Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ich will abtreiben

Ich will abtreiben

20. April 2009 um 20:46

Hallo ihr

Ich brauch irgendwie grade etwas raum um meine Gefühle einfach rauszulassen, bitte, es soll sich niemand angegriffen oder verletzt oder was weiss ich was fühlen, ich möchte nur irgendwie das loswerden..

Ich hätte meine Regel vor 11 Tagen kriegen müssen. Ich notiere mir normalerweise den Tag meiner Regel in meiner Agenda, aber ich hatte den vorletzten monat vergessen einzutragen und deshalb erst nicht gemerkt, dass ich überfällig war. Als ich es bemerkte, war ich schon 4 Tage drüber. Dann bekam ich Schmerzen im Kreuz, gefolgt von Bauchkrämpfen. Ich hatte den Verdacht, schwanger zu sein. Aber ich hab weiter gehofft, dass meine Regel doch noch kommt, da ich schon immer einen unregelmässigen Zyklus hatte.

Ich hab vor einem halben Jahr die Pille abgesetzt, da ich zugenommen habe (ohne mehr oder anders zu essen!! ich achte sehr bewusst auf meine Ernährung) und verhüte seither mit Kondom, allerdings muss man dazu noch sagen, dass mein Freund und ich (beide Anfang 20, er an seiner Zweitausbildung, bald 2,5 Jahr zusammen) sehr, sehr selten GV haben (vielleicht alle 2 Monate ein Mal). Ich weiss aber, dass wir vor 2,5 Wochen Petting hatten, es könnte also sein, dass ich dadurch schwanger wurde.

Nun, ich habe heute meine FÄ angeruen und mir daraufhin einen Test gekauft. Den werde ich morgen früh gleich machen. Bislang fehlte mir der Mut dazu, ich will auch sichergehen dass er WIRKLICH korrekt funktioniert!
Denn: Ich will nicht schwanger sein. Ich fühle mich, als wäre da in meinen Bauch ein Fremdkörper, etwas ekelhaftes, schreckliches, etwas das da nicht hingehört... ich fühle mich fürchterlich bei dem Gedanken!!!
Wir studieren beide (resp. ich wollte im Sommer mit dem Studium gerade beginnen), was zwar das kriegen eines Kindes nicht gänzlich verünmöglichen würde. Irgendwie würde es vermutlich zu machen sein... Dennoch...
Ich WILL kein Kind. Ich kann mir nicht vorstellen, Mutter zu sein, ich habe Angst davor, kann Nachts nicht schlafen, seit 3 Tagen habe ich kaum geschlafen. Mein Freund weiss alles, wir haben in den vergangenen 4 Tagen oft lange darüber gesprochen. Er hat auch unbeschreibliche Angst, doch er sagt, er findet eine Abtreibung eigentlich nicht okay. Er hofft zwar, dass ich nicht schwanger bin (obwohl sich die Anzeichen je länger je mehr star erhärten) doch er würde es irgendwie versuchen, sagt er.
Aber ich, ich will das nicht!
Ja, wir hatten schon lange vor zu heiraten... aber in letzter Zeit gab es auch immer wieder Konflikte und das schlimmste was ich mir vorstellen kann ist ein Kind zu haben von einem Mann mit dem ich nicht mein Leben verbringen kann. Gerade war ich mir noch so sicher, dass er der Richtige ist und jetzt plötzlich fühle ich gar nichts mehr.

Nur noch Hass und Abscheu gegenüber dem, was da wahrscheinlich in mir drin ist.

Ich weiss, dass man nicht einfach so schwanger wird, ich weiss, dass ich die Verantwortung trage. Und genau dort liegt mein Problem. Ich war gegen aussen immer so stark und so reif. Aber jetzt fühle ich mich nur noch völlig überfordert... Ich will das einfach nicht, ich will das es vorbei ist und ich mich wieder auf die Dinge konzentrieren kann an denen ich dran war bevor das passiert ist: Mein Studienbeginn, Umziehen in eine neue Stadt, das Praktikum, die Arbeit an der Beziehung zu meinem Freund und vielleicht die baldige Hochzeit...

Ich fühle mich selber noch wie ein Kind und soll ein Kind kriegen??? Eine solche Verantwortung tragen??? Ich kann das nicht, ich fühle mich schrecklich, ich möchte am liebsten mich hinlegen und sterben oder ein Messer nehmen und es mir in den Bauch rammen...

Kann mich irgendjemand da draussen verstehen???? Beschimpft mich nur... sagt mir nur wie scheisse ich bin... aber ich KANN das nicht...

Ja, es war immer mein Traum jung zu heiraten, Kinder zu kriegen und hausfrau zu sein. Keiner von uns ist ein Karrieremensch. Aber gerade jetzt wo ich mit mir selbst solche Probleme habe, wo ich selber erstmal lernen müsste mit mir selber klarzukommen, auf eigenen Beinen zu stehen, wo ich selber oft nicht mehr weiss wer oder was ich bin und wo ich hinsoll, gerade JETZT hab ich das Gefühl für ein Kind NIE die Mutter werden zu können, die ich gerne sein wollte. Ich schaffe das nicht... Nicht jetzt!!!

Ich hasse es... ich will es nicht... es soll weg... ich will sterben...

Mehr lesen

20. April 2009 um 21:24

Hallo?
Ist denn keiner da, der auch nur irgendwas zu mir sagen kann?

Gefällt mir

20. April 2009 um 21:33


???

Ich hab jetzt mehrmals deinen Text gelesen und hoffe ich hab es richtig verstanden

Du weisst doch noch gar nicht ob du schwanger bist richtig!?!

Du machst dir ja ein Wahnsinnskopf jetzt schon???

Ich halte es auch noch für relativ früh um so viele Schwangerschaftsanzeichen zu haben nach 2,5 Wochen...

Viele reden sich allerlei ein wenn sie solche Ängste haben...

Also mach den Test bevor du dich immer verrückter damit machst...



Gefällt mir

20. April 2009 um 21:48
In Antwort auf doradiana

Hallo?
Ist denn keiner da, der auch nur irgendwas zu mir sagen kann?


wie kannst du nur so reden?????


heftig


Gefällt mir

20. April 2009 um 21:48
In Antwort auf estrella19843


???

Ich hab jetzt mehrmals deinen Text gelesen und hoffe ich hab es richtig verstanden

Du weisst doch noch gar nicht ob du schwanger bist richtig!?!

Du machst dir ja ein Wahnsinnskopf jetzt schon???

Ich halte es auch noch für relativ früh um so viele Schwangerschaftsanzeichen zu haben nach 2,5 Wochen...

Viele reden sich allerlei ein wenn sie solche Ängste haben...

Also mach den Test bevor du dich immer verrückter damit machst...



Danke
Ich hab den Test doch jetzt schon gemacht, obwohl meine FÄ meinte, ich soll mit Morgenurin. Ich konnte nicht mehr warten. Und das resultat lautet klar und deutlich: NICHT schwanger.
Aber ich trau dem einfach nicht irgendwie... Ich hab immer noch Angst!!!! Ich hab ja noch einen zweiten Test, morgen werde ich meine FÄ nochmal anrufen und sie fragen, wann ich den zweiten nun ambesten machen soll, damit es grösstmögliche Sicherheit gewährleistet, und ich würde selbst dann gerne noch eine ärztliche Betsätigung haben oder vielleicht doch noch endlich meine Regeln kriegen 8ich weiss dass die Regelblutung keine Sicherheit ist, aber es würde mich unheimlich beruhigen... denn dass ich die einfach nicht kriege heisst ja, dass sonst irgendwas nicht stimmen kann!!! Aber ich wüsste nicht was, ich hatte in letzter Zeit keine Vorkommnisse die so eine Reaktion hätten hervorrufen können. Vielleicht ist es eine Krankheit?!)

Ja, ich hatte schon einige Anzeichen: Vor einer Woche erstmals Schwindel, 2 tage nacheinander. Dann Bauchkrämpfe, aber nicht vergleichbar mit Regelschmerzen. Später allgemeines Unwohlsein und Kreuzschmerzen sowie Verstopfungen und Durchfall abwechselnd während des Tages. In den letzten 3 Tagen dann auch über den Tag verteiltes leichtes Flauheitsgefühl im Magen und allgemeines Rumoren im Bauch.

Ich hab immer noch Angst... Mist verdammter!!!

Gefällt mir

20. April 2009 um 21:53
In Antwort auf nadya292


wie kannst du nur so reden?????


heftig


Ja, heftig...
ich frag mich selber auch wie ich sowas sagen kan... oder nur schon daran denken... bisher war ich doch immer gegen Abtreibung... ich hatte immer die allergemeinsten Bilder auf Lager und die schmerzhaftesten Argumente... und auf einmal steh ich da und seh einfach keinen anderen Ausweg mehr...

Ich versteh mich und die Welt gerade selber nicht mehr. Ich ekel mich vor mir selbst, dass ich sowas sage. Und frage mich was mit mir passiert ist, dass es so weit kommen konnte. Das bin doch gar nicht ich. Bin ich etwa irgendwie krank?

Vielleicht ist es bald vorbei, vielleicht, vielleicht... es gibt Hoffnung!
Aber mein Leben wird nie mehr das Selbe sein wie zuvor.

Gefällt mir

20. April 2009 um 21:53

Doradina
Hallo, Doradina,
nichts ist schlimmer als die Ungewißheit, wenn man nicht weiß, ob man schwanger ist oder nicht.
Da ist es sicher gut, wenn Du Morgen den Test machst.
Beschimpfungen wirst Du von mir keine zu hören bekommen, denn ich höre aus jeder Zeile Deines Berichts heraus,in welcher notvollen Situation Du gerade bist.
Die Gefühle, die Du beschreibst ( ich empfinde Hass und Abscheu gegenüber dem , was da wahrscheinlich in mir drin ist. Ich hasse es... ich will es nicht ... es oll weg... ich will sterben) sind im Abtreibungskonflikt sehr häufig zu finden.Dies sagt gar nichts über Deinen Charakter aus, denn Du befindest Dich gerade in einer Ausnahmesituation. Denn die Schwangerschaft war ja alles andere als geplant. Und daß Du da erst mal zornig bist, daß sich da einfach jemand einnistet, ohne Dich zu fragen ist verständlich.
Denn dadurch kommen alle Pläne die Du durchdacht hast ins Wanken, und da wird Dir erst mal der Boden unter den Füßen weggerissen.
Aber die andere Seite der Medallie ist die, daß in Dir kein Monster sitzt, sondern ein kleines, unschuldiges Kind.
Wenn Du schwanger bist, dann heißt dies, da hat sich ein Kind aufgemacht und hat gesagt."Zu Dir will ich, Du sollst meine Mutter sein - Dir traue ich es zu." Dies ist eine Liebeserklärung. Eine stürmische Liebeserklärung. Aber so sind Kinder, stürmisch und unberechenbar. Wer will so eine Liebeserklärung ausschlagen?
In Dir steckt gerade sehr viel Angst, ob Du die Mutter bist, die Dein Kind braucht. In eine Aufgabe kann man hineinwachsen, und an einer Aufgabe wächst man. Keine Mutter ist die perfekte Mutter, aber dies wäre für die Kinder auch nicht gut, wer sollte sie sonst auf eine unperfekte Welt vorbereiten.
Wenn Du mal über Deine ganzen Ängste und Zweifel mit jemand reden magst, kannst Du Dich telefonisch bei invitare-stiftung.de melden.
Dein Freund findet Abtreibung nicht o.k. Weißt Du wieviel es wert ist einen solchen Freund zu haben. Sonst lese ich hier immer das Gegenteil. Wenn er Abtreibung nicht in Ordnung findet, ist er bestimmt auch bereit mit Dir diesen Weg mit Kind zu gehen. Und wenn man zu 2. ist, ist maches einfacher. Ich denke ihr solltet Euch zusammensetzen und besprechen, wie dies aussehen kann, so daß Du Dir dieses Leben auch wieder vorstellen kannst.
Es geht um Dich. Denn eine Abtreibung kann evt. über Jahre hinweg körperliche und psychische Belastungen mit sich bringen (vor-abtreibung.de;Knopf Risiko) und dies ganz unabhängig davon wie Du vor der Abtreibung zu der Schwangerschaft eingestellt warst. Du spürst schon jetzt etwas von diesem Selbsthaß.
Es war immer dein Traum jung zu heiraten und Kinder zu kriegen, dann erfülle Dir jetzt diesen Wunsch. Du weißt nicht welche Chancen Dir das Leben noch bietet. Du hast jedoch das Gefühl, daß Du noch viel lernen mußt und selbst noch ein Kind bist... Du hast Deinem Kind gegenüber etliche Jahre Vorsprung.
Kinder kommen selten dann, wann man sie plant. Aber sie sind ein Geschenk. Auch wenn Du dies jetzt noch nicht so sehen kannst. Denn wir sehen das Leben immer nur im Heute, aber es dreht sich weiter wie in einem Film.
LG Itemba

Gefällt mir

20. April 2009 um 21:57
In Antwort auf doradiana

Danke
Ich hab den Test doch jetzt schon gemacht, obwohl meine FÄ meinte, ich soll mit Morgenurin. Ich konnte nicht mehr warten. Und das resultat lautet klar und deutlich: NICHT schwanger.
Aber ich trau dem einfach nicht irgendwie... Ich hab immer noch Angst!!!! Ich hab ja noch einen zweiten Test, morgen werde ich meine FÄ nochmal anrufen und sie fragen, wann ich den zweiten nun ambesten machen soll, damit es grösstmögliche Sicherheit gewährleistet, und ich würde selbst dann gerne noch eine ärztliche Betsätigung haben oder vielleicht doch noch endlich meine Regeln kriegen 8ich weiss dass die Regelblutung keine Sicherheit ist, aber es würde mich unheimlich beruhigen... denn dass ich die einfach nicht kriege heisst ja, dass sonst irgendwas nicht stimmen kann!!! Aber ich wüsste nicht was, ich hatte in letzter Zeit keine Vorkommnisse die so eine Reaktion hätten hervorrufen können. Vielleicht ist es eine Krankheit?!)

Ja, ich hatte schon einige Anzeichen: Vor einer Woche erstmals Schwindel, 2 tage nacheinander. Dann Bauchkrämpfe, aber nicht vergleichbar mit Regelschmerzen. Später allgemeines Unwohlsein und Kreuzschmerzen sowie Verstopfungen und Durchfall abwechselnd während des Tages. In den letzten 3 Tagen dann auch über den Tag verteiltes leichtes Flauheitsgefühl im Magen und allgemeines Rumoren im Bauch.

Ich hab immer noch Angst... Mist verdammter!!!

Hmmm
ja man soll auch besser den Morgenurin nehmen...

Die grösste Sicherheit hast du natürlich beim Test direkt bei deiner Ärztin. Sie kann ja auch im Blut sehen.

Naja Periode kann schonmal ausbleiben, vielleicht hast du Stress... Und du schreibst ja die ist öfters unregelmässig...

Also ich kann mir das einfach nicht vorstellen das man so flott Schwangerschaftsanzeichen hat...
(war auch selber schonmal schwanger)

Das du jetzt Magen Darm Probleme hast kann gut möglich sein weil du dir so einen Stress machst du bist ja absolut panisch, das schlägt ja schon mal auf den Magen.

Also von einmal Petting ... hmm, das wäre ja schon ziemliches "Pech"... ich meine klar, kann das passieren, jenach dem wie ihr da was gemacht habt....

Aber wenn man auch mal überlegt, wieviele Paare häufigen Verkehr haben weil sie ein Baby möchten und trotzdem dauert das ...

Also ich würd dir empfehlen morgen zum Arzt zu gehen. Dann hast du ein sichereres Ergebnis als Zuhause.

Gefällt mir

20. April 2009 um 21:58
In Antwort auf doradiana

Ja, heftig...
ich frag mich selber auch wie ich sowas sagen kan... oder nur schon daran denken... bisher war ich doch immer gegen Abtreibung... ich hatte immer die allergemeinsten Bilder auf Lager und die schmerzhaftesten Argumente... und auf einmal steh ich da und seh einfach keinen anderen Ausweg mehr...

Ich versteh mich und die Welt gerade selber nicht mehr. Ich ekel mich vor mir selbst, dass ich sowas sage. Und frage mich was mit mir passiert ist, dass es so weit kommen konnte. Das bin doch gar nicht ich. Bin ich etwa irgendwie krank?

Vielleicht ist es bald vorbei, vielleicht, vielleicht... es gibt Hoffnung!
Aber mein Leben wird nie mehr das Selbe sein wie zuvor.

Daradiana
Hallo Doradiana,
Du warst immer gegen Abtreibung, dann ist dies eine Grundüberzeugung. Und an Grundüberzeugungen kann man sich wie an einem Gelännder langangeln. Diese halten, auch wenn es stürmt und steinig ist. Denn unsere Grundüberzeugungen sind eine hohe Instanz, die uns unser Leben lang begleiten.
Bis jetzt stehen die Chancen gut, auf nicht schwanger.
Denn 2. Test machst Du am besten Morgen mit Frühurin. Da ist das Ergebnis das sicherste.
Wenn Du magst kannst Du uns das Ergebnis ja mitteilen.
LG Itemba

Gefällt mir

20. April 2009 um 21:59
In Antwort auf doradiana

Ja, heftig...
ich frag mich selber auch wie ich sowas sagen kan... oder nur schon daran denken... bisher war ich doch immer gegen Abtreibung... ich hatte immer die allergemeinsten Bilder auf Lager und die schmerzhaftesten Argumente... und auf einmal steh ich da und seh einfach keinen anderen Ausweg mehr...

Ich versteh mich und die Welt gerade selber nicht mehr. Ich ekel mich vor mir selbst, dass ich sowas sage. Und frage mich was mit mir passiert ist, dass es so weit kommen konnte. Das bin doch gar nicht ich. Bin ich etwa irgendwie krank?

Vielleicht ist es bald vorbei, vielleicht, vielleicht... es gibt Hoffnung!
Aber mein Leben wird nie mehr das Selbe sein wie zuvor.


ich finde es sehr traurig

aber du musst es wissen

du musst damit leben können

ich würde es niemals tun egal was passieren würde

niemals

Gefällt mir

22. April 2009 um 10:00

Ich verstehe dich.
Als ich damals das Kind nicht wollte, wusste ich auch sofort, dass es weg muss.

Ich bin ja der Meinung wenn man schwanger ist und sich sofort freut, dann kann man auch eine ganz tolle Mutter sein.

Wenn man sich innerlich erst dazu zwingen muss, für ein Kind das man eigentlich nicht will, ein ganzes Leben lang dazu sein, bringt es in meinen Augen nichts.

Ein kind sollte von Anfang an geliebt werden und es sollten keine Gedanken kommen, "ich will es nicht"

ich glaube das Kinder es spüren, ob sie in Liebe empfangen wurden, oder ob man sie halt bekommt, weil es so passiert ist.

Ich wünsche dir viel Kraft und Stärke obwohl ich nicht glaube das du schwanger bist.

Saraa

Gefällt mir

22. April 2009 um 10:25


hi, so wies aussieht bist du nicht schwanger, also komm mal runter von deinem trip. Auch der Fred titel ist irreführend, du schreibst du willst abtreiben , doch dazu musst du erst schwanger sein.

Hast du mittlerweile einen 2. test gemacht ? 100 % sicher ist ein Bluttest bei deinem FA , würde dir raten den zu machen, sonst wirst du echt noch verrückt.

Deine reaktion kann ich trotzdem sehr gut nachvollziehen , die Sache hat etwas gutes, du weißt jetzt definitiv dass du (noch) kein Kind willst, also sorge für eine sichere Verhütung.

lass dir eine leichtere Pille verschreiben, oder nimm ein Implantat , oder die Spirale (hatte ich) ist echt super, kein vergessen, keine Schmerzen, nur zu empfehlen.

glg

Gefällt mir

24. April 2009 um 12:10
In Antwort auf itemba

Daradiana
Hallo Doradiana,
Du warst immer gegen Abtreibung, dann ist dies eine Grundüberzeugung. Und an Grundüberzeugungen kann man sich wie an einem Gelännder langangeln. Diese halten, auch wenn es stürmt und steinig ist. Denn unsere Grundüberzeugungen sind eine hohe Instanz, die uns unser Leben lang begleiten.
Bis jetzt stehen die Chancen gut, auf nicht schwanger.
Denn 2. Test machst Du am besten Morgen mit Frühurin. Da ist das Ergebnis das sicherste.
Wenn Du magst kannst Du uns das Ergebnis ja mitteilen.
LG Itemba

Pro Kind
Hey,

ich finde es super, dass Du Dir schon bevor Du das endgültige Ergebnis hast, viele Gedanken machst. Das zeigt schon mal, dass Du der Situation wenigstens gedanklich gewachsen bist und Dich nicht einfach so überraschen lässt.
Bevor Du Dich jedoch endgültig gegen eine Schwangerschaft entscheidest, bitte ich Dich ganz herzlich darum ein paar Minuten darüber nachzudenken, wie schön es wäre Mutter zu sein. Im Moment sind nur die Gedanken gegen eine Schwangerschaft in deinem Kopf. Gib der anderen Partei in Dir, die für eine Schwangerschaft ist das Recht auch zu Wort zu kommen. Und dann besprich gemeinsam mit Deinem Freund und euren Eltern wie ihr das Kind schaukeln wollt
Ich bin auch Studentin und eine Freundin von mir hat während des Studiums ihr Kind bekommen. Und es läuft super bei denen. Es ist so schön mit anzusehen, wie glücklich sie mit ihrer kleinen Tochter ist. Kleine Kinder sind etwas herrliches!
Entscheide Dich bitte nicht zu vorschnell gegen das Kind. Jeder hat ein Recht auf Leben!

Gefällt mir

24. April 2009 um 13:17


DU BIST DOCH BESCHEUERT UND ECKLIG ...... IST OK WENN DU ES ABTREIBST WÄRE YA SCHADE

Gefällt mir

28. April 2009 um 17:00


Es macht mich einfach nur traurig, wie du über deine mögliche schwangerschaft sprichst!
Ich frage mich echt wo da eine Gerechtigkeit bleibt, gegenüber den Frauen, die ungewollt kinderlos bleiben!

Gefällt mir

28. April 2009 um 19:54

Aber..
..genau das sind nun mal die Gefühle, die man schon mal als Frau hat, die ungewollt schwanger ist.

Wenn man das was in eine heran wächst als was schönes und wunderbares betrachten würde und positive Gefühle dafür entwickelt, sollte man sicher nicht abtreiben...

Gefällt mir

28. April 2009 um 20:50

Hey,
euer ungeborenes Kind kann aber nichts dafür das ihr eure gefühle nicht im griff habt und nicht beim Sex aufpasst. Nun bekommt es gefälligst auch und wenn es dann garnicht klappt mit dem Kind dann gebt es zur Adoption frei. Immer noch besser als es zu töten !!! Schliesslich gibt es genug Ehepaare die gern ein kleines Kind hätten aber LEIDER keins bekommen können !!!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen