BV. Für die AG ja nur besser, da die das Gehalt erstattet bekommen.
Hab darin für mich die einzige Möglichkeit gesehen. Aber dazu gehört Kraft und Mut. Ich weiß nur, dass ich dort nach der Elternzeit nicht mehr anfangen will, von daher ging das für mich.

Wie ist das bei dir denn mit dem rohen Fleisch eigentlich? Das ist ja nicht ohne...

Wenn du zu dem Weg noch Fragen hast, schreib mir gerne eine Nachricht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2014 um 20:38
In Antwort auf gerd_12317140

In
Deinem Fall ist das BV, wie schon gesagt, Sache des AG.
Ich habe vom Frauenarzt ein vorläufiges BV bekommen für 4 Wochen mit einem Schreiben an den AG, den Arbeitsplatz zu ändern bzw für Schwangere gerecht zu gestalten oder mir das BV auszustellen. Hat der AG nicht getan (also weder das Eine noch das Andere) und ich mußte mir stattdessen noch blöde Sprüche anhören. Ich bin dann den Weg über das Landesamt gegangen. Die sind für Arbeitssicherheit und Mutterschutz zuständig. Auf den Druck hin und wegen des drohenden Bußgeldes gab es dann das BV. Für die AG ja nur besser, da die das Gehalt erstattet bekommen.
Hab darin für mich die einzige Möglichkeit gesehen. Aber dazu gehört Kraft und Mut. Ich weiß nur, dass ich dort nach der Elternzeit nicht mehr anfangen will, von daher ging das für mich.

Wie ist das bei dir denn mit dem rohen Fleisch eigentlich? Das ist ja nicht ohne...

Wenn du zu dem Weg noch Fragen hast, schreib mir gerne eine Nachricht.

Viele dank
Eigentlich hat ja meine AG mir auch Sitz und liegeplatz zu Verfügung gestellt , wir sind in sehr gute Verhältnis mit meine AG , ich komme nur sehr selten zum sitzen weil es ständig was zu machen ist , das wegen will ich such nicht BAA selber informieren, es wäre für meine AG halt nicht so gut , eins verstehe ich nicht das meine FA mir diese stress nicht sparen kann und BV aufstellt . Sie kann ja und darf ja auch .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2014 um 20:46
In Antwort auf iqbal_12579818

Viele dank
Eigentlich hat ja meine AG mir auch Sitz und liegeplatz zu Verfügung gestellt , wir sind in sehr gute Verhältnis mit meine AG , ich komme nur sehr selten zum sitzen weil es ständig was zu machen ist , das wegen will ich such nicht BAA selber informieren, es wäre für meine AG halt nicht so gut , eins verstehe ich nicht das meine FA mir diese stress nicht sparen kann und BV aufstellt . Sie kann ja und darf ja auch .

Naja...
Ja und nein!! Der FA darf es wie gesagt aus medizinischen Gründen ausstellen (frühe Wehen, Blutungen, Risiken für das Baby). Solange das nicht vorliegt, machen es die wenigsten FÄ, weil, wenn die das unbefristete BV ausstellen, müssten die das dann bei Krankenkasse und Landesamt begründen und dann würde früher oder später das Landesamt auch bei deinem AG vor der Tür stehen und gucken, weil halt keine medizinischen Gründe vorliegen.
So hat mir das mein FA erklärt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2014 um 21:14

Bei
Mir auch so arbeite auch in Metzgerei . Meine Frauenarzt stellt er auch nicht aus bin jetzt 23. Woche Hab Asthma mittlerweile Bluthoch Druck und am offenen Feuer in Zug Luft zwar mit Sitz Gelegenheit aber ich kann auch nicht mehr schwer heben die Rennerrein mittlerweile ein Krampf . Dazu bin ich die Woche über allein mein mann auf Montage und ich kümmere mich um die zwei Kinder Haushalt und Arbeit . Hab nächste Woche Arzt Termin beim Hausarzt sie will mir eins ausstellen . Aber nur weil es bei uns im Firma kein BetriebArzt gibt . Mein Chef würde das auch so nicht ausstellen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2014 um 21:28

Hi
Habe mal mit gelesen.
Mein Sohn ist zwar schon 4 Monate.
Aber ich habe sofort bei feststellung der ss (6ssw) von meinen Fa ein absolutes BV bekommen ohne wenn und aber der arzt kann es immer ausstellen. Ich hatte mich vorher beim ,, Amt für Arbeitsschutz '' telefonisch informiert der Herr sagte mir entweder stellt es ihnen ihr Fa aus oder ihr Arbeitgeber.
Ich arbeite in der intensiv Pflege. Also wenn ihr was wussen willt ruft da an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2014 um 21:40
In Antwort auf danysahne01

Bei
Mir auch so arbeite auch in Metzgerei . Meine Frauenarzt stellt er auch nicht aus bin jetzt 23. Woche Hab Asthma mittlerweile Bluthoch Druck und am offenen Feuer in Zug Luft zwar mit Sitz Gelegenheit aber ich kann auch nicht mehr schwer heben die Rennerrein mittlerweile ein Krampf . Dazu bin ich die Woche über allein mein mann auf Montage und ich kümmere mich um die zwei Kinder Haushalt und Arbeit . Hab nächste Woche Arzt Termin beim Hausarzt sie will mir eins ausstellen . Aber nur weil es bei uns im Firma kein BetriebArzt gibt . Mein Chef würde das auch so nicht ausstellen

Bei
Bei uns gibt es auch kein BetriebsArzt auch keine Betriebsrat , ich versuche es bei meine orthöpede , wegen sehr starke Rückenschmerzen , und wenn er mir auch keine aufstellt dann muss ich leider meine FA wechseln ! Meine beide Freundin die auch in Verkauf arbeiten haben gleich welche bekommen die haben sich nicht mal schlecht gefüllt , oder schmerzen gehabt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2014 um 21:44

Hallo...
...also mir geht es momentan genauso.
ich arbeite in einem hotel an der rezeption.
muss den ganzen tag stehen, habe nachtdienste dabei ab 20 uhr, nebenan an der bar wird geraucht...eigentlich alles beschäftigungsverbote laut gesetz.
tja...aber scheinbar ist die krankenkasse da momentan sehr genau und stellt nur wenige frauen frei, obwohl das gegen das gesetz ist. und wenn man gerichtlich dagegen vorgehen würde, würde man wahrscheinlich sogar gewinnen (allerdings wer braucht den zirkus während der schwangerschaft, wenn einem ohnehin nicht gut ist)

mein frauenarzt sagte mir dasselbe, dass er mich nicht freistellen kann.

nunja, die erste frage die ich mir an deiner stelle fragen würde ist "willst du dort nach deiner karenz wieder arbeiten?"
wenn ja, wird dir wahrscheinlich nichts anderes übrigbleiben, als es so hinzunehmen....leider

wenn du so wie ich auch, dort danach nicht mehr arbeiten hingehen willst, dann würd ich mir die "freistellung" eben selber nehmen.
dann gehst du eben sooft in krankenstand wie möglich wenn es dir sowieso so schlecht geht mit dem rücken...ist dein gutes recht...und glaub mir, wenn du schwanger bist, schreibt dich jeder hausarzt wegen jedem furz in krankenstand, weil keiner ein risiko eingehen will.

ich sehe nicht ein, warum ich mich als schwangere tabakrauch aussetzen soll, wenn es nicht mal laut gesetzt erlaubt ist.
aber die krankenkassen gehen eben nach dem motto vor:"wer nichts weis, muss alles glauben" und der großteil der frauen gibt sich mit einem "nein" zufrieden und nimmt es so hin...und wenn sich das von 10 frauen 8 gefallen lassen, haben sie 8 mal gewonnen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2014 um 21:57
In Antwort auf fatin_12282160

Hallo...
...also mir geht es momentan genauso.
ich arbeite in einem hotel an der rezeption.
muss den ganzen tag stehen, habe nachtdienste dabei ab 20 uhr, nebenan an der bar wird geraucht...eigentlich alles beschäftigungsverbote laut gesetz.
tja...aber scheinbar ist die krankenkasse da momentan sehr genau und stellt nur wenige frauen frei, obwohl das gegen das gesetz ist. und wenn man gerichtlich dagegen vorgehen würde, würde man wahrscheinlich sogar gewinnen (allerdings wer braucht den zirkus während der schwangerschaft, wenn einem ohnehin nicht gut ist)

mein frauenarzt sagte mir dasselbe, dass er mich nicht freistellen kann.

nunja, die erste frage die ich mir an deiner stelle fragen würde ist "willst du dort nach deiner karenz wieder arbeiten?"
wenn ja, wird dir wahrscheinlich nichts anderes übrigbleiben, als es so hinzunehmen....leider

wenn du so wie ich auch, dort danach nicht mehr arbeiten hingehen willst, dann würd ich mir die "freistellung" eben selber nehmen.
dann gehst du eben sooft in krankenstand wie möglich wenn es dir sowieso so schlecht geht mit dem rücken...ist dein gutes recht...und glaub mir, wenn du schwanger bist, schreibt dich jeder hausarzt wegen jedem furz in krankenstand, weil keiner ein risiko eingehen will.

ich sehe nicht ein, warum ich mich als schwangere tabakrauch aussetzen soll, wenn es nicht mal laut gesetzt erlaubt ist.
aber die krankenkassen gehen eben nach dem motto vor:"wer nichts weis, muss alles glauben" und der großteil der frauen gibt sich mit einem "nein" zufrieden und nimmt es so hin...und wenn sich das von 10 frauen 8 gefallen lassen, haben sie 8 mal gewonnen

Schrecklich
Natürlich hast du recht , ich kann mich ja krankschreiben lasen , bloooos wie lange ? Ich bin erst in 20 ssw . Und dein Fall ist ja noch schlimmer Arbeiten nach 22:00 Uhr Sonntag und am Feiertage ist ja für schwangere nicht erlaubt , ich hab mir vorgenommen mich bei meine FA Dürchzusetzen nur weil sie keine austellen kann , was überhaupt nicht stimmt , will ich nicht leiden , und du ? Du sollst ja AAG INFORMIEREN , wenn du so odet so nicht mehr dort arbeiten möchtest .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2014 um 22:03

11+5
Das Problem mit dem "ungerechtfertigten" BV vom Arzt (also ohne medizinische Indikation) ist, dass der Arzt damit seine Zulassung gefährdet. Plus der AG kann Schadensersatz von ihm verlangen.

Ständiger Krankenstand ist immer mit einem Verdienstausfall verbunden, was besonders für die Berechnung des Elterngeldes schwachsinnig ist.

Was du versuchen könntest, ist, ein Teil-BV zu bekommen. Es kommt immer gut, wenn man sagt, dass man ja gerne weiter arbeiten möchte, aber es keine 8 Stunden aushält.



@ezrajoanne: Nachtschichten darfst du doch gar nicht mehr machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2014 um 22:11

Also...
...ich habe morgen nochmal einen termin beim FA.
ich werde ihm auch nochmal ausdrücklich sagen, dass ich mir das gesetz sehr gut durchgelesen habe und er mich doch bitte freistellen soll, da mir das zusteht wegen Tabakrauch, nachtarbeit, sonn und feiertagsarbeit, steheh im arbeiten.

sicherlich kann er das tun, aber die wollen ja alle nicht, da die ja alle zusammenhelfen...das ist das problem.
aber ich will es mir einfach nicht gefallen lassen...vor allem der tabakrauch stört mich extremst!!!

bei mir war vor 5-6 wochen ein vorfall im hotel. unser reservierungsmanager hat schon vor 5 monaten gekündigt und seither ist keiner mehr nachgekommen. daraufhin haben wir rezeptionisten den offiziellen auftrag bekommen, das emailfach von der reservierung mitzubearbeiten.

da haben wir emails von unserem hoteldirektor, also mein chef, gefunden, da kotzt man sich an, wie die über uns hergezogen sind. vor allem über mich.
ich bin nicht gerade die dünnste, habe halt meine problemzonen an oberschenkel und po. war auch schon wegen einer essstörung vor einigen jahren in behandlung deswegen, weil ich mit meinem körper nie klar gekommen bin.
und war war eine mail dabei, in der mein chef und der damalige reservierungsmanager über mich schreiben, weil ich irgendetwas wegen dem dienstplan nachgefragt habe, weil da einige andere dinge nicht zu rechten zugehen.
daraufhin schreibt mein chef:"ich habe eh schon eine neue rezeptionistin zum vorstellungsgespräch eingeladen, die ist sehr gut denke ich, dann sind wir das pferd endlich los!"
und meinte mich damit, da das ganz klar aus dem mail hervorgeht. und der reservierungsmanager hat dann noch zurückgeschrieben :"wieso? keine mit so einem arsch?"

seither ist mir dieses hotel so scheiss egal...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2014 um 22:13
In Antwort auf yamila_12964242

11+5
Das Problem mit dem "ungerechtfertigten" BV vom Arzt (also ohne medizinische Indikation) ist, dass der Arzt damit seine Zulassung gefährdet. Plus der AG kann Schadensersatz von ihm verlangen.

Ständiger Krankenstand ist immer mit einem Verdienstausfall verbunden, was besonders für die Berechnung des Elterngeldes schwachsinnig ist.

Was du versuchen könntest, ist, ein Teil-BV zu bekommen. Es kommt immer gut, wenn man sagt, dass man ja gerne weiter arbeiten möchte, aber es keine 8 Stunden aushält.



@ezrajoanne: Nachtschichten darfst du doch gar nicht mehr machen

...in österreich
...gibt es die pauschale kindergeldvariante.
da ist es egal, wieviel man vorher gearbeitet hat oder wieviel man verdient hat...auch wen man davor nicht gearbetiet hat, bekommt man die

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2014 um 22:24
In Antwort auf fatin_12282160

...in österreich
...gibt es die pauschale kindergeldvariante.
da ist es egal, wieviel man vorher gearbeitet hat oder wieviel man verdient hat...auch wen man davor nicht gearbetiet hat, bekommt man die

11+5
Ah, ok. Das wusste ich nicht. Aber Krankengeld ist bei euch aber auch weniger, als die Lohnfortzahlung, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2014 um 22:27
In Antwort auf yamila_12964242

11+5
Ah, ok. Das wusste ich nicht. Aber Krankengeld ist bei euch aber auch weniger, als die Lohnfortzahlung, oder?

...nein
...krankengeld ist genauso viel wie der lohn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2014 um 22:28

11+5
Toller Betrieb... Da solltest du mal sehen, ob du DAGEGEN nicht rechtlich vorgehen solltest.

Aber dennoch ist der Arbeitsplatz Sache deines AGs, nicht des Arztes!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2014 um 22:31
In Antwort auf yamila_12964242

11+5
Toller Betrieb... Da solltest du mal sehen, ob du DAGEGEN nicht rechtlich vorgehen solltest.

Aber dennoch ist der Arbeitsplatz Sache deines AGs, nicht des Arztes!

Edit
Stellt sich nur die Frage, aus welchem Land die TE kommt... Oder habe ich das überlesen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2014 um 22:31
In Antwort auf fatin_12282160

Also...
...ich habe morgen nochmal einen termin beim FA.
ich werde ihm auch nochmal ausdrücklich sagen, dass ich mir das gesetz sehr gut durchgelesen habe und er mich doch bitte freistellen soll, da mir das zusteht wegen Tabakrauch, nachtarbeit, sonn und feiertagsarbeit, steheh im arbeiten.

sicherlich kann er das tun, aber die wollen ja alle nicht, da die ja alle zusammenhelfen...das ist das problem.
aber ich will es mir einfach nicht gefallen lassen...vor allem der tabakrauch stört mich extremst!!!

bei mir war vor 5-6 wochen ein vorfall im hotel. unser reservierungsmanager hat schon vor 5 monaten gekündigt und seither ist keiner mehr nachgekommen. daraufhin haben wir rezeptionisten den offiziellen auftrag bekommen, das emailfach von der reservierung mitzubearbeiten.

da haben wir emails von unserem hoteldirektor, also mein chef, gefunden, da kotzt man sich an, wie die über uns hergezogen sind. vor allem über mich.
ich bin nicht gerade die dünnste, habe halt meine problemzonen an oberschenkel und po. war auch schon wegen einer essstörung vor einigen jahren in behandlung deswegen, weil ich mit meinem körper nie klar gekommen bin.
und war war eine mail dabei, in der mein chef und der damalige reservierungsmanager über mich schreiben, weil ich irgendetwas wegen dem dienstplan nachgefragt habe, weil da einige andere dinge nicht zu rechten zugehen.
daraufhin schreibt mein chef:"ich habe eh schon eine neue rezeptionistin zum vorstellungsgespräch eingeladen, die ist sehr gut denke ich, dann sind wir das pferd endlich los!"
und meinte mich damit, da das ganz klar aus dem mail hervorgeht. und der reservierungsmanager hat dann noch zurückgeschrieben :"wieso? keine mit so einem arsch?"

seither ist mir dieses hotel so scheiss egal...

...und mir geht...
...es psychisch wirklich nicht gut seit diesem vorfall.
diese mail war eben wie ein schlag ins gesicht für mich!!

wieder diese schuldgefühle wegen dem essen, schlaflose nächte, wenn ich mal etwas "ungesundes" gegessen habe, vermindertes selbstwertgefühl, soziale phobie, und und und...also alles wie vor ein paar jahren.
schrecklich...dabei ist es mir so gut gegangen nach der therapie vor ein paar jahren...und jetzt das .

ich werde diese geschichte morgen auch meinem frauenarzt erzählen, und wenn er mir nicht helfen kann oder nicht will, werde ich es über meine psychologin versuchen und der diese mails zeigen und ihr sagen, dass mich dieses erlebnis wieder zurückgeworfen hat und ich mich in dieser arbeit nicht mehr wohl fühle.

was meint ihr? könnte das funktionieren?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2014 um 22:34
In Antwort auf yamila_12964242

Edit
Stellt sich nur die Frage, aus welchem Land die TE kommt... Oder habe ich das überlesen?

...was
meinst du mit TE?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2014 um 22:46
In Antwort auf fatin_12282160

...was
meinst du mit TE?

TE
Thread-Erstellerin, in diesem Fall nadin193.

Ich habe jetzt zwar einiges über die Rechts- bzw. Geldlage in Östereich gelernt, aber wir (bzw ich, sollte ich es überlesen haben) wissen ja gar nicht, ob ihr das hilft. Einfach, weil es überall anders gehandhabt wird

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2014 um 23:22

Hey
Nun melde ich mich auch mal zu Wort. Bin in der.16. Ssw und habe auch ein.Beschäftigungsverbot von meinem Ag ausgesprochen bekommen, da er.meinem Arbeitsplatz, Ergotherapeutin, nicht entsprechend der gesetzlichen Regelungen anpassen kann. Fertig. Vorher hatte mich meine Ärztin 3 odee 4 Wochen in der FrühSchwangerschaft Krank geschrieben aufGrund von Schmierblutungen. Meine Ärztin meinte auch, sie kann nur aus medizinischer Sicht ein.Bv.ansprechen also wenn man schon mehrere Fg hatte zum.Beispiel und dadurch eine Risikoschwangerschaft hat oder bei Blutungen wie bei mir.

Wenn der AG euRen Arbeitsplatz nicht anpassen will, konnt ihr auvh eine.Beschwerde.beim Amt für Arbeitsschutz einreichen und dann kommt wer kontrollieren und dann gibt es Ärger. Die Ags müssen namlich immer wenn jemand im.Betrieb schwanger wird viele Blätter ausfüllen und dürfen dabei nicht lügen.sonst gibt's Geldstrafen und so weiter.

Und ganz ehrlich. Jobs gibt es überall. Ein krankes oder behindertes Kind habt ihr ein Leben lang und letztendlich seht ihr ja bedankt sich niemand bei euch. :/ Man muss da wirklich an sich und das ungeborene Baby.denken...

Ansonsten sagst ihr eben das ihr leichte braune Schmierblutungen für einige Stunden hattet und dann werdet ihr auch erstmal ausbaden Verkehr gezogen. Viele Ursachen für Blutungen können ja nicht immer gefunden werden wie bei mir zu.Beginn der Schwangerschaft. Dann droht eben.ein.Abort und dann kann man auch auf ein Bv hoffen.
Das unterstütze ich natürlich nur, wenn man wirklich solche tollen Ag hat und damit meine ich nicht die Arbeitsunwilligen die das so handhaben sollten.... Gibt ja auch genug solches Pack die Sowas ausnutzen... Das geht natürlich gar.nicht klar....

Liebe Grüße Dia mit Bauchzwerg 16. Ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2014 um 9:14

Hi
Also uch kann es absolut nicht verstehen warum einige arzte sagen sie können es bicht aufstellen. Das stimmt absolut nicht.
Es ist ein eiziges Kreuz auf einenbzettrl wo drauf steht;; absolutes bv'' es muss nicht eibnal begründet werden.
Und der arbeitgeber bekommt zu 100 % das geld zurück von einer kasse weiss nicht mehr wie die heißt. Also nicht aufgeben dagt es dem fa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2014 um 9:17

Amt für arbeitschutz
Ansonsten ruft da an. Die haben sich sofort den namen meiner arbeitgeberin notiert und gesagt wenn ihr fa oder ihr ag es ihnen nicht austtellt kümmern die sich darum. Die sind dafur da. Also keine scheu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2014 um 10:56

11+6
Das Problem sind nicht die Ärzte, die sagen, sie dürften nicht einfach so ein BV ausstellen, sondern die, die es zu leichtfertig verteilen.

Daher rührt ein schlechter Ruf auf allen, die ein BV bekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2014 um 11:18

Genau!
Die Ärzte durfen das früher wohl generell wegen Unwohlsein und einem unpassenden Arbeitsplatz, aber die Rechtslage hat sich geändert!!! Für den Arbeitsplatz ist der AG zuständig! Und wenn der das nicht auf die Reihe bekommt, dann das Landesamt. Ich bin den Weg doch gegangen, glaubt mir. Die Ärzte werden diesbezüglich mittlerweile sehr stark kontrolliert. Der FA hat mir ein befristetes BV für 4 Wochen ausgestellt mit einem Schreiben an den AG, bitte den Arbeitsplatz umzugestalten oder das BV auszusprechen. Das wäre noch eine Möglichkeit. Und dies ist in meinem Fall halt nicht geschehen und ich bin ans Landesamt herangetreten und die sind aus allen Wolken gefallen. Haben mir aber auch gesagt, dass der Arzt dafür NICHT zuständig ist. Dann haben die sich drum gekümmert und schwubbs, hatte ich das BV vom Arbeitgeber. Die kriegen sonst richtig hohe Geldstrafen (10.000 Euro aufwärts, das ist kein Kavaliersdelikt!!).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2014 um 17:44

Also...
..ich war heute beim frauenarzt.
er meinte, er kann mich nicht frei stellen, aber ich hab ihm die geschichte von diesen mails und der schikane erzählt und er meinte sofort, dass das "unterste schublade" von meinem chef ist und hat mir sofort eine überweisung zu einem psychologen geschickt. ich hab dort auch schon angerufen, und der dame am empfang das alles geschildert und die hat mir für den 2. dez einen termin gegeben. sie meinte auch, dass so etwas sehr schlimm ist und hat mich gefragt ob ich eh in krankenstand bin und hat auch sofort etwas von freistellung usw geredet.
also mal sehen.

an die threaderstellerin: ich würde es so wie du bereits geschrieben hast auch über einen facharzt versuchen also am besten über den orthopäden und dem ordentlich was vorjammern.
vielleicht klappts ja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2014 um 17:50

Hey du
Also ich bekam ohne Probleme mein bv von der fa ! Da sagt jeder was anderes. Komisch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2014 um 19:14
In Antwort auf fatin_12282160

Also...
..ich war heute beim frauenarzt.
er meinte, er kann mich nicht frei stellen, aber ich hab ihm die geschichte von diesen mails und der schikane erzählt und er meinte sofort, dass das "unterste schublade" von meinem chef ist und hat mir sofort eine überweisung zu einem psychologen geschickt. ich hab dort auch schon angerufen, und der dame am empfang das alles geschildert und die hat mir für den 2. dez einen termin gegeben. sie meinte auch, dass so etwas sehr schlimm ist und hat mich gefragt ob ich eh in krankenstand bin und hat auch sofort etwas von freistellung usw geredet.
also mal sehen.

an die threaderstellerin: ich würde es so wie du bereits geschrieben hast auch über einen facharzt versuchen also am besten über den orthopäden und dem ordentlich was vorjammern.
vielleicht klappts ja

.
Genau so soll das auch sein ! Ich meine muss es unbedingt was schimmes paseieren ? Dass man BV bekommt , muss man unbedingt Nervenzusammenbruch haben ? Ich muss Donnerstag hin , werde meine Arzt direkt ansprechen. Mal schauen was er sagt , ich drücke dir die Daumen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2014 um 19:53

...mein frauenarzt...
...meinte heute auch das ich unbedingt zum psychologen muss wenn die ganzen alten dinge wie soziale phobie, diese ständigen gedanken an essen nicht-essen, vorwürfe, und und und wieder wegen dem trottl da sind...weil die schwangerschaft ist ohnehin viel stress für den körper und nicht dass dann im endeffekt auch noch eine wochenbettdepression dabei rauskommt, wenn ich das bis dahin nicht in den griff bekomme.
und solange ich in dieses hotel arbeiten gehe, werde ich täglich damit konfrontiert, deswegen muss ich unbedingt drauf schauen, dass ich da wegkomme!!!

ich drücke dir auch die daumen.
es kann doch nicht sein, dass man in einer fleischhauerei weiterhin arbeiten muss, wenn man solche probleme mit dem rücken während der schwangerschaft hat. schmerzen sind sehr belastend für den körper und auch für die seele...damit ist nicht zu spaßen, schon garnicht in der SS

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Zyklus tag 29
Von: sierra_12352321
neu
18. November 2014 um 19:42
Verkürzter gmh und offener mumu, erfahrungen
Von: laura_12883647
neu
18. November 2014 um 18:35
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen