Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch / Ich will auch hibbeln

Ich will auch hibbeln

5. August 2010 um 13:09 Letzte Antwort: 6. August 2010 um 9:21

also erstmal vorneweg.. Ihr seid so süss wie Ihr so alle hibbelt Und ich lese jetzt schon eine ganze Weile hier mit ..

Na dann fang ich mal an. Wenns blöd geschrieben ist, lieber nachfragen bevor Ihr auf mich losgeht ^^. Ich weiß nicht direkt ob ich Hilfe brauche oder eher Frauen - Beistand. Mein engster Freund versucht mich immer aufzuheitern - aber er ist ein Mann und kann das verstehen aber nicht so sehr nachvollziehen. Mit meiner engsten Freundin kann ich über das Thema nicht reden. Sie hatte eine Fehlgeburt vor 1-2 Jahren (wann genau weiß ich nicht) und seitdem trauert sie. Das merkt man Ihr an, denn sobald das Thema Kinder kommt meint Sie nur "Da bist du bei mir falsch". Aber das spielt ja auch keine Rolle.

Zu mir/uns. Ich bin 25 Jahre jung und mein Mann ist 30. Wir sind seit 8 Jahren zusammen und haben auch Höhen und Tiefen erlebt und überlebt, die vielleicht nicht jeder erlebt. Seit März sind wir verheiratet und er hat einen festen Job seit ein paar Jahren und verdient nicht schlecht. Ich habe im Juni meine Ausbildung zur Industriekauffrau (meine 2te Ausbildung) beendet und wurde unbefristet und ohne Probezeit im Konzern übernommen.

Das Thema Kinderwunsch kam schon früher mal zur Ansprache. Ich hatte 2004 meine Erstausbildung beendet und dann 3,5 Jahre in meinem Beruf gearbeitet bis ich mich entschied nochmal die Schulbank zu drücken. Mittlerweile bin ich 25 und ich hatte seit Mitte/Ende der Ausbildung bereits an Kinder gedacht. Da war aber klar für mich, das ich das erst ordentlich zu Ende bringe und dann darüber mit Ihm nachdenke.
Jetzt jedoch lässt mich der Gedanke nicht mehr los. Ich hab so ein starkes Bedürfnis mit IHM (will nie mehr nen anderen) ein Baby zu bekommen und was tut er, er blockt. Naja wir haben uns hingesetzt und geredet und er hat mir auch Gründe genannt, das er noch nicht soweit wäre und das finanzielle und ich soll doch erst 2-3 Jahre arbeiten .. Wie sieht das denn sonst im Lebenslauf aus und sowas alles. Ich war dann ziemlich traurig und bin es immer noch. Bis vor ein paar Tagen sagte er noch, frühestens in 5 Jahren. Er versteht mich ja auch, aber ich solle auch seine Meinung akzeptieren. Naja ich hab dann gesagt, ich könnte ja meinen Nuvaring in nem halben Jahr oder so absetzen eh ich schwanger würde, dauert das eh. Zumindest kann ich mir das denken, denn als ich damals die Pille nahm und Magen-Darm Grippen hatte oder nen Jahr lang e Magenschleimhautentzündung mit regelmäßiger Übelkeit und das was danach so folgt, sowie Antiobiotika einnahme, bin ich nicht schwanger geworden.
Ja seine Meinung war sein Gesicht. Pure Panik, er könnte was verpassen. Naja ich hab Ihm dann erklärt, wenn alles so traumhaft klappen würde (was es in der Regel nicht tut), setz ich den Nuvaring im Februar ab, werd nach 3 Monaten schwanger und 9 Monate später ist es eben da (wäre dann iwann im Jan/Febr. 2012). Seiner Meinung nach zu früh -.-
Gestern hat er mich in den Arm genommen, mir versichert das er mit mir ein Kind möchte (er WILL nur eins), und das auch nicht erst in 5 Jahren und noch bevor ich 30 werde. Na toll, sind ja auch nur noch 4 1/2 Jahre bis dahin -.- hat er sich also gut ein Fensterchen/Türchen aufgelassen.

Nun kann ich nicht mehr über das Thema mit Ihm reden, weil es sonst ein "Hass" Thema für Ihn wird *seufz* und dann ich Gefahr laufe das er gar nimmer will.
Er kann ja gut mit Kindern und als er das Baby meiner Cousine auf dem Arm hatte, war er auch happy und er wär auch sicher ein toller Papa. Wenn ich damit dann anfange, sagt er nur "das kann man ja wieder abgegeben".
Zum Teil verstehe ich seine Bedenken, wobei ich sage das wir beide gut verdienen und alles, aber manchmal hab ich das Gefühl er will mich nicht verstehen bzw. merkt nicht das er nicht jünger wird.
Ich würd am liebsten sofort loslegen *seufz* ICH WILL AUCH ENDLICH MITHIBBELN ;(

Mehr lesen

5. August 2010 um 13:22

Hallo ...
... ich kann dich nur zu gut verstehen, mir geht es im Moment ganz ähnlich... man hat einfach das gefühl als würde etwas fehlen, man denk andauernd darüber nach "Was wäre wenn????"
das ist sehr nervenaufreibend und kostet viel Kraft, nur leider sehen das die meisten Männer nicht so, es ist für sie ein Wunsch, den man auch später erfüllen kann, für uns ist es jedoch ein "Bedürfniss" was gestillt werden möchte ....

Wenn du dich gern mit noch ein paar anderen Mädels in der selben Situation austauzschen möchtest dann schau doch mal bei den "(Herbst)Hibbels" rein..... wir sind ne gemischte truppe und hibbeln schon jetzt oder auch erst in 3 Jahren..... könnte mir vorstellen das du ganz gut zu uns passt....

GLG

Gefällt mir
6. August 2010 um 8:26

Kopf hoch
Ich sehe deinen Mann ganz anders als blueeyes. Seine Argumente sind vernünftig, er sagt er will ein Kind mit dir (ob eins oder mehrere kann man doch eh erst entscheiden, wenn das erste da ist - vielleicht will er dann doch mehr ... oder du keins mehr) und er sagt auch, noch bevor du 30 bist. Klar willst du keine 4 Jahre mehr warten. Aber du hast recht: Wenn du das Thema immer wieder ansprichst, dann machst du es wahrscheinlich nicht besser. Wäre ich an deiner Stelle, dann würde ich mich jetzt zwingen, das Thema erstmal nicht mehr anzuschneiden. Vielleicht im nächsten gemeinsamen Urlaub, zur Weihnachtszeit oder auch erst, wenn du das erste Jahr an deiner neuen Stelle rum hast. Es bestht immerhin die kleine Chance, dass dein DRINGENDER Kinderwunsch schwächer wird (die besetht aber nur, wenn du dieses Forum in der Zeit nicht benutzt ) und wenn es dich immernoch ständig umtreibt, dann solltest du das nächste Gespräch sauch so eröffnen.

Es ist sicher nicht einfach, aber du solltest dir immer vor Augen führen, dass dein Mann sehr verständisvoll ist und devinitiv in absehbarer Zukunft ein Kind mit dir will. Um ein Baby zu bekommen, sollte man/Mann auch nciht überredet werden (müssen)

Gefällt mir
6. August 2010 um 9:21

Er macht ...
mich schon nen bissel verrückt, ABER er ist nicht so wie blue Ihn beschreibt. Er will ja ein Kind, aber er will Ihm auch was bieten können.

@neela Ich denke ich werde es unterschwellig immer da behalten aber nicht direkt ansprechen. Obwohl er selber immer kommt und heute hat er mir eröffnet das er selber nicht ganz weiß was das richtige ist. Ich habe dann nur gesagt "Das kann man nicht wissen ob s das richtige ist, man muss es manchmal geschehen lassen" und mit der Angst habe ich Ihm nur gesteckt das es normal ist und das jeder andere Mann auch Angst hätte das nicht zu packen, aber das man das einfach rausfinden wird.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers