Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Abtreibung, Schwangerschaftsabbruch / Ich weiss nicht ob ich abtreiben soll

Ich weiss nicht ob ich abtreiben soll

5. Mai 2010 um 13:41 Letzte Antwort: 12. Mai 2010 um 16:36

hallo,

nun mal eben kurz zu meinem problem das mich sehr aus der bahn wirft.gestern hatte ich einen termin bei fa und dort wurde mir dann bestätigt, dass ich in ssw6 bin.
da ich von vorne herein mit meinem freund darüber gesprochen habe, haben wir uns gemeinsam für die abtreibung entschieden.wir sind erst seit 4 monaten zusammen und führen eine fernbeziehung, durch meine ausbildung die ich im moment mache kann ich nicht so einfach zu ihm ziehen.gestern abend haben wir telefoniert und er musste weinen,er weiss nicht ob wir die entscheidung irgendwann bereuen,...morgen habe ich das beratungsgespräch.ich befinde mich im gefühlschaos weiss nicht mehr was richtig oder falsch ist.wird unsere beziehung darunter leiden oder wird sie weitergehen wie bisher,fragen über fragen.bitte gebt mir tipps.es ist so schwer jemanden zulieben und dann vor so eine entscheidung gestellt zuwerden.danke,...

Mehr lesen

5. Mai 2010 um 14:19

Wirkliche Liebe
Es tut mir leid, dass du in so einem Dilemma bist. Aber ich muss dir sagen, dass wirkliche Liebe solche stressigen Zeiten aushaelt.
Eine grosse Zahl Beziehungen geht deshalb auseinander, weil eine Abtreibung stattgefunden hat, und beide Partner nicht damit fertig werden.
Auch wenn du noch in der Ausbildung bist, gibt es viele Wege dein Kind grosszuziehen. Wenn du abtreibst, wirst du immer an dein Kind denken, und es vielleicht spaeter sehr bereuen.
Viele Frauen haben spaeter Gefuehle der Trauer, der Reue, werden depressiv oder tragen auch koerperlilche Schaeden davon.
Wenn dein Freund jetzt schon darueber weinen kann, ist das doch ein gutes Zeichen, dass er ein einfuehlsamer Mensch ist. Auch Maenner leiden darunter, ihr Kind zu verlieren. Selbst wenn ihr nicht zusammenbleiben wuerdet, wird er sicher oft daran denken, dass sein Kind nicht mehr da ist.
Ueberlegt Euch gut, was ihr tut. Meistens ist man viel staerker als man selber glaubt. Und ein Kind gibt doch auch soviel Freude!
Alles Gute

Gefällt mir
5. Mai 2010 um 15:44

EUER KIND
Ist jetzt schon in kleiner Mensch der wächst und gedeit, egal was auch immer die Umstände er wächst. Das ist unvorstellbar, ein kleines Wunder. Natürlich hat man Vorstellungen und einen gewissen eigenen Plan aber der Plan der Liebe ist oft anderst - hat sich aber seit jeher bewährt. Lass doch einfach mal deine Pläne Pläne sein! Sie sind doch noch keine Realität. Dein Kind aber ist in dir und mit dir. Es wird bstimmt eine bessere Möglichkeit geben als Abtreibung. Es ist meine Überzeugung das jede Frau etwas besseres verdient hat als eine Abtreiung! Es gibt Möglichkeiten die du noch nicht kennst und Hoffnung und Liebe. Ein Abbruch ist immer ein Schlag ins Gesicht für die Liebe, wie kann den das Leben so durch Mißverständis zum Fluch werden. Dein Gefühlschaos ist verständlich und entscheidend. Wir Menschn haben alle Empfindungen aber auch Erfahrungen. Im Idealfall stimmt alles überein und man empfindet z.B. Geborgenheit wenn man in die Arme genommen wird. Es kann aber auch sein das man nervös in den Armen eines Menschen ist weil man verletzt wurde. Aber das ist eben verdreht und es braucht erneutes Vertrauen, dass das Herz auch "Ja" sagen kann zu einer Umarmung obwohl der Geistso nervös ist. Unsere Welt ist verdreht und leier leiden junge Frauen und auch Männer unter falschen Sexmoralien und vorallem leidet die Liebe. Die Liebe wird in die katastrophale Lage versetzt, "sich entscheiden zu müssen" und was als Band des Lebens galt wird als Keil wahrgenommen. Es ist Liebe gegen Liebe, wie kann da die Liebe gewinnen? Sie kann gewinnen! Das ist wahr. Im annehemen- indem ein Gewissen nicht Liebe als Spielball benutzt und rechtfertigt sondern in Liebe annimmt was da kommen mag. Demut, Humor, Hoffnung, Glaube und Liebe. Das ist die Reihenfolge die mir oft hilft in meinem Gefühlschaos.
Es gibt gar keine Notwendigkeit sich entscheiden zu müssen. Es gibt die Gabe annehmen zu dürfen. Leider wird das nicht so gesagt und eine viel zu große Last auf eine liebende Mutter gelegt: "Pro Choice" ist gar keine freie Wahl.

Ich wünsche dir und den deinen das aller beste, als gläubiger Mensch möchte ich dir versichern das du nicht alleine bist und werde dich in meinen Gebeten einschließen.

Die Hoffnung lebt und liebt, ein suender, wie du und ich, mit Fehlern und Tugenden wie DU.

Gefällt mir
10. Mai 2010 um 11:43

Hallo du,
es ist schon ein paar tage her, seit du hier geschrieben hast, wie geht es dir denn mittlerweile?
es ist klar, dass dich die überraschende schwangerschaft zunächst mal völlig aus der bahn wirft, so viele gedanken und gefühle machen einen da richtig durcheinander.
du schreibst, dass ihr euch schon gemeinsam entschieden habt..., klingst aber noch gar nicht so entschlossen. auch dein freund zweifelt. vielleicht könnt ihr nochmal alle fragen und alle möglichen wege zusammentragen und mit jemand erfahrenem durchgehen. denn ihr wollt ja eine lösung finden, mit der ihr auch auf dauer glücklich bleibt.
wie war denn dein beratungsgespräch letzte woche? ich hoffe, es hat dich zu einer guten entscheidung weitergebracht...
liebe grüße von mirjana

1 LikesGefällt mir
10. Mai 2010 um 14:33

Abtreibung
Hey,
ich weiß genau wie du dich fühlst. Ich war auch ungewollt schwanger und stand vor dieser Entscheidung. Ich habe mich leider für die Abtreibung entschieden. Es ist der größte Fehler meines Lebens. Es gibt keine Tage mehr wo ich nicht daran denke. Also wenn du meine Meinung hören willst dann lass es sein. Aber am Ende musst du es ganz alleine Entscheiden. Falls es nicht schon zuspät ist und du es getan hast.
Wenn du noch Zeit hast setzt dich ganz alleine hin und überleg dir das gut...

ich wünsche dir auf jedenfall egal welche Entscheidung du getroffen hast alles gut!

Gefällt mir
10. Mai 2010 um 16:45

Lass dich nicht beeinflussen!
Liebe Angelplace,

zuerst möchte ich sagen, lasse dich bitte nicht beeinflussen und treffe deine Entscheidung. Es ist DEIN Leben. Und eine ungewollte Mutterschaft wird dich nicht mit Glück erfüllen, wie es einige Vorredner hier pauschal propagieren.

Da du schreibst, dass du dich noch in der Ausbildung befindest, gehe ich davon aus, dass du noch sehr jung bist. Ein Faktor der für deine Entscheidungsfindung wichtig sein sollte. Ich würde dir raten eine Liste anzulegen, mit den Dingen die du an deinem momentanen Leben magst und wie sich dieses verändern würde, sofern du dich für die Fortsetzung der Schwangerschaft entscheiden würdest. Auch deine ursprünglichen Lebensziele (und wie wichtig diese für dich sind) solltest du für dich ausformulieren. Dir sollte klar sein, dass eine große Karriere, Weltreisen, ein freies Leben, Partys etc. mit Baby nicht mehr möglich sind. Du wirst dich auf ein Leben als Mutter mit allen Nachteilen einstellen müssen. Wenn ein Kinderlachen dich für diese Nachteile nicht entschädigen könnte bzw. du nicht bereit bist dein Leben auf ein Kind zu konzentrieren, ist es vielleicht (noch) nicht der richtige Zeitpunkt. Aber nicht nur die Frage des richtigen Zeitpunktes sollte für dich von Bedeutung sein, sondern vor allen Dingen die Frage ob du überhaupt Mutter sein willst bzw. jemals sein wolltest. Das heißt, kamen in deiner derzeitigen Lebensplanung überhaupt Kinder vor, oder hast du dir über diese Frage noch nie Gedanken gemacht. Magst du Kinder überhaupt und was bedeutet für dich die Mutterschaft. Erfüllung oder Verzicht? Auch die Beziehung zu deinem Freund. Kannst du dir zu Zeit vorstellen dein ganzes Leben mit ihm zu verbringen? (Auch wenn ihr kein Paar mehr seid, würde der Mann immer Teil deines Lebens bleiben) Was ist mit der finanziellen Seite? Hat dein Freund die Möglichkeit dich und das Kind zu versorgen. Luft und Liebe reicht nicht.

Ich habe festgestellt, dass viele junge Mädchen in ihrer Entscheidungsfindung eher die moralischen Aspekte sprechen lassen und sich aus diesem Grund für das Fortsetzen einer Schwangerschaft entscheiden, obwohl sie im Inneren wissen, dass sie weder ein Kind wollen, noch die Schwangerschaft als schönes Ereignis erleben. Diese Frauen werden nicht zu glücklich lachenden Mamis wenn das Baby dann mal da ist, sondern zu unglaublich unglücklichen Frauen. Auch Frauen sind Individuen (schade, dass man daran erinnern muss) und der Weg der einen, ist nicht der Weg der anderen. Ein Frau die sich schon immer Kinder wünschte, wird sich mit einer ungewollten Schwangerschaft besser abfinden und Freude empfinden können. Eine Karrierefrau wird durch eine ungewollte und trotzdem fortgesetzte Schwangerschaft aber nicht zum Muttertier bzw. wird in diesem Lebensmodell ihr
persönliches Glück finden.


Ich habe selbst in jungen Jahren eine Abtreibung hinter mir und ich habe es nie bereut. Die angeblichen psychischen Belastungen die immer wieder in diesem Zusammenhang propagiert werden, sind wissenschaftlich widerlegt. Ganz im Gegenteil, die unglücklichsten Frauen, sind diejenigen die sich für die ungewollte Mutterschaft entschieden haben. Dass man nach einer Abtreibung trauert, ist ganz normal, doch für viele Frauen ist das im Verbund mit der Erleichterung schwer in Einklang zu bringen. Es geht also nicht um das Kind, das man unbedingt wollte sondern eher darum, dass man es nicht wollte. Im Nachinein etwas zu betraueren, das man eigentlich nicht wollte, ist oftmals nur eine Möglichkeit seine eigenen moralischen und ethischen Vorstellungen wieder in Einklang zu bringen und sich von einer Schuld (die nicht existent ist) zu befreien.

Bitte entscheide dich nur für das Kind, wenn du es WIRKLICH WIRKLICH willst und nicht weil du denkst, dass du es aus irgendeinem Grund verpflichtet bist es zu bekommen.

Ich wünsche die alles alles Gute und dass du die Kraft hast, die für dich richtige Entscheidung zu treffen, ohne dich von außen beeinflussen zu lassen.

2 LikesGefällt mir
10. Mai 2010 um 20:10

Hi
ich hoffe ide Postings helfen dir weiter und geben dir den einen oder anderen Denkanstoß.

richtig oder falsch gibts bei Abtreibung generell nicht, nur immer auf die Situation bezogen bzw liegt es an dir was du willst.

Lass dich von moralischen bedenken nicht einschränken oder beeinflussen, überleg dir was du dir eher vorstellen kannst.

Dass es eure beziehung belastet nunja, daran sieht man auch was sie *wert* ist , wie bisher weitergehen das tun beziehungen / Ehen nie, sie verändern sich immer so wie wir uns verändern.

Gib dir noch ein paar Tage zeit um deine gedanken zu sortieren, Informationen einzuholen und auszuloten was du willst und was dir wichtig ist, bin mir sicher du wirst dass für dich richtige tun.

glg

Gefällt mir
10. Mai 2010 um 21:03

Liebe attaroa16
es tut mir leid zu lesen, dass du nicht die richtige entscheidung getroffen hast. ich wünsche dir viel kraft mit deinem schmerz fertig zu werden

lg
simone

Gefällt mir
10. Mai 2010 um 21:20

Attaroa16
es tut mir leid, dass du dich mit solchen Schuldgefühlen quälst. Bedenke aber bitte auch, dass dein Abbruch gerade erst stattgefunden hat - eine negative psychische Verfassung wie depressive Stimmung oder Schuldgefühl kann auch mit der hormonellen Veränderung zusammenhängen, die bei dir nun immer noch stattfindet.

Wenn sich deine Verfassung aber innerhalb der nächsten Zeit nicht bessert und du dich langfristig mit Selbstvorwürfen quälst, such dir bitte kompetente Hilfe. In vielen Beratungsstellen hast du auch Angebote für Einzel - oder Gruppengespräche mit dem Schwerpunkt "Nach Abbruch", wo du deinen Verlust verarbeiten kannst.

Liebe Grüße und alles Gute!

Gefällt mir
10. Mai 2010 um 21:48

Ich weiss nicht ob ich abtreiben soll
vielen dank für eure lieben und informativen beiträge, nach dem beratungsgespräch folgte der termin für den abbruch, morgen um 14.00 wird er stattfinden.ich habe sehr lange überlegt, alleine und auch mit meinem freund darüber gesprochen.ich hoffe ich habe mich richtig entschieden.seitdem ich mir darüber klar geworden bin was ich möchte, sind meine gefühle gegenüber meinem freund kälter geworden.
dannach werde ich zeit für mich alleine brauchen, er will immer für mich dasein, kann er nicht verstehn das so etwas abstand zwischen zwei menschen bringt???ich habe angst, dass ich ihn nicht mehr umarmen kann und ihm sagen kann das ich ihn liebe, kennt ihr das???seid ihr nachdem abbruch noch glücklich mit eurem freund?

Gefällt mir
10. Mai 2010 um 22:15
In Antwort auf idonea_12823968

Ich weiss nicht ob ich abtreiben soll
vielen dank für eure lieben und informativen beiträge, nach dem beratungsgespräch folgte der termin für den abbruch, morgen um 14.00 wird er stattfinden.ich habe sehr lange überlegt, alleine und auch mit meinem freund darüber gesprochen.ich hoffe ich habe mich richtig entschieden.seitdem ich mir darüber klar geworden bin was ich möchte, sind meine gefühle gegenüber meinem freund kälter geworden.
dannach werde ich zeit für mich alleine brauchen, er will immer für mich dasein, kann er nicht verstehn das so etwas abstand zwischen zwei menschen bringt???ich habe angst, dass ich ihn nicht mehr umarmen kann und ihm sagen kann das ich ihn liebe, kennt ihr das???seid ihr nachdem abbruch noch glücklich mit eurem freund?

Liebe angelsplace
bitte bitte überlege noch weiter,
noch hast du die chance, ja zu deinem kind zu sagen,
viele beziehungen zerbrechen leider nach einem abbruch,
das empfindest du jetzt schon
du wirst wohl mit dieser entscheidung kaum leben können
und ich möchte dir so gern mut machen
dein freund sollte dich in den arm nehmen und sagen, dass schaffen wir gemeinsam
du brauchst den termin morgen nicht wahrnehmen
alles alles liebe für dich
siegi

Gefällt mir
10. Mai 2010 um 22:16

Alles Gute
Liebe angelplace,

es ist gut, dass du dich für das Richtige, für dich, entschieden hast!!!!

Die Angst um deine Beziehung kann ich nachvollziehen, auch wenn ich nicht glaube, dass ein Schwangerschaftsabbruch eine intakte, zukunftsfähige Beziehung zerstören kann. In erster Linie wird ein Mann der dich wirklich liebt wollen, dass DU glücklich und zufrieden bist.

Nimm dir nach dem Eingriff einfach Zeit und Ruhe, schaue nach vorne. Wenn eure Beziehung wirklich wertvoll ist, dann wird dein Freund auch auf dich eingehen und ihr könnt gemeinsam wachsen.

Alles, alles Gute!

Gefällt mir
11. Mai 2010 um 8:41
In Antwort auf idonea_12823968

Ich weiss nicht ob ich abtreiben soll
vielen dank für eure lieben und informativen beiträge, nach dem beratungsgespräch folgte der termin für den abbruch, morgen um 14.00 wird er stattfinden.ich habe sehr lange überlegt, alleine und auch mit meinem freund darüber gesprochen.ich hoffe ich habe mich richtig entschieden.seitdem ich mir darüber klar geworden bin was ich möchte, sind meine gefühle gegenüber meinem freund kälter geworden.
dannach werde ich zeit für mich alleine brauchen, er will immer für mich dasein, kann er nicht verstehn das so etwas abstand zwischen zwei menschen bringt???ich habe angst, dass ich ihn nicht mehr umarmen kann und ihm sagen kann das ich ihn liebe, kennt ihr das???seid ihr nachdem abbruch noch glücklich mit eurem freund?

Nach der Abtreibung...
ist es sehr wichtig das du weisst das dein Freund da ist. Da deine Hormone erstmal verrückt spielen. Aber glaub mir wenn du deinen Freund liebst und er dich dann schafft ihr das gemeinsam. Ich heirate meinen nächsten Monat, trots der Abtreibung. Es gibt immer noch bei ihm viele hoch und tiefs und bei mir sowie so. Aber man wird irgendwie noch enger zusammen geschweist weil man so eine Zeit durch gemacht hat. Und wenn du dir ganz sicher bist bzw es für dich so entschieden hast, kannst du ihn danach umarmen und ihm bestimmt auch sagen das du ihn liebst.

Ich wünsche dir alles gute

Gefällt mir
12. Mai 2010 um 11:44

Dannach,...
nachdem termin und der abtreibung geht es mir soweit gut,...bis auf die nachricht ich bin erst lautprofamilia in ssw 5 gewesen, daher war nicht ganz ersichtlich, ob es sich vielleicht nicht doch um eine eileiterschwangerschaft handelt,...ich muss warten bis die absaugungsmaterialien untersucht sind, kennt das jemand von euch,...danke für eue lieben threads.

Gefällt mir
12. Mai 2010 um 16:36

Hi scandia62
hey, lieb das du mir schreibst, die werte bekomme ich nächste woche.momentan fühle ich mich einfach nur müde,bin ganz viel am schlafen.bin gestern abend noch zu meinem freund gefahren,bin was uns angeht megaglücklich.
nur die sache ob alles bei abbruch gut gegangen ist beschäftigt mich,ganz liebe güsse und vielen dank.

Gefällt mir