Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / In tiefer Trauer

In tiefer Trauer

5. April 2009 um 23:30

Ich bin auch eine von den sternenmamis, wie man uns wohl nennt. Allerdings frage ich mich ob es hilft mal jemanden zu treffen dem es auch so geht. Ich wohne in München und weiß nicht mehr wie ich noch weitermachen soll. ich habe mein baby erst vor 3 tagen verlohren in der 11 ssw, das schlimmste war ich wusste nichts von meiner schwangerschaft, ich bekam die 3 monats spritze und die war normalerweise sehr sicher und mir wurde auch gesagt ich könne wahrscheinlich keine kinder bekommen. ich habe also alle symptome auf den stress geschoben und am wenigsten an eine schwangerschaft gedacht. da mein freund nicht zu mir stand weil seine freunde gegen mich waren habe ich mich vor ca 4 wochen von ihm getrennt obwohl ich ihn noch sehr liebe. dann vor 3 tagen hatte ich plötzlich furchtbare schmerzen und bekam starke blutungen. meine ärztin meinte ich wäre fast verblutet. ich bekam in einem gesagt dass ich schwanger war mein baby aber schon seit min. 1 woche tot wäre und man sofort handeln müsse weil es mich sonst vergiftet. ich bin immer noch geschockt. keiner ist bei mir meinem ex freund ist das alles egal und er und seine freunde beschimpfen mich noch und behandeln mich wie eine aussetzige. meine familie ist zu weit weg. ich bin in einem tiefen loch. ich bin leer und tot. mein armes kleines mädchen. ich hätte alles für sie gegeben, auch wenn ich noch keine kinder haben wollte. es war doch schon ein kleines wunder dass sie überhaupt da war. ich hätte es auch alleine gaschafft. ich vermisse sie so auch wenn ich nicht wusste das sie da war. habe meiner kleinen tochter den namen isabella marie gegeben, habe ja nichts von ihr. ich weiss nicht wie ich sonst damit umgehen soll. ich will wenigsten um sie trauern können. ich weine den ganzen tag und möchte morgens am liebsten nicht mehr aufwachen. es ist niemand da der mit mir trauert. mein herz weint jeden tag und der schmerz ist unerträglich.ich bete für isabella und alle anderen kleinen seelen, dass sie an einem besseren ort sind.

Mehr lesen

26. Oktober 2009 um 22:51

An Amaziakey
Liebe Amaziakey,

ich bin wohl viel zu spät, ich habe Deinen Brief erst jetzt gelesen und es ist schon Oktober! Vielleicht bin ich auch nicht zu spät, denn Du wirst Deine Kleine in Gedanken und im Herzen jetzt und immer bei Dir tragen. Ich bin keine Sternenmami und ich danke Gott dafür, dass er mir zwei gesunde süße und wundervolle Kinder geschenkt hat. Aber ich denke an Dich und Deine kleine Tochter und bin mit Dir traurig, dass sie nur so kurz bei Dir bleiben durfte. Ich möchte Dir mein tiefes Beileid dazu ausdrücken! Und Dich fragen, ob Du Dich über eine Geste oder ein Ritual mit ihr verbinden und sie so in Deinem Leben einpflanzen möchtest. Vielleicht pflanzt Du einen Baum für Euch Beide? Vielleicht schreibst Du ihr oder hébst ein paar Andenken an die Zeit mit ihr an einem für Euch beide heiligen Ort auf? Deine Tochter wird immer ein Teil von Dir sein. Es würde mich für Euch freuen, wenn Du ihr einen schönen Platz für Euch Beide in Deinem Leben finden würdest. Denk daran, dass Du nicht allein bist. Und denk daran, dass es Deinem Mädchen jetzt gut geht. Ihr seid auf ewig verbunden und die Liebe zu ihr wird Dir immer bleiben. Isabella Marie wird Dich auf ihre Art begleiten und sich wünschen, dass ihre Mama wieder glücklich wird.

Das wünsche ich Dir auch - und hoffe, Du kannst Deinen Schmerz als Kehrseite Deiner großen Liebe zu Deiner Tochter annehmen.

Alles Liebe für Dich!

Luna10154

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen