Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ich weiß nicht weiter

Ich weiß nicht weiter

20. April um 12:37 Letzte Antwort: 21. April um 18:00

Hallo erstmal!
Also momentan weiß ich echt nicht mehr weiter mit meiner Verwirrung. 
Ich werde das Gefühl nicht los, schwanger zu sein. Hatte Mitte Februar mit meinem Freund geschlafen (ich verhüte mit der Pille) und hatte in derselben Nacht Verdauungsprobleme. Jedoch war ich mir nicht sicher, ob man dies schon als Durchfall zählen konnte, weshalb ich keine zweite Pille nahm.
Die Abbruchblutung kam eigentlich normal, nur einen Tag früher. Auch im März war sie komplett normal (trotz Zwischenblutung durch Antibiotika). Da ich trotzdem Angst hatte habe ich in der Zeit von Ende Februar bis jetzt insgesamt 4 Schwangerschaftstests gemacht und alle waren negativ. 
Nun ja, das Internet half natürlich mit beim Sorgen machen, denn laut dem kam es bei vielen Frauen vor, dass sie trotz Schwangerschaft mit der Pille bluteten und die Tests alle negativ waren und trotzdem eine Schwangerschaft vorlag. 
Nun nehme ich heute die letzte Pille und sollte am Donnerstag die Abbruchblutung bekommen.
Ich habe bei meiner FA angerufen, um evtl. dort noch einen Bluttest oder Ultraschall machen zu lassen, jedoch hat mich die Sprechstundenhilfe heute einfach so abgewimmelt. Sie meinte, dass ich mir überhaupt keine Sorgen machen muss, wenn ich blute und es sowieso viel zu früh für einen Test beim FA sei (obwohl dann eigentlich schon in der 8 Woche sein sollte?!) und ich einfach auf die Blutung am Donnerstag warten soll. Wie ich aber vorhin schon geschildert habe, wird mich diese nicht beruhigen und das habe ich der Dame auch gesagt. Sie ging jedoch nicht darauf ein. Zum Wochenende fingen nun meine Brüste zu schmerzen an und daraufhin meinte sie, dass das von der Pille sein kann, da ich bald vor der Blutung stünde, aber ist dies möglich? Der Körper würde ja erst auf den Entzug der Pille reagieren und doch nicht schon vorher, wenn ich heute noch die letzte nehmen muss oder?

Ich habe einfach so große Angst schwanger zu sein, da ich echt noch zu jung dafür bin und ich erstmal studieren möchte ... was meint ihr zu meinem Dilemma? Mache ich mir einfach unnötig Sorgen? 
Danke schon im Vorraus
Lg

Mehr lesen

20. April um 18:07

Hast du seit Februar nicht mehr mit deinem Freund geschlafen? Wegen deiner Einnahme vom Antibiotikum würde ich mir viel eher Gedanken machen. Denn dieses könnte sich tatsächlich auf die Wirksamkeit der Pille auswirken. Leichte Verdauungsprobleme jedoch nicht. Da müsstest du schon mehrfach wässrigen Durchfall gehabt haben. Zudem kommt es auch darauf an, wann du die Pille genommen hast. Direkt nach der Einnahme passiert da nichts. Die Pille muss ja erst mal durch den Magen in den Darm gelangen. 

1 LikesGefällt mir
20. April um 18:55
In Antwort auf maite_18422897

Hast du seit Februar nicht mehr mit deinem Freund geschlafen? Wegen deiner Einnahme vom Antibiotikum würde ich mir viel eher Gedanken machen. Denn dieses könnte sich tatsächlich auf die Wirksamkeit der Pille auswirken. Leichte Verdauungsprobleme jedoch nicht. Da müsstest du schon mehrfach wässrigen Durchfall gehabt haben. Zudem kommt es auch darauf an, wann du die Pille genommen hast. Direkt nach der Einnahme passiert da nichts. Die Pille muss ja erst mal durch den Magen in den Darm gelangen. 

Nein, das letzte mal GV war eben im Februar. 
Der Stuhl war nicht wässrig, jedoch habe ich Angst, dass der Darm zu gereizt war um die Stoffe aufzunehmen...
Es waren fast 4h glaub ich, weshalb ich nicht wusste ob ich eine nachnehmen soll oder nicht, da es ja immer 3-4h danach heißt.

Gefällt mir
21. April um 12:02
Beste Antwort
In Antwort auf mogens_20043045

Hallo erstmal!
Also momentan weiß ich echt nicht mehr weiter mit meiner Verwirrung. 
Ich werde das Gefühl nicht los, schwanger zu sein. Hatte Mitte Februar mit meinem Freund geschlafen (ich verhüte mit der Pille) und hatte in derselben Nacht Verdauungsprobleme. Jedoch war ich mir nicht sicher, ob man dies schon als Durchfall zählen konnte, weshalb ich keine zweite Pille nahm.
Die Abbruchblutung kam eigentlich normal, nur einen Tag früher. Auch im März war sie komplett normal (trotz Zwischenblutung durch Antibiotika). Da ich trotzdem Angst hatte habe ich in der Zeit von Ende Februar bis jetzt insgesamt 4 Schwangerschaftstests gemacht und alle waren negativ. 
Nun ja, das Internet half natürlich mit beim Sorgen machen, denn laut dem kam es bei vielen Frauen vor, dass sie trotz Schwangerschaft mit der Pille bluteten und die Tests alle negativ waren und trotzdem eine Schwangerschaft vorlag. 
Nun nehme ich heute die letzte Pille und sollte am Donnerstag die Abbruchblutung bekommen.
Ich habe bei meiner FA angerufen, um evtl. dort noch einen Bluttest oder Ultraschall machen zu lassen, jedoch hat mich die Sprechstundenhilfe heute einfach so abgewimmelt. Sie meinte, dass ich mir überhaupt keine Sorgen machen muss, wenn ich blute und es sowieso viel zu früh für einen Test beim FA sei (obwohl dann eigentlich schon in der 8 Woche sein sollte?!) und ich einfach auf die Blutung am Donnerstag warten soll. Wie ich aber vorhin schon geschildert habe, wird mich diese nicht beruhigen und das habe ich der Dame auch gesagt. Sie ging jedoch nicht darauf ein. Zum Wochenende fingen nun meine Brüste zu schmerzen an und daraufhin meinte sie, dass das von der Pille sein kann, da ich bald vor der Blutung stünde, aber ist dies möglich? Der Körper würde ja erst auf den Entzug der Pille reagieren und doch nicht schon vorher, wenn ich heute noch die letzte nehmen muss oder?

Ich habe einfach so große Angst schwanger zu sein, da ich echt noch zu jung dafür bin und ich erstmal studieren möchte ... was meint ihr zu meinem Dilemma? Mache ich mir einfach unnötig Sorgen? 
Danke schon im Vorraus
Lg

Hallo melinschi,
ich verstehe schon deine Sorge. Es gibt tatsächlich, was du gelesen hast. Und die Blutung ist eben nicht das Zeichen für "nicht schwanger", wenn eine Frau die Pille nimmt. Das hat die Arzthelferin falsch gesagt. Es ist ja ein künstlicher Zyklus, der automatisch abläuft. Aber nicht dein Zyklus. 
Allerdings kann es schon sein, dass du dir zuuu viele Sorgen machst.
Ich würde sagen: solange der Test negativ ist (und das ist er ja die ganze Zeit), bist du nicht schwanger.
Das Brustziehen allerdings ist wieder was anderes. Wenn du das bisher nicht hattest, ist es eher ein "hormoneller Gruß" von deinen körpereigenen Hormonen. Die versuchen ja auch, ihre Sache weiterzumachen.
Also, so mache ich mir das immer klar, um zu verstehen, wie es trotz Pille zu einer Schwangerschaft kommen kann. 
Vorwürfe müsstest du dir allerdings nicht machen, falls du schwanger wärst. 
Man hat es einfach nicht wirklich in der Hand.
Eine Woche kann man natürlich gar nicht bestimmen. 
Du wirst wahrscheinlich noch bisschen Geduld aufbringen müssen und - wenn du weiterhin den Gedanken hast und auch Symptome - wieder einen Test machen (manche Frauen machen das sowieso regelmäßig, wenn sie die Pille nehmen) - oder dann auf einem Bluttest bestehen.
Es wäre sicher ein Schock für dich. Und nicht leicht. Aber das Leben hat so seine eigenen Regeln und es kann gut möglich sein, deine Pläne, selbst mit Studium, mit einem Kind zu verwirklichen.
Wie fest hält dein Freund zu dir? Was hat er noch vor? Habt ihr gemeinsame Pläne? 
Einen Tipp noch für dich: bei profemina.de kannst du einen Online-Schwangerschaftstest ausfüllen. Ich habe die meisten Infos auch daher - wie es ist mit der Pille und Sorge wegen Schwangerschaft.
Also, du erfährt natürlich nicht "ja" oder "nein". Aber du hast eine gute sorgfältige Begleitung mit guten Infos bis du Klarheit hast. Und dann bereits eine Beratung, falls du tatsächlich schwanger sein solltest.
Ich hoffe, es geht gut aus für dich! 
Schreib mir gern! Ich bin auch gespannt.
Liebe Grüße von Catie

 

Gefällt mir
21. April um 12:05
In Antwort auf mogens_20043045

Nein, das letzte mal GV war eben im Februar. 
Der Stuhl war nicht wässrig, jedoch habe ich Angst, dass der Darm zu gereizt war um die Stoffe aufzunehmen...
Es waren fast 4h glaub ich, weshalb ich nicht wusste ob ich eine nachnehmen soll oder nicht, da es ja immer 3-4h danach heißt.

Oh, sorry, das war eben noch gar nicht aufgeklappt. 
Wenn du seither keinen Verkehr mehr hattest und die Tests negativ waren, bist du keinesfalls schwanger!!!
Ein Test ist ca. 3 Wochen nach dem GV aussagekräftig.
Das Brustziehen kann heißen, dass deine eigenen Hormone Östrogene entwickeln. Daher anders, als du es bisher von der Pille kennst. Wie alt bist du, wenn ich dich das fragen darf? Und wie lange nimmst du die Pille schon?

Gefällt mir
21. April um 14:36
Beste Antwort
In Antwort auf mogens_20043045

Hallo erstmal!
Also momentan weiß ich echt nicht mehr weiter mit meiner Verwirrung. 
Ich werde das Gefühl nicht los, schwanger zu sein. Hatte Mitte Februar mit meinem Freund geschlafen (ich verhüte mit der Pille) und hatte in derselben Nacht Verdauungsprobleme. Jedoch war ich mir nicht sicher, ob man dies schon als Durchfall zählen konnte, weshalb ich keine zweite Pille nahm.
Die Abbruchblutung kam eigentlich normal, nur einen Tag früher. Auch im März war sie komplett normal (trotz Zwischenblutung durch Antibiotika). Da ich trotzdem Angst hatte habe ich in der Zeit von Ende Februar bis jetzt insgesamt 4 Schwangerschaftstests gemacht und alle waren negativ. 
Nun ja, das Internet half natürlich mit beim Sorgen machen, denn laut dem kam es bei vielen Frauen vor, dass sie trotz Schwangerschaft mit der Pille bluteten und die Tests alle negativ waren und trotzdem eine Schwangerschaft vorlag. 
Nun nehme ich heute die letzte Pille und sollte am Donnerstag die Abbruchblutung bekommen.
Ich habe bei meiner FA angerufen, um evtl. dort noch einen Bluttest oder Ultraschall machen zu lassen, jedoch hat mich die Sprechstundenhilfe heute einfach so abgewimmelt. Sie meinte, dass ich mir überhaupt keine Sorgen machen muss, wenn ich blute und es sowieso viel zu früh für einen Test beim FA sei (obwohl dann eigentlich schon in der 8 Woche sein sollte?!) und ich einfach auf die Blutung am Donnerstag warten soll. Wie ich aber vorhin schon geschildert habe, wird mich diese nicht beruhigen und das habe ich der Dame auch gesagt. Sie ging jedoch nicht darauf ein. Zum Wochenende fingen nun meine Brüste zu schmerzen an und daraufhin meinte sie, dass das von der Pille sein kann, da ich bald vor der Blutung stünde, aber ist dies möglich? Der Körper würde ja erst auf den Entzug der Pille reagieren und doch nicht schon vorher, wenn ich heute noch die letzte nehmen muss oder?

Ich habe einfach so große Angst schwanger zu sein, da ich echt noch zu jung dafür bin und ich erstmal studieren möchte ... was meint ihr zu meinem Dilemma? Mache ich mir einfach unnötig Sorgen? 
Danke schon im Vorraus
Lg

Hallo! Wenn du wirklich schwanger wärest, dann hättest du glaub ich mehr Symptome. 2 Monate sind schon vorbei und das ist eine wirklich nicht kurze Zeit, um Bescheid zu wissen, ob man schwanger ist oder nicht.
Ich bin auch der Meinung, dass du dir keine Sorgen machen brauchst.
Aber um dich richtig zu beruhigen, würde ich zu einem anderen Arzt gehen und dich checken lassen.
​Drück dir die Daumen!

1 LikesGefällt mir
21. April um 18:00
In Antwort auf catie09

Oh, sorry, das war eben noch gar nicht aufgeklappt. 
Wenn du seither keinen Verkehr mehr hattest und die Tests negativ waren, bist du keinesfalls schwanger!!!
Ein Test ist ca. 3 Wochen nach dem GV aussagekräftig.
Das Brustziehen kann heißen, dass deine eigenen Hormone Östrogene entwickeln. Daher anders, als du es bisher von der Pille kennst. Wie alt bist du, wenn ich dich das fragen darf? Und wie lange nimmst du die Pille schon?

Erstmals danke für deine lange Antwort! 
Ich bin schon 19, weshalb ich natürliches Wachstum der Brüste als Ursache für den Schmerz ausschließen kann. Allerdings schmerzt eigentlci hnicht mal die ganze Brust sondern nur seitlich bei berührung, diese Schmerzen hatte ich ohne Pille immer vor meiner Periode. Aber mit der Pille sollte es eigentlich nicht zu so einem Symptom kommen oder?  nehme sie jetzt seit einem Jahr

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers