Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ich schäme mich, weil ich schwanger bin!

Ich schäme mich, weil ich schwanger bin!

13. März 2008 um 10:02 Letzte Antwort: 14. März 2008 um 6:41

Hallöchen, die Überschrift klingt wahrscheinlich ziemlich hart, aber laßt es mich erklären...

Erstmal, ich bin 19 Jahre alt und bin in der 12.Woche schwanger von meinem Ex-Freund. Wir waren bis vor wenige Wochen noch zusammen. Ich wohne noch bei meinen Eltern, die denken seit nem guten Jahr, ich hätte gar keinen Kontakt mehr zu ihm, weil sie ihn nicht wirklich gemocht haben (hat mehrere Gründe).
Ich war vor gut 2 Jahren schonmal schwanger von ihm und habe damals abgetrieben. Meine Eltern waren damals schon nicht gerade begeistert über meine Ss, im Gegenteil.

Im Moment mache ich ein Praktikum, weil ich dort evtl eine Ausbildung anfangen kann, ich habe nur einen Hauptschulabschluß und keine Lehre... Ich weiß gar nicht, wie ich es meinen Eltern sagen soll, sie wissen gaaar ncihts und werden mit Sicherheit sehr sehr enttäuscht von mir sein. Außerdem weiß ich gar nicht, welche Möglichkeiten es noch für mich gibt, wenn das Baby erstmal da ist. Ich möchte nicht den Eindruck erwecken, als wäre ich schwanger geworden, weil ich keine Arbeit oder keine Lehre habe oder einfach nichts machen will! Außerdem will ich auch nicht i-wann die Verantwortung des Kindes auf meine Eltern abscheieben und ich möchte auch nicht, dass sie diesen Eindruck haben! Ich bekomme momentan BaB weil ich eine Maßnahme mache, um mich durch Praktika für eine Lehrstelle zu qualifizieren, bisher erfolglos...
Dort weiß auch niemand, dass ich schwanger bin. Ich weiß gar nicht damit umzugehen und will nicht, dass die Leute es falsch interpretieren, denn Teenie-Mamas die gerade mal ein Kind aus Lust und Laune in die Welt setzen, gibts doch zur Genüge.
Bei mir war es ungewollt, habe sogar nach dem Pillenwechsel die Pille nicht vertragen, es meiner FA mehrmals gesagt und sie hat mich nur belächelt und mir nicht geglaubt. Haben zusätzlich mit Kondom verhütet und einmal ist es gerissen...



was soll ich tuen? Bitte helft mir! Bitte...

Mehr lesen

13. März 2008 um 10:15

Bitte wende Dich
an eine ProFamilia Stelle.
Schau mal im Inet nach einer Beratungsstelle in Deiner Nähe und mache mit denen so schnell wie möglich einen Termin aus. Diese Menschen dort sind sehr nett und sehr gut ausgebildet. Sie können Dir ganz genau erklären welche Perspektiven Du MIT dem Kind hättest. Wenn Du dich allerdings gegen das Kind entscheidest, können sie Dir auch kompetent und einfühlsam helfen.

Was die Situation mit Deinen Eltern angeht...ich denke auch hierfür kann ein Lösung gefunden werden. Bitte mach das ganze nicht mit Dir alleine aus, such Dir hilfe...

Wenn Du verantwortungsvoll mit Deiner jetzigen Situation umgehst und dieses Deinen Eltern zeigen kannst, dann denke ich werden sie eher stolz als enttäuscht sein. Manchmal unterschätzt man ja die eigenen Eltern.
Dass Du jetzt so hin und her gerissen bist, erklärt doch eigentlich schon, dass Deine Schwangerschaft eher nicht daher kommt, weil Du eine Ausrede brauchst um nicht arbeiten zu gehen bzw. um keine Lehre machen zu müssen.

Ich wünsche Dir alles erdenklich gute und hoffe dass Du zu einer Entscheidung kommst mit der Du in Zukunft auch glücklich sein kannst. Mach Dir klar, dass ein Baby zu bekommen nicht das Ende Deines Lebens ist, auch wenn dieses eventuell noch garnicht richtig angefangen hat. Junge Mamas werden heute sehr gut unterstützt und haben perspektiven im Leben, egal obs Jobtechnisch oder Familentechnisch gemeint ist!

Liebe Grüße

feenapalina

Gefällt mir
13. März 2008 um 10:20

Oh jeee....
hmmm... schon schlimm, was du da schreibst! Eine Frage, weiß den Exfreund von der Schwangerschaft? wenn ja, was sagt denn der dazu?? Und grundsätzlich zu deiner SS - ich bin ein Mensch der zu seinen "Fehlern" steht... wenn ich an deiner Stelle wäre, dann würde ich zu meinem Baby stehen und es den Eltern beichten... es sind doch deine Eltern, bin mir sicher, dass sie nicht so begeistert davon sind, aber sie werden dich unterstützen! Es wird halt schwierig für dich - aber freu dich doch auf dein Baby! Dein ganzes Leben wird umgekrempelt, aber positiv...und das mit der Arbeit, das wird schon... sei optimistisch! ich weiß, ich hab gut reden, aber mach dich bitte jetzt nicht fertig,... das ist das Schlimmste was du jetzt machen kannst (obwohl ich es natürlich verstehe!)...

Freu dich auf dein neues Leben... mit oder ohne Freund...


Alles alles Gute euch zwei!


Amela 15+1

Gefällt mir
13. März 2008 um 10:20

...
Ich habe jetzt erstmal bei der Schwnagerenberatung von der Caritas angerufen, die rufen mich später zurück um einen Termin zu verinebaren. meine Eltern halten gar nichts von meinem exfreund und wissen noch nichtmal, dass wir Kontakt haben/hatten im letzten Jahr.
Die maßnahme dauert noch bis Ende April, eigtl möchte ich es denen dort gar nicht sagen. Werde ich wahrscheinlich auch nicht. Danach wollte ich, bis ich endlich eine Ausbildung habe, bei meinem Onkel im Büro arbeiten. Aber ich möchte nciht, wenn ich eine Ausbildung finde, dass meine Eltern sich täglich ums Kind kümmern müßen. meine Brüder sind grad aus dem gröbsten raus und ich will nicht, dass sie sich dann verantwortlich fürs baby fühlen. Kann das Kind trotzdem von einer tagesmutter betreut werden, wenn ich noch zu Huase wohne?

Gefällt mir
13. März 2008 um 10:24

Aber schämen musst du dich nicht
Sehr schwierige Situation also bin immer dafür das man erst eine ausbildung macht und dann kinder bekommt um eine grundbasis zu schaffen.

was möchtest du denn ??? ich denke es gibt immer eine lösung. du musst nur sehr willenstark sein.

möchtest du das baby oder nicht?

aber ich glaube ab der 12 ssw ist da eh nichts mehr zu machen, was hat dein arzt gesagt?

wenn du das baby möchtest wird es zeit deinen eltern davon zu erzählen schau wie sie reagieren. lass dir ein paar adressen geben von beratungsstellen keine angst die sind super nett.
die zeige dir auch wege auf wie du an eine wohnung kommst und an die erstausstattung. und dann kümmere dich direkt um einen familienplatz(grippe) für deinen zwerg. unterstützung bekommst du auch beim jugendamt.
damit du eine ausbildung machen kannst vielleicht gibt es ja auch die möglichkeit eine schulische ausbildung zu machen.

lass mal was von dir hören viel glück
Jule

Gefällt mir
13. März 2008 um 10:25

Und
genau das möchte ich verhindern...
Wie gesagt, meine Brüder sind jetzt aus dem gröbsten raus und meine Eltern ahben ja auch immer selbst auf ihre Kinder aufgepasst. Ich möchte ihnen jetzt nicht täglich auch noch meins übergeben. Denn ich WILL DIE VERANTWORTUNG NICHT AN SIE ÜBERGEBEN. Ich bin ja auch schwanger, nicht meine Mutter!!! Versteht ihr das nicht?

Gefällt mir
13. März 2008 um 10:29

Ach
und ja, mein ex weiß es.
wir haben allerdings seit 3 wochen keinen kontakt mehr. er war nicht sehr erfreut.

ausziehen kann und will ich nicht, meine eltern werden wohl auch dagegen sein, trotzdem möchte ich nicht, dass sie sich täglich um das kleine kümmern müßen.

Gefällt mir
13. März 2008 um 10:32

Ganz ehrlich
weil ich es zum kotzen finde wenn man so früh schwanger wird und die verantwortung einfach auf seine eltern abschiebt. denn die haben es auch ganz alleine meistern müßen und sind froh, dass sie nun aus dem gröbsten raus sind und mal zeit für mich ahben. ich bin niemand der die dreistigkeit besitzt sein kind an seine eltern abzuschieben. dann würde ich es eher noch zur adoption freigeben. ich finds zum kotzen! und richtig dreist den eltern gegenüber obendrein!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gefällt mir
13. März 2008 um 10:38
In Antwort auf angel_12909896

Und
genau das möchte ich verhindern...
Wie gesagt, meine Brüder sind jetzt aus dem gröbsten raus und meine Eltern ahben ja auch immer selbst auf ihre Kinder aufgepasst. Ich möchte ihnen jetzt nicht täglich auch noch meins übergeben. Denn ich WILL DIE VERANTWORTUNG NICHT AN SIE ÜBERGEBEN. Ich bin ja auch schwanger, nicht meine Mutter!!! Versteht ihr das nicht?

...
finde ich eh verantwortungsvoll von dir, aber du musst dich schon entscheiden, ob du arbeiten gehen willst, oder lieber bei deinem kind sein willst!... Vielleicht legst du das mit dem Arbeiten jetzt mal für eine Zeit aufs Eis und kümmerst dich dann erstmal fürs Kleine... später stehen dir doch auch noch immer alle Türen offen in der Arbeitswelt...

Gefällt mir
13. März 2008 um 10:39

.........................
zu einer tagesmutter o.ä., deren job es ist, kein thema. aber es ist ganz sicher nicht der job deiner mutter, sich um dein kind zu kümmern nur weil du zu blöd zum verhüten bist. sorry wenn ich mich so ausdrücke, aber ich kann es sagen, denn ich bin ja offensichtlich selbst so blöd gewesen. und ich bin nicht so dreist, meine mutter ihre ersten, kleinkindfreien jahre auch noch zu versauen, nur weil ich mich nicht um ein kind kümmern kann. bzw um mein kind.

Gefällt mir
13. März 2008 um 10:44

Oh mein gott...
wenn ich das schon höre!... Abtreiben, Kind abgeben... sagt mal... was soll das?? Sei doch mal ehrlich... könntest du das wirklich??? Also, mich würde das mein ganzes Leben lang verfolgen!! Steh doch dazu, wenn ihr schon gut verhütet habt, dann kann doch das Kind nichts dafür!! Deine Eltern werden sicherlich Gründe dafür gehabt haben, warum sie deinen Exfreund nicht mochten, du warst aber trotzdem heimlich mit ihm zusammen! Wahrscheinlich wirst du eh gewusst haben, dass er verantwortungslos ist, und ein Baby ihn nicht begeistert!

Wie gesagt, das Baby kann nichts dafür!!

lg

Amela

Gefällt mir
13. März 2008 um 10:56
In Antwort auf angel_12909896

.........................
zu einer tagesmutter o.ä., deren job es ist, kein thema. aber es ist ganz sicher nicht der job deiner mutter, sich um dein kind zu kümmern nur weil du zu blöd zum verhüten bist. sorry wenn ich mich so ausdrücke, aber ich kann es sagen, denn ich bin ja offensichtlich selbst so blöd gewesen. und ich bin nicht so dreist, meine mutter ihre ersten, kleinkindfreien jahre auch noch zu versauen, nur weil ich mich nicht um ein kind kümmern kann. bzw um mein kind.

Was findest du denn verantwortungs loser...??
dein kind bei deiner mutter zu lassen, wo es gut behütet ist, und wo es ihm gut geht, ... oder dein kind abzutreiben, oder sogar zur Adoption frei zu geben???

Und wenn eine Tagesmutter kein Problem für dich ist, wo ist dann dein Problem?? Dann hätt ma doch die Lösung...

Gefällt mir
13. März 2008 um 12:04

Hallo ihr lieben!!
also ich habe eure diskussion hier mal verfolgt und....
ich befinde mich in einer ähnlichen situation!
Ich bin 18 Jahre alt und befinde mich mitten im 2.Ausbildungsjahr und habe mitte Januar erfahren das ich in der 6. Woche schwanger bin.
Mittlerweile 13.woche.
Erst war es ein totaler schock habe es dann erst nur meiner mo erzählt und (mein freund wusste es ja er war mit zum arzt) und sie hat mich erstmal getröstet! Meinen papa hat sie es erzählt weil ich dachte er rastet aus, weil meine eltern und auch ich immer der meinung waren erst die ausbildung und dann mal später kinder!!
Naja, so schlimm fanden sie es dann nicht ich wohl in dem augenblick viel schlimmer( jetzt freuen ich und mein freund uns)!
Ich werde den Mutterschutz zu Hause bleiben aber trotzdem in der >zeit die Berufsschule besuchen!Nach den drei monaten auszeit werde ich sofort mein ausbildung weiterführen und meine mutter wird solange auf unser kind aufpassen!!!und wenn ich dann nächsten sommer fertig bin werde ich wahrscheinlich erst mal ein zwei jahre pause machen bis es in den kindergarten gehen kannn.

Lass den kopf nicht hängen und sprech erst mal mit deinen eltern meistens reagieren sie ganz anders als man denkt (spreche aud erfahrung)


Lg mucki=)

Gefällt mir
13. März 2008 um 15:48

Was erwartest Du???
Dir scheint ja kein Lösungsvorschlag der bisher gemacht wurde zu passen. Fakt ist, die Schwangerschaft passt nicht in Deine jetzige Lebenssituation. Das ist jetzt aber nicht mehr änderbar! Irgendeinen Kompromiss wirst Du jetzt finden müssen. Entweder Du bleibst zu Hause, Du gibst Dein Kind zu Deiner Tagesmutter oder Deine Eltern passen drauf auf!
Abtreibung kommt für Dich nicht in Frage so wie ich das verstanden habe!? Würde ich aber persönlich auch nicht machen.

Also: Red erstmal mit Deinen Eltern.
Es ist jetzt nunmal so passiert!!

Gefällt mir
13. März 2008 um 16:11
In Antwort auf an0N_1234289199z

Was erwartest Du???
Dir scheint ja kein Lösungsvorschlag der bisher gemacht wurde zu passen. Fakt ist, die Schwangerschaft passt nicht in Deine jetzige Lebenssituation. Das ist jetzt aber nicht mehr änderbar! Irgendeinen Kompromiss wirst Du jetzt finden müssen. Entweder Du bleibst zu Hause, Du gibst Dein Kind zu Deiner Tagesmutter oder Deine Eltern passen drauf auf!
Abtreibung kommt für Dich nicht in Frage so wie ich das verstanden habe!? Würde ich aber persönlich auch nicht machen.

Also: Red erstmal mit Deinen Eltern.
Es ist jetzt nunmal so passiert!!

Kenne das nur zu Gut!!
Hey...

wir leben so fast in der gleichen Situation nur Schämen musst du dich dafür nicht, den Schwanger zu sein ist etwas ganz ganz schönes!!!

Ich bin auch 19 Jahre alt und Arbeite zur Zeit bei der Bundeswehr als Soldat auf Zeit!! Habe allerdings auch eine Ausbildung zur Bürokauffrau in der Abendschule angefangen!!
Das kind soll allerdings genau dann kommen, wen ich in den Prüfungen bin

Mein Freund ist damals abgehauen als ich ihm sagte das Ich schwanger sei und er will auch mit dem Kind nichts zutun haben!!!

Ich weiß ja nicht wie der Vater dazu steht aber rede mit ihm inruhe darüber!!

Wenn Du nicht weiter weist kannst du zur Schwangerschaftsberatung gehen!!!

Ich war heute zum ersten mal da und die haben mir unheimlich geholfen mit Anträgen usw usw usw

Rede mit deinen ELtern Drüber und Überlege DIr was du machen willst den jetzt noch abtreiben jetzt wo das Herz schon schlägt???

Meine ELtern waren auch net grad begeistern haben mir aber geholfen eine Wohnung zu finden jetzt helfen sie mir beim Renovieren und beim Kinderzimmer darf ich schon garnet mehr mitreden weil sie es einrichten wollen!!!

Naja als alleinerziehende stehen dir viele türen offen...
Mietbeihilfe usw usw usw...

Ich kann dir nur raten zur schwangerschaftsberatung zugehen!!

Ich gehe nun auch noch in eine Sunnygruppe... Dort sind ganz viele junge werde mütter und Mütter dort hast du gesprächspartner usw

Denk gut nach nd wen du das KInd garnicht willst denk mal über eine Pflegefamilie oder Adoption nach, den das ist auch noch eine Altanative!!
Nimm DIr zeit und denk nach!!

LG

Gefällt mir
13. März 2008 um 16:17

Es gibt immer eine Lösung!
Auch wenn deine Eltern sich erstmal nicht freuen aber wenn dein Baby erstmal da ist werden sie sich freuen und dir Helfen!!!! Es gibt viele möglichkeiten für junge mütter wie dich. Geh zur Schwangerschaftsberatung, deine Ärztin wird dir sagen wo du dich hin wenden kannst! Wenn dein Bauch wächst, wächst auch die freude.
Es gibt so viele junge Frauen den es so geht!
LG Steffi 14Ssw

Gefällt mir
13. März 2008 um 18:30

Hallo
Gib dem Kind und dir eine Chance. Wenn das Kind einmal da ist, wirst du vor Freude platzen.
Abtreiben wäre das schlimmste was du tun könntest...nur um zu flüchten.

Lg,
Manuela

Gefällt mir
13. März 2008 um 21:28

Tips
Hallo, liebe schokobunny1,
eine Schwangefrschaft ist kein Grund sich zu schämen. Bei einer Schwangerschaft wächst neues Leben in Dir heran. Gib diesem Leben eine Chance, denn es ist Dein Kind. Auch wenn Du jetzt noch nichtz genau weißt wie alles werden soll, weil Du keinen Kontakt zu Deinem Ex-Freund mehr hast und eine schlechte Beziehung zu Deinen Eltern.
Abtreibung für einen anderen lohnt sich nicht. Denn es ist Dein Kind und damit Dein Innerstes. Deine Eltern haben keinen Grund über Dich enttäuscht zu sein. Es ist Dein Leben und wie Du es gestaltest ist Deine Entscheidung. Übringes manchmal geschieht bei Eltern erstaunliches.
Ich habe die Erfahrung gemacht, daß Eltern die erfahren haben, daß ihr Kind schwanger ist, erst ach und weh geschrieen haben. Das Blatt wendete sich um 180 Grad, als sie das Kind zum 1. Mal sahen. Ab da wafren sie die stölzesten Großeltern. Es ist also noch nicht aller Tage Abend. Mit 19 bist Du erwachsen, und brauchst Deinen Eltern keine Rechenschaft drüber ablegen, mit wem Du zusammen bist oder nicht bist und wer der Vater des Kindes ist.
Es würde auf der Praktikumsstelle keinen Sinn machen von der Schwangerschaft zu erzählen, denn bis das Kind geboren wird, vergeht noch ein bißchen Zeit.
Wäre für Dich ein Mutter-Kind-Haus eine Alternative? Bei manchen gi bt es dort eine Kinderbetreuung in der Zeit wo Du in der Berufsschule oder im Betrieb bist. Wenn Du keines kennst, ich habe von jedem Bundesland ein paar da, wenn Du Interesse dran hast, müßtest Du Dich einfach bei mir melden, auch wenn 'Du das Gefühl hast, bei Dir zuHause eskaliert es, wenn Du Deinen Eltern was von der Schwangerschaft erzählst.
Du kannst auch mal auf www.vor-abtreibung.de gehen auf den Botton Kontakt, wenn Du noch nach weiteren Perspektiven suchst, wie ein Leben mit Kind aussehen kann.
so sei ganz lieb gegrüßt von ahesssen

Gefällt mir
14. März 2008 um 0:06

Dein beitrag ist ja mal n witz,oder?
erst heulst du hier rum das du ungewollt im jungen alter schwanger geworden bist und dann nicht weißt was du tun sollst.

dann meckerst du über junge mütter die ihre babys den eltern überlassen damit sie ihre ausbildung etc. machen können...findest es dreist,du würdest lieber das kind zur adoption freigeben als es deinen eltern zu überlassen.

HALLO???sag mal gehts noch???so nen bockmist hab ich noch nie gehört.
ich wäre froh wenn ich eltern hätte wo ich mien kind mal für ein paar stunden lassen könnte um jobmäßig etwas auf die reihe zu kriegen. es muss ja ein gesundes mittelmaß geben und es gibt eltern,jawoll,die freuen sich wenn sie sich um das enkelkind kümmern dürfen,die sehen es nicht als ne dreiste abschiebung an wie du.

vom alter her hätte ich ja jetzt gesagtu bist erwachsen, wo liegt das problem das du Schwanger bist,kannst ja auch ausziehen etc...
aber von dem wa sich hier lese tuts mir nur leid um dein baby,denn du bist selber noch ein kind. oder eine verwöhnte göre die sich zu hause bedienen lässt und angst hat mami und papi zu enttäuschen. sorry.

aber mit 19 musste ich meinen eltern nicht meinen ex-freund etc. verheimlichen. da hab ich zu allem gestandne was ich tu und mir nichts mehr so vorschreiben lassen.

und nochmal sorry:
du hast 1x abgetrieben, pillenwechsel nicht vertragen,gummi ist 1 x gerissen undd ann der goldene schuss der saß...wow,da ist ja ne chance auf nen 6er im lotto höher nicht?
und du arme sopfer deiner FÄ die über dich gelacht hat...

weißt du, du solltest dich nicht für deine SS schämen sondern für deine aussagen wie zb. kind lieber zur adoption freigeben als den eltern überlassen...

das kann nichtd ein ernst sein und ich nehm es auch nicht ernst. duw eißt garnicht was du hier für nen kack sagst,liebes.

mich mögen jetzt viele steinigen wiel ich dich hier so hart kritisiere und anmache abe rich bin ganz ehrlich: ich finde dich so wie du dich hier gibst zum kotzen,wirklich zum kotzen.

ich ziehe vor müttern den hut die mit 18 ihr kind bekommen haben und dank familiärer unterstützung ausbildung trotz kind machen können.

dir ist nicht mehr zu helfen...sorry sorry sorry...aber mir fällt zud einen aussagen nichts mehr ein!

*anja*

Gefällt mir
14. März 2008 um 0:29

@aylooo:
danke der smiley geht : bien :

Gefällt mir
14. März 2008 um 1:14

ARGH..
Also bei sowas krieg ich echt n Anfall.. andere Leute (2 Menschen die sich lieben und das schon über Jahre hinweg!) versuchen ewig lang verzweifelt ein Kind zu bekommen.. und bei solchen Hohlbratzen funktioniert es trotz Pille und Kondom??? Also irgendwie leb ich doch in einer falschen Welt oder? Erzähl doch nicht solche Märchen.. wenn nur 2% von den ganzen "Pillenkindern" in Deutschland wirklich Pillenkinder wären, wäre die Pille das unzuverlässigste Verhütungsmittel auf der Welt. *kopfschüttel* Hm.. vielleicht sollte ich einfach die Pille wieder anfangen, mein Gehirn für ne Weile irgendwo kühl lagern und dann die Pille wie es mir gerade passt nehmen.. dann klappt es bestimmt mit dem Baby..
Sorry für die ein oder andere verbal Attacke.. aber sowas macht mich echt nur noch wütend!

Gefällt mir
14. März 2008 um 6:41

Unfallkinder???
...also ich bin sowas von entsetzt das heute
noch Kinder ungewollt gezeugt/geboren werden.

Ich finde, jedes Kind hat das Recht darauf
auf der Welt willkommen zu sein, von Anfang an.


Man sollte meinen, dass in Zeiten der Auf-
klärung über ungewollte Schwangerschaften und
des Risikos an AIDS oder Hepatitis zu erkranken
nicht mehr ungeschützt leichtfertig Sex
praktiziert wird.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers