Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Impfungen für Mami vor der Schwangerschaft

Impfungen für Mami vor der Schwangerschaft

30. August 2012 um 11:55 Letzte Antwort: 30. August 2012 um 16:48

Hallo Zusammen,

ich habe eine Frage bezüglich de Impfungen, die man auf jeden Fall haben/auffrischen sollte, bevor man an die Kinderplanung geht. Wie seid ihr vorgegangen, habt ihr euch vom Arzt beraten lassen, hat er selbst nachgefragt, oder wart ihr bereits schwanger, als sich euch die Frage gestellt hat?

Ich habe das Glück noch meinen ersten Impfpass, also seit der Geburt zu besitzen, so dass ich alles auf einen Blick habe. Nun ist mir aufgefallen, dass ich nur als Kleinkind gegen Röteln geimpft wurde, aber die Impfung in der Pubertät nicht mehr aufgefrischt wurde, das Feld ist leer Keuchhusten wurde ich überhaupt nicht geimpft, den hatte ich aber. Neulich habe ich gehört, dass man die Keuchhustenimpfung trotzdem noch einmal als Erwachsener auffrischen lassen sollte. Vorallem, wenn man mit Kinder in Kontakt kommt, was bei mir der Fall ist.
Nun gut, jetzt habe ich beim Arzt angerufen und gemeint, dass ich eine Impfung gegen Röteln und Keuchhusten benötigen würde und zum Abklären mit Impfpass vorbeikommn würde. Die Reaktion: Es gäbe keine Einzelimpfstoffe mehr, man könne diese Impfungen lediglich in Kombination mit Tetanus und Diphterie durchführen, also wenn diese das nächst Mal aufgefrischt werden.

Das wäre bei mir allerdings erst 2017! So lange wollte ich mit der Familienplanung dann doch nicht mehr warten. Und ohne Impfung , insbesondere Röteln, will ich nicht schwanger werden!Da muss es doch eine Möglichkeit geben?
Kann man nicht einfach diese Kombiimpfung durchführen und hat dann Tetanus und Diphterie eben doppelt erhalten?

Kann mir auch nicht erklären, warum mich mein ehemaliger Hausarzt nie darauf hingewieen hat. Er wusste ja, dass ich bei meiner letzten Impfung in einen Beruf mit Kindern eingestiegen bin und eigentlich hätte er aufgrund meines gebärfähigen Alters(damals 20) auch auf Röteln schauen können. Ich war damals werder vergeben, noch verheiratet, also weit von der Kinderplanun entfernt, so dass ich mir da gar keine Gedanken gemacht habe. Dachte der wird schon impfen, was nötig ist.

Mehr lesen

30. August 2012 um 12:05

Ergänzung...
Ach ja, die letzte Auffrischung von Tet&Di liegt nicht ganz 5 Jahre zurück. Es wäre also nun nicht so, dass ich binnen kurzer Zeit doppelt geimpft werden würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2012 um 12:09

Am besten eine zweite Meinung
Also ich habe mich letztes Jahr gegen alles impfen lassen, was nur geht ... mein Impfpass ist leider seit einem Umzug verschollen, deshalb wusste ich nicht, welche Impfungen notwendig waren.

Meine Hausärztin meinte aber: Kein Problem, dann impfen wir einfach gegen alles, so wie bei einer Erstimpfung. Also wäre eine "Doppelimpfung" wahrscheinlich nicht sooo tragisch ... mir geht es jedenfalls gut

Gegen Röteln solltest Du Dich auf jeden Fall impfen lassen, gerade wenn Du mit Kindern arbeitest. Hol Dir doch mal eine zweite Meinung, vielleicht gibt es ja eine Möglichkeit. Kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass das gar nicht gehen soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2012 um 12:15
In Antwort auf mette_11900586

Am besten eine zweite Meinung
Also ich habe mich letztes Jahr gegen alles impfen lassen, was nur geht ... mein Impfpass ist leider seit einem Umzug verschollen, deshalb wusste ich nicht, welche Impfungen notwendig waren.

Meine Hausärztin meinte aber: Kein Problem, dann impfen wir einfach gegen alles, so wie bei einer Erstimpfung. Also wäre eine "Doppelimpfung" wahrscheinlich nicht sooo tragisch ... mir geht es jedenfalls gut

Gegen Röteln solltest Du Dich auf jeden Fall impfen lassen, gerade wenn Du mit Kindern arbeitest. Hol Dir doch mal eine zweite Meinung, vielleicht gibt es ja eine Möglichkeit. Kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass das gar nicht gehen soll.

Vielen Dank,
Das habe ich mir eben auch gedacht:
Wenn jemand seinen Impfpass verliert oder im Notfall (z.B. Krankenhaus, Ausland o.ä.) keine verlässliche Aussage wegen Tetanus machen kann, dann bekommt man doch auch sofort eine Spritze vor der Behandlung. Also kann es nicht sooo schädlich sein, insbesondere wenn ein paar Jahre dazwischen liegen.

Ich werde wohl nochmal nachfragen und die Impfung auch explizit mit dem Kinderwunsch begründen. Es muss ja eine Möglichkeit geben, die können einen wohl nicht 5 weitere Jahre warten lassen...


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2012 um 12:32


Meine FA hatte bei der letzten Vorsorgeuntersuchung mich nach unserem Kinderwunsch angesprochen. Ich hatte ihr gesagt das wir evt. diese Jahr noch planen damit anzufangen und sie sagte fragte ob ich gegen Röteln zweimal geimpft wurde, wenn nicht soll ich einen Termin machen und es wird nochmal geimpft. Aber das es nur in Kombination mit andren Impfungen geht hat sie nicht erwähnt.

Was aber noch gelesen habe ist das man sich 3 Monate vor einer Ss impfen lassen muss, stimmt das ???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2012 um 13:12

Hallo
Die Röteln Impfung hat nichts mit der Tetanus zu tun.
Das ist eine Kombi aus Masern;Röteln;Mumps demnach ja kein Problem.

Keuchusten ist bei der Tetanus mit drin aber da würde ich einfach nochmal den Arzt fragen ob eine erneute Impfung vor Ablauf schaden würde.Eigentlich kann ich mir das nicht vorstellen da ja einige ihren Impfstatus nicht mehr wissen und komplett geimpft werden.

Ich bin zum HA zur Tetanusauffrischung,hab von der Kinderplanung berichtet und eine Woche später sollte ich nochmal zur Röteln-Impfung kommen da ich genau wie du nur eine im Kindesalter erhalten habe. Nach den Impfungen sollte man 3 Monate verhüten (Aussage meines HA)

Lieben Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2012 um 13:28

...
ah ok. Mir wurde nämlich vorhin gesagt, dass es keine 3-fach Impfung mehr gibt nur noch 5-oder 6fach
Aber gut, ich werde auf jeden Fall noch detailliert nachfragen.
Sollte man Röteln nun doch einzeln impfen lassen können, werde ich das sofort tun. Und Keuchhusten hatte ich als Kind, vielleicht kann man da dann auch noch bis zur nächsten Tetanusimpfung warten. Eine zweite Meinung vom Arzt wäre wohl wirklich nicht schlecht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2012 um 13:39
In Antwort auf harlekin24

...
ah ok. Mir wurde nämlich vorhin gesagt, dass es keine 3-fach Impfung mehr gibt nur noch 5-oder 6fach
Aber gut, ich werde auf jeden Fall noch detailliert nachfragen.
Sollte man Röteln nun doch einzeln impfen lassen können, werde ich das sofort tun. Und Keuchhusten hatte ich als Kind, vielleicht kann man da dann auch noch bis zur nächsten Tetanusimpfung warten. Eine zweite Meinung vom Arzt wäre wohl wirklich nicht schlecht.

Hmm,
also im Feb.gab es die noch bei meinem HA und um ehrlich zu sein verstehe ich auch den Sinn nicht. Wenn ich mir alle 10 Jahre eine Tetanusauffrischung hole,möchte ich doch nicht gleichzeitig noch mal mit Röteln geimpft werden obwohl es nicht notwendig wäre Frag da den Arzt noch mal direkt,der wird es sicher am besten wissen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2012 um 14:27
In Antwort auf jule830

Hmm,
also im Feb.gab es die noch bei meinem HA und um ehrlich zu sein verstehe ich auch den Sinn nicht. Wenn ich mir alle 10 Jahre eine Tetanusauffrischung hole,möchte ich doch nicht gleichzeitig noch mal mit Röteln geimpft werden obwohl es nicht notwendig wäre Frag da den Arzt noch mal direkt,der wird es sicher am besten wissen

Genau,
so mache ich es. Letzlich muss er sich da auskennen.

Aber macht es denn Sinn,dass man alle 10Jahre erneut gegen Keuchhusten geimpft wird, wenn man ihn ohnehin schon hatte oder als Kind bereits geimpft wurde?
Das ist ja auch nicht unbedingt logischer, als eine Kombiimpfung gegen Röteln, oder?

Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2012 um 16:48


Du kannst auch erstmal deinen impfstatus bestimmen lassen. Da wird geschaut gegen was du noch bzw schon einen schutz hast

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram