Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ich will ein baby, mein freund nicht

Ich will ein baby, mein freund nicht

19. August 2008 um 18:13

hallo zusammen.

ich bin echt verzweifelt! mein problem ist, dass ich bereits 2 babies verloren hab und nicht nur, dass mein kinderwunsch schon seit jahren besteht, sondern durch die fehlgeburten sich ins unermessliche gesteigert hat

die letzte FG war anfang des jahres und mein damailger freund hat mich auch sozusagen einige tage später sitzen lassen. andere paare haben ja dann die möglichkeit, es nach paar monaten wieder zu versuchen bzw. sie können zumindest miteinander über alles reden und es gemeinsam verarbeiten. aber das ging bei mir wegen der raschen trennung nicht, sondern war nur noch belastender.

ich hatte dann schnell einen neuen freund, wir sind auch sehr schnell zusammen in eine gemeinsame wohnung gezogen und haben eine sehr tiefe liebe und großen zusammenhalt. ich würde sogar sagen, es wäre nahezu perfekt, wenn nicht mein problem mit dem starken kinderwunsch wäre.

mein freund weiss von der ganzen thematik und meinem wunsch und ich erwarte auch nicht, dass er jetzt nach nur einem halben jahr beziehung, auch kinder will. aber es wäre so schön, wenn er mir wenigstens einen anhaltspunkt geben könnte. einmal sagte er, dass wir in 5 jahren drüber reden könnten... das ist für mich ein zeitraum, der unvorstellbar ist!!!!!!

ich kann auch alle rationalen argumente verstehen. nur bin ich halt mehr herz-mensch und wir gehen beide auf die 30 zu, haben beide einen guten job, eine große wohnung usw. dann frage ich mich eben, warum man einen zeitraum abwarten sollte, der dann der "norm" entspricht.

im gegensatz zu meinem exfreund ist mein neuer freund auch null kinderlieb eigentlich. und wenn ich mit dem thema anfange, ist er nur noch angepisst, was ich auch verstehen kann. aber ich habe eben angst, dass er seine meinung sowieso nicht ändert und die beziehung irgendwann daran zerbricht, weil momentan jeder vom anderen denkt, dass er seine meinung schon noch ändern wird.

ich will ihn wirklich nicht verlieren, da ich ihn sehr liebe und wir eigentlich so toll zusammenpassen und auch schon so viel durchgemacht haben jetzt, aber manchmal hab ich echt nicht die zuversicht, dass es langfristig mit ihm passt. für mich kommt auch noch dazu, dass mein derzeitiger wohnort nicht meine heimat ist und ich meine letzter arbeitsstelle nur angenommen hab, weil ich ja davon ausgegangen war, bald mama zu werden.

mein freund sagt immer, er ist nicht die fortsetzung von meinem ex und ich kann nicht erwarten, dass unsere beziehung an meine alte nahtlos anknüpft. und ich verstehe es ja auch soooooo gut! aber ich habe irgendwie nicht die geduld und die ungewissheit, ob es bei ihm noch 1 jahr order 3 oder 5 dauert, macht mich wahnsinnig! ich weiss, dass ich ihn nicht unter druck setzen darf und das will ich ja auch gar nicht. aber ich kann nicht sagen, wie sehr ich unter allem leide und irgendwie schaffe ich es nicht zu sagen "okay, scheiss drauf, wie sehr dein herz dran hängt, jetzt wird alles anders kommen, hak es ab" denn ehrlich gesagt ist eine familie zu haben das einzige was ich mir im leben wirklich noch wünsche. ich bin scheidungskind...

DANKE für antworten, aber bitte wenn es geht, keine moralpredigten... die macht mir der verstand-mensch-anteil meines ichs schon genug...

viele grüße, geena

Mehr lesen

20. August 2008 um 10:29

Hallo geena
ich war zwar noch nie schwanger, aber auch ich wünsche mir seit jahren ein kind. mein freund sagt er auch, aber so richtig zum üben durchgerungen hat er sich noch nicht. statt dessen wurden immer irgendwelche gründe vorgeschoben (meiner meinung nach) warum es jetzt schlecht wäre. meiner meinung nach gibt es den perfekten zeitpunkt nie und mein freund weiß auch wie wichtig mir familie ist. bei mir ist das so wie bei dir, auch ich bin scheidungskind und mein größter wunsch ist wirklich eine eigene familie. ich habe das gefühl, dann wirklich angekommen zu sein im leben. immerhin verhüten wir nicht mehr, aber um den eisprung herum passiert oft genug gar nichts und so richtig befriedigend ist diese situation nicht. ich werde nächstes jahr dreißig und er ist 7 jahre älter.

du bist noch nicht lange mit deinem freund zusammen und nach einem halben jahr konkret über familienplanung zu reden ist etwas früh, aaaaaaaaaaber er wird ja wohl eine meinung zum thema kinder und familie generell haben. ich würde ihn noch mal in aller ruhe ansprechen. du sagst ihm wie du dir dein leben vorstellst, welchen stellenwert eine familie für dich hat und fragst ihn wie seine pläne und vorstellungen im leben sind. wenn das thema familie für ihn keines ist, dann ist das hart, aber ich würde mich nicht darauf verlassen, dass er seine meinung dazu ändert. du liebst ihn, das macht die sache nicht einfacher, aber liebst du ihn so sehr, dass du für diese beziehung den traum einer eigenen familie aufgeben würdest? horch mal in dich rein, eine antwort wirst du sicher bekommen.

halt mich mal auf dem laufenden wenn du magst!

alles liebe mig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 11:05

Den Fall kenn ich doch
Hallo geena,

als ich deinen Beitrag gelesen habe, dachte ich der könnte von mir sein, denn vor ein paar Jahren ging es mir genauso.
Ich war 28Jahre alt, hatte seit 10 Jahren!!!!!!!!!! den gleichen Freund und der Kinderwunsch wurde immer stärker. Ich konnte an nichts anderes mehr denken, träumte Nachts von einem Baby und sah um mich herum nur noch Schwangere.
Aber mein Freund war genau wie deiner, er meinte immer er sei noch nicht bereit für ein Kind ( mit 30!!). Auch so war er an dem Thema nicht interessiert. Verschob es auf unbestimmte Zeit. Bei Männern ist das ja auch kein Problem, doch als Frau die auf die 30 zugeht. Ich hörte innerlich die biologische Uhr ticken.
Irgendwann hatte ich genug und mich schweren Herzens dazu entschieden mich zu trennen, da ich mir ein Leben ohne Kinder nicht vorstellen konnte.Und ewig nur vertrösten lassen wollte ich mich nicht. Als dann der Tag des Auszuges bevorstand kam er auf mich zu und bat mich zu bleiben.
Er hat dann mir zuliebe auf Verhütung verzichtet. Und heute ist seine Tochter fast 6 Jahre alt und die beiden lieben sich heiß und innig. Er selbst hat einmal zu mir gesagt, er hätte nie von sich aus gesagt, dass er jetzt bereit für ein Kind ist, zu stark war die Angst als Vater zu versagen.
Aber heute haben wir zwei süße Mädels und ein drittes Kind ist in Planung. Er merkt erst jetzt auf was er fast verzichtet hätte, hätte sich nie vorstellen können was es heißt Papa zu sein und wie toll das ist.
Was ich Dir aber sagen möchte: Ich hatte mich damals entschieden, dass ich auf jeden Fall Kinder möchte. So schwer es auch gewesen wäre diesen Mann zu verlassen. Du mußt für Dich entscheiden was Dir wichtig ist. Kannst und willst Du noch warten? 5 Jahre ist eine lange Zeit, und meinst Du in 5 Jahren denkt er anders?
Entscheidungen sind schwer ich weiß, aber in diesem Fall kann es eine Entscheidung fürs Leben sein.

Liebe Grüße und viel Kraft
Franzi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 14:40

Warte ab !!!
Hallo,
ihr seid erst ein halbes Jahr zusammen, gib ihm Zeit. Er ist vielleicht ein sturer Bock.
Ich habe auch einen sehr sturen Freund und ich habe festgestellt wenn ich mich mit etwas dran halte und ihn immer wieder frage, bringt es nichts.
Ich an Deiner Stelle würde warten bis Ihr ca. 2 Jahre zusammen seid und Deinen Kinderwunsch nicht mehr erwähnen. Es ist schwer, ich weiß, da Du Deinen Wunsch unterdrückst. Aber gewöhnt euch doch erstmal richtig aneinander und erlebt einiges wo Kinder wahrscheinlich stören (lange schlafen, zwischendurch kuscheln oder mehr, in Urlaub fahren). Ich würde aber auch vielleicht nicht ganz aufgeben ihn immer wieder drauf hin zu weisen, mach es nicht mit Worten sondern Taten. Beim gemeinsamen Einkaufbummel hältst Du mal Babyschuhe hoch oder einen Strampler, bleibst an vorbei rollenden Kinderwagen stehen.
Aber halte Dich nicht dran mit Deinem Wunsch. Du schreibst Ihr seid Richtung 30 unterwegs.
Ich bin 31 und mein Freund ist 41 und er sagte mir von Anfang an das er keine Kinder möchte. Ich musste auch eine Entscheidung treffen, ob ich bei ihm bleibe aus Liebe oder ob ich mich von ihm trenne. Ich habe meinen Wunsch erstmal zurück geschraubt und weiß das mir die Zeit davon läuft. Aber mein Freund ist meine große Liebe und das Schicksal wird sich was gedacht haben das wir zusammen gekommen sind. Ganz hinten in meinem Kopf habe ich dennoch die Hoffnung das er seine Meinung in den nächsten 2 Jahren ändert. Dir viel Glück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2010 um 23:33
In Antwort auf helma_12830978

Warte ab !!!
Hallo,
ihr seid erst ein halbes Jahr zusammen, gib ihm Zeit. Er ist vielleicht ein sturer Bock.
Ich habe auch einen sehr sturen Freund und ich habe festgestellt wenn ich mich mit etwas dran halte und ihn immer wieder frage, bringt es nichts.
Ich an Deiner Stelle würde warten bis Ihr ca. 2 Jahre zusammen seid und Deinen Kinderwunsch nicht mehr erwähnen. Es ist schwer, ich weiß, da Du Deinen Wunsch unterdrückst. Aber gewöhnt euch doch erstmal richtig aneinander und erlebt einiges wo Kinder wahrscheinlich stören (lange schlafen, zwischendurch kuscheln oder mehr, in Urlaub fahren). Ich würde aber auch vielleicht nicht ganz aufgeben ihn immer wieder drauf hin zu weisen, mach es nicht mit Worten sondern Taten. Beim gemeinsamen Einkaufbummel hältst Du mal Babyschuhe hoch oder einen Strampler, bleibst an vorbei rollenden Kinderwagen stehen.
Aber halte Dich nicht dran mit Deinem Wunsch. Du schreibst Ihr seid Richtung 30 unterwegs.
Ich bin 31 und mein Freund ist 41 und er sagte mir von Anfang an das er keine Kinder möchte. Ich musste auch eine Entscheidung treffen, ob ich bei ihm bleibe aus Liebe oder ob ich mich von ihm trenne. Ich habe meinen Wunsch erstmal zurück geschraubt und weiß das mir die Zeit davon läuft. Aber mein Freund ist meine große Liebe und das Schicksal wird sich was gedacht haben das wir zusammen gekommen sind. Ganz hinten in meinem Kopf habe ich dennoch die Hoffnung das er seine Meinung in den nächsten 2 Jahren ändert. Dir viel Glück.

Ich brauche Rat,
ich habe schon seit sehr langem ein Kinderwunsch und war damals auch Schwanger von meinem damaliegen Freund. Aber ich habe es verloren ....Jetzt habe ich einen neuen Freund ich fühle mich auch sehr geborgen bei ihm wir sind noch nicht sehr lange zusammen aber wir kennen uns schon eine sehr lange zeit. Problem ist er ist Moslem und ich Deutsche da wir erst ein kind haben können wenn wir verheiratet sind nach dem Islam will er jetzt noch kein kind..möchte mich aber später einmal heiraten und kinder mit mir haben. Ich möchte aber jetzt schon ein kind haben...da meine freundin Schwanger ist und ihr kind bekommt sehe ich wie schön ihre Schwangerschaft ist und sehne mich danach... könnt ihr mir ein rat geben wie ich es beschleunigen kann?????
Lg Laura

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2012 um 11:00

Selbe Problem.
Schade das auf niemand bei so einem Problem einen Rat hat. Habe dasselbe Problem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2012 um 11:01
In Antwort auf henda_12276173

Selbe Problem.
Schade das auf niemand bei so einem Problem einen Rat hat. Habe dasselbe Problem.

Ups..
oh entschuldigung. habe die anderen beiträge zu spät gesehen =/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2012 um 11:40

Langsam angehen...
Liebe Geena,

ich habe noch keine Fehlgeburt hinter mir, aber auch ich habe einen Kinderwunsch. Mit meinem Partner bin ich nun knapp 2 Jahre zusammen und wir beide wollen Kinder... - vor einem Jahr wollte ich meinen Nuvaring absetzen und wir haben wegen einem größerem Urlaub nicht abgesetzt. Mittlerweile sind wir wieder an dem Punkt angelangt, wo ich absetzen will, aber so richtig kommt von meinem Freund noch nicht durch, dass er Nachwuchs will. Daher habe ich mich jetzt für NFP entschieden und wenn die fruchtbaren Tage kommen, verhüten wir halt mit Kondom. Vielleicht versuchen wir Anfang 2013 das Thema ernsthaft anzugehen.

Ich weiß, es gibt nie einen richtigen Zeitpunkt - aber gib Deinem Freund Zeit, bis er von sich aus sagt, dass er sich auch Nachwuchs wünscht. Es gibt nichts schlimmeres, wenn es dann doch passiert, Du ihn vor vollendete Tatsachen stellst und er dann vielleicht so überrumpelt ist, dass die Beziehung darunter leidet.

Ich bin übrigens 31 - die Uhren ticken nicht so wahnsinnig schnell und man muss nicht wie früher mit Anfang/Mitte 20 schon Kinder haben. Schau lieber, dass Ihr beide Geld verdient, es Euch beiden gut geht, Ihr ein gesundes Polster habt und Ihr - wenn das Kind da ist - nicht komplett finanziell zurückstecken müsst.... es gibt nix schlimmeres in meinen Augen, als jeden Cent umzudrehen und 2x drüber nachdenken und rechnen zu müssen, wenn man ein Stück Fleisch essen, ins Restaurant gehen oder in den Urlaub fahren will...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest