Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Ich möchte ein kind

3. März 2008 um 15:11 Letzte Antwort: 4. März 2008 um 13:58

hallo,

ich möchte euch mein problem schildern und bitte euch, mich NICHT gleich zu verurteilen. bitte!!! es fällt mir schon schwer genug, es überhaupt jemanden zu erzählen.

ich fange einfach mal von ganz vorne an. mein freund und ich sind jetzt seit 5 jahren ein paar und leben seit 3 jahren zusammen. wir führen eine glückliche beziehung und haben ab und zu kleinere streitigkeiten zum thema haushalt. nichts schlimmes, einfach nur kleine unstimmigkeiten wer den müll rausbringt oder die spülmaschine ausräumt. kennt wahrscheinlich jedes Paar! am anfang unserer beziehung haben wir natürlich auch über familienplanung gesprochen. vor fünf jahren war ich 22 und mein freund 31, da konnten wir uns beide noch keine kinder vorstellen, ich habe ihm aber auch gesagt, dass ich mir in einigen jahren schon kinder wünsche. seit ca. einem halben jahr habe ich das gefühl, das es bei mir jetzt soweit wäre. da wir immer ehrlich sind, habe ich nach ein paar wochen auch mit meinem freund darüber gesprochen. er könnte sich jetzt zwar schon kinder vorstellen, möchte es aber jetzt noch nicht darauf anlegen. da wir gerade ein haus planen und auf der suche nach dem geeigneten grundstück sind, meinte er, man könne wenn das haus steht ja mit dem üben anfangen. vorher möchte er eigentlich kein kind und es wäre ja auch nicht mehr allzu lange. gut. hört sich vernünftig an. erst einmal bauen, umziehen, einrichten und dann ein kind. das war für mich auch völlig in ordnung und mein kinderwunsch hatte sich beruhigt.
nun haben wir letzte woche ein grundstück gefunden und unser haus wird, wenn alles gut geht, ende august bezugsfertig sein. und eigentlich wollten wir dann ja unsere familienplanung in angriff nehmen.
soweit habe ich auch noch kein problem. aber heute habe ich erfahren, dass meine chefin zum ende des monats geht und ihre stelle gestrichen wird. da ich ihre sekretärin bin, fällt wohl auch meine stelle weg. und nun dachte ich ich könnte ja mal schwanger werden!!! gute idee, oder??? wir haben ja eh ein kind geplant und ob nun etwas früher und mit etwas baustress ist doch nicht soooo schlimm. nun weiß ich aber nicht, wie ich es meinem freund beibringen soll. er möchte erst bauen und dann und ich war ja auch die ganze zeit seiner meinung und nun? es wird ihn nicht überzeugen, wenn ich ihm sage, dass ich arbeitslos werde.
also, hier nun meine frage: wie werde ich am besten schwanger, ohne das mein freund dies mitbekommt??

liebe grüße annii

und bitte verurteilt mich nicht, ihr kennt ihn nicht. er muss manchmal zu seinem glück gezwungen werden und jünger wird er auch nicht!

Mehr lesen

3. März 2008 um 15:14

Will dich nich verurteilen....
aber lass es!
das geht garnich.
damit wirst du auch nich glücklich!
versuch ihn zu überzeugen,ansonsten...bis august isses ja nun auch keine ewigkeit mehr!

Gefällt mir

3. März 2008 um 15:22

Ich will dich auch nicht verurteilen
Aaaaber, wie willst du ihm das erklären, wenn es wirklich passiert?! Gibt das dann nicht eine große Krise?!

Könnt ihr euch das Haus noch leisten, wenn du jetzt arbeitslos wirst?! Sprich vielleicht erstmal darüber mit ihm!

Ich glaube, er wäre schon schwer enttäuscht, wenn du einfach so ohne Rücksprache schwanger wirst, aber noch schlimmer wäre es, wenn du schwanger wirst mit dem Wissen, dass du arbeitslos wirst.... oder?!

Na vielleicht klappt es aber auch nicht sofort und du wirst erst im August schwanger, wenn das Haus steht und er bereit wäre?!

Viel Glück...

Gefällt mir

3. März 2008 um 15:25

Oh man!
so ähnlich ging es mir auch mal ich hatte die selben gedanken wie du! aber ich kann dir auch nur davon abraten, die beziehung kann sonst echt den bach runter gehen! und ich glaube nicht das du des willst!
warte noch ein bisschen du wirst es dann auch nicht bereuen!ich wünsch dir noch alles gut und weiter hin viel glück bein hausbau und und und

LG Backchen
PS:wenn du es wirklich darauf anlegen wolltest, ich glaub dann weis jede frau wie man es anstellt, lass dein phantasie freiem lauf byyyy

Gefällt mir

3. März 2008 um 15:57

Oh je, oh je
Also, wenn ich dir eins sagen kann, dann lass es mit dem "unterschieben" eines Babys. Ich habs zwar noch nie gemacht (und werde dies auch nie tun, obwohl ich mir selbst so sehr ein Baby wünsche!!), aber denke mal daran, wenn das rauskommt? Was passiert dann?? Das ist ein wahnsinniger Vertrauensbruch!
Und so wie man bei dir heraushört, können du und dein Freund doch über alles reden. Erkläre ihm (wenn er es noch nicht weiß), was auf der Arbeit los ist und frage ihn, wie er nun zu einem Kind steht.
Wie sieht es denn dann aus mit dem finanziellen? Ich mein, wenn schon deine Kohle fehlt für das Haus zu bezahlen und dann kommen noch Kosten wegen des Kindes dazu, könnt ihr euch das leisten (geht mich zwar nix an, ist nur ein Denkanstoß an dich)
Lg Roci

Gefällt mir

3. März 2008 um 16:14

Liebe Annii,
ich verstehe Dich wirklich gut!
Mein Freund und ich sind seit fast 8 Jahren ein paar.
Wie verhütet Ihr denn? Pille?
Nun, ich nehme die Pille seit 3 Jahren nicht mehr. Seit Ende letzten Jahres benutzen wir keine Kondome mehr, allerdings will mein Freund auch noch kein Kind und "passt auf". Ich muss dazu sagen, dass aufgrund einiger Schicksalsschläge der GV auch nicht sonderlich häufig vorkommt.
Was ich damit sagen will, sollte ich trotzdem schwanger werden, kann mein Freund nicht von unterschieben reden.
Naja, ich bin bis dato auch nicht schwanger.
Aber ich verstehe Dich so gut!! Ich bin daheim auch mit meinem Latein am Ende...
Gruß

Gefällt mir

3. März 2008 um 19:49

Sei vernünftig!
Du ziehst so einen Vertrauensbruch in Erwägung,wegen lächerlichen 6 Monaten???Das ist sowas von daneben.Mir scheint,als könntest du vor lauter Kinderwunsch nicht mehr klar denken.Es geht hier um eine KIND! das solltes einvernehmlich entstehen!Wie willst du ihm deine SS erklären? Pillenkind? Keine Fehler gemacht und trotzdem ss? Ich denke nicht,dass er dir das glauben wird,zumal er weiß,dass du dir ein Kind wünscht und er wird WAHNSINNIG enttäuscht von dir sein,dass du nicht mal fähig warst,mit ihm darüber zu reden.Was willst du deinem Kind mal sagen? Ich hab dich Papa untergeschoben,weil er eigentlich noch nicht wollte? Ganz toll...
Du hast genau 2 Möglichkeiten.Entweder du redest mit deinem Freund,erklärst ihm,dass du wahrscheinlich deinen Job verlieren wirst und es dann gleich günstig wäre,den Kinderwunsch vorzuziehen (womit ich dir ja sogar recht gebe),schließlich kommt das Kind erst nachdem ihr euer Haus schon bezogen habt.Wenn du Glück hast sieht er es genauso und sagt ja ----->
oder du musst bis August warten,was ich dir dann auch raten würde!6 Monate sind nicht mehr lange und du solltest nicht das Risiko eingehen,als alleinerziehende Mutter zu enden,was ich seinerseits verstehen würde.

Gefällt mir

4. März 2008 um 13:58

Also,
ich finde dein Verhalten unmöglich. Wie würdest du dich denn an seiner Stelle fühlen?? Ich weiß, mann kann sich nicht in seine Lage versetzen, aber möchtest du, dass er dein Vertrauen sooooo ausnutzt? Seine Argumentation ist doch vernünftig! Möchtest oder glaubst du, du könnstest mit einem runden Babybäuchlein einen Umzug schaffen??? Dauermüde und gereizt? Hast du dir das mal überlegt??
Ich finde, du solltest es dir noch einmal gut überlegen und deinen Partner nicht hintergehen!!!

Gefällt mir