Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Immer noch sehr traurig nach fg, frauenarzt hat wenig verständnis

Immer noch sehr traurig nach fg, frauenarzt hat wenig verständnis

11. Oktober 2010 um 17:59

hallo zusammen,

hatte letzten mi eine fehlgeburt 9 ssw mit as(missed abortion),
körperlich geht es mir schon wieder relativ gut!

bin aber immer noch sehr traurig über meine fg

war heute wieder beim frauenarzt, um mich diese woche noch krankschreiben zu lassen, da ich es noch nicht schaffe arbeiten zu gehen

die ärztin (war eine vertretung da es eine gemeinschaftspraxis ist und "meine" ärztin nicht immer da ist) hatte nur wenig verstäntnis dafür.

sie schrieb mich dann nach längerem doch für diese woche krank.

mir kam es vor als meine sie " ich soll mich nicht so anstellen"
ich denke nicht das sie weiß was man da durchmachen muß über einen solchen verlußt hinweg zu kommen!!!


darf ich denn nich so lange trauern wie ich möchte
ich kann einfach noch nicht arbeiten gehen.
bin immer noch zu traurig über den verlust

wie lange wart ihr zuhause?
hatte euer arzt mehr verständnis?

Mehr lesen

11. Oktober 2010 um 19:42

Hallo Soni
Frauenärztinnen zeigen meiner Meinung nach alle zu wenig Verständnis. Deshalb bin ich jetzt bei einem Mann. Ich habe mir auch anhören müssen, dass das ein ganz natürlicher Vorgang ist und ich jetzt wieder heehen soll und am Montag soll ich mich dann entscheiden ob ich es auf natürlichem Weg abgehen lassen will oder die AS wünsche! Ich hab gedacht mich hat ein Zug überfahren! Für mich steht seitdem die Welt still! AS war heute vor 6 Wochen! Ich wollte dieses Baby! Und es war ja auch nicht so einfach überhaupt ss zu werden! Noch dazu kommt, dass meine zwei besten Freundinnen, meine Schwester UND meine Kollegin ausgerechnet jetzt auch schwanger sind und alle ausgerechnet in der Woche in der ich jetzt wäre. Ich habe IMMER vor Augen wie weit ich nun wäre! Ich hab manchmal das Gefühl das ich durchdrehe. Ich bin unendlich traurig. Ich war damals 1 Woche krank geschrieben. Wollte danach unbedingt wieder arbeiten. Es tut mir auch gut, da ich dann nicht so dran denke (wenn man mal von meiner schwangeren Kollegin absieht). Aber ich verstehe es durchaus, wenn man sich länger krank schreiben läßt. Habe schon gehört das manche Mädels 3 Wochen krank geschrieben waren. Mach Dir keine Gedanken! Lass Dich die Zeit krank schreiben die Du brauchst! Es ist keine Lappalie! Wenn die FÄ keinen Nerv für Dich hat, dann geh zum Hausarzt! Ach ja, ich habe mir zwei Bücher besorgt: Gute Hoffnung, jähes Ende und Ein Stern der nicht leuchten konnte. Sehr zu empfehlen! Ich wünsche Dir viel Kraft für die nächste Zeit!!! Bea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2010 um 20:30


Hallo Soni,

das hört sich echt ärgerlich an. Ich kann dich gut verstehen. Ich muss sagen, dass meine Ärztin da zum Glück nicht so war. Ich hatte gerade meine 3.FG in diesem Jahr und war bei dieser schon in der 15.SSW. Es war eine harte Zeit und ohne meine FÄ hätte ich es noch schwerer geschafft.
Ich war zwar zwei Tage nach der AS wieder arbeite, aber ich denke das muss jeder für sich selbst entscheiden dürfen. Ich war froh über die Ablenkung und brauchte den Alltag. Ich bin aber auch eher eine Verdrängerin, was auch nicht immer gut ist. Nimm dir die Zeit, die du brauchst. Ich denke da gibt es keine allgemein gültige Zeitvorgabe.

Ich wünsche dir viel Kraft und alles Gute für deinen weiteren Weg! Sei dir sicher du bist nicht alleine!

LG nette

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper