Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

.. im 4.Monat schwanger - Freund Bundeswehreinsatz

10. Mai 2002 um 12:37 Letzte Antwort: 8. August 2002 um 14:17

Hallo Ihr Lieben, ich hoffe das ich bei euch ein wenig von meinem "Seelenschmerz" los werden kann.
Ich bin im 4. Monat schwanger, Mutter Kind und Vater sind alle wohlauf und wir wertenden Eltern natürlich happy bis über alle Ohren. Leider ist es aber so das mein Freund noch bis Juni 2003 Zeitsoldat ist und jetzt auf dem Weg in einen KFOR
Einsatz im Kosovo ist.. Wieder kommt er erst im November und ratet mal wann der Geburtstermin ist?
Richtig.. im November und zwar vorr. am 4.
Klar wussten wir das wenn er Zeitsoldat macht er ein halbes Jahr in Einsatz geht aber unser kleines Würmchen kam unverhofft... freuen tun wir uns wie gesagt wahnsinnig aber jetzt weis ich ehrlich gesagt nicht wie ich diese Zeit "überleben" soll????!!!! Vor allem finde ich es so unwahrscheinlich schade das er den Bauch nicht wachsen sieht.... könnt Ihr mir vielleicht ein paar Tips geben... Hat jemand von euch vielleicht auch schon sowas durch... gebt mir ein paar Tips bitte.. ich kann wirklich jeden gebrauchen!!! Viele liebe Grüsse, menni

Mehr lesen

10. Mai 2002 um 13:08

Liebe Menni...
ich selbst habe zwar nicht so etwas erlebt wie Du aber ich kann mich sehr gut hineinversetzen. Mein Tip, den ich Dir gerne geben möchte, ist, Dich so gut wie möglich auf das zu konzentrieren, was Du an Vorteilen aus Deiner Situation ziehen kannst. Sicher ist das nicht leicht: er fehlt Dir ja, seine Nähe, seine Hilfe und seine Anteilnahme, aber leichter wirst Du es haben, wenn Du die Situation erst einmal akzeptierst wie sie ist und nicht Deine ganze Energie investierst, um gedanklich zu verändern, was nicht zu verändern ist. Freu Dich auf den Tag seiner Rückkehr, auf die unbegrenzte Zeit des Elternseins, das aktiv erst mit der Geburt des Würmchens beginnt, kümmere Dich um zwischenmenschliche Beziehungen die Du vielleicht vernächlässigt hast und schon immer mal auffrischen wolltest, nimm Kontakt zu anderen Müttern oder werdenden Müttern auf (z.B. unter www.adeba.de : das ist eine sehr schöne Seite, auf der Du alles rund ums Kind, Geburt...finden kannst) und gestalte Deinen Wohnraum und alles für den Sprößling so, wie Du Dir das vorstellst. (Sei froh: Dir kann niemand reinreden!)Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass Dein Liebster bei der Geburt dabeisein kann, aber für den Fall, dass es nicht möglich sein sollte, such Dir eine andere Vertrauensperson, die Dich dabei unterstützt (ich habe übrigens sehr schöne Erfahrungen in einer Geburtshilfepraxis gemacht: dort wäre ich sogar alleine hingegangen, weil ich meiner Hebamme so sehr vertraut habe! Und das ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für ein einigermaßen entspanntes Geburtserlebnis!)Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass Du das beste aus Deinen "Umständen" machen kannst und stehe Dir gern zur Seite, wenn Du noch andere Fragen haben solltest!
Liebe Grüße, Silberfee

Gefällt mir

10. Mai 2002 um 16:56

Tagebuch und Fotos
Ich würde ihm entweder viel schreiben oder wenn das nicht geht, ein Tagebuch machen und jede Menge Bilder dazu. Dann hat er wenigstens ein bisschen Anteil daran.
Auf jeden Fall eine Vertrauensperson solltest Du haben, gute Freundin oder Mutter, falls Du Dich auch mal ausheulen willst oder was gibt.

Gefällt mir

6. August 2002 um 17:59

Für Dich wird es nicht einfach, für ihn aber auch nicht!
Ich grüsse Dich menni!
Ja, ich habe eine solche Situation schon durchgemacht, mit dem Unterschied, ich war noch nicht schwanger! Mein Freund war auch 4 Monate im Kosovo und es war für mich/bzw. für uns die schlimmste Zeit! Du wirst viel Geduld aufbringen müssen und vorallem Verständnis, denn nicht nur Du wirst leiden, sondern er auf alle Fälle auch! Denn a., es wird ihm sehr weh tun, die Zeit nicht bei Dir/Euch verbringen zu können, b.,er wird sich dort gewiss einsam fühlen und sich vorkommen wie im Gefängnis! Im Kosovo haben sie sehr strenge regeln!
Was Du machen kannst: Bei der Bundeswehr (wo er stationiert ist), gibt es auf jeden Fall in solchen Fällen eine familiäre Betreuung, kannst dort anrufen oder persönlich hingehen um Dich sozusagen "aufbauen" zu lassen wenn es Dir nicht gut geht, oder einfach nur mit jemandem zu reden! Ansonsten bleibt Euch nur den Kontakt mit Telefonaten, Briefe schreiben und (Ultraschall-)Bilder verschicken, E-Mails schreiben, über ein selbstgedrehtes Video von Zuhause wird er sich bestimmt rießig freuen, evtl.ein kleines Packetchen rüberschicken mit vielen Leckereien wie z.B. Gummibärchen aus Deutschland! Sicherlich wird er sich darüber sehr freuen!...Und wenn er nach Hause kommt, überrasche ihn mit einer kleinen Feier!
Ich hoffe, ich konnte Dir einwenig helfen!
Wenn Du sonst irgendetwas am Herzen hast, kannst Du Dich auch gerne bei mir melden - misshope79@gofeminin.de

Gefällt mir

8. August 2002 um 12:40
In Antwort auf an0N_1254905199z

Für Dich wird es nicht einfach, für ihn aber auch nicht!
Ich grüsse Dich menni!
Ja, ich habe eine solche Situation schon durchgemacht, mit dem Unterschied, ich war noch nicht schwanger! Mein Freund war auch 4 Monate im Kosovo und es war für mich/bzw. für uns die schlimmste Zeit! Du wirst viel Geduld aufbringen müssen und vorallem Verständnis, denn nicht nur Du wirst leiden, sondern er auf alle Fälle auch! Denn a., es wird ihm sehr weh tun, die Zeit nicht bei Dir/Euch verbringen zu können, b.,er wird sich dort gewiss einsam fühlen und sich vorkommen wie im Gefängnis! Im Kosovo haben sie sehr strenge regeln!
Was Du machen kannst: Bei der Bundeswehr (wo er stationiert ist), gibt es auf jeden Fall in solchen Fällen eine familiäre Betreuung, kannst dort anrufen oder persönlich hingehen um Dich sozusagen "aufbauen" zu lassen wenn es Dir nicht gut geht, oder einfach nur mit jemandem zu reden! Ansonsten bleibt Euch nur den Kontakt mit Telefonaten, Briefe schreiben und (Ultraschall-)Bilder verschicken, E-Mails schreiben, über ein selbstgedrehtes Video von Zuhause wird er sich bestimmt rießig freuen, evtl.ein kleines Packetchen rüberschicken mit vielen Leckereien wie z.B. Gummibärchen aus Deutschland! Sicherlich wird er sich darüber sehr freuen!...Und wenn er nach Hause kommt, überrasche ihn mit einer kleinen Feier!
Ich hoffe, ich konnte Dir einwenig helfen!
Wenn Du sonst irgendetwas am Herzen hast, kannst Du Dich auch gerne bei mir melden - misshope79@gofeminin.de

Ich danke dir für deine lieben Worte...
Hi! Hätte ja nicht gedacht das jetzt nochmal jemand hierzu schreibt, aber finde ich super gut!
Aber weist du was? Er kommt am 27. august für 2 wochen heim!!! und ich freuuuuuuu mich so... bin ja jetzt schon im 7 monat... und er hat den dicken bauch noch garnet gesehen... er freut sich wie ein schneekönig.... aber du hast bzw. hattest recht! Die Zeit war super schwer! Da gab es einige Tränen abends am Telefon oder die Briefe waren auch sehr schmermüdig... klar habe ich ihm alles an U-bildern geschickt, Fotos von zu Hause und alles mögliche!!! Aber im moment sind diese ganzen Sorgen vergessen... er kommt ja bald.. zwar nur für 2 wochen - danach muss er wieder bis anfang november weg - aber es sind immerhin 2 wochen die er sda ist!!!!! ich freu mich sooooooooooooooooooooooooooooooo

Gefällt mir

8. August 2002 um 14:17
In Antwort auf crina_12686235

Ich danke dir für deine lieben Worte...
Hi! Hätte ja nicht gedacht das jetzt nochmal jemand hierzu schreibt, aber finde ich super gut!
Aber weist du was? Er kommt am 27. august für 2 wochen heim!!! und ich freuuuuuuu mich so... bin ja jetzt schon im 7 monat... und er hat den dicken bauch noch garnet gesehen... er freut sich wie ein schneekönig.... aber du hast bzw. hattest recht! Die Zeit war super schwer! Da gab es einige Tränen abends am Telefon oder die Briefe waren auch sehr schmermüdig... klar habe ich ihm alles an U-bildern geschickt, Fotos von zu Hause und alles mögliche!!! Aber im moment sind diese ganzen Sorgen vergessen... er kommt ja bald.. zwar nur für 2 wochen - danach muss er wieder bis anfang november weg - aber es sind immerhin 2 wochen die er sda ist!!!!! ich freu mich sooooooooooooooooooooooooooooooo

Das freut mich sehr für Dich/Euch!
Hallo menni!

Ich habe Dir gerne geholfen!
Ich kann mich nur für Dich mitfreuen!! Das ist wirklich eine supertolle Nachricht!
Über die Schwierigkeiten, da kann ich mich nur zu gut hineinversetzen! Aber alles wird gut gehen! Was Dir noch auffallen wird oder Dir schon vielleicht aufgefallen ist- erst jetzt wird Dir bestimmt bewusst, was er an Dir (oder umgekehrt auch) überhaupt hat! Und das finde ich schön! Jedenfalls habt Ihr eine Erfahrung durchgemacht, was sonst keiner kennt und das "schweisst" Euch nur noch mehr zusammen, besonders mit Eurem Baby!!!

Ich wünsche Euch viel Glück und eine tolle, aufregende Zukunft!

misshope79

Gefällt mir