Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ich werde eine Buben-Mami und bin happy!

Ich werde eine Buben-Mami und bin happy!

19. Mai 2014 um 9:14

Hallo ihr Lieben! Ich bin in der 18.ssw, noch keine Kinder, und wir wissen bereits das unsere Krabbe ein kleiner Prinz wird...! Ich hatte mich von einem Wunschgeschlecht komplett frei machen können. Ich hätte es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren können (dem Zwerg gegenüber), wäre der Wunsch nicht in Erfüllung gegangen. um so erschrockener war ich als ich im Internet las wieviele Mütter keinen Jungen haben möchten und Schwangere todtraurig und total fertig waren weil sich ein Bube angekündigt hatte. Das hat mich ganz schön mitgenommen, weil es doch letztendlich total egal ist ob Bube oder Mädel?! Natürlich gibt es sicherlich ein paar Unterschiede, aber egal welches Geschlecht: es ist doch dein Kind!

Mehr lesen

19. Mai 2014 um 10:41


Ich werde auch eine Buben-Mami und bin auch sehr, sehr glücklich!!!! Bin in der 21 Ssw und habs vor 2 Wochen erfahren!

Ich finde auch, dass das Geschlecht ist egal, hauptsache dem Baby gehts gut.

Hatte zwischen erster und zweiter Mutter-Kind-Pass Untersuchung einen Abstand von 3 Monaten!!! (Mein Arzt hält sich genau an die Vorschriftstermine in Österreich!!)

Wie er dann über meinen Bauch geschallt hat und ich das Herzchen schlagen hab sehen .. war mir alles andere egal!

Liebe Grüße
TigerEnte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2014 um 10:50

Ich BIN eine Buben-Mami
und total happy

Hatte damals und habe immernoch den Eindruck, dass sich der größere Anteil der werdenden Eltern eine Tochter wünscht. Was ich so mitkriege ist so: Die Jungsmamis wünschen sich als zweites Kind ein Mädchen und die Mädchenmamis auch

Und ich hab so viele Freunde mit Mädchen und ich habe bisher eigentlich noch keine großen Unterschiede festgestellt. Höchstens in der Wortwahl: Mädchen sind Zicken und Jungs Rowdys Vielleicht kommen die Unterschiede noch später deutlicher zum Vorschein, zB weil man ja so oft hört, dass Mädchen familiärer sind usw., aber die Baby- und Kleinkindzeit find ich bei Jungs und Mädchen ziemlich ähnlich.

Ich glaub, der Mädchenwunsch ist so eine Modeerscheinung: Jahrhunderte lang haben sich alle Leute Jungs gewünscht, also einen Stammhalter.
Ich könnte mir vorstellen, dass hierzulande und heutzutage der Wunsch nach einem Jungen von vielen (unbewusst) als nicht mehr zeitgemäß angesehen wird. Man guckt vielleicht auch mit Verachtung auf Kulturen, wo Mädchenföten abgetrieben werden und sagt sich, dann will ich erst recht ein Mädchen haben, um mich abzugrenzen. Erstens weil Mädchen genauso toll sind und ich zweitens so modern eingestellt bin... Irgendwie sowas könnte vielleicht dahinter stecken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2014 um 11:01

Hi!
Auch ich bin eine Jungsmami, ich habe sogar drei von der Sorte. Ich habe erst bei der Geburt jeweils erfahren, dass es Jungs sind. Nun bin ich mit dem vierten Krümel schwanger. Eigentlich wäre es ja schön, wenn es dann mal ein Mädchen wird, nach drei Jungs. Aber ich nehme natürlich auch einen vierten Jungen!! Es ist schließlich das Kind, was ich in meinem Bauch spüren werde, da ist das Geschlecht ganz egal!!

LG glueckskeks

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2014 um 11:16


Ja, könnte mir auch vorstellen das es für unsere moderne Gesellschaft "altbacken" erscheinen könnte sich wie früher! Thronfolger zu wünschen! Haha viele Muttis möchten ihr Töchterlein auch sicherlich in Kleidchen und Rosa einkleiden was natürlich auch sehr süß ist! In jeder Frau steckt sicher eine Prinzessin und wenn man seine eigene Miniatur hat kann das ebenso klasse sein! dennoch brauchen Prinzessinnen ihre Prinzen!! Haha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest