Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ich werd das Gefühl nicht los schwanger zu sein...

Ich werd das Gefühl nicht los schwanger zu sein...

22. Februar 2017 um 23:01 Letzte Antwort: 23. Februar 2017 um 11:52

Hallo ihr Lieben,

ich schreib euch weil ich das Thema gerade nicht aus meinem Kopf bekomme, also...

Ich nehme die Pille und das schon seit ich 18 bin (bin mittlerweile 25) und das auch regelmäßig ohne Einnahmefehler. Hier und da eine bis zwei Stunden später aber das ist ja bei der Pille (Chariva) erlaubt - darf ja nur 12 Stunden nicht überschreiten und das habe ich auch nie.

Im Januar war meine Regel sehr schwach, so dass ich irgendwie misstrauisch wurde. Aber ich bin bei sowas sowieso der größte Schisser und mach mir über alles zu viele Gedanken. Regel sollte normal vom 9.1. - 13.1. sein - war im Endeffekt eher eine sehr leichte Schmierblutung vom 10.1. - 12.1.

Ich hab erstmal versucht es sacken zu lassen und abzuwarten da ich am 16.1. einen Frauenarzttermin hatte. Bei diesem war ich auch und hab ihr meine Situation erklärt und sie hat ganz normal die Untersuchung durchgeführt und auch einen vaginalen Ultraschall gemacht, da ich ihr halt erzählt hab, dass meine Regel sehr sehr schwach war. Sie meinte nach dem Ultraschall es wäre alles okay und dass sich manchmal halt nicht so viel Schleimhaut bildet und es wäre genug abgegangen. Ich war natürlich daraufhin total erleichtert (Frage mich aber jetzt - hätte sie überhaupt was sehen können? Ich wäre ja wenn ich im Ende Dez. schwanger geworden wär noch nicht sehr weit...hätte sie da etwas auf dem Ultraschall erkennen können?)

Irgendwie lässt mich das Gefühl einfach nicht los und ich will mich auch immer beruhigen aber wie sicher kann ich mir sein? Ich werde mir morgen einen Schwangerschaftstest machen da ich dieses auf und ab nicht mehr aus halte. Den einen Tag denk ich "kann ja gar nicht sein" den anderen Tag wiederum hab ich irgendwas und denk direkt das könnte mit einer Schwangerschaft zusammen hängen...Morgen weiß ich dann mehr und kann vielleicht endlich aufhören daran zu denken.

Danke fürs Lesen.

Mehr lesen

22. Februar 2017 um 23:15

Wär es auch möglich dass die FÄ nichts gesehen hat beim vaginalen Ultraschall?
Ich würde es einfach sehr überraschend finden wenn ich nach so vielen Jahren der Pilleneinnahme und ohne Einnahmefehler schwanger werden würde...

Ich schreibe gerade meine Bachelorarbeit und würde natürlich gerne arbeiten. Mit meinem Freund bin ich schon lange zusammen und wünsche mir irgendwann auch Kinder. Aber eigentlich plane ich erst so in 5 Jahren damit, weil ich dann auch meinem Kind etwas bieten kann.

Demnach wäre es sicher kein Weltuntergang aber auch nicht wirklich optimal da ich überhaupt kein Geld verdiene und auch durch das Studium nichts zur Seite legen konnte. Ich hab halt diese Achterbahngefühle wo ich mir eine Minute so so sicher bin dass es nicht sein kann und dann ist da irgend was was mich doch wieder zweifeln lässt.. Darauf hab ich keine Lust mehr, deswegen mache ich morgen auch den Test. Dann hab' ichs endlich schwarz auf weiß.

Gefällt mir
22. Februar 2017 um 23:30

Danke, dass du deine Erfahrung mit mir teilst. Sie hatte sich sowohl meine Gebärmutter als auch die Eierstöcke angesehen und da hätte meine FÄ bestimmt etwas gesehn. Denk ich mir.

Aber damit ich endlich keine sinnlosen Gedanken mehr daran verschwende mache ich morgen den Test.

Bist du denn schon schwanger oder hoffst du noch?

Gefällt mir
22. Februar 2017 um 23:37

Das tut mir leid für dich. Aber ich drück dir die Daumen, dass es schnell klappt und du 2017 ein kleines Wunder erleben darfst. Kinder sind was ganz tolles...erst Recht wenn man sich bereit fühlt und sich richtig freuen kann. Ich hoffe, dass ich irgendwann auch dieses Gefühl habe und mich dann 10000% darauf freue. Der Test wird morgen ja negativ sein 

Gefällt mir
22. Februar 2017 um 23:53

Wie du schon sagst wäre es echt ein WUNDER weswegen ich es als ein Zeichen sehen würde. Für mich passiert immer alles aus einem bestimmten Grund. Nichts passiert dem Zufall... Nunja. Dennoch glaube ich, dass meine Psyche mir einfach einen Streich spielt und ich morgen einen negativen Test in der Hand halte Ich werde berichten!

Ich glaube irgendwann fühlt man sich auch einfach bereit etwas kleines zu haben. Und wenn dein Mann es auch will - dann werdet ihr euch bestimmt sehr freuen wenn es wieder soweit ist! Ich möchte aufjedenfall erstmal arbeiten...Vielleicht merke ich ja nach 3 Jahren Arbeit wie sehr ich einfach ein Kind möchte - vielleicht arbeite ich aber auch 6 Jahre und hab so viel Spaß an meinem Beruf dass es noch nicht rein passt. Das wird die Zeit zeigen.

Ich danke dir fürs schreiben... ich glaube ich musste es mir einfach mal von der Seele schreiben ohne direkt bei Freunden irgendwas aufzuwühlen was sich morgen als falsch heraus stellt. Das hat sehr geholfen und ich kann jetzt gleich bestimmt besser schlafen.

Ich wünsch dir eine gute Nacht! 

Gefällt mir
23. Februar 2017 um 11:01

Huhu  um dich wie versprochen auf dem laufenden zu halten: Ich habe einen Test gemacht und er war negativ  Jetzt kann ich diesen Gedanken endlich los lassen... Ich hoffe aber für dich, dass er demnächst positiv ist  Liebe Grüße!

Gefällt mir
23. Februar 2017 um 11:31
In Antwort auf marni_12061820

Hallo ihr Lieben,

ich schreib euch weil ich das Thema gerade nicht aus meinem Kopf bekomme, also...

Ich nehme die Pille und das schon seit ich 18 bin (bin mittlerweile 25) und das auch regelmäßig ohne Einnahmefehler. Hier und da eine bis zwei Stunden später aber das ist ja bei der Pille (Chariva) erlaubt - darf ja nur 12 Stunden nicht überschreiten und das habe ich auch nie.

Im Januar war meine Regel sehr schwach, so dass ich irgendwie misstrauisch wurde. Aber ich bin bei sowas sowieso der größte Schisser und mach mir über alles zu viele Gedanken. Regel sollte normal vom 9.1. - 13.1. sein - war im Endeffekt eher eine sehr leichte Schmierblutung vom 10.1. - 12.1.

Ich hab erstmal versucht es sacken zu lassen und abzuwarten da ich am 16.1. einen Frauenarzttermin hatte. Bei diesem war ich auch und hab ihr meine Situation erklärt und sie hat ganz normal die Untersuchung durchgeführt und auch einen vaginalen Ultraschall gemacht, da ich ihr halt erzählt hab, dass meine Regel sehr sehr schwach war. Sie meinte nach dem Ultraschall es wäre alles okay und dass sich manchmal halt nicht so viel Schleimhaut bildet und es wäre genug abgegangen. Ich war natürlich daraufhin total erleichtert (Frage mich aber jetzt - hätte sie überhaupt was sehen können? Ich wäre ja wenn ich im Ende Dez. schwanger geworden wär noch nicht sehr weit...hätte sie da etwas auf dem Ultraschall erkennen können?)

Irgendwie lässt mich das Gefühl einfach nicht los und ich will mich auch immer beruhigen aber wie sicher kann ich mir sein? Ich werde mir morgen einen Schwangerschaftstest machen da ich dieses auf und ab nicht mehr aus halte. Den einen Tag denk ich "kann ja gar nicht sein" den anderen Tag wiederum hab ich irgendwas und denk direkt das könnte mit einer Schwangerschaft zusammen hängen...Morgen weiß ich dann mehr und kann vielleicht endlich aufhören daran zu denken.

Danke fürs Lesen.

Das sind normale Nebenwirkungen der Pille.. ich hatte jahrelang eine "normale" Abbruchblutung und irgendwann waren es nur noch Schmierblutungen, dann wieder normal und teilweise kam gar nichts.. dein Körper ändert sich.
Mach dich nicht verrückt, wenn du die Pille immer regelmäßig genommen hast, dann bist du auch ziemlich sicher nicht schwanger.

Gefällt mir
23. Februar 2017 um 11:52
In Antwort auf goldschatz89

Das sind normale Nebenwirkungen der Pille.. ich hatte jahrelang eine "normale" Abbruchblutung und irgendwann waren es nur noch Schmierblutungen, dann wieder normal und teilweise kam gar nichts.. dein Körper ändert sich.
Mach dich nicht verrückt, wenn du die Pille immer regelmäßig genommen hast, dann bist du auch ziemlich sicher nicht schwanger.

Ja das ist immer leichter gesagt als getan dieses "nicht verrückt machen". Ich hab die Achterbahnfahrt nicht mehr ausgehalten und einen Test gemacht: Negativ.

Aber Danke für die Nachricht.

Gefällt mir