Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / In welchen Lebensumständen befindet ihr euch?

In welchen Lebensumständen befindet ihr euch?

16. Januar 2008 um 14:41 Letzte Antwort: 19. Januar 2008 um 16:29

Hallo zusammen. Ich bin neu hier im Forum. Mich würe mal interessieren in welchen Lebensumständen ihr euch befindet bzw. befunden habt als ihr beschlossen habt zu versuchen ein Kind zu bekommen. (puuh, komplizierter Satz ) Wer studiert, oder hat einen festen Arbeitsplatz? Wer ist verheiratet?
Bei mir schwirrt in letzter Zeit immer häufiger der Wunsch nach Kindern im Kopf herum. Allerdings bin ich grad am Ende meines Studiums (noch 1 Monat), und denke es wäre sinnvoller erstmal einen Job zu suchen.
Würd mich mal interessieren wie es euch so geht...

Danke schonmal,

Gruß, Wonneproppen82

Mehr lesen

16. Januar 2008 um 14:44

Hi
also ich bin verlobt, habe eine ausbildung gemacht und habe seit 2 jahren einen festen job. mein freund hat ebenfalls ein festes gutes einkommen.

ich denke ein fester job sollte die grundlage für eine kinderplanung sein.

Gruß

Gefällt mir
16. Januar 2008 um 14:54

Hallo!
Meinn Mann und ich wollen seit 2 Jahren ein Kind. Im letzten Mai haben wir geheiratet, hätten es also auch ok gefunden ohne Verheiratet zu sein ein Kind zu bekommen. Wir haben beide Arbeit, ich Arbeite seit 8 Jahren, mein Mann ist Freiberufler. Uns war es immer wichtig ein Kind und uns finanziel abgesichert zu wissen, so gut es geht. Zusätzlich dazu kann ich nun nach 8 Jahren arbeiten mit gutem gewissen nun auch mal was anderes machen.
Grundsätzlich denke ich aber, wenn Ihr eine gute Beziehung mit perspektiven habt und finanziel stabiel dahsteht ist es optimal ein Kind zu bekommen.

Lieben Gruß
Roeschen

Gefällt mir
16. Januar 2008 um 14:55

Hallo
Aaaalso - ich hab meine Ausbildung vor 3 Jahren beendet und seitdem hab ich nen festen Job. Mein Freund ebenfalls. Verheiratet sind wir aber auch nicht...und erst seit nem guten halben Jahr zusammen. Empfinden also viele auch noch als zu früh! Hauptsächlich sollte das finanzielle für das Kind gesichert sein - find ich...also ohne auf den Staat angewiesen zu sein! Wenn das gesichert ist, kann man auch während dem Studium an Nachwuchs denken...finde ich! Wobei ... hmmm...du hast noch einen Monat. Ich persönlich würds für sinnvoller in deinem Fall halten, wenn du das noch zu Ende bringst und wenigstens 6 Monate erstmal arbeitest um dann mit dem üben anzufangen. Dann hättest auf jedenfall ma 1 Jahr Berufserfahrung, bevor du für dein Zwergle da bist...

Aber ich weiß selber, daß das Warten schwer fällt

Wünsch dir Glück!

Gruß, Luana

Gefällt mir
16. Januar 2008 um 15:09

Also bei mir ist es nicht ganz so einfach!
Ich muß sagen das ich aus erster Ehe schon 2 Kinder habe, die ich über alles liebe!Sie sind immer in "geregelten" Umständen geplant worden. Mittlerweile lebe ich mit meinem "neuen" Partner schon über ein Jahr zusammen und wir fangen auch die nächsten Wochen an zu üben.
Wir sind beide berufstätig ( wir haben uns ürbrigends auf der Arbeit kennen gelernt!) und denken, das es der richtige Zeitpunkt ist, da wir ja auch nicht jünger ( 27 & 31)werden und wir nicht so einen riesigen Abstand zwischen den Kindern möchten.
Der richtige Zeitpunkt findet sich allerdings in jeder Lebenssituation!

Gefällt mir
16. Januar 2008 um 15:23

Danke für die Antworten...
...euch allen. Also ich werde natürlich auf jeden fall noch fertig studieren und mir dann nen job suchen. Fangen noch nicht mit dem üben an. Aber an Kinder denken wir auf jeden fall beide schon. Finde es nur sehr schwierig als frau. bin jetzt 25 und hab zwar schon immer während des studiums gejobbt, aber eben noch nie in meinem Beruf fest gearbeitet. Wenn ich dann einen Job finde ist es natürlich auch blöd direkt nach ein paar Monaten zu sagen, also ich bicn schwanger bin dann mal weg. Obwohl es ja sehr gut sein kann, dass man erst einige Monate üben muss bis es klappt.
Es ist nur so, dass in meinem Freundeskreis zur Zeit alle entweder schwanger sind, schon ein Kind haben, oder es probieren. Die haben allerdings auch alle nicht studiert, sondern ne ausbildung gemacht, haben also mit 25 schon ne zeitlang berufserfahrung.
Ich hab einfach angst, dass wenn ich jetzt erst noch ne zeitlang arbeite und es erst in 2,oder 3 Jahren versuche, es dann nicht mehr klappt aus irgendwelchen Gründen. Gibt ja genug paare die keine kinder kriegen können. Das wäre das schlimmste für mich! (auch wenn ich keine krankheitsgeschichte hinter mir habe, die darauf schließen lässt oder so.)
Naja, wollt einfach mal von anderen hören wie es denen so geht...

Gefällt mir
16. Januar 2008 um 21:04

Oh nein, du ARME
das tut mir wirklich leid für dich / euch.
Kann mir vorstellen, dass das ein Schock war. Ich wünsche euch das allerbeste und viel Glück bei der künstlichen Befruchtung. Drück die DAumen dass es klappt.

LG

Gefällt mir
16. Januar 2008 um 21:48

Hallo Wonneproppen,
bei mir war es so: als mein Freund (damals, jetzt Ehemann ) und ich beschlossen, im Mai 2005 die Pille abzusetzen, hatte ich noch ein Semester meines Studiums vor mir und meine MAster-Arbeit. Vorm Studium hatte ich eine Bankausbildung gemacht und 1 Jahr in dem Beruf gearbeitet.

Schwanger wurde ich dann im Oktober 2005, als gerade das Semester angefangen hatte. Ich hab also schwanger zu Ende studiert und dann SEHR schwanger meine Masterarbeit geschrieben (Wirtschaftsstudium). Im März 2006 habe ich mit der Masterarbeit angefangen und aufgrund meiner SS statt 6 Monaten nur 3 dafür gebraucht . Abgegeben hab ich die Arbeit im Juni, und im Juli 2006 kam dann meine Tochter zur Welt.

Seitdem bin ich "nur" Mutter, arbeite nicht. Ich hab mein Studium mit einer 1,7 abgeschlossen. Klar, ich denke oft, dass es irgendwie "verschwendete" Ausbildung ist- aber ich bin trotzdem TOTAL glücklich und würde es wieder so machen.
Wir üben jetzt an Kind Nummer 2. Mein Plan ist es, mir einen Teilzeitjob zu suchen, wenn das zweite Kind 1 Jahr ist. Dafür müsste ich aber erstmal schwanger werden *lach*.

Ich hab kein großes Karriere-Streben, mir ist Familie wichtiger, außerdem denke ich, dass ich immer einen Job finden werde, meine Ausbildung kann mir ja keiner mehr nehmen.

Alles Gute
LG Karen

Gefällt mir
17. Januar 2008 um 0:14

...
also wir wohnen seit 5 jahren zusammen und haben beide nen festen job!

sind aber nicht verheiratet.

Gefällt mir
17. Januar 2008 um 7:33

Hallo
Ich (32 J.) bin seit 11 Jahren aus meiner Ausbildung im öff. Dienst raus , hatte seitdem 2 lange Beziehungen, aber irgendwie passten die nie zu einem Kinderwunsch!
Mit meinem jetzigen Freund (DiplIng, 36 J.) bin ich ein dreiviertel Jahr zusammen und wir waren von vornerein sicher, dass es was wirklich Ernstes mit Zukunft ist! Nach 3 Monaten sind wir zusammen gezogen, nach 4 Monaten sprachen wir dann auch das erstemal über Kinder und seit 2 Monaten sind wir am üben! Wollen uns aber keinen Stress machen, weil wir denken, dass wir Zeit haben...!
Wir haben beide sehr sichere Jobs und verdienen genug Geld, er hat ein eigenes Haus... aber trotzdem haben wir uns wirklich Gedanken gemacht, ob wir uns ein Kind überhaupt leisten können!

Gefällt mir
19. Januar 2008 um 16:29
In Antwort auf divya_11944837

Hi
also ich bin verlobt, habe eine ausbildung gemacht und habe seit 2 jahren einen festen job. mein freund hat ebenfalls ein festes gutes einkommen.

ich denke ein fester job sollte die grundlage für eine kinderplanung sein.

Gruß

Also...
Hy,

ich habe eine abgeschlossene Ausbildung und studiere nun noch und möchte gern während des Studiums ein Kind bekommen, bin schon seit 8 Jahren mit meinem Freund zusammen, er hat einen festen Job und ein gutes Einkommen.
Ich will dann 2 Urlaubssemester machen und nach der Zeit steht der Kindergarten der Uni zur Verfügung.

Was meint ihr dazu? ist das zu schaffen?

lg

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers