Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / In der Schwangerschaft 6 kilo abgenommen

In der Schwangerschaft 6 kilo abgenommen

4. Mai 2004 um 20:09

Hallo !

Habe mal eine blöde Frage an Euch! Und zwar geht es um meine Freundin mit der ich fleißig 3 mal die Woche Schwimmen gegangen bin und strenge Diät gehalten habe! Bei mir sind nur 3 kilo runtergepurzelt und bei ihr 6! als sie letzte Woche beim Frauenarzt war hat sie erfahren das sie schwanger ist- und zwar schon im 6 ten Monat! Dem Frauenarzt hat sie dann gesagt das sie die ganze zeit auf diät war und auch ne menge abgenommen hat, Aber der ist der Meinung das das nicht so tragisch wäre. Mit dem Baby wäre alles okay! Ist das denn nicht schädlich für das Kind? Ich kann mir nicht vorstellen das das in ordnung ist! Meine Freundin will ich damit aber nicht beunruhigen! Was meint ihr dazu? ?

Mehr lesen

4. Mai 2004 um 23:08

Liebe Hexxe!
Ich kann nicht aus eigener Erfahrung sprechen, weil bei mir leider noch keine Kinder da sind! Wir arbeiten jedoch daran, und genau aus diesem Grunde, spreche ich viel mit meiner Mutter über dieses Thema, und zufälliger Weise erzählte sie mir, sie hätte bei allen 3 Schwangerschaften abgenommen! Bei mir und auch bei meinen 2 Brüdern. Sie war vor den Schwangerschaften etwas Übergewichtig, jedoch in der Schwangerschaft verspührte sie, ich zitiere, "ungeahnte Energieschübe" und sie hatte das Bedürfnis nach Sport!
In den ersten Monaten jeder der 3 Schwangerschaften hat sie abgenommen, natürlich beim herannahen des 9. Monats nahm sie zu. Laut ihren Aussagen war sie ca. 5 Monate nach jeder der 3 Geburten um 8 Kilo leichter als vor der SS! Es viel ihr von da an sogar sehr leicht abzunehmen! Ich kann sagen, dass wir alle 3 gesunde Kinder waren und es uns an nichts gefehlt hat, obwohl unsere Mama was das Gewicht betrifft eine Ausnahme war!
Ich persönlich denke also nicht, dass es dem Kind schaden wird, im Gegenteil, ich finde es sogar gut, weil nur wenn sich die Mutter wohl fühlt, kann dies das Baby auch!
Alles Gute, Anna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2004 um 9:29

Hallo Hexxe!
Also ich habe während der Schwangerschaft auch abgenommen. Nach der Entbindung habe ich weniger auf die Waage gebracht als vor der Schwangerschaft. Ich glaube auch nicht, daß Du Dir um Deine Freundin Sorgen machen mußt, vor allem weil der Arzt ja gesagt hat, es sei alles in Ordnung mit dem Baby. Manche Frauen nehmen in der Schwangerschaft zu, andere vielleicht sogar ab. Ich hatte z. B. nie so große Gelüste nach ganzen Sahnetorten etc. und man soll ja auch nicht mehr essen als vorher, nur eben darauf achten WAS man ißt, also sich gesund ernähren. Und Bewegung ist auch sehr gut in der Schwangerschaft. Und solange sie sich dabei wohlfühlt beim Sport und sich nicht völlig verausgabt ist das auch für das Baby nicht schädlich!

Gruß
Nixe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2004 um 13:07
In Antwort auf ylva_11961746

Liebe Hexxe!
Ich kann nicht aus eigener Erfahrung sprechen, weil bei mir leider noch keine Kinder da sind! Wir arbeiten jedoch daran, und genau aus diesem Grunde, spreche ich viel mit meiner Mutter über dieses Thema, und zufälliger Weise erzählte sie mir, sie hätte bei allen 3 Schwangerschaften abgenommen! Bei mir und auch bei meinen 2 Brüdern. Sie war vor den Schwangerschaften etwas Übergewichtig, jedoch in der Schwangerschaft verspührte sie, ich zitiere, "ungeahnte Energieschübe" und sie hatte das Bedürfnis nach Sport!
In den ersten Monaten jeder der 3 Schwangerschaften hat sie abgenommen, natürlich beim herannahen des 9. Monats nahm sie zu. Laut ihren Aussagen war sie ca. 5 Monate nach jeder der 3 Geburten um 8 Kilo leichter als vor der SS! Es viel ihr von da an sogar sehr leicht abzunehmen! Ich kann sagen, dass wir alle 3 gesunde Kinder waren und es uns an nichts gefehlt hat, obwohl unsere Mama was das Gewicht betrifft eine Ausnahme war!
Ich persönlich denke also nicht, dass es dem Kind schaden wird, im Gegenteil, ich finde es sogar gut, weil nur wenn sich die Mutter wohl fühlt, kann dies das Baby auch!
Alles Gute, Anna

Hallo!
Danke für Eure Beitäge! Ihr habt mich ein wenig beruhigt mit Euren Aussagen! Trotzdem mache ich mir sorgen.. Es gibt ja auch bestimmte Untersuchungen die am Anfang der Schwangerschaft gemacht werden, diese hat sie doch alle versäumt! Eine andere Freundin hat schon bevor sie Schwanger werden wollte Vitaminpräparate usw. eingenommen (Folsäure, Eisentabletten). Die Aussage des Frauenarztes ist mir trotzallem nicht geheuer! Immerhin wußte sie ja 6 Mon lang nicht das sie schwanger ist, d. h. doch das man sich in keinsterweise geschont hat , Alkohol, partys un d was ist mit dem Rauchen? Es wird einem immer soviele Tipps gegeben auf die man in der Schwangerschaft achten Soll- MUSS. Wäre es nicht besser noch einen Frauenarzt aufzusuchen? Und wie sieht es auch mit speziellen Unteruchungen 3D usw. die man wohl selber bezahlen muss, was kostet es denn ? Würdet ihr euch auch so verrückt machen wie ich? Mir kommt es so vor als wäre ich diejenige,..!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2004 um 15:57
In Antwort auf zilpah_12652182

Hallo!
Danke für Eure Beitäge! Ihr habt mich ein wenig beruhigt mit Euren Aussagen! Trotzdem mache ich mir sorgen.. Es gibt ja auch bestimmte Untersuchungen die am Anfang der Schwangerschaft gemacht werden, diese hat sie doch alle versäumt! Eine andere Freundin hat schon bevor sie Schwanger werden wollte Vitaminpräparate usw. eingenommen (Folsäure, Eisentabletten). Die Aussage des Frauenarztes ist mir trotzallem nicht geheuer! Immerhin wußte sie ja 6 Mon lang nicht das sie schwanger ist, d. h. doch das man sich in keinsterweise geschont hat , Alkohol, partys un d was ist mit dem Rauchen? Es wird einem immer soviele Tipps gegeben auf die man in der Schwangerschaft achten Soll- MUSS. Wäre es nicht besser noch einen Frauenarzt aufzusuchen? Und wie sieht es auch mit speziellen Unteruchungen 3D usw. die man wohl selber bezahlen muss, was kostet es denn ? Würdet ihr euch auch so verrückt machen wie ich? Mir kommt es so vor als wäre ich diejenige,..!

Also
ich habe auch keine Folsäure genommen. Eisen muß man nur zusätzlich zu sich nehmen, wenn der Eisenwert stark sinkt. Etwas senkt der sich aber sowieso in der Schwangerschaft ab und das hat auch einen guten Grund. Schonen muß man sich ja nun auch nicht unbedingt, eine Schwangerschaft ist ja keine Krankheit. Wer z. B. in der Gastronomie arbeitet kann ja auch nicht wirklich von Schonung sprechen. Und wenn es ihr persönlich gut ging, glaube ich einfach nicht, daß es dem Kind nicht bekommen ist. Wieviel hat sie denn geraucht? Hat sie viel Alkohol getrunken? Eine Bekannte von mir hat auch erst sehr spät von ihrer Schwangerschaft erfahren und hatte in dieser Zeit ziemlich viel getrunken. Sie hat zur Sicherheit eine Fruchtwasseruntersuchung machen lassen. Allerdings ist das natürlich auch ein gewisses Risiko.
Was die Vitamine betrifft: Soviel habe ich davon auch nicht zu mir genommen. Ich war froh wenn ich überhaupt irgendwas runtergekriegt habe, also habe ich gegessen worauf ich Appetit habe. Das waren leider nicht immmer wirklich gesunde Dinge. Und die vielen Äpfel, auf die ich in den ersten Wochen heißhunger hatte und die ich gegessen hab, habe ich auch nicht behalten, sondern wieder ausgespuckt. Ich war mit dickem Bauch auf einem Konzert und 1 Monat vor Termin auch noch mal in der Disse tanzen. Ich mußte mir deswegen sehr viel Kritik anhören, aber ich brauchte das für mein Wohlbefinden einfach nochmal vor der Geburt. Mein Kind ist kerngesund. Passivrauchen ist übrigens genauso schädlich wie selbst rauchen, wenn nicht sogar noch mehr. Und was glaubst Du wieviele von den Schwangeren dem Qualm anderer wirklich entkommen?
Ich weiß nicht ob diese 3D-Bilder etwas bringen. Ich wollte das machen (ca 40 EUR) um einfach ein schönes Bild von meiner Tochter im Mutterleib zu haben, aber sie lag schon zu tief mit dem Kopf im Becken. Wenn zuviel Fruchtwasser in der Gebärmutter ist sieht man da auch sowieso nicht viel. Mein Arzt sagte, daß 3D-Bilder in den seltensten Fällen wirklich lohnen. Und was man da sieht, sieht doch der Arzt bei den Untersuchungen sowieso. Ein Bild sagt doch nicht viel über die Entwicklung des Kindes aus. Herzschlag und Blutfluß siehst Du darauf auch nicht.

Also ich habe in der Schwangerschaft alles auf mich zukommen lassen. Ich bin dann zwar nicht mehr dauernd auf Piste gegangen, aber ansonsten habe ich auch alles gemacht. Wenn ich mich überanstrengt habe, dann hat mir mein Kind das dann gezeigt. Ich hatte vorzeitige Wehen, aber die haben wir gut in den Griff bekommen.

Mach Dir nicht solche Sorgen. Manche Frauen erfahren erst von ihrer Schwangerschaft wenn die Wehen kommen, sowas soll's ja geben. Und die hatten gar keine Untersuchung. Es wird schon alles ok sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook