Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Ich verzweifle mit meiner schwangeren Frau und möchte mich hier einmal ausheulen

Letzte Nachricht: 28. Juni 2005 um 13:32
N
nuro_12707676
27.06.05 um 13:47

Hi,

meine Frau ist mittlerweilen in der 22. SSW.

Bislang führten wir eine ganz gute Beziehung. Stress und Zuneigung wechselten sich ab.

Nun weiss ich langsam aber nicht mehr weiter.


Wir freuen uns beide unbändig auf unseren Sohn (wunschkind), aber - ich sags jetzt mal frei schnauze - Sie tickt nur noch aus...


Sie ist so gereizt. Keiner mag Sie - Sie mault über so vieles - und das 10x am Tag. Sie wird die absolute cholerikerin (nun darf auch kein bekannter mehr auf unsere toilette), sie fragt die abstruststen sachen, bei denen sich ein normaler mensch nur noch an den kopf langt. die liste ist endlos.

ich verstehe ja, dass sie vorsichtig ist und auch viel unsinniges fragt, aber das ganze artet ist extrem heftigen auseinandersetzungen aus. ich versuche mich schon zurückzualten und nachzugeben, wo es nur geht, aber sie drängt mich quasi an die wand und ich kann nur noch mittels konflikt vorwärts gehen... es ist die hölle. ich halte das nicht mehr aus (sie auch nicht). ist der eine mal vernünftig, dann spinnt der andere.

bin kein engel - wie gesagt - aber die ist sowas von anders geworden. wie sah es bei euch aus??? gibts irgendwelche tipps? ich hoffe nur das geht nach der S bald vorbei und sie wird wieder normal.

sie glaubt natürlich auch nicht, wenn ich sage, sie hat sich geändert.


gerade wurde sie wieder agressiv, weil sie wissen wollte, was ich schreibe........ au mann. es ist echt zum verzweifeln........

ich liebe Sie, aber ich bin derzeit total am ende.........

Mehr lesen

L
lilia_12678471
27.06.05 um 13:55

Oh je...
Hast Du mal versucht in aller Ruhe mit hr zu reden?

Hat es denn einen Grund das sie so vorsichtig ist?

Wünsch Dir viel Kraft und ein dickes Fell, die Melle.

Gefällt mir

N
nuro_12707676
27.06.05 um 14:18

More infos
ab und an isse ja ganz lieb. aber ein falsches wort......... DANN GUTE NACHT!!!

und alles ist negativ. meine mutter z.b. verhält sich derzeit mit einigen dingen nicht ganz korrekt (nur ein beispiel), aber sie denkt nur noch total negativ und würde sich sogar in nen krieg verzetteln. wenn Sie schreit, störts auch nicht, wenns die ganze nachbarschaft mitkriegt....... boh... also meine grauen haare werden wohl explosionsartig mehr. und auch das herzinfarktrisiko...
so gern ich sie hab.......

1 -Gefällt mir

N
neasa_12734959
27.06.05 um 21:00

Hmmmm
ich finde es arg übertrieben..
das viele frauen (ich eingeschlossen) zicken machen in der schwangerschaft is ja normal..aber das sollte nicht überhand annehmen.

ich glaube das sind dann die die keinen das baby in den arm geben*hmm

naja vieleicht beruhigt sie sich ja nach der geburt wieder..wünsche dir viel viel kraft

lg

2 -Gefällt mir

I
ima_12955551
27.06.05 um 23:37

Hallo
wenn ich es nicht wüsste, könnte ich denken du bist mein mann. ich bin genau so wie deine frau. ich versuche es abzustellen weil ich merke das ich ihm weh tue. doch ich raste immer wieder aus und gehe über die grenzen. er tut mir so leid. aber dabei wünsche ich mir einfach mehr liebe und am besten wäre, wenn er den ganzen tag an mir klebt und mich einfach lieb hat und für mich da ist und er mir jeden wunsch von den augen ablesen könnte. ich kann es nicht mehr ab allein zu sein. doch auch wenn er dann bei mir ist, erdrückt es mich manchmal widerrum, ich weiss auch nicht was los ist. es wirklich eine schreckliche zeit und dabei liebe ich ihn so sehr.

deine frau wird genau wissen wie sie sich verhält, nur aus stolz wird sie es nicht zugeben wollen. ich kann dir auch keinen rat geben. ich weiss ja selber nicht mal was ich will. ausser den tip mit dem wellnesstag, das ist immer gut. das entspannt und gibt neue kraft und dir eine kurze erholungspause.

ganz liebe grüsse mallory

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

G
ginger_12369166
28.06.05 um 13:09

Schwierige Sache...
... ich bin nun nicht mehr schwanger. Mein Mann und ich haben nun ein 10 Wochen altes Mädchen. Ich war in der Schangerschaft auch nicht einfach, sicherlich reizbarer als sonst und wesentlich emotionaler, als sowieso schon.
Aber mir war auch klar, dass das nicht nur für mich etwas Neues ist, und dass nicht nur ich Mutter werde, sondern mein Mann auch Vater und dass auch das für ihn eine ganz neue Situation ist. Ich war auch nicht immer fair und wusste das auch, und es hatte mir auch ab und an leid getan, was ich ihm auch gesagt habe.
Aber ich war mir auch bewusst, dass sich mein Befinden auch auf mein Kleines auswirkt. Ich fühlte mich auch hin und wieder ungeliebt, nicht genug geliebt, zu wenig betätschelt (jetzt auch noch).
Versuche mit ihr ein Gespräch zu halten, wo weder Fernseher an ist, noch Ihr am essen seid. Bitte sie um ein Gespräch, wo jeder dem anderen mitteilen kann, was ihm nicht gefällt. Stellt aber vorher klar, dass Ihr sachlich bleiben müsst und keiner schreien darf oder wegrennen darf.
Sag Deiner Frau, dass Du sie bewunderst, dass sie ein neues Leben in ihrem Bauch hat. Und zeige ihr, wie schön Du sie mit immer dickerem Bauch findest (auch wenn es nicht so ist! Aber die meisten Männer tun es!).

Ich habe meinem Mann öfter gesagt, dass er mich betätscheln muss, weil wenn es mir gut geht, auch unserem Kind geht!

Und noch was (das habe ich gelernt in Bezug zu Männern): Sag Deiner Frau, dass sie SAGEN soll, was sie will. Es ist nämlich ein Wunschdenken und auch total blösinnig von uns Frauen zu verlangen, dass Männer uns die Wünsche von den Lippen ablesen können. Sie soll sagen, was sie will!

Ich wünsche Euch dreien alles Gute. Lies das Buch "Meine Frau bekommt ein Baby - und ich die Krise". Das habe ich auch gelesen, weil ich wusste, dass ich sie nicht mehr alle hab in der SChwangerschaft!!!

Lg, NicoleJule

Gefällt mir

W
walda_11924087
28.06.05 um 13:28

:-}
Also ich bin mittlerweile in der 35. SSW und auch emotionaler und reizbarer als vorher (was bei mir schon vorher ziemlich heftig war mit der Reizbarkeit)aber bisher glaub ich eigentlich nicht, das mein Freund am verzweifeln ist. Versuch mal in aller Ruhe mit ihr zu sprechen oder schau ob eine gute Freundin von deiner Frau da mehr Erfolg hat.

Was ich nicht ganz verstehe bei deiner Frau.
WARUM DARF NIEMAND MEHR BEI EUCH AUF'S KLO????
Also ich putze jetzt auch öfter Bad und Toilette, aber das liegt wohl eher an der Langeweile die ich habe. Sicherlich wenn wir Besuch hatten und das waren auch Männer bei wo ich nicht sicher weiß, ob die sich zum Pipi machen hinsetzen, dann mach ich das auch einmal mit Sagrotan sauber bevor ich rauf geh und putze am nächsten Tag gründlich, aber ansonsten. Bin auch was das angeht etwas pingeliger geworden. Nehm jetzt auch immer wenn wir irgendwo hingehen, die Sagrotan-Tücher mit,weil man mit dem wachsenden Bauch auch nur noch schlecht im "Stehen" Pipi machen kann, aber wenn ich die Leute und ihre Putzgewohnheiten kenne, dann brauch ich die Tücher auch nicht.

Also ich würde versuchen mit ihr zu reden und wenn das nicht funktioniert vielleicht wirklich mal mit ihrer besten Freundin reden, das die es versucht. Wichtig dabei ist dann aber wirklich das es ihre BESTE Freundin ist und das die Beiden alleine weg gehen(für's Baby shoppen etc.)oder das Du dich abseilst.

Ich wünsch Dir viel Glück und kannst ja mal Laut geben ob es was gebracht hat.

LG Maja+ Krümelchen (35. SSW)

Gefällt mir

R
rosita_12362049
28.06.05 um 13:32

Huhu
Nen paar Tipps:

1. Egal was sie sagt, sie hat recht ( außer es geht um ihr Aussehen, denn eine Schwangere sieht immer super aus, egal was sie behauptet!)

2. Nicht disskutieren, sondern machen und zwar SOFORT, egal was gewünscht wird ( egal ob Fenster putzen oder nachts um drei Uhr einen Burger holen)

3. Versuch nicht es zu verstehen, weder warum du gerade angebrüllt wurdest obwohl du nichts gemacht hast, noch, warum sie weint, obwohl es keinen Grund gibt.

4. Egal wie biestig oder seltsam sie ist: Ruhig, ausgeglichen und freundlich bleiben. Werdende Väter brauchen unendliche Geduld.

5. Schwangere brauchen ein Vielfaches an Zärtlichkeiten ( NICHT SEX!), also Streicheleinheiten mindestens verzehnfachen.

6. Kämpfe gegen deine eigenen Schwangerschaftssyndrome. Fressattacken und Stimmungschwankungen darf jetzt neun Monate lang nur einer haben und danach hat sie euer Zwerg gepachtet.

Frauen hassen das Gefühl nur die zweite Geige zu sein. Da eine Frau während der Schwangerschaft in ihrem eigenen Körper nur die zweite geige spielt muss sie zumindest bei dir unanfechtbar und merklich auf der Nummer ein stehen.

Ich selbst bin auch schwanger und bin seeeehr schnell reizbar.. Aber das geht dann nach nen paar min oder sowas wieder vorbei und ich liebe meinen Freund wieder wie vorher Mein Schatz geht mir bei solchen Tobsuhtsanfällen übrigends immer aus dem weg und das ist gaz gut so

LG Svenja + Würmchen 34. SSW

1 -Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers