Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ich weiß, dass ist eine ganz dumme Frage, aber ich bin momentan durch denn wind

Ich weiß, dass ist eine ganz dumme Frage, aber ich bin momentan durch denn wind

11. November 2008 um 20:58

und ich weiß wirklich noch nicht im geringsten wie es jetzt weiter geht oder was passieren wird, aber der schwangerschaftstest war positiv und eigentlich war ich nie so für abtreibungen, wenn nicht umbedingt nötig, aber wenn man dann selbst in der situation ist, dann geht irgendwie alles drunter und drüber und drum:

Sind die recht schlimm? Ich meine klar, dass ist immer schlimm, aber ob die auch so schwmerzhaft sind und wie man die erkraftet und ob es ab und zu auch irgendwo ok ist wenn man abtreibt und was kommt da so auf einen zu?

Bin ganz durcheinander und nervös und sorry

lg sophie

Mehr lesen

11. November 2008 um 21:50

Hallo
Frag dich mal die Frage so, was passiert nach dem Tod? Wo kommt man da hin, passiert mit toten Kindern wo wachsen die auf. Es gibt Menschen die glauben das man ins nichts verschwindet, jedoch erzaehlt die Kirche das wir weiterleben und in den himmel kommen. Kommen abgetriebene Kinder in den Himmel??????????
Die Spiritisten glauben auch an das weiterleben und so kann man auch sagen zum Glueck es kann dann so kommen das sie Mutter fuer immer sind. Das sie hier in diesem Leben ohne da stehen aber trotzdem Mutter sind und das irgendwann bei ihrem Tod herausfinden werden.

Auserdem kreigen das die Kinder mit was sie jetzt hier so vorhaben und ich wuerde mich fuer das Kind entscheiden wad dann mit der Beziehung ist ist fraglich.
Einfach weiter machen trotzdem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2008 um 23:56

Hellokitty1404
Hallo Sophie,
daß Du gerade nervös bist und nicht weißt wie es weitergehen soll ist verständlich. Dies ist manchmal sogar bei geplanten Schwangerschaften schon so. Einfach, weil sich auch erst der Hormonhaushalt auf Schwangerschaft einstellen muß. Und bei ungeplanten Schwangerschaften reiße es einem dann den Boden unter den Füßen weg, weil man eben noch keinen Plan hat wie das ganze mit Kind laufen kann.
Du warst nie für Abtreibungen, dann halte Dich daran jetzt fest. Denn es ist nie gut gegen eine eigene Grundüberzeugung zu verstoßen. Denn nach einer Abtreibung, wenn dann wieder Ruhe eingekehr ist, melden sich dann alte Grundüberzeugungen wieder kritisch zu Wort, und dies kann ein sehr schmerzhafter Prozess sein.Ich persönlich lehne Abtreibungen ab. Denn für das Kind heißt es, nie erfahren zu dürfen, wie sich Leben anfühlt und die Mutter kann dies über Jahre hinweg belasten. Einfach, wenn sie merkt, da fehlt ein Mensch auf dieser Welt. .Und ich denke es kann ein Weg gefunden werden. Der Weg muß manchmal erst gesucht werden, aber es gibt ihn. Wenn Du mal über Deine Situation mit jemand reden magst, der gemeinsam mit Dir nach Lösungen sucht, dann kannst Du Dich unter profemina.de melden.
Deine Fragen sind sehr wichtig und ich finde es gut, daß Du sie stellst. Damit kannst Du nicht einfach in etwas hineinrutschen, womit Du nachher nicht zurecht kommst. Ich nenne Dir 2 Hompages, die Dir an diesen Punkten weiterhelfen können:
vor-abtreibung.de und wasistabtreibung.de

LG Itemba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2008 um 15:47

VORSICHT
Ob eine Abtreibung für dich schlimm ist, hängt nur davon ab, wie du zu dieser entscheidung gekommen bist!!!

Fühlst du dich gedrängt geschubst gestoßen?
Hast du das gefühl du MUSST?
Willst du einfach dieses oder ein anderes, aber jedenfalls kinderloses Leben führen?
Hast du einfach jetzt keinen Kinderwunsch und würdest daher mit einer abtreibung auch einfach einen "wunsch" erfüllen.
Welche Kategorien und Kriterien möchtest du verwendet und welche nicht um diese entscheidung zu treffen?

Bedenke: du entscheidest nur für JETZT, deine wahl hat keine auswirkung auf spätere optionen.

Tipp: Lass alle Ängste zu! sie sind alle normal! Du darfst dich sowohl vor dem einen als auch vor dem anderen weg fürchten.

Aber lass dir von moralisten bloß nichts einreden! Noch hast du kein Kind, sondern jetzt ist es so, dass ein teil DEINES KÖRPERS dir eine wahlmöglichkeit bietet. was deinen bauch betrifft kann dir die moral anderer nicht helfen. such dir jemanden (vielleicht profis), der dich im entscheidungsprozess unterstützt ohne eigene ansichten aufzudrängen!

viel glück bei der achterbahn der entscheidungsfindung! fahr sie bis zur endstation mit und schau wo dann du gelandet bist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2008 um 19:36

Hellokitty
Hallo Hellokitty,

natürlich ist das nicht leicht, sich für einen Abbruch zu entscheiden. Ich habe recht schnell gefühlt, dass ich schwanger war. Für mich stand nach dem positiven Ergebnis der Frauenärztin gleich fest, dass ich das Kind unter den Umständen nicht bekommen kann, deshalb hab ich ganz schnell reagiert und gleich einen Termin bei Profamilia vereinbart. In der Zeit, in der ich schwanger war, konnte ich mich nicht freuen und war absolut introvertiert. Ich wollte es so schnell wie möglich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2008 um 19:44
In Antwort auf eirwen_11900331

Hellokitty
Hallo Hellokitty,

natürlich ist das nicht leicht, sich für einen Abbruch zu entscheiden. Ich habe recht schnell gefühlt, dass ich schwanger war. Für mich stand nach dem positiven Ergebnis der Frauenärztin gleich fest, dass ich das Kind unter den Umständen nicht bekommen kann, deshalb hab ich ganz schnell reagiert und gleich einen Termin bei Profamilia vereinbart. In der Zeit, in der ich schwanger war, konnte ich mich nicht freuen und war absolut introvertiert. Ich wollte es so schnell wie möglich

Text weg - Fortsetzung
"hinter mich bringen. Die Frau war sehr nett und hat gleich gemerkt, dass ich mich entschieden habe. Sie hat mich dann über die Möglichkeiten mit Tabletten oder operativen Eingriff aufgeklärt und mir Adressen gegeben. Ich hab am selben Tag einen Termin mit dem Arzt vereinbart, der mir nochmal alles ausführlich erklärt hat. Nachdem er mir erklärt hatte, dass mit den Tabletten ein Restrisiko bestehen würde, dass man die Reste operativ entfernen muss, hab ich mich für den operativen Eingriff mit Teilnarkose entschieden. Das war ok. und die Schmerzen hielten sich in Grenzen. Ich hab mich mit ganz vielen Binden Ultradick eingedeckt, die hab ich gar nicht gebraucht. Nach ca. einer Woche waren die Miniblutungen vorbei und ich war nach einer Woche wieder fit. Ich war soooo erleichtert!

Vom Eingriff wissen drei Menschen, der Vater und zwei Freundinnen. Der Vater war unendlich erleichtert, was mir klar war. Ich denke, wenn eine Frau einen Abbruch durchführen lässt, ist es wichtig, dass sie sich absolut sicher ist und die Entscheidung ganz allein für sich getroffen hat.

Klar ist es eine Erfahrung, die ungemein prägt, obwohl sie nicht sein müsste, deshalb schau ich immer ab und an hier ins Forum, aber letztlich hatte ich mich angemeldet, weil ich Informationen suchte.
Ich kann wieder lachen und bin erleichtert. Für mich persönlich war es die absolut richtige Entscheidung. Nach dieser Erfahrung würd ich am liebsten mit drei Kondomen übereinander verhüten, weil ich das nicht nochmal durchmachen will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2008 um 20:11

Du brauchst keine angst haben
du musst nur mit deiner psyche klar kommen dann ist das kein problem. nun hatte gestern den abbruch und kann dir genau sagen wies geht: ich musste um 7 beim arzt sein , halb acht hat mich der narkosearzt geholt. gut du musst dich in den stuhl setzen, deine beine werden festgeschnallt - die hab ich angst gekriegt und geheult - aber dann gibt es sofort die narkose und ich würde sagen es waren 30 minuten wo ich weg war - du wachst im stuhl wieder auf die ärzte haben mich dann links und rechts in den arm genommen und in den ruheraum gebracht.

nach den eingriff hatte ich ca. 30 minuten unterleibschmerzen aber auch nicht so schlimm. um 9.30 wurde ich abgeholt und ich muss sagen ich war direkt fit - also keine blutung keine schmerzen. heute hatte ich direkt kontrolltermin und es ist alles gut

lass dich hier bloß nicht bequatschen es ist deine entscheidung

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook