Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ich muss mir was von der sehle reden

Ich muss mir was von der sehle reden

18. Oktober 2011 um 8:42

hallo
ich habe gestern von einer freundin erzählt bekommen das ihre cousine ein baby hat. es ist nun ca.5 wochen alt. ist sehr sehr früh geboren worden. wann genau kann ich euch jetzt leider nicht sagen. auf jeden fall war das baby 5 wochen im krankenhaus zum aufpepeln. jetzt ist sie seit samstag zuhause.
sie haben die erste nacht bei meiner freundin geschlafen da sie selbst weiter weg wohnen und sie kein auto hat.
sie hatte zum abholen keinen maxicosi dabei, den hab ich ihr geliehen. bei der arsch kälte hatte das baby keine söckchen und keine jacke an. nicht mal ne mütze!!!
sie war auf nix vorbereitet!
keine windeln nix!

als sie dann am sonntag von meiner freundin nach hause gefahren wurden, sind ihr fast die augen ausgefallen... die kleine hat nix anzuziehen, eine wiege war vorhanden aber nicht aufgebaut, es war kein milchpulver da, keine windeln, ja nicht mal eine decke für die wiege!
und jetzt das aller schärfste...
das baby ist wegen der extremen frühgeburt herzkrank. und in dem wohnzimmer wo das baby liegt, und schläft steht daneben der aschenbecher!!!! die wohnung sei total siffig, überall müll!

wir machen uns sehr große sorgen um das kleine. sie ist noch sehr schwach und schläft die meiste zeit des tages.
sie schläft 8 stunden am stück und trinkt pro malzeit nur ca.20g und das nur alle 8-10 stunden!!!!

man das baby muss doch dringend wieder in die klinik oder??? ich hab angst das es verhungert! sie hat kaum kraft zum trinken braucht für ein fläschchen schon fast ne dreiviertel stunde!

die mama dazu hat auch keine hebi.
meint ihr wir sollen mal bei einer hebi in ihrer nähe anrufen und fragen ob sie mal nach dem rechten schaut?
oder das jugendamt?? was sollen wir tun was meint ihr???

Mehr lesen

18. Oktober 2011 um 8:52


so auf alle fälle nicht lassen. irgendwas muss da geschehen. bitte ruf beim jugendamt an, schildere alles genau so wie hier. mach es dringend da das baby eben herzkrank ist.
meine güte wenn ich sowas lese könnt ich mich so aufregen.
lg alex 14+6

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2011 um 8:58

Also
ich werde jetzt noch mal mit meiner frundin telefonieren sie wollte gestern schon das jugendamt informieren hoffentlich hat sie es getahn!
die mutter der kleinen wollte gestern auch noch mal mit ihr zum arzt weil sie ja immer weniger trinkt ICH HAB SO ANGST UM DAS BABY!!! hoffentlich war sie beim arzt und er hat sie wieder ins kh geschickt. es ist so schlimm ich melde mich auf jeden fall wenn es was neues gibt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2011 um 9:01

Mach was.....
Hallo,

Gut das es noch Menschen gibt, die auf andere achten! Bitte nehm Kontakt mit ner Hebi od. dem Jugendamt auf. Mir scheint, als ist die Mutter recht hilflos und benötigt (hofft auf) Hilfe von außen!

Wenn Du es Dir zutraust, sprich mit deiner Freundin und versucht mit der Cousine zu sprechen und auf die Auffälligkeiten hinzuweisen. Wie gesagt, vielleicht wartet diese Mutter nur auf Unterstützung von außen, weil sie heillos überfordert ist!

Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2011 um 9:07

Naja
sie hat schon ne 4 jährige tochter... sie weis also auch was sie zutun hat und wie was geht... wir haben schon versucht mit ihr darüber zu sprechen und haben sie auch auf die dinge aufmerksam gemacht. aber sie will das nicht hören

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2011 um 9:15


hoffentlich unternimmt das jugendamt auch was. nicht das sie sich wieder rausreden, wäre auch nicht das erstemal. bleib da auf alle fälle dran.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2011 um 9:15

Ich
gaube ne hebamme anrufen macht kein sinn ich glaube die können ja nciht einfach da reinspazieren.
also wenn es wirklich so krass ist dann sollte aufjedenfall das jugendamt schnellstens nach dem rechten sehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2011 um 9:22


ich versteh wirklich nciht wie "sowas" (sorry aber ist ja so) kinder bekommen kann. unfair für die die keine bekommen können.
ich weis echt nciht wie man so ein klein wurm so vernachlässigen kann.
& mit den klamotten wie mütze und so müsste sie ja schon gehabt haben sonst hätte sie eigentlich ja garnciht aus dem KH gedurft. aber auf sowas kommt man doch eigentlich auch selber.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2011 um 9:37

Da blutet das mutterherz
Wenn ich so etwas höre werde ich

Bitte schau dass deine freundin die zustände beim ja meldet oder ruf selber an. Das geht ja gar nicht!!
Armes würmchen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2011 um 9:46

Ganz klar
Das ist ein Fall fürs Jugenendamt!!

Das arme kleine Würmchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2011 um 10:02

Jugendamt
Ruf am besten gleich das jugendamt an! Wir hatten mal nachbarn unter uns, das baby hat tag u nacht geschrien, aber am schreien hat man gemerkt, das da was nicht stimmt. Dazu kam das man, wenn wir auf unserem balkon waren gerochen haben, das unter uns jemand nen joint raucht! Ich wollte dann mal runter gehen und meine hilfe ambieten, aber mein mann
Hat gesagt ruf das ja an, die werden hilfe eh nicht annehmen sonst hätten sie sich schon eine besorgt! Hab dann angerufen ( bei uns macht das der allgm. Soziale dienst) und die sagten
Mir sie schicken jemanden vorbei. 1 tag später hab ich keine schreie mehr gehört, ob sie denen
Das baby gleich weggenommen haben weiss ich nicht, da ich das baby zuvor auch nie gesehen habe! Aber ich fühlte mich besser, weil ich wusste ich hab angerufen unf meine pflicht getan!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2011 um 10:37


Ruf auf jedenfall das JA den so krass das vielleicht klingt...sollte doch irgendwas passieren machst du dir auch vorwürfe wenn du nicht das JA gerufen hast!!!
Das arme würmchen muss in eine vernünftige umgebung!

BITTE BITTE TU WAS!!!

und das melde dich bitte!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2011 um 10:41

Also
meine freundin hat berichtet das sie heute noch mal bei ihr nach dem rechten sieht wenn sich die zustände nicht gebessert haben dann wird sie das jugendamt informieren. und beim arzt war die gestern auch und das baby hat 200g abgenommen! der arzt hat aber nicht darauf reagiert. naja hoffen wir mal das das jugendamt schnell eingreift

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2011 um 10:47


Oh Gott das arme Baby!!
Ruf das Jugendamt an, der Kleinen muss geholfen werden!
Hoffentlich tun die was. Bei meiner Oma im Haus (2 Aufgänge weiter) ist ein Kind verhungert, obwohl das JA da war. Es hieß dann das Kind ist bei der Oma.
Boah nee, was gibt es nur für Eltern???!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2011 um 11:32


das ist ja schrecklich... wie kann man nur so verantwortungslos sein... ich würde am liebsten jetzt schon alles aufbauen für unser baby weil ich so eine angst hab was zu vergessen...

die muss sich doch als mutter sorgen machen!!! wo sind denn da die muttergefühle und auch wenn sie kein geld hätte bekommt man meistens vom staat wenn man ansucht und ein "sozialfall" ist ein wäschpacket! Das muss ja echt nicht sein, oder? und wenn sie kein geld haben soll sie doch wenigstens stoffwindeln verwenden....

ich würde auch auf jedenfall das JA verständigen und schaun dass das baby ein chance auf ein leben hat, weil herzkrank und untergewichtig ist echt kritisch.

bei sowas bekomm ich immer eine gänsehaut... wie kann man nur so sein???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2011 um 13:08

Jugendamt
würd ich alarmieren . Es ist ja schrecklich für das kleine,ich hoffe es geht dem Baby gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2011 um 3:00

SOFORT Hebamme anrufen-SOFORT
die Mutter kann von der Geburt noch ein einziges Hormonchaos haben das so aussieht wie ihr Leben. Sie hat noch keine richtige Mutter-Kind-Bindung (Kaiserschnitt-Geburt???) Die meisten unerfahrenen Mütter ziehen dem Baby was sie selbst anhaben. (Mutter ohne Mütze und ohne Jacke gleich Baby ohne Mütze und ohne Jacke, und das ist für ein Baby zu kalt)
Jugendamt kennt sich mit Babies nicht so gut aus wie Hebammen. Mit Hebammen habe ich viel bessere Erfahrungen als mit dem Jugendamt. Obwohl ich so schwere Geburten hatte, dass die Geburten von Ärzten geleitet wurden.
So ein Baby kann sehr schnell verhungern. Das sieht schon nach verhungern aus, weil das Baby nicht schreit. Ein frühgeborenes ("vor" dem eigentlichen Geburtstermin) Baby braucht mehr Nahrung pro KG Körpergewicht als ein nicht zu früh geborenes Baby braucht. Es braucht HA-Frühgeborenennahrung aus der Apotheke bis es drei oder vier kg wiegt. Und Frühgeborenensauger auf dem Fläschchen, weil normale Sauger sind viel zu groß, die muss man in der Apotheke bestellen. Und die Flaschen müssen blitzblank sein (Spülmaschine plus Auskochen oder im ElektroBackofen 1 Stunde bei 150 C oder in der Mikrowelle in einem Flaschensterilisiergerät) Kann deine Freundin sich um ihre Cousine kümmern???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2011 um 9:36

Hey
ich weis nicht ob ihr mal aufs datum geschaut habt... mein beitrag ist schon etwas her.

also dem baby geht es gut die mutter ist mit ihr zum kinderarzt und dieser hat sie sofort wieder ins kh geschickt weil die kleine wieder abgenommen hat seit der abschluss untersuchung im kh. nun ja die kleine muss so weit ich weis bis morgen drin bleiben. der kinderarzt hat der mutti auch ne hebamme ans herz gelegt. die wird dann alle 2 tage vorbei kommen und gewicht kontrollieren. die wohnlichen situationen haben sich allerdings nicht wirklich gebessert. aber die hebamme bleibt am ball und fals sich nix ändert wird sie das jugendamt einschalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2011 um 17:00
In Antwort auf savium


das ist ja schrecklich... wie kann man nur so verantwortungslos sein... ich würde am liebsten jetzt schon alles aufbauen für unser baby weil ich so eine angst hab was zu vergessen...

die muss sich doch als mutter sorgen machen!!! wo sind denn da die muttergefühle und auch wenn sie kein geld hätte bekommt man meistens vom staat wenn man ansucht und ein "sozialfall" ist ein wäschpacket! Das muss ja echt nicht sein, oder? und wenn sie kein geld haben soll sie doch wenigstens stoffwindeln verwenden....

ich würde auch auf jedenfall das JA verständigen und schaun dass das baby ein chance auf ein leben hat, weil herzkrank und untergewichtig ist echt kritisch.

bei sowas bekomm ich immer eine gänsehaut... wie kann man nur so sein???

"Künstliche" Muttergefühle--OxytocinNasenspray
Oxytocin ist das Wehenhormon, das nach der Geburt die Mutter-Kind-Bindung erleichtert. Das gibt es beim Frauenarzt auf Rezept, und schaltet das Gehirn einer Frau auf "Babypflege" um. (Funktioniert auch bei Säugetieren, die ihr Jungtier nicht annehmen. ) Nach einem Kaiserschnitt gab es keine Oxytocin-Ausschüttung , und das Gehirn der Mutter ist nicht auf Babypflege und Mutter-Kind-Bindung eingestellt.
Wie krass Hormone auf die Psyche wirken, kann jede sagen, die Prämenstruelles Syndrom oder Leute mit Schilddrüsenstörungen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2011 um 10:25
In Antwort auf adara_12916237

"Künstliche" Muttergefühle--OxytocinNasenspray
Oxytocin ist das Wehenhormon, das nach der Geburt die Mutter-Kind-Bindung erleichtert. Das gibt es beim Frauenarzt auf Rezept, und schaltet das Gehirn einer Frau auf "Babypflege" um. (Funktioniert auch bei Säugetieren, die ihr Jungtier nicht annehmen. ) Nach einem Kaiserschnitt gab es keine Oxytocin-Ausschüttung , und das Gehirn der Mutter ist nicht auf Babypflege und Mutter-Kind-Bindung eingestellt.
Wie krass Hormone auf die Psyche wirken, kann jede sagen, die Prämenstruelles Syndrom oder Leute mit Schilddrüsenstörungen


interessant aber warum verabreicht man dann nach ks nicht gleich dieses hormon bis sich die mutter selbst ganz drauf eingestellt hat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2011 um 14:04
In Antwort auf savium


interessant aber warum verabreicht man dann nach ks nicht gleich dieses hormon bis sich die mutter selbst ganz drauf eingestellt hat?

Oxytocin Weil das noch der Psychiatrie zuordnet wird
Warum kriegen Kaiserschnittskinder keine gesunden Darmbakterien (Geburtskanalkinder holen sich ihre Darmbakterien im Geburtskanal)
Warum kriegen Kaiserschnittkinder kein Lotion mit gesunden Hautbakterien? Kaiserschnittkinder kriegen immer die Krankenhauskeime von selbst, nicht die von der Mutter.
Das Hormon bildet sich auch beim Stillen. Sogar beim "Stillen" ohne Milch. Aber es ist eben so: Kein Oxytocin, keine Muttergefühle. (Kein Östrogen, keine Pubertät, kein Verliebtsein in einen Mann. Antibabypille, kein natürliches Östrogen mehr da, Sexprobleme bei der Frau, kein echte Paarbindung. Nach Wechseljahren, kein Östrogen mehr, biologische Paarbindung löst sich, und Frauen lassen sich nach 20, 30 Ehejahren scheiden. Bei mir war das so, nehme Östrogenspritzen nach zu früher Postmenopause. Ehegefühle wieder in Ordnung.
Außerdem ist das Wissen um die psysische Wirkung erst seit zehn Jahren bekannt, und ich habe es jetzt in dem Buch Purves Biologie. Und das steht jetzt drin, weil ich dem Herausgeber darüber informiert habe.Bei dem hatte ich Vorlesungen. Wissen tue ich es aus Erfahrung, von der Erfahrung von Hebammen--das wurde vor zehn Jahren im Tierversuch überprüft. Jungfräuliche (um sicher zu sein,dass keine Trächtigkeit vorliegt) Ratten, Mäuse, Hunde, Katzen bekamen fremde Jungtiere und wurde mit Oxytocin-Nasenspray bemuttert, ohne nicht. Hundegirlies adoptieren mit Oxytocin ein Katzenbaby, und Rattengirlies ein Mausebaby. Freiwillige volljährige nichtschwangere Mädchen die noch nie schwanger waren, bemutterten ihre Babygeschwister.
!!!!Das Zeug müsste Pflicht für jede Pflegemutter sein!!! Weil die dann das Pflegekind wie ihr eigenes lieben würden. Oxitocin wird beim Stillen freigesetzt, geht in die Muttermilch über und wird vom Säugling über die Mundschleimhaut aufgenommen, worauf das Kind erhöhte Mutterbindung erlebt (Deswegen waren in früheren Zeiten die Amme/KInd Bindung stärker als die Mutter/Kind Bindung, weil die Adligen ihre Kind meist nicht gestillt noch selber versorgt haben und deswegen kaum eine Bindung zum Kind aufgebaut haben.
Eine erfolgte Mutter/Kind Bindung ist im Gehirn nicht mehr löschbar , die Bindung wird aber bei jedem Oxytocin immer stärker. Eine biologische Paarbindung auch nicht, deswegen diese extreme Liebeskummer. Auch Männer bilden Oxitocin, kurz nach einer Ejakulation. Dann kümmern die sich um ihre Frau ohne sexuelle Absichten.
Wohl deshalb Liebeslieder mit "Baby" im Amerikanischen.
Biologisch geht es so gegenseitige Mann/Frau Bindung und Frau/ Kind-Bindung. Keine direkte biologische Vater/Kind Bindung. Eine biologische Vater/Kind-Bindung tritt erst ein, wenn der Vater Oxytocin im Blut hat und Frau mit Baby sieht, in den Arm nimmt usw. Deswegen scheint es gut zu sein, wenn das Baby im ehelichen Schlafzimmer ist. Weil bei mir nach Geburten alles gerissen und oder geschnitten und genäht war und ewiger Wochenfluss war, habe ich meinem Mann Oxitocin gegeben, damit er keine Lust hat. Er hat gesagt, das hilft.
Oxytocin macht sexuell zufrieden.
Säugetierverhalten: Zwischen" Teenagern" und Elter(n) löst sich die Bindung auf der Seite der Teenager durch die Extremdosis Geschlechtshormonen die Teenager selber bilden. Die Jungen verlassen die Eltern.
Bei den Eltern nie, die Eltern verhindern das verlassen der Eltern. Erst wenn die Jungen stark genug sind, verlassen sie die Eltern. Durch den hohen Spiegel an Östrogenen in der Schwangerschaft wird die Bindung zu bereits geborenen Kindern geschwächt, damit die Neugeborenen eine neue Bindung aufbauen können. Die Mutter/Kind-Bindung verhindert Inzest mit den erwachsenen Kindern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2011 um 14:15
In Antwort auf adara_12916237

Oxytocin Weil das noch der Psychiatrie zuordnet wird
Warum kriegen Kaiserschnittskinder keine gesunden Darmbakterien (Geburtskanalkinder holen sich ihre Darmbakterien im Geburtskanal)
Warum kriegen Kaiserschnittkinder kein Lotion mit gesunden Hautbakterien? Kaiserschnittkinder kriegen immer die Krankenhauskeime von selbst, nicht die von der Mutter.
Das Hormon bildet sich auch beim Stillen. Sogar beim "Stillen" ohne Milch. Aber es ist eben so: Kein Oxytocin, keine Muttergefühle. (Kein Östrogen, keine Pubertät, kein Verliebtsein in einen Mann. Antibabypille, kein natürliches Östrogen mehr da, Sexprobleme bei der Frau, kein echte Paarbindung. Nach Wechseljahren, kein Östrogen mehr, biologische Paarbindung löst sich, und Frauen lassen sich nach 20, 30 Ehejahren scheiden. Bei mir war das so, nehme Östrogenspritzen nach zu früher Postmenopause. Ehegefühle wieder in Ordnung.
Außerdem ist das Wissen um die psysische Wirkung erst seit zehn Jahren bekannt, und ich habe es jetzt in dem Buch Purves Biologie. Und das steht jetzt drin, weil ich dem Herausgeber darüber informiert habe.Bei dem hatte ich Vorlesungen. Wissen tue ich es aus Erfahrung, von der Erfahrung von Hebammen--das wurde vor zehn Jahren im Tierversuch überprüft. Jungfräuliche (um sicher zu sein,dass keine Trächtigkeit vorliegt) Ratten, Mäuse, Hunde, Katzen bekamen fremde Jungtiere und wurde mit Oxytocin-Nasenspray bemuttert, ohne nicht. Hundegirlies adoptieren mit Oxytocin ein Katzenbaby, und Rattengirlies ein Mausebaby. Freiwillige volljährige nichtschwangere Mädchen die noch nie schwanger waren, bemutterten ihre Babygeschwister.
!!!!Das Zeug müsste Pflicht für jede Pflegemutter sein!!! Weil die dann das Pflegekind wie ihr eigenes lieben würden. Oxitocin wird beim Stillen freigesetzt, geht in die Muttermilch über und wird vom Säugling über die Mundschleimhaut aufgenommen, worauf das Kind erhöhte Mutterbindung erlebt (Deswegen waren in früheren Zeiten die Amme/KInd Bindung stärker als die Mutter/Kind Bindung, weil die Adligen ihre Kind meist nicht gestillt noch selber versorgt haben und deswegen kaum eine Bindung zum Kind aufgebaut haben.
Eine erfolgte Mutter/Kind Bindung ist im Gehirn nicht mehr löschbar , die Bindung wird aber bei jedem Oxytocin immer stärker. Eine biologische Paarbindung auch nicht, deswegen diese extreme Liebeskummer. Auch Männer bilden Oxitocin, kurz nach einer Ejakulation. Dann kümmern die sich um ihre Frau ohne sexuelle Absichten.
Wohl deshalb Liebeslieder mit "Baby" im Amerikanischen.
Biologisch geht es so gegenseitige Mann/Frau Bindung und Frau/ Kind-Bindung. Keine direkte biologische Vater/Kind Bindung. Eine biologische Vater/Kind-Bindung tritt erst ein, wenn der Vater Oxytocin im Blut hat und Frau mit Baby sieht, in den Arm nimmt usw. Deswegen scheint es gut zu sein, wenn das Baby im ehelichen Schlafzimmer ist. Weil bei mir nach Geburten alles gerissen und oder geschnitten und genäht war und ewiger Wochenfluss war, habe ich meinem Mann Oxitocin gegeben, damit er keine Lust hat. Er hat gesagt, das hilft.
Oxytocin macht sexuell zufrieden.
Säugetierverhalten: Zwischen" Teenagern" und Elter(n) löst sich die Bindung auf der Seite der Teenager durch die Extremdosis Geschlechtshormonen die Teenager selber bilden. Die Jungen verlassen die Eltern.
Bei den Eltern nie, die Eltern verhindern das verlassen der Eltern. Erst wenn die Jungen stark genug sind, verlassen sie die Eltern. Durch den hohen Spiegel an Östrogenen in der Schwangerschaft wird die Bindung zu bereits geborenen Kindern geschwächt, damit die Neugeborenen eine neue Bindung aufbauen können. Die Mutter/Kind-Bindung verhindert Inzest mit den erwachsenen Kindern.


wow ziemlich ernüchternd... aber wir kommt es dann das man schon eine bindung zum kind aufbaut wenn es noch im bauch ist? sorry ich höre das zum ersten mal und finde es sehr interessant... wäre garnicht schlecht wenn man es mehr in umlauf bringen würde....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2011 um 20:08
In Antwort auf adara_12916237

Oxytocin Weil das noch der Psychiatrie zuordnet wird
Warum kriegen Kaiserschnittskinder keine gesunden Darmbakterien (Geburtskanalkinder holen sich ihre Darmbakterien im Geburtskanal)
Warum kriegen Kaiserschnittkinder kein Lotion mit gesunden Hautbakterien? Kaiserschnittkinder kriegen immer die Krankenhauskeime von selbst, nicht die von der Mutter.
Das Hormon bildet sich auch beim Stillen. Sogar beim "Stillen" ohne Milch. Aber es ist eben so: Kein Oxytocin, keine Muttergefühle. (Kein Östrogen, keine Pubertät, kein Verliebtsein in einen Mann. Antibabypille, kein natürliches Östrogen mehr da, Sexprobleme bei der Frau, kein echte Paarbindung. Nach Wechseljahren, kein Östrogen mehr, biologische Paarbindung löst sich, und Frauen lassen sich nach 20, 30 Ehejahren scheiden. Bei mir war das so, nehme Östrogenspritzen nach zu früher Postmenopause. Ehegefühle wieder in Ordnung.
Außerdem ist das Wissen um die psysische Wirkung erst seit zehn Jahren bekannt, und ich habe es jetzt in dem Buch Purves Biologie. Und das steht jetzt drin, weil ich dem Herausgeber darüber informiert habe.Bei dem hatte ich Vorlesungen. Wissen tue ich es aus Erfahrung, von der Erfahrung von Hebammen--das wurde vor zehn Jahren im Tierversuch überprüft. Jungfräuliche (um sicher zu sein,dass keine Trächtigkeit vorliegt) Ratten, Mäuse, Hunde, Katzen bekamen fremde Jungtiere und wurde mit Oxytocin-Nasenspray bemuttert, ohne nicht. Hundegirlies adoptieren mit Oxytocin ein Katzenbaby, und Rattengirlies ein Mausebaby. Freiwillige volljährige nichtschwangere Mädchen die noch nie schwanger waren, bemutterten ihre Babygeschwister.
!!!!Das Zeug müsste Pflicht für jede Pflegemutter sein!!! Weil die dann das Pflegekind wie ihr eigenes lieben würden. Oxitocin wird beim Stillen freigesetzt, geht in die Muttermilch über und wird vom Säugling über die Mundschleimhaut aufgenommen, worauf das Kind erhöhte Mutterbindung erlebt (Deswegen waren in früheren Zeiten die Amme/KInd Bindung stärker als die Mutter/Kind Bindung, weil die Adligen ihre Kind meist nicht gestillt noch selber versorgt haben und deswegen kaum eine Bindung zum Kind aufgebaut haben.
Eine erfolgte Mutter/Kind Bindung ist im Gehirn nicht mehr löschbar , die Bindung wird aber bei jedem Oxytocin immer stärker. Eine biologische Paarbindung auch nicht, deswegen diese extreme Liebeskummer. Auch Männer bilden Oxitocin, kurz nach einer Ejakulation. Dann kümmern die sich um ihre Frau ohne sexuelle Absichten.
Wohl deshalb Liebeslieder mit "Baby" im Amerikanischen.
Biologisch geht es so gegenseitige Mann/Frau Bindung und Frau/ Kind-Bindung. Keine direkte biologische Vater/Kind Bindung. Eine biologische Vater/Kind-Bindung tritt erst ein, wenn der Vater Oxytocin im Blut hat und Frau mit Baby sieht, in den Arm nimmt usw. Deswegen scheint es gut zu sein, wenn das Baby im ehelichen Schlafzimmer ist. Weil bei mir nach Geburten alles gerissen und oder geschnitten und genäht war und ewiger Wochenfluss war, habe ich meinem Mann Oxitocin gegeben, damit er keine Lust hat. Er hat gesagt, das hilft.
Oxytocin macht sexuell zufrieden.
Säugetierverhalten: Zwischen" Teenagern" und Elter(n) löst sich die Bindung auf der Seite der Teenager durch die Extremdosis Geschlechtshormonen die Teenager selber bilden. Die Jungen verlassen die Eltern.
Bei den Eltern nie, die Eltern verhindern das verlassen der Eltern. Erst wenn die Jungen stark genug sind, verlassen sie die Eltern. Durch den hohen Spiegel an Östrogenen in der Schwangerschaft wird die Bindung zu bereits geborenen Kindern geschwächt, damit die Neugeborenen eine neue Bindung aufbauen können. Die Mutter/Kind-Bindung verhindert Inzest mit den erwachsenen Kindern.

Wow
du kennst dch aber gut aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
gibts hier schon august mamis?
Von: gdanig
neu
9. Dezember 2014 um 19:42
Noch mehr Inspiration?
pinterest