Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Im KH mit vorzeitigen Wehen 32. SSW - Erfahrungen?

Im KH mit vorzeitigen Wehen 32. SSW - Erfahrungen?

25. Januar 2013 um 18:43 Letzte Antwort: 28. Januar 2013 um 21:58

Hallo,

bei einer Routinekontrolle bei meinem Gyn vorgestern sagte er plötzlich "oh oh, GMH bei 10 mm, Mumu geht auf, Sie müssen gleich ins Krankenhaus" - ich habe NICHTS gemerkt, nur ab und zu einen harten Bauch... dachte ich bin im falschen Film!!!

Ich bin heute 31+4 und hänge seit ca 48 Stunden am Wehenhemmer. Gestern früh hatte ich spürbare leichte Wehen, die waren auch am CTG, seitdem nichts mehr am CTG, ab und zu aber ein Ziehen im UL, oder dass der Bauch hart wird. Heute spür ich nix. Lungenreife bekomme ich nicht, jeder im KH sagt auch, 32. SSW ist eh schon "super", im Vergleich zu anderen, alles was über 30 ist ist ok, aber natürlich wirds versucht zu verhindern und ich wünsche mir, dass sie zumindest bis zur 37. SSW drinnen bleibt.

Heute bei der Untersuchung ist der GMH wieder auf 14 mm angewachsen + Trichterbildung, ist hald immer noch nicht besonders viel, man sagte mir ich müsse auf jeden Fall noch übers WE bleiben.

MEINE FRAGEN NUN:
wer hat ähnliche Erfahrungen und wie lange blieben die Kleinen dann noch im Bauch?
Kann ich es annähernd bis zum Termin schaffen?
Werde ich mich die restl. Zeit sehr schonen müssen?

Aja,meine Kleine hat ca 1700 Gramm und ist 40cm lang. Wie groß und schwer waren denn eure Süßen in dieser Woche zwecks Vergleich? Die Ärztin meinte das passt gut, aber ich denke sie ist etwas zart, aber ich bin auch sehr klein.

ich freue mich sehr über eure Erfahrungen, im KH hört man alle möglichen Antworten, aber ich hab noch mit niemandem sprechen können, der das erlebt hat und wie es dann ausging.

Liebe Grüße Insularis mit Olivia (Olive), ders im Martiniglas langsam zu eng wird...

Mehr lesen

25. Januar 2013 um 21:03

?
Niemand?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Januar 2013 um 22:16


Hallo Insularis,
erst mal möchte ich dich beruhigen, du bist mit Sicherheit in guten Händen. Bei meiner Großen war ich von 25. - knapp 30. Ssw im Krankenhaus, da ich ebenfalls einen GMH von weniger als 2,5 cm hatte und ständig einen starken Bauch. Ich bekam dann die vier Wochen lang Wehenhemmer (Partusisten) und wurde mir der Anweisung entlassen, dass ich mich schonen müsse. Also viel liegen, nichts machen und nur fürs Klo, Duschen und evtl. ne Kleinigkeit zum Essen machen aufstehen.
Klar kannst du es bis zum Termin schaffen, das ist sogar meistens (glücklicher Weise) der Fall. Ich habe bei 39+3 entbunden. Eine Bekannte aus dem Geburtsvorbereitungskurs hatte ähnliche Probleme und hat bei 37+0 entbunden. Also auch völlig in Ordnung (wenn auch eher früher). Ich bin mir nicht sicher, ob deine Kleine wirklich so zart ist. Das liegt aber daran, dass ich ebenfalls recht klein und dünn bin und meine Große bei der Geburt 2800g wog und 46 cm klein war. Sie war jedoch termingerecht geboren und topfit, nur eben ein kleines Baby.
Also bei der 32. Ssw musst du dir wirklich keine riesigen Sorgen mehr machen, auch wenn das leichter gesagt als getan ist. Tut mir leid, dass du noch im Krankenhaus bleiben musst, aber wenn du entlassen wirst, dann sicherlich auch mit der Anweisung zur Schonung. Frag so viel wie dir einfällt, auch was du machen darfst und ab wann du dich wieder ganz normal bewegen darfst.
Also bei unserem Krankenhaus wird ab 35+0 nichts mehr unternommen, um eine evtl. Geburt hinauszuzögern. Und ab 37+0 ist dein Baby termingerecht geboren und gilt nicht mehr als Frühchen.
Ich wünsche dir alles Gute, verlier nicht die Nerven und denk immer daran, dass sich alles Schonen und Liegen lohnt, wenn du dein Baby dann gesund in den Armen halten kannst.
Liebe Grüße,
lovingm (mit Maus knappe 2 Jahre alt und Krümel 38. Ssw)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Januar 2013 um 1:50

Hii
Bei mir ging es in der 26 woche los hab sofort lungenreife bekommen und wehen hemmer
In der ersten nacht war noch nicht klar ob man mich in ein kh mit frühchen station verlegt
Der wehen hemmer hat aber super geholfen und nach 3 wochen bettruhe + wehen hemmer ohne pause hat man nochmal ohne diesen blöden tropf versucht aber nichts da hatte gleich wieder alle 4 minuten wehen als sein herz kutz auf die wehen reagierte musste ich in der 29 ssw doch noch verlegt werden
Da hat man zu unserem Glück endlich fest gestellt dad ich einen keim hatte der den gmh verkürzt hat auf unter 1cm + trichter Bildung und wehen
Als der keim weg war war ich geheilt und durfte nach 4 wochen strengster bettruhe auf eigene Verantwortung nach hause ! Da war ich in der 30 ssw jetz bin ich 36+4 und alles ist prima ohne schonen ohne alles
Es kommt aber immer ganz auf die ursache an
Alles gute für euch und das es noch dauert
Ich drück fie daumen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Januar 2013 um 1:52

Ach ja
Mein kleiner hatte nur 1300 gramm in der 30 ssw
War noch im norm bereich und ist jetz ganz gut dabei manche holen später nach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Januar 2013 um 8:59

Hey ihr Süßen,
Danke für die vielen netten Antworten, das hört sich ja alles nicht so schlecht an!

Ich muss auf jeden Fall noch übers We bleiben, dann schaun wir weiter. Bin zwar kein Freund des KH, aber hier kann ich doch bei jedem Pieps "Hilfe" schreien und es wird nachgeschaut ob was ist. Zu Hause wär ich warscheinlich total verunsichert...

Meine Hebi meinte wir sollten es bis zum 11.2. schaffen, da bin ich dann 34+0, ab da sehe sie persönlich kein Problem mehr.
Ich wünsch mir, dass sie zumindest bis anfang März durchhält.

Ha, und ich hab auf Rat von Freundinnen nur ganz wenige Sachen in Gr. 50 gekauft, weil "wenns überhaupt passt dann nur ganz kurz" LOL, wies ausschaut kann ich froh sein, wenn ich meinen Mann nicht in die Frühchenabteilung beim H&M schicken muss... 46 und so...

Ich halte euch auf dem Laufenden!

Danke auch für das Kompliment für den Namen - ich liebe ihn auch!

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Januar 2013 um 16:40

So, kleines Update
Mein Arzt war heute wieder da und meinte ich bekomm auf jeden Fall noch bis Mo oder Di die Wehenhemmer.
Das bedeutet dann soviel ich weiß noch einen Tag Beobachtung ohne Wehenhemmer !? (ich hoffe dass es dann nicht losgeht) und somit komme ich wenn alles gut geht am Donnerstag heim...
Drückt mir die Daumen!

Naja, die Zeit vergeht halbwegs schnell und meine Bettnachbarin ist ein Traum!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Januar 2013 um 18:39


Hallo

Bei meinem Großen (vor 16 Jahren) lag ich auch mit Wehen und Partusisten intravenös im Kh. Da war ich in etwa so weit wie du jetzt. Ich lag da drei Wochen und musste danach das Partusisten oral weiter nehmen. Er kam aber über Termin und musste eingeleitet werden.

Jetzt habe ich auch wieder Wehen, schon seit 5 Wochen und muss wieder Partusisten nehmen. Diese Woche habe ich auch die Lungenreife bekommen (Dienstag die 1., Mittwoch die 2. und Donnerstag die 4.)

Schone dich so gut es geht.

Ich drücke dir die Daumen und eine angenehme zeitgerechte Geburt!

LG maimami mit Babyboy 26. Ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Januar 2013 um 7:45

Chaos,
Also ab der 37. Woche würd ich mir auch keine Gedanken mehr machen.
Meine Hebi sagte sogar, dass ich ab der 35. Woche schon in die Privatklinik kann, in der ich eigentlich zusammen mit ihr entbinden will.
Jetzt lieg ich im riesigen, hässlichen Uni-KH aber einfach weil es da eine sehr gute Frühchenatation gibt, das Wichtigste ist ja, dass die Maus im Fall der Fälle gut versorgt ist!

Jeden Tag hab ich für ein paar Stunden so ein Ziehen bzw. Stechen im unteren Rücken, (durchgehend, NICHT krampfartig wie Wehen) - ich dachte es sei ein Nierenstau, mein Arzt meint es käme von der Wirbelsäule? Ich bin natürlich verunsichert. Kennt das wer von euch?

Wehen wurden schon seit Do Früh keine mehr aufgezeichnet und mein Bauch war auch schon 2 Tage nicht mehr wirklich hart.

Morgen 33. SSW!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Januar 2013 um 10:46

Atropina
Seit Mittwoch ca 22 Uhr hänge ich am Wehenhemmer. Das mit dem 1 Tag beobachten hat man mir auch gesagt.

Bin gespannt auf die nächste Untersuchung ob sich der GMH gebessert hat!

Wie weit bist du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Januar 2013 um 20:18

Noch ne Frage:
Ich häng jetzt 2x täglich am CTG.
Bis jetzt war der Toco-Wert immer zwischen 10-14, jetzt ist er zwischen 4-8.
Das ist doch gut oder? Je niedriger desto besser!?

Atropina,
Ah Glückwunsch! Waren die Mäuse zu früh dran?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2013 um 12:10

Update
So, grad Untersuchung. Gebärmutterhals hat sich um 2 mm verlängert und ist nun auf 16 mm. Hohoho... Da 2,5 cm aber schon als stark verkürzt gelten, ist es immer noch sehr wenig. Wehentropf noch bis voraussichtlich Mittwoch, also vor dem WE komm ich sicher nicht heim...
Und ich hab nen Pilz, den kann ich mir aber nur hier im KH geholt haben - na toll.

Tief drin hab ich das Gefühl, dass sie trotz allem noch länger drinbleibt.
Vielleicht gründet sich diese Vorstellung aber auch nur darauf, dass ich es mir einfach nicht vorstellen kann, dass sie so BALD kommen könnte.
Ich fühl mich so unvorbereitet, alles das wirkt so surreal!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2013 um 13:20

Melli
Mein GMH ist nicht bei 2,5 oder 2,6 cm - das haben sie heute nur zu meiner Zimmernachbarin gesagt, derer ist bei 2,6 cm und da meinten sie zu ihr "das ist sehr kurz"

Meiner ist nur bei 16 Millimetern!!!

Aber ja, ich bin Wehenfrei zum Glück. Hoffe, dass das auch ohne Hemmer so bleibt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2013 um 16:18

Melli,
Ich wünsch dir auf jeden Fall alles Gute!
Wie weit bist du denn?

Das Doofe ist ja, dass ich nichts von Wehen gemerkt habe - wenn ich an dem Tag keinen FA Termin gehabt hätte, wer weiss wie das ausgegangen wäre...

Manno, ich bin irgendwie geknickt. Das lässt sich alles so schwer vorhersehen wies weitergeht. Besser gesagt gar nicht - mit sowas kann ich schwer umgehen

Und ich will für meine Kleine - so wie wir alle einfach den besten Start ins Leben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2013 um 21:58

Melli,
es kann ja immer noch dazu kommen! Immer positiv denken.

Ich bin grad so geladen!!!

Ich bin bei FB bei so nem Märzforum und die Mädls tun wieder nur jammern "mah ich hoffe er kommt bald, mein Rücken tut weh" "äh, ich kann nur so wenig essen" "aua Senkwehen" "oh Gott ein Streifen" "heut am Flomarkt sind die Leute an meinen Bauch gestoßen"...

Halleluja - der Cervix meiner Bettnachbarin hat sich weiter verkürzt trotz Wehenhemmer, ihr Kleiner hat hohen Verdacht auf Trisomie 21 und sie ist erst in der 26. SSW.

--> DIE hat echte Probleme und die hat bis gestern nicht 1x gejammert. Sie ist so eine Lustige und Positive und hält mich echt aufrecht hier. Heut nachdem sie die Verschlechterung festgestellt haben war sie das erste mal Verzweifelt. Vor allem da man nicht mal weiß ob das Kind in der frühen Woche UND mit Behinderung überhaupt überleben würde!!!
Ich hab den Schnepfen das mal so geschrieben.

Klar, wenn alles super läuft, sind Sodbrennen und Kurzatmigkeit auch mega lästig und "echte" Probleme.
War bei mir bis vor 5 Tagen auch so.
Als ich dann 1,2 Tage da war, waren meine Gedanken noch "oh Gott, was wenn das Kinderzimmer nicht rechtzeitig kommt" - jetzt bin ich soweit dass ich DANKBAR sein werde wenn sie lang genug drinbleibt um nicht auf die Frühchenstation zu müssen, wo ich sie tagelang nur besuchen kann.
Soll sie zu Hause im Reisegitterbett schlafen und wir wickeln sie auf dem Bett, aber, bitte Gott, ich will sie schnell nach Hause nehmen dürfen!

Sich zu wünschen, dass ein unfertiges Kind rauskommt, nur weil man Problemchen hat ist einfach unmöglich.

Ich hoffe so, dass sie bis zumindest 36+0 durchhält, auch wenn mir der Rücken wehtut und das Sodbrennen mich matert!

Sorry fürs Auskotzen, aber ich musste das mal loswerden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club