Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ich will keinen Kinderwunsch mehr haben

Ich will keinen Kinderwunsch mehr haben

25. Januar 2018 um 8:12 Letzte Antwort: 25. Januar 2018 um 9:42

Hallo ihr lieben,
ich kann nicht mehr. Mein Kinderwunsch macht mich wahnsinnig. Eigentlich wollte ich erst kein Kind mehr. Nachdem ich gerade am Anfang der Beziehung eine Verhütungspanne hatte, war ich dazu gezwungen mich damit erneut auseinander zu setzen. Ich war nicht schwanger aber seit dem wird mein Wunsch immer größer.

Ich hatte dann über Wochen PMS und einen Leistenbruch. Ich habe mir so eingeredet schwanger zu sein und wusste das ich es nicht bin. Da ich alle Anzeichen hatte, außer Ausbleiben der Periode aber die kam komisch immer. Alle Tests negativ, ich bin fast verzweifelt. Gut dann kam endlich raus das ich einen Leistenbruch hatte. Wurde dann recht zügig operiert... Ich dachte endlich hört es auf, keiner hält dich mehr für irre, keiner erzählt dir jemals wieder du bist scheinschwanger! Was habe ich mich gefreut. Das war im übrigen im November. Bis das komplett verheilt ist dauert es 3 Monate. 

Gut im Monat darauf, also im Dezember fragte mich mein Mann dann ob ich wieder so denke. Ich meinte nein, endlich ist es mal nicht so. Gut ich habe meine Periode um ca 7 Tage früher bekommen. Ganz stark und am nächsten Tag war es weg. Die nächsten 4 Tage hatte ich dann nur noch Schmierblutungen. Gaaaaaanz wenig und hell rosa. Ich dachte okay. Entweder sind das wieder die Vorboten oder aber vom Tampon verletzt. Dann kommt ja meine Periode doch noch richtig. 

Gut, dass Thema gegessen. Ich habe mir auch eine Menstruationsapp geholt und Ovulationstest ( Ich habe das stets meinem Partner gesagt, allerdings war es geplant das wir dann nicht miteinander schlafen, daraus wurde nur das komplette Gegenteil ), da hatte ich alles immer eingegeben und die sagte mir dann das war meine Periode. Also habe ich es geglaubt und gesagt, ich habe wieder PMS. 

Seit her bin ich auch soooo extrem eng da unten geworden, es zieht das ganze Bein herunter. Ich habe zunächst gedacht ich hätte wieder einen Leistenbruch und es geht wieder los und so war es dann auch. Ich bin zum Chirugen und der sagte mir dann ich habe keinen Leistenbruch. Meine Brüste ziehen und zwicken zwischendurch. Ich habe Verstopfungen, abgewechselt mit Durchfall. Ganz fiesen Mittelschmerz und jeden Tag war der Ovulationstest positiv. Wirklich jeden Tag! Ich fand es komisch... und war auch am rum rätseln und habe da durch auch ziemlich oft an eine Schwangerschaft gedacht. Mein Partner hat dann ~aus dem Kontext raus gezogen~ immer Sachen gesagt von denen ich glauben konnte das er auch ein Baby will und denkt ich sei schwanger. Noch mehr darüber nachgedacht und fing an mich rein zu steigern. Doch ich wollte keinen Test kaufen! Diesen Monat nicht, nein! Dann klappt es auch ganz sicher habe ich mir gesagt! 

Ich fing an Musik zu hören, die auf ein Geschwisterchen hinweisen. Fing an auf Zetteln zu kritzeln, dass ich schwanger bin. Ich malte Babys und überlegte Babynamen. Ob ich behalten will oder nicht. Wie es wohl sein wird, wenn ich mich dafür entscheide und dann mit 2 Kindern alleine bin. Ich schrieb auf Zetteln, kauf dir einen Schwangerschaftstest, sah in Netzwerken Sachen wie @A wird 2018 schwanger und ach was weiß ich nicht alles. Irgendwie freute ich mich, ich war nur noch am strahlen und man oh man ich war süchtig nach Sex mit meinem Freund. Deswegen naja tut mir jetzt mein Rücken weh und beide Leisten auch zwischendurch. 


Jedenfalls habe ich mir gestern einen SS-Frühtest geholt. Auch wenn das zufrüh ist und ich sicherlich eh wieder meine Tage bekomme. Diese komische Periode fing übrigens am 9 Januar an...Okay, okay also zack zuhause den Test gemacht. Leider war es zu wenig Urin, da ich schon den ganzen Tag nur auf Toilette war und dabei viel zu wenig getrunken habe. Also war der Test ungültig. Ich wusste es bringt nichts und ist total idiotisch aber ich pinkelte noch ein zwei Tropfen drauf in der Hoffnung das es doch etwas bringt. Ich wollte mich nicht wieder zum Affen machen und einen neuen Test holen. Brachte wieder nichts. Als ich dann wirklich musste.. machte ich es wieder.. ziemlich verzweifelt, ich weiß! Schmeißte ihn dann weg und sagte mir okay! Thema durch. 

Kurz darauf sagte mein Mann mir wieder Sachen die mich glauben und hoffen ließen schwanger zu sein und er sich darüber freuen würde... Und ich war wieder verunsichert und überlegte schwanger zu sein. Rechnete wie eine bekloppte rum und kam immer zum entschluss das kann nicht sein! Wenn doch müsste ich 3 Woche sein und dann hat man noch gar keine Anzeichen. Dennoch kritzelte ich wieder rum. Ich hatte einen innerlichen Streit, wie als hätte ich eine 2 Stimme. Ich stritt über ich und wir! Aß Cornflakes und suchte immer nur Päärchen raus. Hihi. Kritzelte dann ich bin schwanger und sprach dann darüber mit meinem Mann.

Wir sprachen darüber, was ist wenn es so weit ist. Aber in dem Augenblick so als wäre es schon so weit. Seine Antwort war gegen das Kind. Doch muss ich dazu sagen, ich denke nicht das er mich verlassen würde. Ich denke nur viel mehr er würde unglücklich werden. Traurig schlief ich ein. Auf dem Zettel geschrieben das ich schwanger bin und zerissen. Egal. Am nächsten morgen aufgewacht mit naja ihr wisst schon.. Dann auf einen Zettel geschrieben das ich mich gegen meinen Partner entscheiden würde und ich das Kind dafür um so mehr lieben würde. Mein Mann sah das. Ich glaube er hat im Anschluss geweint. Ich weiß es nicht. Als ich gucken ging, da er schon zu spät zur Arbeit kam. Er schniefte und wischte sich sein Gesicht trocken. Mir tat das so leid. Ich liebe ihn wirklich und ich weiß auch das ich seine Königin bin und immer sein werde... Er ist ja auch mein alles geliebter Schatz.. Er fuhr dann zur Arbeit. Schnell huschte ich nochmal ins Bad und guckte aus was für einen Grund auch immer auf den Mülleimer. Hmm dachte ich mir und guckte nach dem Test.

Der Test zeigte ganz klar negativ an! Gut ich bildete mir ein, eine Verdunstungslinie zu sehen und hielt den Test ins Licht aber da war nichts. Ach dachte ich mir, der ist doch eh ungültig und versuchte ein Foto davon zu machen um es meinen Mann zu schicken, damit er wieder lächeln kann. Aber beim Foto machen tauchte da eine 2 Linie auf. Aus Licht gebildet und lief über das Testfeld. Weil ich die ganze Zeit zitterte. Still gestanden! Nochmal versucht und dann war da aus Licht eine Blase. Ach was fand ich das süß! Schickte ihm das Bild mit dem Zusatz das er sich freuen dürfte, aber der Test auch ungültig sein könnte. Gut meine Brüste ziehen, ekeliger Geschmack im Mund und was weiß ich nicht. Alles in allem, als würde man schwanger sein. Und da war mir klar, dass kann nicht mehr so weiter gehen... Was mache ich denn nur ? Ich will nicht das ich das beste in meinem Leben verliere, weil ich jeden Monat einen an der Klatsche habe ....

Mehr lesen

25. Januar 2018 um 9:14

ich hätte letzten Herbst auch geglaubt Schwanger zu sein war aber bis eine Gelbkörperziste, diese weckte aber auch einen starken Kinderwunsch bei mir. Darauf hin sagte ich meinem Mann klipp und klar das ich noch ein Geschwisterchen für unseren jüngsten Strahlemann haben möchte ( habe bereits 4 tolle Buben im Alter von 13,12,9 und 1,4 Jahre) er wollte kein Kind mehr, wir redeten oft darüber und ich machte auch immer Andeutungen und holt auch nicht hinterm Berg wenn andere dabei waren. Irgendwann fragte er dann warum ich unbedingt noch eins möchte, ob mir die 4 nicht reichen, ich sagte das ich den Gedanken schön finde, wenn der kleine einen Spielkameraden bekommt und das Mann so einen Herzenswunsch nicht einfach abschalten kann, und das er mit einem weiteren Kind einfach glücklicher ist als ich ohne jetzt bin ich frisch Schwanger mit Zwillingen ( war erstmal ein Schock aber wir freuen uns😊) da mein Mann nach Weihnachten kam und sagte, ok Schatz lass uns noch ein Baby machen, gesagt getan😅 man muss miteinander reden und alle Zweifel und Ängste gemeinsam verschwinden lasse. 
Ich hoffe das ihr eine Lösung findet mit der ihr beide glücklich werdet
lg 

Gefällt mir
25. Januar 2018 um 9:42

Mit ihm reden bringt da leider nicht viel. Vielleicht stelle ich mich auch duselig an. Ganz selten ist da mal ein Moment wo wir dann vernünftig darüber reden und das vergeige ich dann. Gestern war ja so ein Moment. Da bin ich auf dem Dachboden gegangen. Er kam hinterher und fragte ob alles gut sei. Weil ich den Dachboden irgendwie unheimlich finde und ihn darum gebeten habe mal nachzuschauen. Ich antwortete das er das wissen müsse. Er fragte wieso und ich sagte dann du siehst mich doch jeden Tag seh ich glücklich aus ? Erwecke ich dir den Eindruck. Er sagte ja. Als ich vom Dachboden wieder zurück kam sprachen wir wieder. Wegen dem Kinderwunsch. Meine Worte du würdest dich freuen oder ? Er entgegnete das ich mich freuen würde. Naja zugegeben meine Antwort war blöd aber doch irgendwie wahr. Ich sagte das ich es nicht weiß. Er will keins. Er reagierte ziemlich komisch deswegen korrigierte ich zu naja du hast mir immer gesagt du willst keins. Ich weiß es einfach nicht.... Deswegen redeten wir ja später am Abend wieder... Da sagte er ich will das Kind nicht. Auch wenn ich sehr wahrscheinlich nicht schwanger bin.. und doch reden wir so als wäre es so. Hmm ich habe dann nur traurig geantwortet dann muss ich mich wohl entscheiden.... Ich sag mal so wenn ich jetzt wirklich schwanger wäre, was ich um ehrlich zu sein nicht glaube... ich wüsste nicht was ich machen soll. Ich liebe ihn. Ich will ihn nicht aufgeben. Ich will mich nicht entscheiden und doch habe ich mich bereits für das Kind entschieden und das ist doch totaler Humbug, ich bin ja nicht schwanger und warum denke ich dann so ? Es nervt einfach Ich will das es aufhört...

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram