Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / In der SS von Zuzahlungen befreit?

In der SS von Zuzahlungen befreit?

26. September 2007 um 9:48 Letzte Antwort: 26. September 2007 um 10:13

Was muss man in der SS zahlen - was nicht?

Muss man die Praxisgebühr zahlen wenn man keine Überweisung vom Hausarzt hat? Muss ich jedes mal zum Hausarzt, Überweisung holen, wenn ich zum FA gehe?

Muss ich für Massagen, Krankengymnastik etc. die 10 % Zuzahlung leisten?

Muss ich für Medikamente die 10 % Zuzahlung leisten?


Und wie sieht es danach aus, ich meine in der 1-Jahr-Elternzeit? Bin ich da von Zuzahlungen befreit? Wer zahlt da überhaupt meine Krankenkassenbeiträge??

Würd mich freun wenn sich da jemand melden würde!

Mehr lesen

26. September 2007 um 10:02

Hallo??
Geht hier niemand von euch zum Arzt und kann mir da bescheid sagen??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. September 2007 um 10:05
In Antwort auf hedwig_12168988

Hallo??
Geht hier niemand von euch zum Arzt und kann mir da bescheid sagen??

Also...
Praxisgebühr- musste ich zahlen, sonst hätte der Arzt nur Vorsorge gemacht und die FRage die ich hätte würde er dann nicht mehr beantworten.
Zuzahlungen - weiss nicht, habe eh meistens Privatrezept bekommen.
Medikamente - wie bei den Zuzahlungen.
Krankenhaus - hatte ne Blutung bin dorthin, musste 10 euro Notfallgebühr bezahlen.

Eigentlich ist das Augenwischerei von den KK, dass man angeblich keine Praxisgebühr bezahlt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. September 2007 um 10:07

Ne hier geht niemand von uns zum Arzt.
Ne, keine Ahnung ist unterschiedlich. Eigentlich musst du die Praxisgebühr nicht zahlen, ich zahl sie aber und bekomm dafür jedsman ein US und auch ein Bildchen.
Für Massagen u.s.w weiss ich nicht, musste ich bis jetzt noch net in Anspruch nehmen.
Und in der Elternzeit weiss ich nicht, denk aber mal das man da wieder zahlen muss.
Erkundige dich doch mal bei deiner Krankenkasse.

l.g. Princess 34. SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. September 2007 um 10:09

Also...
... ich hab bis jetzt die 10euro immer gleich beim fa gezahlt. wenn ich dann zu nem anderen arzt musste, hab ich mir vom fa einfach ne überweisung geben lassen. da man ja eh spätestens alle 4 wochen bein fa ist, find ich das so praktischer. die gebühr musst du auch während der ss bezahlen, sonst hast du keinerlei anspruch auf kurative maßnahmen, d.h. du darfst den arzt nichts fragen, etc. die zuzahlung für medikamente entfällt auch nicht. die kassen regeln das ganz schlau, denn für alles, was du auch nach oder außerhalb der ss nehmen kannst, musst du zahlen. teilweise sind auch viele sachen dabei, für die du nur ein privatrezept bekommst! ich hab aufgrund vieler verschiedener gesundheitl. probleme mittlerweile bestimmt um die 100euro nur für medikamente gezahlt.
während der elternzeit bist du genausowenig zuzahlungsbefreit.
es lebe die gesundheitsreform
hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen!
schönen tag noch
steffi+sophie louisa inside (25.ssw)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. September 2007 um 10:12

Wenn
du ein Medikament nehmen musst durch eine Krankheit, die durch die Schwangerschaft aufgetreten ist, Z.B. vag. Pilzinfektion musst du nichts zuzahlen, wenn du aber zum Beispiel eine Mandelentzündung bekommst, die du auch so bekommen hättest, musst du zuzahlen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. September 2007 um 10:13
In Antwort auf nava_12555905

Also...
Praxisgebühr- musste ich zahlen, sonst hätte der Arzt nur Vorsorge gemacht und die FRage die ich hätte würde er dann nicht mehr beantworten.
Zuzahlungen - weiss nicht, habe eh meistens Privatrezept bekommen.
Medikamente - wie bei den Zuzahlungen.
Krankenhaus - hatte ne Blutung bin dorthin, musste 10 euro Notfallgebühr bezahlen.

Eigentlich ist das Augenwischerei von den KK, dass man angeblich keine Praxisgebühr bezahlt.

Also bei meiner KK
ist es auch so, dass ich die 10,- Praxisgeb. nicht zahlen muss, aber da wird dann auch nur die Vorsorge gemacht u. nichts weiter. Also muß ich sie doch zahlen.
Die Medikamente, muss ich zahlen (wie Femio u. Eisentabletten, Magensium). Mir wurde von der KK gesagt, dass ist doch keine Krankheit die ich da habe, deshalb wird nichts dazu gezahlt. Und wenn du ins KK muß während der SS mußt du auch zahlen.
Ich finde dass das alles Blödsinn ist bei den KK, wenn man sich dort erkundigt dann wird nichts gezahlt u. bei den Werbung wir leisten dies und jenes.
Meine Hebi meinte nur zu mir, dass die IKK sich bei einer Patientin von ihr für die Bereitstellung beteiligt hat (sie mußte nur die Hälfte zahlen). Ich habe dann bei meiner KK angerufen u. nichts da das machen die auch nicht. Das ist ja nicht Medezinisch notwendig.

Alles nur Augenwischerei...
LG alina + 23+1 SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram