Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / IVF und Fortpflanzung mit medizinischer Hilfe / Icsi 2te Versuch

Icsi 2te Versuch

21. Dezember 2009 um 20:50 Letzte Antwort: 22. Dezember 2009 um 12:09

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum und mache diese Tage schwere Zeiten durch. Ich hab eine icsi hinter mir, heute war Schwangerschaftstest negativ, hab aber damit schon gerechnet, denn ich bekam gestern meine Tage.

Grund von ICSI ist das Ergebnis vom Spermiogramm meines Mannes.

Nun zu meiner Frage: Wie lange habt ihr gewartet bis ihr mit dem 2ten Versuch begonnen habt?
Meine Ärtztin hat mir geraten einen Zyklus Pause zu machen, d.h. mit der Downregulation erst im nächsten Zyklus und die Stimulation im Übernächsten Zyklus starten. Jedoch finde ich es ein wenig weit entfernt und spiele mit dem Gedanken mit der Downregulation in diesem Zyklus zu starten.

Hat jemand von Euch schonmal dies gemacht? spricht was dagegen?

Viele Lieben Dank für die Antworten

Gruß
lina

Mehr lesen

21. Dezember 2009 um 23:49

Hallo Andrea,
lieben Dank für deine Antwort und wünsche dir viel Erfolg im nächsten Versuch.
Ja ich fand diese 2 Wochen Wartezeit am schlimmsten. Also mit dem Kinderwunsch sind wir ungefähr seit 1 Jahr dabei. Mit ICSI sind wir seit Ende Oktober, eigentlich lief alles bisher ganz gut, das Spritzen habe ich ganz gut verkraftet, vorallem weil ich auch eine kleine Dosis bekommen habe(100 Einheiten Puregon), laut der Ärtztin wegen meines Alters (27Jahren). Von den 5 gewonnenen Eizellen haben sich vier befruchten lassen und mir wurden dann zwei 8Zeller transferiert.
Ich habe mir große Hoffnungen gemacht und man fängt an jedes Ziehen und Stechen im Unterleib als Dehnungsschmerzen zu interpretieren bis gestern aufeinmal die Tage eingesetzt sind. Es war keine Schmierblutung, sondern aufeinmal starke Blutung und ich wußte es ist vorbei mit der Hoffnung...

Die Gynokolgin hat heute gemeint, dass es auch machbar ist, wenn ich in diesem Zyklus mit Downregulation starte, die werden allerdings erstmals die Eierstöcke gründlich untersuchen, ob sich vielleicht Zysten gebildet haben und dann erst die Spritze. Von der Größe der Eierstöcke her, die haben sich schon gut zurückgebildet.

wie du schon gesagt hast, ich bin einfach ungeduldig und sehne mich so sehr nach einem Baby, daher wenn ich einen Zyklus warte, dann soll es auch einen gesundheitlichen Grund dafür geben. Was Verarbeitung angeht, ich bin mir sicher dass ich nach spätestens 2 Wochen drüber hinweg bin, hoffe ich zumindest

Hast du schon ein Kind oder soll es dein Erster sein?
Wir sind zwar lange Zeit zusammen aber mit Kinder haben wir es immer verschoben wegen studium, Beruf, finanzielle Absicherung. Und obwohl dies erreicht wurde, fühle ich mich momentan sehr unglücklich...

Grüße
Lina

Gefällt mir
22. Dezember 2009 um 1:20

Die Ungedult kenn ich
Hallo lina,

ich kenne das Gefühl gleich weiter machen zu wollen....man möchte einfach weiterhin etwas aktiv tun um sich den Wunsch eines Babys zu erfüllen. ich war ganz genauso....mich hat es wahnsinng gemacht zu warten. also meine KiWu-Klinik meinte ich solle 3 Zyklen warten um meinem Körper, meinen Eierstöcken und mir etwas Erholung zu gönnen. ich hätte die killen können...aber letztendlich ist es sicher ganz gut etwas zu warten. aber das musst DU allein für Dich entscheiden....
Ich hatte vor 2,5 Wochen meine zweite ICSI, im Sommer die erste....danach war ich soo fertig, dass mein Mann und Familie meinten sich solle noch länder warten als bis Dezember...ich wollte nicht...und was soll ich sagen, ich habe heute erfahren dass ich schwanger bin...dass es geklappt hat. Ich hatte damit im Leben nicht gerechnet.
Liebe Lina, ich weiß was DU gerade durchmachst....es ist grausam...aber bitte bleib weiterhin tapfer und kämpfe und tue das was für Dich ok ist, das ist das wichtigste...

Ich drücke Dir die Daumen, von ganzem Herzen..

liebe Grüße
Ceddy

Gefällt mir
22. Dezember 2009 um 8:01

Auch 2. Versuch
Meine 1. icsi im November war auch negativ, die 2. folgt im Januar, also mit einem Zyklus Pause wegen der Feiertage (Klinik hat dann zu). Erst hat mich das auch wuschig gemacht, aber jetzt merke ich doch, daß es ganz wohltuend ist, daß sich in meinem Unterleib alles erholt, zudem eine erneute PU nötig ist. Ein Zyklus Pause ist also vielleicht doch ganz gut. Mach am besten das, wovon Dein Arzt meint, das es am besten ist, der wird es wissen.

Gefällt mir
22. Dezember 2009 um 8:36
In Antwort auf vickie_12448875

Hallo Andrea,
lieben Dank für deine Antwort und wünsche dir viel Erfolg im nächsten Versuch.
Ja ich fand diese 2 Wochen Wartezeit am schlimmsten. Also mit dem Kinderwunsch sind wir ungefähr seit 1 Jahr dabei. Mit ICSI sind wir seit Ende Oktober, eigentlich lief alles bisher ganz gut, das Spritzen habe ich ganz gut verkraftet, vorallem weil ich auch eine kleine Dosis bekommen habe(100 Einheiten Puregon), laut der Ärtztin wegen meines Alters (27Jahren). Von den 5 gewonnenen Eizellen haben sich vier befruchten lassen und mir wurden dann zwei 8Zeller transferiert.
Ich habe mir große Hoffnungen gemacht und man fängt an jedes Ziehen und Stechen im Unterleib als Dehnungsschmerzen zu interpretieren bis gestern aufeinmal die Tage eingesetzt sind. Es war keine Schmierblutung, sondern aufeinmal starke Blutung und ich wußte es ist vorbei mit der Hoffnung...

Die Gynokolgin hat heute gemeint, dass es auch machbar ist, wenn ich in diesem Zyklus mit Downregulation starte, die werden allerdings erstmals die Eierstöcke gründlich untersuchen, ob sich vielleicht Zysten gebildet haben und dann erst die Spritze. Von der Größe der Eierstöcke her, die haben sich schon gut zurückgebildet.

wie du schon gesagt hast, ich bin einfach ungeduldig und sehne mich so sehr nach einem Baby, daher wenn ich einen Zyklus warte, dann soll es auch einen gesundheitlichen Grund dafür geben. Was Verarbeitung angeht, ich bin mir sicher dass ich nach spätestens 2 Wochen drüber hinweg bin, hoffe ich zumindest

Hast du schon ein Kind oder soll es dein Erster sein?
Wir sind zwar lange Zeit zusammen aber mit Kinder haben wir es immer verschoben wegen studium, Beruf, finanzielle Absicherung. Und obwohl dies erreicht wurde, fühle ich mich momentan sehr unglücklich...

Grüße
Lina

Hallo Lina!
Ich habe im Januar meine erste ICSI vor mir. Ich habe gerade deinen Beitrag gelesen und habe mich voll wieder gefunden. Mein Mann und ich sind auch schon lange zusammen und es ging wie bei euch ums Studium, Beruf, finanzielle Absicherung etc. Wie du schon sagtest, obwohl wir alles erreicht haben, fühle ich mich unglücklich. Eigentlich zählt all dies nicht im Leben, wenn man nicht das Leben mit seinen Kindern teilen kann.

Ich kann mir gut vorstellen, dass die 2 Wochen Wartezeit ein Horror sein muss. Ich habe etwas Angst vor der ICSI, da ich nicht weiß, was mich erwartet. Ich weiß nicht, aber einen Zyklus Pause zu machen, kann nicht schlecht sein. Mir hat letztens eine alte Frau gesagt, dass man sich schonen muss. Man muss seine Nerven behalten. Was bringt es dir, wenn du deine Gesundheit verlierst und ein Kind bekommst. Damit ist dem Kind auch nicht geholfen. Oder? Vielleicht hilft dir dieser Beitrag einwenig!

Ich wünsche dir viel Glück beim zweiten Versuch!

LG
Laura

Gefällt mir
22. Dezember 2009 um 8:43
In Antwort auf lally_12067759

Die Ungedult kenn ich
Hallo lina,

ich kenne das Gefühl gleich weiter machen zu wollen....man möchte einfach weiterhin etwas aktiv tun um sich den Wunsch eines Babys zu erfüllen. ich war ganz genauso....mich hat es wahnsinng gemacht zu warten. also meine KiWu-Klinik meinte ich solle 3 Zyklen warten um meinem Körper, meinen Eierstöcken und mir etwas Erholung zu gönnen. ich hätte die killen können...aber letztendlich ist es sicher ganz gut etwas zu warten. aber das musst DU allein für Dich entscheiden....
Ich hatte vor 2,5 Wochen meine zweite ICSI, im Sommer die erste....danach war ich soo fertig, dass mein Mann und Familie meinten sich solle noch länder warten als bis Dezember...ich wollte nicht...und was soll ich sagen, ich habe heute erfahren dass ich schwanger bin...dass es geklappt hat. Ich hatte damit im Leben nicht gerechnet.
Liebe Lina, ich weiß was DU gerade durchmachst....es ist grausam...aber bitte bleib weiterhin tapfer und kämpfe und tue das was für Dich ok ist, das ist das wichtigste...

Ich drücke Dir die Daumen, von ganzem Herzen..

liebe Grüße
Ceddy

Hi Ceddy
Ich habe mal eine Frage an dich. So wie ich es verstanden habe, hast du deine dritte ICSI jetzt im Dezember gehabt und bist ss geworden? Gratuliere!!! Das ist immer schön zu hören, wenn es mal wieder geklappt hat.

Warst du für die Wartezeit krank geschrieben? Ich weiß, dass man nichts schweres heben darf etc.. Aber nur zu Hause sein, ist doch voll doof und langweilig. Das lenkt nicht ab. Hast du vielleicht noch welche Hilfsmittelchen genommen?

Ich wünsche dir und deinem Bauchbewohner von Herzen alles Gute und viel Glück!

LG
Laura

Gefällt mir
22. Dezember 2009 um 11:42

@Hase
Hallo Hase,

danke Dir für Deine Glückwünsche....

Gebt auf keinen Fall auf...!!!! Ich hätte nie gedacht, dass ich mal die jenige bin , die anderen Mut machen kann...

Ich drücke allen Daumen!!!
Liebe Grüße
Ceddy

Gefällt mir
22. Dezember 2009 um 12:09


Hab schon 3 ICSI hinter mir. Hab immer mind. 1 Zyklus dazwischen gewartet. Nach dem 2. Versuch sogar 3 Monate, da ich fast 3 Wochen durchgehend Blutungen hatte, und ich mich auch total geschwächt und mutlos gefühlt habe. Ist halt alles nicht so einfach für den Körper... Mein Arzt rät auch dazu einen Zyklus zu warten. Horch in dich hinein, und entscheide dann.

Wünsche dir auf jeden Fall alles Gute!
Gruß, Dinina

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers