Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ich weiß nicht was ich machen soll ?!?

Ich weiß nicht was ich machen soll ?!?

26. Oktober 2011 um 21:26

Also ich möchte bitte das mir geholfen wird u sich nicht aufgeregt wird. Also ich bin 15 Jahre alt ( ich weiß jung ) und ich bin schwanger es war nicht beabsichtigt u es sollte auch nicht so kommen ich hätte damit rechnen können hab es aber nicht ...... es weiß keiner bescheit nur mein Freund und ich wir haben uns beide entschlossen das ich abtreibe weil ich für ein Kind eindeutig noch zu jung bin und ich würde auch nicht mit meinem kind zurecht kommen. Ich weiß ich müsste meinen Eltern davon etwas sagen aber ich habe nicht das beste verhältniss zu ihnen u jetzt weiß ich nicht was ich tuhen soll u ob wer weiß wie viel eine abtreibung kostet u was es für möglichkeiten gibt? bitte helft mir

Mehr lesen

27. Oktober 2011 um 13:35

Re
Hey also ich war damals auch 15 als ich schwanger wurde und habe meinen sohn mit 16 bekommen..
Damals is leider viel Falsch gelaufen und mein sohn lebt deshalb leider nicht bei mir..
Jetzt bin ich 19 und mein sohn is 3jahre alt..
Ich darf ihn aber regelmäßig sehen und ich kann ohne ihn garnicht mehr Leben.
Und ich habe keine tolle Familie und es gibt für junge mütter genug hilfen und du kannst deine schule weitermachen..
Man kann es schaffen und wenn du abtreibst dann bereust du es irgendwann deswegen überleg es dir gut..
Und du kannst nicht einfach so abtreiben ich glaube da du noch keine 18 bist müssen deine eltern darüber informiert werden und du musst zu einer beratungsstelle gehen und dann musst du darüber nachdenken und erst dann kannst du abtreiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2011 um 14:33

Crazygirl261
Hallo Crazygirl261,
gerne will ich Dir weiterhilfen, denn aus Deinen kurzen Zeilen kann ich nur erahnen, was dies für Dich alles bedeutet, und das notvollste, ist dass Du ganz alleine dastehst.
Natürlich ist es ein Einschnitt mit 15 ein Kind zu bekommen, aber mit Hilfe von Außen wäre das machbar. Denn in eine Aufgabe kann man hineinwachsen, man kann daran wachsen und reifen. Eine Abtreibung kann Dir über Jahre hinweg die körperliche und psychische Gesundheit kosten.
Es geht nicht darum, was Du tun sollst, sondern darum, dass Du eine Entscheidung treffen kannst auf die Du in vielen Jahren stolz sein kannst. Du hast sehr viele konkrete Fragen zum Thema. Gerne darfst Du Dich an ausweg-pforzheim.de wenden, die werden Dir mit Rat und Tat zur Seite stehen.
LG itemba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2011 um 14:49

Re
Ja hol dir lieber hilfe als abzutreiben..
Denn irgendwann wirst du es bereuen und ich habe es auch geschafft mit 16 und es gibt so viele hilfen mutterkindhaus alles!!!
Denn ein kind sucht sich die eltern nicht aus..
Und ich bin glücklich und stolz meinen sohn zu haben und ich würde es nie anders machen...
Wenn du fragen hast einfach anschreiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2011 um 16:25

Jung
Ehm ich war auch 15 als ich schwanger wurde und habe ihn mit 16 bekommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2011 um 17:18

Hey
dafür kann ich nix das er nich bei mir lebt..
das hat damit was zu tun wegen der vom jugendamt und wegen meiner kack familie...
Aber ich kümmere mich trzd um mein kind so gut es geht und er weiß das ich seine mama bin..
Und er lebt bei seiner oma und ich wäre froh wenn er bei mir wäre..
Und es heißt nich das es bei ihr auch so sein muss..
Und ich meine es is edem seine entscheidung aber gleich sagen ach abtreiben..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2011 um 17:33
In Antwort auf itemba

Crazygirl261
Hallo Crazygirl261,
gerne will ich Dir weiterhilfen, denn aus Deinen kurzen Zeilen kann ich nur erahnen, was dies für Dich alles bedeutet, und das notvollste, ist dass Du ganz alleine dastehst.
Natürlich ist es ein Einschnitt mit 15 ein Kind zu bekommen, aber mit Hilfe von Außen wäre das machbar. Denn in eine Aufgabe kann man hineinwachsen, man kann daran wachsen und reifen. Eine Abtreibung kann Dir über Jahre hinweg die körperliche und psychische Gesundheit kosten.
Es geht nicht darum, was Du tun sollst, sondern darum, dass Du eine Entscheidung treffen kannst auf die Du in vielen Jahren stolz sein kannst. Du hast sehr viele konkrete Fragen zum Thema. Gerne darfst Du Dich an ausweg-pforzheim.de wenden, die werden Dir mit Rat und Tat zur Seite stehen.
LG itemba

@itemba
Sicher ist es machbar, mit viel Fremdhilfe mit 15 ein Kind zu bekommen. Leicht ist es aber auf jeden Fall nicht.
Aber du solltest nicht die anti-Abtreibungs-Masche hier anwenden und Angst verbreiten, über angebliche Gefahren des Schwangerschaftsabbruchs. Jedenfalls ist ein Abbruch körperlich DEUTLICH weniger gefährlich als eine Geburt und psychisch auch nicht belastender als die Geburt eines (ungewollten) Kindes.
Im Übrigen ist die von dir empfohlene Stelle eine christliche anti-Abtreibungsstelle, nur damit das klar ist. Wenn sich die TE eine neutrale Beratung und Hilfe sowie evtl. einen Beratungsschein wünscht, dann sollte sie zu einer staatlich anerkannten Stelle wie z.B. Pro Familia gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2011 um 17:37
In Antwort auf luismama19

Re
Hey also ich war damals auch 15 als ich schwanger wurde und habe meinen sohn mit 16 bekommen..
Damals is leider viel Falsch gelaufen und mein sohn lebt deshalb leider nicht bei mir..
Jetzt bin ich 19 und mein sohn is 3jahre alt..
Ich darf ihn aber regelmäßig sehen und ich kann ohne ihn garnicht mehr Leben.
Und ich habe keine tolle Familie und es gibt für junge mütter genug hilfen und du kannst deine schule weitermachen..
Man kann es schaffen und wenn du abtreibst dann bereust du es irgendwann deswegen überleg es dir gut..
Und du kannst nicht einfach so abtreiben ich glaube da du noch keine 18 bist müssen deine eltern darüber informiert werden und du musst zu einer beratungsstelle gehen und dann musst du darüber nachdenken und erst dann kannst du abtreiben

Woher willst du wissen...
dass sie bereuen würde? Die wenigsten Frauen, die ihren Entscheid zum Abbruch frei und gut überlegt gefällt haben, bereuen nachher.
Und wenn es triftige Gründe gibt, den Abbruch vor den Eltern geheim zu halten, dann ist auch das möglich, wenn das Mädchen urteilsfähig ist (ab 14 Jahren ziemlich sicher).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2011 um 20:19

Doch
Nicht jedes ja und nich jeder Mitarbeiter aber die die ich habe is kacke das sagt jeder der die hat!Die hat was gegen unsere Familie ich kann nix dafür das ich so ne assi familie habe...Der vom ja den wir vorher hatten der war viel besser und der hätte anders gehandelt!Das is der einzigste Grund das ich mir wünschte ich wäre schon 18 gewesen dann wär das nie so gekommen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2011 um 20:20

Hallo du
Ich hoffe dir geht es einigermaßen gut...

Rede mit deiner Mutter!!!
Auch wenn ihr nicht das beste Verhältnis habt ist sie deine Mutter außerdem kannst du die Abtreibung nur machen wenn du volljährig bist und das bist du nicht.Außerdem ist das alles nicht ohne und ich denke du brauchst jetzt jemanden der dir zusätzlich zu deinem Freund zur Seite steht.

Du hast es hier nicht geschrieben doch geh als erstes zu deinem Frauenarzt und nimm deine Mutter und deinen Freund mit,der Frauenarzt soll dir das bestätigen.Dann rede mit ihm er wird dir alles sagen was du wissen willst und dir einen Termin in der Tagesklinik geben wo der Eingriff durchgeführt wird.
Als nächstes suchst du dir eine Beratungsstelle die nach dem 218 die Schwangerschaftsberatung durchführen,die werden dich über die Wege die Schwangerschaft abzubrechen,Risiken und zukünftige Verhütungsmittel informieren und die einen Schein ausstellen den du beim Frauenarzt abgibst.
Wichtig das Gespräch muss drei Tage vor dem Eingriff geführt werden!

Jeder Frauenarzt setzt auf seine eigenen Weg manche bevorzugen den chirurgischen Eingriff andere die Tabletten.Das kommt aber drauf an in welcher Woche du bist.

Ich persönlich Empfehle dir den chirurgischen Eingriff unter Vollnarkose.
Bei dem führst du sechs Stunden vor der OP eine Pille ein die wie leichte Wehen deine Gebärmutter ein bisschen dehnbarer macht damit sie nicht verletzt wird.
Dann fährst du in die Klinik und bekommst die (Voll)Narkose,der Eingriff dauert ungefähr 20 min.Nach zwei Stunden kannst du wieder nach Hause gehen.
Schmerzen hast du eigentlich nur noch eine Stunde nach dem Eingriff du bekommst auch Schmerzmittel mit.

Und dann musst du gucken wie du damit klar kommst.
Mir ging es gut nach der OP,mein Freund hat sich liebevoll um mich gekümmert und ich war einfach erleichtert.
Wir denken nicht mehr daran und freuen uns wenn wir alt genug sind und ein festes Einkommen haben auf unser Wunschkind.

Diese Seite lege ich dir an Herz da kannst du alles ganz genau nachlesen ohne Kinderbilder die Seite ist ganz neutral.Lass dir von niemanden rein reden du bist Frau über deinen Körper.

http://www.abtreibung-web.de/

Ich wünsche dir alles gute,du kannst mir gerne schreiben falls irgendwas unklar ist oder du reden willst.

Ganz liebe Grüße.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2011 um 20:23

Ach ja vergessen
Die Kosten übernimmst deine Krankenkasse,du musst hingehen und deine Situation schilder und sie werden dir ebenfalls einen Schein ausstellen,den du dann deinem Frauenarzt gibst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2011 um 20:35

Ich muss mich nochmal korrigieren!
I"ch bin minderjährig...

Muß zum Frauenarzt ein Elternteil oder ein Erwachsener mitkommen?

Nein. Du kannst auch allein zum Frauenarzt gehen.

Brauche ich für die Abtreibung eine Einverständniserklärung meiner Eltern?

Nein. Deine Eltern brauchen auch nichts zu erfahren. Du mußt nur einen halbwegs erwachsenen Eindruck machen, damit der Arzt weiß, daß du es dir gut überlegt hast.!"

Zitier von http://www.abtreibung-web.de

aber du solltest dich auf jedenfall jemandem anvertrauen!
Und falls du den chirurgischen Eingriff wählst muss jemand über 18 Jahre die nächsten 24 Stunden bei dir sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2011 um 14:14

Stupidchild
Ja den Eingriff unter Vollnarkose.Ich weiß nciht wie aktuell das Verfahren ist,allerdings war ich froh über die vollnarkose weil du bei der lokalanästhesie ja alles mitbekommst und das hätte ich nciht gewollt.und die sache mit den tabletten macht mein arzt nicht,wei gesagt jeder arzt setzt auf seine wege und die einen bevorzugen das die anderen jenes.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2011 um 19:00

Auf konkrete Fragen
sollen konkrete, sachliche Antworten gegeben werden. Dazu gehört, dass es sich zu Beginn der Schwangerschaft um einen Embryo und nicht um ein "Kind" handelt. D.h. es geht eben NICHT um den Tod eines "Menschen", sondern darum, ob die ungewollt schwangere Frau bereit ist, Mutter zu WERDEN oder nicht.
Im Übrigen hat der Europäische Gerichtshof einzig und allein entschieden, dass bereits eine befruchtete Eizelle ein Embryo ist und dass man Verfahren für die Forschung mit Stammzellen nicht patentieren darf. Er hat nicht gesagt, dass die befruchtete Eizelle bereits Mensch sei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2011 um 20:34

Stupidchild
jeder arzt hat dazu seine eigene meinung und ich halte meinen arzt für kompetent genug um zu entscheiden was für seine patienten das beste ist.ich weiß wie eine befruchtete eizelle in der 5.ssw aussieht.aber ich bin jung und gesund und deshalb weiß ich nicht was gegen die vollnarkose einzusetzten ist.außerdem solte das jeder arzt mit seinem patienten glaub ich selber entscheiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2011 um 21:57

Danke
ich bin dir sehr dankbar^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2011 um 22:08
In Antwort auf rashmi_12907707

Ich muss mich nochmal korrigieren!
I"ch bin minderjährig...

Muß zum Frauenarzt ein Elternteil oder ein Erwachsener mitkommen?

Nein. Du kannst auch allein zum Frauenarzt gehen.

Brauche ich für die Abtreibung eine Einverständniserklärung meiner Eltern?

Nein. Deine Eltern brauchen auch nichts zu erfahren. Du mußt nur einen halbwegs erwachsenen Eindruck machen, damit der Arzt weiß, daß du es dir gut überlegt hast.!"

Zitier von http://www.abtreibung-web.de

aber du solltest dich auf jedenfall jemandem anvertrauen!
Und falls du den chirurgischen Eingriff wählst muss jemand über 18 Jahre die nächsten 24 Stunden bei dir sein.

Danke
hallo danke für deinen beitrag ^^
also brauche ich meinen eltern nix dafon sagen u in sachen es muss jemand ü18 nach der op bei mir sein geht da auch mein freund ? er ist 19

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2011 um 22:11

Danke
danke für dienen beitrag
ich hatte mich für die abtreibung entschieden weil ich angst davor habe dem kind eine schlechte zukunft zu geben ich bin mir sicher das ich noch nicht bereit für ein kind bin u ich mach mich immer angst das ich eine schlechte mutter bin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2011 um 22:42

Nein
Nein das geht nicht habe ich schon versucht habe sogar freiwillig gesagt das ich nochmal in ein mutterkindhaus gehe obwohl ich damals in einem war und dort keine guten Erfahrungen gemacht habe...Und der kleine darf nicht zu mir da er schon zu lange bei der Oma lebt und an Sie gewöhnt ist.Mir wäre auch lieber wenn er bei mir wäre

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2011 um 23:25

Ja genau
Ihr wisst ja immer alle so genau bescheid,wenn man keine Ahnung hat sollte man nicht urteilen denn ich bin bereit meine Geschichte zu Erz und hab es nich nötig zu lügen..Bei Facebook gibt es einige Gruppen darüber das das Jugendamt auch mal ohne Grund handelt..Aber ihr wisst immer so genau bescheid dann glaubt weiter an eure tolle Welt ich weiß das es Leute gibt denen es so geht wie mir denen sowas passiert ist obwohl Sie über 18 waren..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2011 um 12:17

Wundere mich
Ist ein Beitrag dann unsachlich, wenn er nicht der eigenen Meinung entspricht? - Ich glaube, dass wir alle genau wissen, dass es bei der Frage einer Abtreibung um ein Kind geht - schließlich machen sich alle betroffenen Frauen Gedanken darum, ob sie ein KIND wollen!
Ich fände es ehrlicher, wenn im Zusammenhang mit Abtreibung andere Dinge diskutiert würden, z.B. ein Slogan wie der alte "Mein Bauch gehört mir"... also: Wer hat das Recht, über Tod und Leben (okay, eines Embryos) zu bestimmen?

Crazygirl, ich hoffe noch immer, dass du ein Ja zu deinem Kind findest. Und alle praktischen Hilfen, die du brauchst, um dich bald auf das Kind zu freuen. Wenn du aber bei deiner Entscheidung bleibst - und sie, wie manche, eines Tages bitter bereust -, dann such dir unbedingt therapeutische Hilfe und versuche nicht, allein damit klar zu kommen.
Ich wünsch dir wirklich von Herzen alles Gute!
Sanjane

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2011 um 14:27
In Antwort auf monday_12919538

Wundere mich
Ist ein Beitrag dann unsachlich, wenn er nicht der eigenen Meinung entspricht? - Ich glaube, dass wir alle genau wissen, dass es bei der Frage einer Abtreibung um ein Kind geht - schließlich machen sich alle betroffenen Frauen Gedanken darum, ob sie ein KIND wollen!
Ich fände es ehrlicher, wenn im Zusammenhang mit Abtreibung andere Dinge diskutiert würden, z.B. ein Slogan wie der alte "Mein Bauch gehört mir"... also: Wer hat das Recht, über Tod und Leben (okay, eines Embryos) zu bestimmen?

Crazygirl, ich hoffe noch immer, dass du ein Ja zu deinem Kind findest. Und alle praktischen Hilfen, die du brauchst, um dich bald auf das Kind zu freuen. Wenn du aber bei deiner Entscheidung bleibst - und sie, wie manche, eines Tages bitter bereust -, dann such dir unbedingt therapeutische Hilfe und versuche nicht, allein damit klar zu kommen.
Ich wünsch dir wirklich von Herzen alles Gute!
Sanjane

Genau darum geht es:
ob eine Frau im aktuellen Zeitpunkt, in der konkreten Situation (bzw. innert 9 Monaten) ein Kind bekommen, d.h. Mutter WERDEN will.
Die Diskussion müsste also sein: WER hat das Recht darüber zu entscheiden, ob eine Frau ihren Körper für das Heranwachsen eines Embryos zum Kind zur Verfügung stellen und gebären soll/muss ?
"Mein Bauch gehört mir" - ich finde den Slogan nicht besonders gut, es geht nämlich um viel mehr als den Bauch: nämlich um das ganze Leben der Frau. Aber die Frage sei gestattet: wem denn sonst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper